Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wie lange sollte Frau einen Mann nachlaufen?

Letzte Nachricht: 25. August 2008 um 12:36
A
arwen_12763989
23.08.08 um 19:05

Jaja, ich weiss - gar nicht!

Ich kämpfe um ihn!
Aber bloss - wie stell ich das an ohne ins Geschmacklose zu geraten.

Wir hatten fast 2 Wochen was am laufen (ohne Sex) kennen uns jedoch schon Jahre. Dann ist es ihm, nachdem er mir sagte "Ich liebe dich" urplötzlich anders geworden.
Gut, jetzt könnt man sagen "so ein Scheisskerl".
Aber er hat in aller Form versichert dass er nicht gespielt hat und es ihm ernst war, nur ich solle etwas Gedult mir ihm haben blablabla

Da er sehr weit weg wohnt schreiben wir uns 4x die Woche und telefonieren ab und an. Es wird aber nie mehr von Liebe geredet nur allgemeine Sachen.

Das ist jetzt fast 2 Monate her. Sagt mir wie erobere ich ihn, wie sage, zeige, schreibe ich ihm dass er merkt dass ich ihm wichtig bin? Will ihn nicht verlieren und ich schreibe ihm sehr offen, er mir sehr zurückhaltent.
Schicke ihm Briefe und Karten, liebe ihn, will ihn zurück gewinnen (vorausgesetzt er möchte das). Wie kann ich ihn bezirzen, wie unterstützen und was tun um ihn zu mir zu bekommen?

Mehr lesen

E
ezra_12702785
23.08.08 um 19:21

Nachlaufen?
Ein blödes Wort. Ist es denn so schlimm, wenn man bei jemandem, nicht direkt aufgibt? Zumal, wenn es nie ein eindeutiges nein gegeben hat? Also ich finde nicht! Natürlich hat alles Grenzen, aber wo die liegen, kann wohl jeder nur für sich selber entscheiden. Mann/Frau will ja nicht zum/zur Stalkerin werden und den anderen nerven. Man will Klarheit und die Gewissheit alles getan zu haben, bevor man aufgibt.

Gefällt mir

A
alte_12534643
23.08.08 um 20:09

Gar nichts tun,
scheint mir nach deinen liebevollen Aktionen das Beste zu sein. Und worum willst du denn kämpfen? Das er dich liebt? Das funktioniert nicht. Kann sein, er hat Angst vor der eigenen Courage und meldet sich deshalb nicht.

Nun hat er dir gesagt, er bräuchte Zeit. Nun gut, lass ihm die Zeit UND tue garnichts. Keine leiben Briefe, keine Telefonate, keine SMS und keine Postkarten. Soll er doch denken was er will. Sollte er von dir nix mehr wissen wollen, wirst du ihn so oder so "verlieren".

Naja, ein Mensch ist eben kein Pokal den man irgendwo gewinnt und vom bezirzen halt ich garnichts. Entweder da ist Liebe oder da ist eben keine Liebe und zwei Monate ohne Nachricht seinerseits ist nicht so superkurz.

Lass ihn ihn in Ruhem, deine hinterherlauferei, so wird er das empfinden, hilft dir nicht weiter. Daran haben sich schon Legionen von Frauen abgearbeitet. Verwende die so frei gewordene Zeit um die selbst Gutes zu tun.

Viel Glück

1 -Gefällt mir

R
raelyn_12073177
23.08.08 um 20:28

Hmmm...
Ich kenne deine Situation zu gut.
Immer und immer wieder habe ich mir die Frage gestellt, wie viel ich geben will, ohne mich selbst aufzugeben.
Ich finde, spätestens da ist die Grenze.

Du hast dir Mühe gegeben, dich ins Zeug gelegt und ihm deutlich gezeigt, dass du mit ihm zusammensein willst.
Mehr kannst du nicht tun, ohne dass es bei ihm verzweifelt rüberkommt.
Gib ihm die Zeit die er nötig hat.
Jetzt kann er über alles nachdenken, auch über deine Briefe, Karten...

Es ist aber auch so, man kann keinen Menschen besitzen.
Und es ist falsch zu manipulieren und zu sehr zu kämpfen.
Kämpfen, interpretiere ich in der Liebe als eine Art geben.
Dem anderen zu zeigen, was man fühlt, mit der Hoffnung, dass das gegenüber gleich fühlt.
Meine Mutter meint, dass Kämpfen nicht nötig sein sollte. Entweder, da ist gegenseitige Liebe oder nicht.
Aber vielleicht muss man ersmtal die Blindheitsbrille abhnehmen, damit der andere Liebe "sehen" und somit empfinden kann...

Ich meinerseits habe "aufgegeben"...ich liebe diese Person über alles, und ich habe ihm mehr als einmal unmissverständlich klar gemacht, was ich empfinde. Ich habe ihm mein Herz geschenkt, was er nun daraus macht ist seine Sache.
Klar, es ist scheisse, mit dieser Ungewissheit zu leben, aber ich brauche manchmal auch meine Zeit, um über mich und meine Gefühle im Klaren zu sein.
Wenn er sich nicht mehr melden wird, ist es auch eine Antwort.
Aber ewig warten werde ich nicht.

Gefällt mir

Anzeige
W
wera_12906277
23.08.08 um 22:03

Total-Rueckzug! Das kenne ich!
Liebe "Ich geh in Flammen auf",

Das kenne ich nur zu gut! Ich habe ein ganz aehnliches Problem.

Der Unterschied ist nur, dass ich zudem noch fest liiert bin. Ich habe mich dennoch vor einigen Monaten in jemanden verliebt, der auch sehr weit weg wohnt. Auch bei mir lief nichts ausser Kuessen und Haendchenhalten. Seit unserem Treffen vor vier Wochen hat er mir nur eine einzige Email gechrieben, die sehr, sehr lieb war. Sonst habe ich nichts mehr gehoert, einfach so scheint er aus meinem Leben verschwunden zu sein. Ohne Abschied, ohne Erklaerung, ohne irgendwas. Auf meine 2 Emails hat er nicht reagiert. Er hatte mir vor einiger Zeit gesagt, dass er sich zurueckzieht, weil er beruflich gerade so viele Probleme hat, die an seinem Selbstwertbewusstsein zehren.

Was soll ich dir raten? Ich weiss es nicht genau.
Wenn es ein Bindungsphobiker ist, melde dich auf keinen Fall mehr, sonst zieht er sich noch mehr zurueck. Ehrlich gesagt klingt deine Geschichte ein bisschen so, der ploetzliche Rueckzug usw. Ich gebe aber auch den anderen Beitraegern Recht: Man kann schon viel Gefuehl zeigen, aber man muss sich noch gut dabei fuehlen...

Es nuetzt in meinem Fall auch nicht viel, mir zu sagen, dass ich eigentlich liiert bin. Alles Gute! Kopf hoch!

Gefällt mir

W
wera_12906277
23.08.08 um 22:08
In Antwort auf ezra_12702785

Nachlaufen?
Ein blödes Wort. Ist es denn so schlimm, wenn man bei jemandem, nicht direkt aufgibt? Zumal, wenn es nie ein eindeutiges nein gegeben hat? Also ich finde nicht! Natürlich hat alles Grenzen, aber wo die liegen, kann wohl jeder nur für sich selber entscheiden. Mann/Frau will ja nicht zum/zur Stalkerin werden und den anderen nerven. Man will Klarheit und die Gewissheit alles getan zu haben, bevor man aufgibt.

Mann und Frau --- die gleichen Gesetze?!
Ja, das sehe ich auch so, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es eben doch am eigenen go kratzt, dass da nicht viel zurueckkommt. Und dann ist da noch die Frage, was man macht, wenn es eben kein (oder nie) ein ausdrueckliches "Nein" gibt. Oder wenn es sich um einen Bindungsphobiker handelt, der gerade weil man aktiv ist zurueckweicht... Und die Frage ist eben auch, ob die Sache nicht schon was mit dem Geschlecht zu tun hat. Gelten fuer Mann und Frau genau die gleichen Gesetze?! Viele Gruesse!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
farida_12667356
23.08.08 um 22:59

Ich gehe immer inn flamen auf wenn er da ist
ich bin einfach total verleibt in ihn

Gefällt mir

Anzeige
A
arwen_12763989
23.08.08 um 23:58

Sicher
haben wir uns in den 2 Monaten geschrieben. Ich ihm emotional, er mir nüchtern.

Er hat heute Abend angerufen und wir haben 1h 40 min telefoniert. Es war sehr schön.

Gefällt mir

Z
zina_12164934
24.08.08 um 22:42

Gar nicht!

So ein ich liebe dich bedeutet nicht immer viel (Erfahrung)

Männer sind Jäger. Seitwann läuft der Hase hinterm Jäger her?

Gefällt mir

Anzeige
A
alte_12534643
25.08.08 um 12:14

Also,
bevor ihr hier zum 399. Mal das gleiche reinstellt, schaut doch erstmal was andere in der gleichen oder einer ähnlichen Situation gemacht haben. Das steht hier wie gesagt in mannigfachen Varianten drin.

Wie jemand zu erobern ist ist so unterschiedlich, wie es Menschen auf der Welt gibt. Nur, in diesem Forum treff beim lesen immer wieder auf die gleichen Fragen. Und oft die gleichen unbefriedigenden "Lösungen".

Nun haben hier schon zig Leute in etlichen Beiträgen darauf hingewiesen, dass dem begehrten Objekt hinterher zu stürmen vollkommen kontraproduktiv ist. Und jetzt fängst du wieder bei Adam und Eva an.

So zum Abschluss: Ein Mensch ist kein Objekt das man auf einer Tombola gewinnt und spar dir das Porto für Briefe + Karten, das nervt ihn nur.

Gefällt mir

A
arwen_12763989
25.08.08 um 12:36
In Antwort auf alte_12534643

Also,
bevor ihr hier zum 399. Mal das gleiche reinstellt, schaut doch erstmal was andere in der gleichen oder einer ähnlichen Situation gemacht haben. Das steht hier wie gesagt in mannigfachen Varianten drin.

Wie jemand zu erobern ist ist so unterschiedlich, wie es Menschen auf der Welt gibt. Nur, in diesem Forum treff beim lesen immer wieder auf die gleichen Fragen. Und oft die gleichen unbefriedigenden "Lösungen".

Nun haben hier schon zig Leute in etlichen Beiträgen darauf hingewiesen, dass dem begehrten Objekt hinterher zu stürmen vollkommen kontraproduktiv ist. Und jetzt fängst du wieder bei Adam und Eva an.

So zum Abschluss: Ein Mensch ist kein Objekt das man auf einer Tombola gewinnt und spar dir das Porto für Briefe + Karten, das nervt ihn nur.

Stimmt ja gar nicht...
er sagt er freue sich sehr und er die Karten immer und immer wieder liest. Und ich fragte ob ich ihm auf den Senkel gehe und das lieber bleiben lassen solle. Er meinte es sei kein Problem und es ist ok.

Also schreib ich mal munter weiter bis ein klares NEIN von ihm kommt.

Gefällt mir

Anzeige