Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lange trauern...

Wie lange trauern...

26. November 2004 um 13:18

wie lange habt ihr getrauert als ihr verlassen wurdet nach einer beziehung zwischen 2-5 jahren? kurze zeit lange zeit? was ist normal----? was ist nicht mehr normal?

wäre um eine antwort dankbar

gruss lin

Mehr lesen

26. November 2004 um 13:34

Es geht um...
...meine freundin, sie war 5 jahre mit ihrem ex zusammen und sie trauert ihm nun schon 2 1/2 Jahre nach... sie findests selber nicht mehr normal was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 13:37
In Antwort auf lindaria

Es geht um...
...meine freundin, sie war 5 jahre mit ihrem ex zusammen und sie trauert ihm nun schon 2 1/2 Jahre nach... sie findests selber nicht mehr normal was meint ihr?

Ich denke
das kann man nicht verallgemeinern. Ich kenne Leute die 5 Jahre gebraucht haben bis sie alles verarbeitet hatten. Wenn sie es selbst nicht mehr normal findet, dann sollte sie professionelle Hilfe holen.

lg monn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 15:53

Es kommt drauf an
ich habe mich jetzt nach 10 jahren von meinem freund getrennt, weil er mich mit einer anderen betrügt. ich habe sehr, sehr dolle gelitten. wir wohnen noch die nächsten 3 wochen zusammen, weil ich ab da ein eigene wohnung habe. momentan hasse ich ihn dafür, das er mich 3 monate hat leiden lassen. ich brauche den abstand zu ihm, erst dann kann ich wirklich anfangen alles zu verarbeiten. ich denke, man sollte so lange trauern, wie es für einen in ordnung ist. aber man sollte sich nicht dabei verlieren. es geht auch ohne ihn weiter... und das leben ist nicht nur auf diesen einen partner ausgerichtet. ich habe ehrlich gesagt keine lust, ewig im stillem kämmerlein zu sitzen und zu trauern. ich lebe nur einmal und niemand gibt mir diese zeit wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 16:35

An michi
hmmm... ich weiss nicht, sie ist eigentlich ein lustiger mensch. sie hat ein paar männer kennengelernt die an ihr interessiert sind. aber jedesmal kommt der spruch... "er ist nicht so wie mein ex"... "da war alles besser!"
ihr ex kommt sicherlich nicht zurück das weiss ich der lebt glücklich mit seiner neuen freundin zusammen.

was macht sie den falsch... ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich ihr raten soll!

gruss lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 16:55

?
die wichtigste frage lautet wie lange brauchst DU?

niemand kann DIR auch nur annähernd ein leidens- oder esgehtmirwiedergutbarometer sein.

die allerwichtigste frage lautet, wie lange brauchst oder willst DU..

alles liebe beatrix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 17:09
In Antwort auf mave_12141865

?
die wichtigste frage lautet wie lange brauchst DU?

niemand kann DIR auch nur annähernd ein leidens- oder esgehtmirwiedergutbarometer sein.

die allerwichtigste frage lautet, wie lange brauchst oder willst DU..

alles liebe beatrix

Es..
geht da nicht um mich..... aber ich stelle mir gerade die frage, warum sie es wollen sollte... ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 17:37
In Antwort auf lindaria

Es geht um...
...meine freundin, sie war 5 jahre mit ihrem ex zusammen und sie trauert ihm nun schon 2 1/2 Jahre nach... sie findests selber nicht mehr normal was meint ihr?

Wenn
Deine Freundin immer noch trauert, d.h. ihren Ex-Freund nicht loslassen kann, dann versucht sie, schmerzhafte Gefühle zu vermeiden. Erst wenn sie bereit ist, diese Gefühle zuzulassen und sich mit ihnen auseinander zu setzen, werden sie sich auflösen. Du kannst versuchen, Deiner Freundin eins klar zu machen: solange sie an ihrem Ex festklammert, kann sie sich nicht entwickeln, denn sie wird immer Angst vor dem nächsten Schritt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2004 um 1:27
In Antwort auf lindaria

An michi
hmmm... ich weiss nicht, sie ist eigentlich ein lustiger mensch. sie hat ein paar männer kennengelernt die an ihr interessiert sind. aber jedesmal kommt der spruch... "er ist nicht so wie mein ex"... "da war alles besser!"
ihr ex kommt sicherlich nicht zurück das weiss ich der lebt glücklich mit seiner neuen freundin zusammen.

was macht sie den falsch... ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich ihr raten soll!

gruss lin

Wie ein Hamster im Laufrad
Wenn Deine Freundin nicht loslassen möchte oder kann,und immer wieder vergleicht,kannst Du ihr nichts raten.
Da muss sie selbst drauf kommen,dass sie sich damit keinen Gefallen tut und sie das nicht weiterbringen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2004 um 1:30
In Antwort auf lindaria

Es geht um...
...meine freundin, sie war 5 jahre mit ihrem ex zusammen und sie trauert ihm nun schon 2 1/2 Jahre nach... sie findests selber nicht mehr normal was meint ihr?

Normal ist relativ,
wenn sie einen Kult draus macht, kann man ihr nur schwer helfen.
Wenn sie das so weitermachen will oder wird, und nicht bereit ist,mal einen Schnitt zu machen und -stopp,das war jetzt genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2004 um 22:48

Bei mir war`s so:
nachdem ich mich nach meinem Freund getrennt hatte, mit dem ich 2 Jahre zusammen war, habe ich genau 1 Jahr gebraucht um den Verlust zu verarbeiten. Davor war ich mit jemandem, 7 Monate zusammen und habe etwa 2-4 Monate gebraucht um ihn zu vergessen. Eine Freundin sagte mal zu mir, dass sie gelesen hätte das es die Hälfte der Zeit dauern würde wie lange man zusammen auch gewesen war. Das kann man natürlich nicht paschalisieren. Bei mir hat es aber komischerweise immer zugetroffen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass jemand nach einer 20-jährigen Beziehung 10 Jahre lang trauert. Es kommt halt darauf an, wann man jemand Neuen kennenlernt. Dadurch verkürzt sich das ganze natürlich. Es kommt auch darauf an, ob man schon eine gemeinsame Zukunft bereits geplant hat (Heirat? Kinder?) und wieviele Erinnerungen miteinander teilt, die einem immer wieder ins Gedächnis gerufen werden. Was für einen Einfluss die Freunde auf den Trauernden haben. Ist man bei ihr? Bestärkt man sie? Ohne die Hilfe von meiner Freundin würde ich glaube ich doppelt so lange trauern.

Gruss,
Isabelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2004 um 8:26

Ihr habt recht
ich werde meiner freundin sagen das sie es entlich zulassen soll ihn zu hassen... schliesslich hat er sie auch betrogen und belogen.... sie hat ihn immer in schutz genommen. sie meint auch seine neue freundin sei viel hübscher als sie...u.s.w. was garnicht stimmt, sie ist einfach nur anderst. ihr habt recht nur SIE allein kan sich selbst halfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2004 um 10:39

Ich hab mal gelesen
diese *trauerphase* dauert ca. die hälfte der zeit, die man zusammen war.
kommt natürlich auf die intensität einer beziehung an.

h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2004 um 12:34

Hab mal gelesen ...
... dass man für jedes Jahr je ein Monat braucht um sich von der alten Beziehung loszulösen, also für 4 Jahre = 4 Monate! Es kommt glaub ich wirklich darauf an, ob die Beziehung schon lange nicht mehr so gelaufen ist, wie sie hätte laufen sollen, dass man sich einfach schon selber auf ein Ende eingestellt hat, oder ob das Ende total überraschend gekommen ist für einen, man total geschockt ist, weil man das nicht erwartet hätte!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2004 um 13:43

Die Zeit..
des trauerns ist individuell.
Es gibt da keine Normwerte für und das ist auch gut so. Jeder von uns erlebt und verarbeitet anders.
Ich habe ca. ein Jahr gebraucht und diese Zeit war schmerzhaft, aber auch sehr wertvoll für mich. Dazu gehörte u.a auch, dass ich lernte meine Leben neu zu ordnen und zu leben.

Gruß Sonnenblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram