Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lange habt ihr um eure Ehe gekämpft?

Wie lange habt ihr um eure Ehe gekämpft?

5. November 2015 um 19:53

Ich weiß langsam nicht mehr weiter... ich bin kein Mensch, der eine Beziehung einfach hin wirft, im Gegenteil... gerade eine Ehe ist für mich etwas für die Ewigkeit...
Allerdings kriselt es in unserer Ehe (wir sind beide 25 Jahre alt) gewaltig... durch den Hausumbau (wir konnten recht günstig ein Haus erwerben, bzw. gehört es meinem Mann allein) hat er sich sehr negativ verändert...
Ich habe lange um die Beziehung gekämpft, ich bin so müde....
Vor einigen Wochen gab es einen ziemlichen Krach, bei dem ich fast gegangen wäre. Allerdings haben wir uns da ein allerletztes Mal ausgesprochen und ich habe ihm eine letzte Chance gegeben. Das ging auch einige Wochen gut, bis es wieder angefangen hat, bergab zu gehen und ich mir wie zuvor mehr und mehr vorkam, als hätte ich ein Kind und keinen erwachsenen Mann zuhause.

Ich halte diesem Druck nicht mehr stand. Und ich weiß auch nicht mehr, wie lang ich das noch mit machen soll oder kann. Ich will meine Ehe nicht aufgeben, aber unter all dem Druck weiß ich einfach manchmal sogar nicht mehr, ob ich ihn überhaupt noch liebe.... oder mich einfach nur an einer Vorstellung festklammere, die es so nicht geben wird.


Wie lange habt ihr gekämpft, um eure Ehe aufrecht zu erhalten? Wann war für euch der Punkt, das ihr gesagt habt "Bis hierhin und nicht weiter..."?

Mehr lesen

6. November 2015 um 11:13

Besser jetzt, als wenn Kinder da sind....
Liebe Muffelinchen, wie du denke ich seit einiger Zeit nach, mich zu trennen. Hab meine Situation auch hier in einem Thread geschildert. Auch ich nehme die Ehe sehr ernst. Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen. 10 Sind wir verheiratet. Wir haben schon länge Probleme, aber erst seit wenigen Monaten räume ich mir eine Trennung überhaupt als Option ein. Und ziehe es hauptsächlich wegen der Kinder nicht durch
Ich sage nicht, dass du dich trennen sollst, dafür kenne ich deine Situation zu wenig. Vielleicht kann euch eine Paartherapie helfen. Aber sei dir sehr sicher, dass du bei diesem Mann bleiben möchtest, bevor ihr Kinder bekommt.
Ich wünschte manchmal ich wäre ehrlicher zu mir selber gewesen, bevor wir Kinder bekommen haben. Ich habe vor vielen Problemen, die uns heute Schwierigkeiten bereiten, die Augen verschlossen. Bzw. mir selbst nicht erlaubt, über eine Scheidung auch nur nachzudenken. Jetzt stehe ich an einem Punkt, an dem ich auf der einen Seite unzufrieden bin. Auf der anderen Seite weiß ich, dass ich mit einer Trennung den beiden Menschen, die ich am meisten liebe (meine Söhne), wahnsinnig weh tun würde. Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 13:33
In Antwort auf annikaninchen

Besser jetzt, als wenn Kinder da sind....
Liebe Muffelinchen, wie du denke ich seit einiger Zeit nach, mich zu trennen. Hab meine Situation auch hier in einem Thread geschildert. Auch ich nehme die Ehe sehr ernst. Ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen. 10 Sind wir verheiratet. Wir haben schon länge Probleme, aber erst seit wenigen Monaten räume ich mir eine Trennung überhaupt als Option ein. Und ziehe es hauptsächlich wegen der Kinder nicht durch
Ich sage nicht, dass du dich trennen sollst, dafür kenne ich deine Situation zu wenig. Vielleicht kann euch eine Paartherapie helfen. Aber sei dir sehr sicher, dass du bei diesem Mann bleiben möchtest, bevor ihr Kinder bekommt.
Ich wünschte manchmal ich wäre ehrlicher zu mir selber gewesen, bevor wir Kinder bekommen haben. Ich habe vor vielen Problemen, die uns heute Schwierigkeiten bereiten, die Augen verschlossen. Bzw. mir selbst nicht erlaubt, über eine Scheidung auch nur nachzudenken. Jetzt stehe ich an einem Punkt, an dem ich auf der einen Seite unzufrieden bin. Auf der anderen Seite weiß ich, dass ich mit einer Trennung den beiden Menschen, die ich am meisten liebe (meine Söhne), wahnsinnig weh tun würde. Liebe Grüße!

Oh weh...
Kinder wird es zum Glück nie geben, wollen wir beide nicht und er ist sterilisiert. Aber ich kann mir vorstellen, dass es das für dich noch schwerer macht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 18:03

Liebes Muffelinchen
was sind denn eure Probleme? Wie läuft euer Streit? Woran scheitern die Lösungen. Ohne das zu wissen kann man dir schlecht einen Rat geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 20:26
In Antwort auf pantoeffelchen87

Liebes Muffelinchen
was sind denn eure Probleme? Wie läuft euer Streit? Woran scheitern die Lösungen. Ohne das zu wissen kann man dir schlecht einen Rat geben.

Probleme gibt es viele.
das größte ist und bleibt wohl, dass er nicht erwachsen werden will. Er lebt in seiner rosaroten Plüschwattewelt, und alles, was da nicht rein passt, wird ignoriert oder macht ihn total down. das können die kleinsten Kleinigkeiten sein. dazu kommt, dass er mir kaum zeigt, dass er mich liebt, damit könnte ich vielleicht noch leben, schließlich trägt nicht jeder sein Herz auf der Zunge. aber dazu kommt das nicht vorhandene Sexleben... und das seit 2 Jahren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2015 um 20:37
In Antwort auf angel_12457907

Probleme gibt es viele.
das größte ist und bleibt wohl, dass er nicht erwachsen werden will. Er lebt in seiner rosaroten Plüschwattewelt, und alles, was da nicht rein passt, wird ignoriert oder macht ihn total down. das können die kleinsten Kleinigkeiten sein. dazu kommt, dass er mir kaum zeigt, dass er mich liebt, damit könnte ich vielleicht noch leben, schließlich trägt nicht jeder sein Herz auf der Zunge. aber dazu kommt das nicht vorhandene Sexleben... und das seit 2 Jahren....

Das ist natürlich ein ganzer Haufen Probleme.
Weiß er denn wie sehr es dich belastet? Und wichtiger: Tut er was dagegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 7:54
In Antwort auf pantoeffelchen87

Das ist natürlich ein ganzer Haufen Probleme.
Weiß er denn wie sehr es dich belastet? Und wichtiger: Tut er was dagegen?

Ja und nein.
Ja, er weiß es. ob er was dagegen tut.... Naja, ein paar Tage lang. Dann ist es ihm wieder zu anstrengend, er vergisst es angeblich,.... und ein paar Wochen später ist es wieder wie vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 12:55
In Antwort auf angel_12457907

Ja und nein.
Ja, er weiß es. ob er was dagegen tut.... Naja, ein paar Tage lang. Dann ist es ihm wieder zu anstrengend, er vergisst es angeblich,.... und ein paar Wochen später ist es wieder wie vorher.

Naja,
dann spricht das doch schon eine sehr deutliche Sprache.

Du bist seit ewigen Zeiten unzufrieden, er tut nichts dagegen. Was soll also noch passieren? Es wird nicht besser werde sondern so bleiben - oder sogar noch schlimmer werden.

Ich würde es vielleicht noch ein letztes Mal versuchen und ihm sehr deutlich sagen, dass du dich trennen wirst, wenn er sich nicht am Riemen reißt, aber wenns dann schon wiedeer nix wird, dann zieh einen Schlussstrich. Du bist noch so jung, bitte verschwende nicht deine wertvolle Lebenszeit an eine Beziehung, die dich nicht glücklich macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 21:51

Du hast wohl Recht...
Allerdings gibt es ja auch die guten Zeiten, so wie die letzten Tage zum Beispiel, wo wir ein ganz normales bzw. relativ normales Eheleben haben... Wo ich auch immer wieder merke, wie sehr ich ihn liebe, und wie sehr er mich liebt. nur war diese Zeit meist nicht von Dauer in den letzten zwei Jahren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2015 um 23:00
In Antwort auf angel_12457907

Du hast wohl Recht...
Allerdings gibt es ja auch die guten Zeiten, so wie die letzten Tage zum Beispiel, wo wir ein ganz normales bzw. relativ normales Eheleben haben... Wo ich auch immer wieder merke, wie sehr ich ihn liebe, und wie sehr er mich liebt. nur war diese Zeit meist nicht von Dauer in den letzten zwei Jahren...

Eben,
du sagst es, es gibt (natürlich) auch gute Zeiten, aber die sind nicht von Dauer. Und so lange die schlechten Seiten überwiegen oder so stark sind, dass sie die guten Zeiten kaputt machen, ist eine Beziehung eben einfach am Ende. Auch wenn man vorher einige tolle Jahre hatte.
Das ist traurig aber passiert manchmal eben.

Und dann ist es doch besser, wenn man sich recht zügig und vernünftig trennt, als wenn man an ein paar gute Jahre noch etliche schlechte dran hängt und die Beziehung in ganz schlechter Erinnerung behält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen