Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lange tut es weh...

Wie lange tut es weh...

18. Januar 2009 um 14:04


Hallo,

bei mir ist die Trennung nun 4 Monate her..Wir waren zwei Jahre zusammen..Und obwohl mein Verstand von Anfang an wußte, dass es gut sein kann, dass unsere Beziehung nicht für immer hält (Altersunterschied usw..), sind meine Gefühle und Gedanken immer noch stärker..Ich möchte so gerne wissen, wie es ihm geht und was er tut..Aber da er so weit ich weiß, wieder eine Freundin hat, hab ich Angst mich zu melden und Angst davor, dass es mir hinterher wieder schlechter geht..Immer wieder denke ich an bestimmte Situationen, in der er mich verletzt hat, an die Gespräche nach der Trennung..Ärgere mich darüber, dass ich dies und das nicht gesagt habe, was ich erst mit der Zeit für mich herausgefunden habe und dann denke, ob sich Dinge nochmal ändern könnte, wenn ich ihm manches noch erklären könnte...Möchte ihn in guter Erinnerung haben und bin doch noch verletzt..Möchte wissen, ob er mich in guter Erinnerung hat oder mehr an die Streitigkeiten denkt..Möchte ihm die Hand reichen, und kann es dennoch (noch..) nicht..Warum muß die Liebe so oft im Streit enden..? Und doch hoffe ich ja, dass er nicht nur negativ an mich denkt.. Er sagte oft zu mir, ich werde für ihn immer etwas besonderes sein, da ich seine erste Freundin war und das glaube ich ihm auch..
Auch - sorry wenn das jetzt nicht unbedingt hier hin gehört- beim Solosex denke ich noch an ihn..Er war so hübsch, vom Äußeren her auf jeden Fall mein Traummann..Ich denke dann immer an heiße Momente mit ihm, dabei würde ich diese Bilder so gerne duch Bilder mit einem anderen- udn wenn es nur ein fiktiver Mann ist- ersetzen..Aber diese Bilder haben derzeit noch die Übermacht..Wann hören diese Grübelein auf..Ich möchte endlich nur zur Ruhe kommen...

LG
Babyshamble

Mehr lesen

18. Januar 2009 um 18:26

Das entscheidest du selbst
ich hatte doch deinen bericht vorhin gelesen und was geschrieben nur mein pc ist abgestürtzt.
also deine geschichte ist meiner fast gleich. ich war auch seine erste und mit mir hat er auch quasi erlebt wie das so ist also eine beziehung zu führen und alles andere. er hatte sich vorher nie für mädels interessiert.
wie lange es weh tut entscheidet man fats selber. es gibt leute die zerbrechen sich monate lang immer noch den kopf und es gibt andere leute die weiter leben. ich war nach dieser trennung noch nie so "frisch" wie jetzt. ich meine damit das ich mich lange nicht mehr so gefühlt habe das ich wirklich lebe. habe mir viel verbieten und gefallen lassen doch das ist jetzt anders, klar es tut manchmal immer noch weh und auch ich denke nach doch mein verstand sagt mir hey der ist es nicht wert und er ist nicht der letzte. keine ahnung es kommt mir so vor als hätte ich einen selbstfindungstrip hinter mir. ^^
ich frage mich auch oft wieso liebe zum schluss so enden muss. dazu sage ich nur am anfang liebt man sich um zu schluss hasst man sich. krass gesagt aber die liebe ist eine sache für sich die niemand wirklich versteht.
ganz erhlich? klingt doof aber ich würde mich nicht bei ihm melden. denn dir gehts doch in wirklichkeit ganz gut ohne ihn das soll er denken.
schreib dir doch vielleicht mal andere positive dinge in deinem leben auf die mit ihm nichts zu tun haben und pass mal auf wieviele das aufeinmal sind.
man ist am anfang nämlich der meinung ohne partner gibt es nichts anderes mehr dabei gibt es noch so viele tolle sachen die viel besser gehen.
glaub mal das klingt auch doof aber ich war vor einer woche zum ersten mal so richtig mit den mädels und zwie kumpels feiern und das auch sehr lange.
ich hatte noch nie so viel spaß gehabt und das ohne ihn. ich habe so viel getanzt. als ich einmal mit dem war hätte ichs mir auch schenken können.
genieße deine zeit und mache alles was dir spaß macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 19:07

Es ist gut, dass du dir vor Augen führst,
dass nicht alles gold war was glänzt. oder anders ausgedrückt bei den Rosen standen auch Dornen. Ich denke, jeder der halbwegs gefühlsmäßig gesund denkt , wird eine zweijährige Beziehung nicht vergessen. Oft sind Partner nur ein Stück Wegbegleiter, wir lernen an ihnen und sie an uns. Sie gehören zu unserem Weg, der immer weiter führt. Er war dir auch Lehrer, wie jeder Partner. Das nimmt dir nicht den Schmerz der Trennung, aber es kann dir eine andere Sichtweise eröffnen. Und noch etwas , du kannst ihm alles sagen bzw. schreiben, schreib es für dich nieder, dann bist du es los. Mir ging es mal ähnlich. Ich habe 40 Seiten Brief verfasst, habe mir unter Tränen alles von der Seele geschrieben. Diesen Brief wollte ich ursprünglich an Mann bringen, was leider nicht möglich war. Nach Jahren habe ich diesen Brief bei einem Umzug wieder gefunden und konnte zum Teil dann doch auch wieder lachen und feststellen, dass das Leben weiterging und ich mich weiter entwickelt habe. Lass ihn los, als eine Erfahrung, die die machten wolltest oder mußtest.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 20:11
In Antwort auf melike13

Es ist gut, dass du dir vor Augen führst,
dass nicht alles gold war was glänzt. oder anders ausgedrückt bei den Rosen standen auch Dornen. Ich denke, jeder der halbwegs gefühlsmäßig gesund denkt , wird eine zweijährige Beziehung nicht vergessen. Oft sind Partner nur ein Stück Wegbegleiter, wir lernen an ihnen und sie an uns. Sie gehören zu unserem Weg, der immer weiter führt. Er war dir auch Lehrer, wie jeder Partner. Das nimmt dir nicht den Schmerz der Trennung, aber es kann dir eine andere Sichtweise eröffnen. Und noch etwas , du kannst ihm alles sagen bzw. schreiben, schreib es für dich nieder, dann bist du es los. Mir ging es mal ähnlich. Ich habe 40 Seiten Brief verfasst, habe mir unter Tränen alles von der Seele geschrieben. Diesen Brief wollte ich ursprünglich an Mann bringen, was leider nicht möglich war. Nach Jahren habe ich diesen Brief bei einem Umzug wieder gefunden und konnte zum Teil dann doch auch wieder lachen und feststellen, dass das Leben weiterging und ich mich weiter entwickelt habe. Lass ihn los, als eine Erfahrung, die die machten wolltest oder mußtest.
Gruß Melike

Hallo melike
danke für deine nachricht. Das mit dem aufschreiben sollte ich mal probieren, aber abschicken? Man hört und liest doch immer man soll es nicht tun..manchmal denke ich, ich würde mich besser fühlen, wenn ich ihm all das was mich noch beschäftigt mitteilen würde, auch wenn er es vielleicht nicht alles versteht..Aber dann denke ich mir, warum soll ich ihn wissen lassen, dass ich immer noch leide, während er sein Leben genießt, wahrscheinlich mit ner neuen Frau..Ihn wird es vielleicht gar nicht mehr interessieren..Was meinst Du? Oder ihr? Es geht ja auch nicht mehr ums Zurück wollen, nur darum bestimmte Dinge noch zu sagen..Andererseits gibt es wohl immer irgendwelche Dinge die man noch sagen will, das ist wohl bei den meisten Trennungen so oder? Vielleicht sollte man es einfach gut sein lassen und versuchen es mit sich selbst auszumachen, aber es quält mich noch so viel..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 21:16
In Antwort auf babyshamble8

Hallo melike
danke für deine nachricht. Das mit dem aufschreiben sollte ich mal probieren, aber abschicken? Man hört und liest doch immer man soll es nicht tun..manchmal denke ich, ich würde mich besser fühlen, wenn ich ihm all das was mich noch beschäftigt mitteilen würde, auch wenn er es vielleicht nicht alles versteht..Aber dann denke ich mir, warum soll ich ihn wissen lassen, dass ich immer noch leide, während er sein Leben genießt, wahrscheinlich mit ner neuen Frau..Ihn wird es vielleicht gar nicht mehr interessieren..Was meinst Du? Oder ihr? Es geht ja auch nicht mehr ums Zurück wollen, nur darum bestimmte Dinge noch zu sagen..Andererseits gibt es wohl immer irgendwelche Dinge die man noch sagen will, das ist wohl bei den meisten Trennungen so oder? Vielleicht sollte man es einfach gut sein lassen und versuchen es mit sich selbst auszumachen, aber es quält mich noch so viel..

Schreib es nieder,
auch Gedanken kommen an. Will nicht um jeden Preis verstanden werden. Schau, dass es für dich gut weitergeht. Manchmal ist es
einfach zu anstrengend dem anderen die Gefühlswelt zu erklären und doch nicht verstanden zu werden. Lass es los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest