Forum / Liebe & Beziehung

Wie lange habt ihr gebraucht...

Letzte Nachricht: 25. März 2009 um 17:02
A
an0N_1211175399z
21.03.09 um 14:53

Ich bin mittlerweile schon 6 Monate nicht mehr mit meinem Ex zusammen und muss immernoch zu oft an ihn denken!!! (Nicht immer in einer traurigen Art und Weise, aber allein, dass ich es eben tue, nervt!)

Ich weiss auch, dass ich abschliessen muss und es keinen Sinn hat rumzutrauern, denn dadurch ändert sich die Situation nicht! Jedoch frage ich mich, ob ich die Gefühle zu ihm mit der Zeit als Single oder erst mit einem neuen Partner, vergessen kann?
Heilt die Zeit wirklich alle Wunden? Oder gewöhnt man sich mit der Zeit einfach an den Schmerz???

Ich verstehe es einfach nicht! 6 Monate sind doch eine lange Zeit...in guter Erinnerung will ich ihn schon behalten, vergessen werd ich ihn nie(weil er in vielem der Erste für mich war..), nur die Gefühle zu ihm sollten doch bald mal weg sein
Es ist ja nicht so, dass ich gerne trauere...ich unternehme schon viel um es nicht mehr zu müssen, aber dann kommen manchmal diese Gedanken, in denen ER noch ist...

Mehr lesen

S
shonda_12546856
21.03.09 um 20:52

Hey, ich weiß was du meinst...
...mir geht es ähnlich, nur das ich mit meinem ex nun schon seit 5 Jahren nicht mehr zusammen bin.
er war für mich der erste und zwar in allem: DIE erste große Liebe schlechthin. Leider war er nicht unbedingt der netteste Mensch, obwohl er mich sehr geliebt hat, hat er mir auch sehr wehtun können.

Nach anderthalb Jahren machte ich Schluss - und das war eine der besten Entscheidungen, die ich je traf!! Aber trotzdem denke ich immernoch sehr oft an ihn: Was er wohl jetzt so treibt, ob er eine funktionierende Beziehung führt und vor allem: Was wäre, wenn wir uns wiedersehen würden?

Diese Frage verfolgt mich regelrecht, aber es ist im Laufe der Zeit wesentlich besser geworden... Ich habe eine neue Beziehung, die auf jedenfall ernst ist und ich bin darin glücklich... aber den ersten mann in meinem Leben werd ich wohl niemals vergessen.

Ich könnte mich echt dafür verfluchen, und ich würde nichts lieber tun, als ihn vollständig aus meinem Gegenwartsbewusstsein zu streichen, aber irgendwie spukt er da immernoch herum...

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
22.03.09 um 14:17
In Antwort auf shonda_12546856

Hey, ich weiß was du meinst...
...mir geht es ähnlich, nur das ich mit meinem ex nun schon seit 5 Jahren nicht mehr zusammen bin.
er war für mich der erste und zwar in allem: DIE erste große Liebe schlechthin. Leider war er nicht unbedingt der netteste Mensch, obwohl er mich sehr geliebt hat, hat er mir auch sehr wehtun können.

Nach anderthalb Jahren machte ich Schluss - und das war eine der besten Entscheidungen, die ich je traf!! Aber trotzdem denke ich immernoch sehr oft an ihn: Was er wohl jetzt so treibt, ob er eine funktionierende Beziehung führt und vor allem: Was wäre, wenn wir uns wiedersehen würden?

Diese Frage verfolgt mich regelrecht, aber es ist im Laufe der Zeit wesentlich besser geworden... Ich habe eine neue Beziehung, die auf jedenfall ernst ist und ich bin darin glücklich... aber den ersten mann in meinem Leben werd ich wohl niemals vergessen.

Ich könnte mich echt dafür verfluchen, und ich würde nichts lieber tun, als ihn vollständig aus meinem Gegenwartsbewusstsein zu streichen, aber irgendwie spukt er da immernoch herum...

Eine die mich versteht
Ja die erste große Liebe wird man wohl nie wirklich vergessen können..das ist ja auch nicht das Schlimme..aber warum vergess ich die damit verbundenen Gefühle nicht? Ach es nervt einfach...

Freut mich, dass du eine schöne Beziehung führst, die besser läuft, daher weisst Du, dass es definitiv die richtige Entscheidung war Schluss zu machen. Hast Du Dich denn auf deinen Jetztigen erst eingelassen, als die Gefühle zu deinem Ex ganz weg waren oder wurden sie durch die Liebe zu deinem Freund erst weniger?

Ja ich frage mich auch oft was er so treibt..manchmal wünschte ich wir wären wenigstens noch Freunde...er ist nämlich (auch wenn es als fester Freund nicht geht) an sich ein guter Mensch..ich versteh einfach nicht, warum er mich GANZ aus seinem Leben haben will Aber zwingen kann ich ihn nicht..also muss ich es akzeptieren..aber wann geht es in meinen Kopf rein, dass es vorbei sein MUSS?!?!

Naja ich habe auch gehofft, dass wenn ich bald in einer neuen Beziehung sein sollte ihn und die Gefühle vergessen kann, aber ich WILL mich noch nichtmal verlieben Selbst wenn ich jemanden kennenlerne, der was für mich wäre bau ich sowas wie eine Schutzwand auf..naja...

LG

Gefällt mir

S
shonda_12546856
23.03.09 um 18:15
In Antwort auf an0N_1211175399z

Eine die mich versteht
Ja die erste große Liebe wird man wohl nie wirklich vergessen können..das ist ja auch nicht das Schlimme..aber warum vergess ich die damit verbundenen Gefühle nicht? Ach es nervt einfach...

Freut mich, dass du eine schöne Beziehung führst, die besser läuft, daher weisst Du, dass es definitiv die richtige Entscheidung war Schluss zu machen. Hast Du Dich denn auf deinen Jetztigen erst eingelassen, als die Gefühle zu deinem Ex ganz weg waren oder wurden sie durch die Liebe zu deinem Freund erst weniger?

Ja ich frage mich auch oft was er so treibt..manchmal wünschte ich wir wären wenigstens noch Freunde...er ist nämlich (auch wenn es als fester Freund nicht geht) an sich ein guter Mensch..ich versteh einfach nicht, warum er mich GANZ aus seinem Leben haben will Aber zwingen kann ich ihn nicht..also muss ich es akzeptieren..aber wann geht es in meinen Kopf rein, dass es vorbei sein MUSS?!?!

Naja ich habe auch gehofft, dass wenn ich bald in einer neuen Beziehung sein sollte ihn und die Gefühle vergessen kann, aber ich WILL mich noch nichtmal verlieben Selbst wenn ich jemanden kennenlerne, der was für mich wäre bau ich sowas wie eine Schutzwand auf..naja...

LG

Die Gefühle wurden durch den "neuen" weniger....
... aber ich hatte mir nicht wirklich viel Zeit gelassen, die Geschichte mit dem ex verbleichen zu lassen.

Es war nämlich so, dass er mich gegen Ende der beziehung immer seltener sehen wollte und wenn er mich dann sehen wollte, tat er alles nur menschen mögliche, dass es für mich so schlimm wie nur geht wird. Es war ziemlich ätzend und zehrte an den nerven. Er behandelte mich wie dreck, fing an mit anderen Mädchen zu flirten und machte daraus kein Geheimnis....

kurz: Es war die schlimmste Zeit die man sich vorstellen konnte, und ich grenzte mich mental irgendwann von seinem gerede ab, ich wäre sonst verrückt geworden, weil er mich um sachen bat, die ethisch und moralisch nicht vertretbar waren.

Ich nahm mir vor mit ihm schluss zu machen, musste dafür aber warten, bis ich ihn wieder sehen konnte, denn er wohnte erstens ziemlich weit weg und er bestimmte wann wir uns sehen konnten und wann nicht und zweistens nahm er meine Anrufe nicht entgegen und antwortete weder auf briefe noch auf emails oder sms, weil er mich nur dann sehen und hören wollte, wenn es ihm in den kram passte.

Ich schaute mich also um und entdeckte in dieser "abgrenzungsphase", dass andere Mütter auch schöne Söhne hatten. An einem Abend unterhielt ich mich mit meinem jetzigen Freund und ich gab ihm ein küsschen auf die wange, aus symphatie und weil ich betrunken war.... dabei blieb es nicht und zwei Tage später erreichte ich meinen Ex am Telefon und machte kurzum Schluss.

Eine Woche Später kam ich mit meinem Neuen zusammen, aber ich hatte keine ernsthafte sache im auge, ich brauchte einfach ablenkung!!!! Ich wollte mich auch nicht verlieben, ich war nur mit ihm zusammen, weil es schön so war und weil ich nach eineinhalb jahren mal wieder lachen wollte


Es stellte sich heraus, dass er unglaublich verständnisvoll war, denn nach einigen Monaten kamen Flashbacks, ich hatte heulkrämpfe, wegen dem Ex, bestimmt auch weil ich diese Geschichte versucht hatte zu verdrängen, aber es ging vorrüber.

Die nachwehen dieser einen ersten großen Liebe sind immens, aber ich habe das gröbste überwunden.

Aber eins bleibt echt wahrscheinlich für immer, nämlich dass man auch noch 10 Jahre danach Gefühlsausbrüche bekommt, wenn man IHN wieder sieht... ogott wenn ich nur dran denke wird mir flau

Ich glaube, wielange man braucht um wieder eine Beziehung anzufangen, ist total individuell, und wenn man sich noch nicht verlieben möchte, ist das ja auch okay so! Aber verkriech dich nicht und geh mit freundinnen raus und hab Spaß, einfach um an andere Dinge denken zu können, lenk dich ab! Irgendwann kommt auch bei dir der Tag, wo es viel weniger schmerzt und du deinen Blick auf andere Dinge richten kannst, auch wenn er immer im Unterbewusstsein herumspuken wird!

Kopf hoch, es wird bestimmt besser!!

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
23.03.09 um 21:10
In Antwort auf shonda_12546856

Die Gefühle wurden durch den "neuen" weniger....
... aber ich hatte mir nicht wirklich viel Zeit gelassen, die Geschichte mit dem ex verbleichen zu lassen.

Es war nämlich so, dass er mich gegen Ende der beziehung immer seltener sehen wollte und wenn er mich dann sehen wollte, tat er alles nur menschen mögliche, dass es für mich so schlimm wie nur geht wird. Es war ziemlich ätzend und zehrte an den nerven. Er behandelte mich wie dreck, fing an mit anderen Mädchen zu flirten und machte daraus kein Geheimnis....

kurz: Es war die schlimmste Zeit die man sich vorstellen konnte, und ich grenzte mich mental irgendwann von seinem gerede ab, ich wäre sonst verrückt geworden, weil er mich um sachen bat, die ethisch und moralisch nicht vertretbar waren.

Ich nahm mir vor mit ihm schluss zu machen, musste dafür aber warten, bis ich ihn wieder sehen konnte, denn er wohnte erstens ziemlich weit weg und er bestimmte wann wir uns sehen konnten und wann nicht und zweistens nahm er meine Anrufe nicht entgegen und antwortete weder auf briefe noch auf emails oder sms, weil er mich nur dann sehen und hören wollte, wenn es ihm in den kram passte.

Ich schaute mich also um und entdeckte in dieser "abgrenzungsphase", dass andere Mütter auch schöne Söhne hatten. An einem Abend unterhielt ich mich mit meinem jetzigen Freund und ich gab ihm ein küsschen auf die wange, aus symphatie und weil ich betrunken war.... dabei blieb es nicht und zwei Tage später erreichte ich meinen Ex am Telefon und machte kurzum Schluss.

Eine Woche Später kam ich mit meinem Neuen zusammen, aber ich hatte keine ernsthafte sache im auge, ich brauchte einfach ablenkung!!!! Ich wollte mich auch nicht verlieben, ich war nur mit ihm zusammen, weil es schön so war und weil ich nach eineinhalb jahren mal wieder lachen wollte


Es stellte sich heraus, dass er unglaublich verständnisvoll war, denn nach einigen Monaten kamen Flashbacks, ich hatte heulkrämpfe, wegen dem Ex, bestimmt auch weil ich diese Geschichte versucht hatte zu verdrängen, aber es ging vorrüber.

Die nachwehen dieser einen ersten großen Liebe sind immens, aber ich habe das gröbste überwunden.

Aber eins bleibt echt wahrscheinlich für immer, nämlich dass man auch noch 10 Jahre danach Gefühlsausbrüche bekommt, wenn man IHN wieder sieht... ogott wenn ich nur dran denke wird mir flau

Ich glaube, wielange man braucht um wieder eine Beziehung anzufangen, ist total individuell, und wenn man sich noch nicht verlieben möchte, ist das ja auch okay so! Aber verkriech dich nicht und geh mit freundinnen raus und hab Spaß, einfach um an andere Dinge denken zu können, lenk dich ab! Irgendwann kommt auch bei dir der Tag, wo es viel weniger schmerzt und du deinen Blick auf andere Dinge richten kannst, auch wenn er immer im Unterbewusstsein herumspuken wird!

Kopf hoch, es wird bestimmt besser!!

LG

Ja
Du hast das "Glück", dass Du es beendet hast, weil er ein @rsch war und Dich schlecht behandelt hat! Ich denke, wenn mein Ex mich psychisch auch nieder gemacht hätte, wäre es leichter mit ihm abzuschliessen...aber wir "mussten" uns wegen meinem Umzug trennen, von daher kann ich ihm für nichts Schlechtes einen Vorwurf machen...manchmal wünschte ich, ich könnte es...ich versuche mir auch immer seine schlechten Seiten aufzuschreiben, aber die sind einfach nur banal ! Er hatte nicht wirklich welche! Ich würde wohl auch wie gelähmt vor Ihm stehen, wenn ich ihn wiedersehen würde...an manchen Tagen würd ich alles dafür geben, aber dann denk ich mir wieder: Wozu

Naja also wird das mit der Zeit?! Ich hoffe sehr, denn werd ich versuchen es zu akzeptieren und damit leben zu müssen, so schnell es geht...ich mag es nämlich garnicht zu trauern oder bemitleidenswert zu klingen!

Danke für deine Tips !

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
23.03.09 um 21:17

Hey
Danke! Das mit dem Null Kontakt MUSSTE ich auch lernen! Hätte gern noch Kontakt, auch wenn es "nur" Freundschaft wäre (was mir schon reichen würde), aber geht wohl nicht...ich hoffe ich werde dafür bald mit weniger Gedanken über ihn "belohnt"!

Wow, also dass ihr alle in einer Beziehung seid, aber euer Ex euch trotzdem so ein "Herzklopfen" bereiten kann, hatte ich nicht gehofft! Naja solange Deine Beziehung davon keinen Schaden nimmt, wird es wohl "normal" sein! Selbst, wenn es schon solng her ist...

Dann hoffe ich wenigstens, dass er hin und wieder auch an mich denkt!!! Selbst wenn es nur einmal im Jahr sein sollte! Schliesslich war ich auch seine 1. Liebe! Er soll auch mit diesen Gedanken "verflucht" sein!

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
23.03.09 um 21:23

Hey
auch wenn Du es nur ansatzweise tust, denkst Du ja schon recht positiv, denn Du willst Dich wieder verlieben..und ich höre etwas raus, dass Du auch daran glaubst, dass es jemanden Besseren für Dich gibt! Das gefällt mir ! Ich hoffe die Gedanken an ihn, werden bei Dir dann mehr vergehen...LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
shonda_12546856
23.03.09 um 21:39
In Antwort auf an0N_1211175399z

Ja
Du hast das "Glück", dass Du es beendet hast, weil er ein @rsch war und Dich schlecht behandelt hat! Ich denke, wenn mein Ex mich psychisch auch nieder gemacht hätte, wäre es leichter mit ihm abzuschliessen...aber wir "mussten" uns wegen meinem Umzug trennen, von daher kann ich ihm für nichts Schlechtes einen Vorwurf machen...manchmal wünschte ich, ich könnte es...ich versuche mir auch immer seine schlechten Seiten aufzuschreiben, aber die sind einfach nur banal ! Er hatte nicht wirklich welche! Ich würde wohl auch wie gelähmt vor Ihm stehen, wenn ich ihn wiedersehen würde...an manchen Tagen würd ich alles dafür geben, aber dann denk ich mir wieder: Wozu

Naja also wird das mit der Zeit?! Ich hoffe sehr, denn werd ich versuchen es zu akzeptieren und damit leben zu müssen, so schnell es geht...ich mag es nämlich garnicht zu trauern oder bemitleidenswert zu klingen!

Danke für deine Tips !

LG

Oje,
...aber warum musstet ihr euch denn wegen einem Umzug trennen, wäre eine Fernbeziehung gar nicht in Frage gekommen?

Es ist natürlich echt heftig wenn man sich sozusagen aufgrund äußerer Einwirkungen trennen musste, ich denke das macht alles 1000mal schwerer und ist unendlich traurig

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
23.03.09 um 21:52
In Antwort auf shonda_12546856

Oje,
...aber warum musstet ihr euch denn wegen einem Umzug trennen, wäre eine Fernbeziehung gar nicht in Frage gekommen?

Es ist natürlich echt heftig wenn man sich sozusagen aufgrund äußerer Einwirkungen trennen musste, ich denke das macht alles 1000mal schwerer und ist unendlich traurig

LG

Ja
du sagst es..
Neee, wir hatten auch vorher uns darauf "geeinigt", dass wir es lassen...ehergesagt wollte er es nicht mehr und zwingen konnt ich ihn leider nicht!

Ich habe dann wo ich weg war gemerkt wie sehr ich ihn liebe und hab mich gemeldet, wollte einfach nur quatschen und er sprach auch ganz lieb mit mir...(leider nur oberflächlich)! Ich wollte mich am Telefon nicht so Elend anhören, wie ich mich gefühlt habe, worauf ich ihm daraufhin sogar einen Liebsbrief geschickt habe, nur antwortete er bis heute nie...

Manchmal denke ich schon: Was wäre, wenn...aber naja ich glaube (noch) an sowas wie Schicksal und wenn es sein soll, dann muss es so sein! Meinst Du nicht?

LG

Gefällt mir

S
shonda_12546856
24.03.09 um 14:08
In Antwort auf an0N_1211175399z

Ja
du sagst es..
Neee, wir hatten auch vorher uns darauf "geeinigt", dass wir es lassen...ehergesagt wollte er es nicht mehr und zwingen konnt ich ihn leider nicht!

Ich habe dann wo ich weg war gemerkt wie sehr ich ihn liebe und hab mich gemeldet, wollte einfach nur quatschen und er sprach auch ganz lieb mit mir...(leider nur oberflächlich)! Ich wollte mich am Telefon nicht so Elend anhören, wie ich mich gefühlt habe, worauf ich ihm daraufhin sogar einen Liebsbrief geschickt habe, nur antwortete er bis heute nie...

Manchmal denke ich schon: Was wäre, wenn...aber naja ich glaube (noch) an sowas wie Schicksal und wenn es sein soll, dann muss es so sein! Meinst Du nicht?

LG

Das
tut mir leid, ist wirklich furchtbar... das mit dem unbeantworteten Liebesbrief kenn ich. als ich merkte, er würde nie darauf antworten, hab ich mich richtig bescheuert gefühlt, hab gedacht wenn er meine Gefühle erwiedern würde, würde er ja antworten, und da er es nicht tat muss der brief fürchterlich schwulstig auf ihn gewirkt haben, besonders weil ich so oft geschrieben hatte, wie sehr ich ihn vermisse, da hab ich mich wie ein armseliges Würstchen gefühlt, ohne scheiß

es ist echt traurig, dass er schon von vornherein die sache beenden wollte, ohne es auch nur zu versuchen, ob es auch klappt, wenn man sich nur alle zwei wochen sieht oder so! Immerhin Leben wir nicht mehr im Zeitalter der Postkutsche!!!
Aber wenn er es nicht mal versuchen wollte, ist das wirklich traurig und ich frage mich auch ein bisschen warum!?

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
24.03.09 um 15:11
In Antwort auf shonda_12546856

Das
tut mir leid, ist wirklich furchtbar... das mit dem unbeantworteten Liebesbrief kenn ich. als ich merkte, er würde nie darauf antworten, hab ich mich richtig bescheuert gefühlt, hab gedacht wenn er meine Gefühle erwiedern würde, würde er ja antworten, und da er es nicht tat muss der brief fürchterlich schwulstig auf ihn gewirkt haben, besonders weil ich so oft geschrieben hatte, wie sehr ich ihn vermisse, da hab ich mich wie ein armseliges Würstchen gefühlt, ohne scheiß

es ist echt traurig, dass er schon von vornherein die sache beenden wollte, ohne es auch nur zu versuchen, ob es auch klappt, wenn man sich nur alle zwei wochen sieht oder so! Immerhin Leben wir nicht mehr im Zeitalter der Postkutsche!!!
Aber wenn er es nicht mal versuchen wollte, ist das wirklich traurig und ich frage mich auch ein bisschen warum!?

LG

Hey
Danke, dass Du mir zuhörst und so gut auf mich eingehst ! Bedeutet mir viel!

Ja genau, würde er meine Gefühle erwidern, hätte er auch geantwortet..ich habe damit ja schon "gekämpft" aber den Kampf verloren und MUSS es akzeptieren...Ich find's aber mutig von uns beiden, dass wir so offen zu unseren Gefühlen standen!

Er meinte sogar: "Ach, wenn DU mit deinem Studium fertig bist, hat jeder von uns schon längst sein "eigenes" Leben!" Das tat weh und ich habe ihm daraufhin gesagt ich würde ihn oft besuchen kommen und, dass er immer kommen könne wann er wolle (achja der Umzug fand aufgrund des Beginns meines Studiums statt)! Aber daraufhin meinte er nur: "Ja is ok." naja Pustekuchen, als ich hier war, wurde mir klar, dass er es echt beenden will, da er sie nie meldete und nur aus Höflichkeit mit mir sprach! Er sieht garkeinen Sinn mehr darin..warum? Ich weiss es nicht...ich denke dann einfach: Ach wir sind dann ganz einfach nicht füreinander bestimmt, wenn unsere Wege so auseinandergehen und er noch nichtmal bereit ist zu kämpfen! Jemand der vor dem Kampf schon aufgibt..soeinen möcht ich auch nicht...aber naja, aufhören an ihn zu denken und zu wünschen, dass er wenigstens noch mein Kumpel wäre oder wir nur zum Geburtstag oderso Kontakt hätten..kann ich NOCH nicht!

LG

Gefällt mir

S
shonda_12546856
25.03.09 um 0:32
In Antwort auf an0N_1211175399z

Hey
Danke, dass Du mir zuhörst und so gut auf mich eingehst ! Bedeutet mir viel!

Ja genau, würde er meine Gefühle erwidern, hätte er auch geantwortet..ich habe damit ja schon "gekämpft" aber den Kampf verloren und MUSS es akzeptieren...Ich find's aber mutig von uns beiden, dass wir so offen zu unseren Gefühlen standen!

Er meinte sogar: "Ach, wenn DU mit deinem Studium fertig bist, hat jeder von uns schon längst sein "eigenes" Leben!" Das tat weh und ich habe ihm daraufhin gesagt ich würde ihn oft besuchen kommen und, dass er immer kommen könne wann er wolle (achja der Umzug fand aufgrund des Beginns meines Studiums statt)! Aber daraufhin meinte er nur: "Ja is ok." naja Pustekuchen, als ich hier war, wurde mir klar, dass er es echt beenden will, da er sie nie meldete und nur aus Höflichkeit mit mir sprach! Er sieht garkeinen Sinn mehr darin..warum? Ich weiss es nicht...ich denke dann einfach: Ach wir sind dann ganz einfach nicht füreinander bestimmt, wenn unsere Wege so auseinandergehen und er noch nichtmal bereit ist zu kämpfen! Jemand der vor dem Kampf schon aufgibt..soeinen möcht ich auch nicht...aber naja, aufhören an ihn zu denken und zu wünschen, dass er wenigstens noch mein Kumpel wäre oder wir nur zum Geburtstag oderso Kontakt hätten..kann ich NOCH nicht!

LG

Bitte Bitte...
... das lässt irgendwie meine soziale Ader pulsieren

Du hast recht, wer schon vor dem Kampf aufgibt hatte scheinbar auch kein Interesse daran oder ist feige! Ich finde, das lässt schon sehr zu denken übrig, auch wenn er danach so wenig und nur so oberflächlichen Kontakt zuließ, das impliziert leider auch, dass es ihm auch bevor du wegziehen musstest, nicht so ernst war wie dir.
Ich glaub auch, dass es jetzt definitiv noch ne weile so bleiben wird, dass du dir wünschst, dass er dir zumindest in freundschaftlicher weise nahe steht, ich wünsch mir das manchmal auch noch (und mein Ex war echt ein ... !!!)(und ist es noch!!), einfach, weil er jemand war, mit dem ich auf ganz besondere weise reden konnte, der mich verstanden hat und in den arm genommen hat, wenn ich traurig war.
Aber ich weiß auch, dass wenn wir wieder Kontakt haben, die ersten paar Gespräche gut gehen, aber irgendwann kommt wieder was zum Vorschein, was mich wahnsinnig macht!

Außerdem steht immernoch im Hintergrund, dass man mal ein Liebespaar war, dass man miteinander geschlafen hat uns so weiter. Oder es kommt irgendwann die Frage auf: Warum ist eigentlich genau schluss?? Und dann ist möglicherweise auch die Freundschaft aus.
Du musst wissen, ich hab vor einem jahr etwa wieder Kontakt mit meinem Ex gehabt, weil er sich meine studivz Seite angeguckt hatte, unter Pseudonym, ich erkannte ihn aber. Kurz: Wir fingen wieder an zu reden und sprachen uns aus und so weiter und wollten Freunde sein.

Hat nicht geklappt.

Was aber bestimmt ganz gut für dich ist, ist dass du in der neuen Stadt und Uni sicher wenig "Erinnerungsorte" hast, und viel Ablenkung durchs Studium und neue Bekanntschaften. Wobei es auch irgendwie einsam sein kann, als ich angefangen hatte zu studieren, hab ich mich erstmal irgendwie verloren gefühlt, und demnach extrem viel an meinen ex gedacht.....

Naja, alles eine frage der zeit und der ablenkung und hundert anderen dingen, aber du schffst das trotzdem!

LG

Gefällt mir

A
an0N_1211175399z
25.03.09 um 17:02
In Antwort auf shonda_12546856

Bitte Bitte...
... das lässt irgendwie meine soziale Ader pulsieren

Du hast recht, wer schon vor dem Kampf aufgibt hatte scheinbar auch kein Interesse daran oder ist feige! Ich finde, das lässt schon sehr zu denken übrig, auch wenn er danach so wenig und nur so oberflächlichen Kontakt zuließ, das impliziert leider auch, dass es ihm auch bevor du wegziehen musstest, nicht so ernst war wie dir.
Ich glaub auch, dass es jetzt definitiv noch ne weile so bleiben wird, dass du dir wünschst, dass er dir zumindest in freundschaftlicher weise nahe steht, ich wünsch mir das manchmal auch noch (und mein Ex war echt ein ... !!!)(und ist es noch!!), einfach, weil er jemand war, mit dem ich auf ganz besondere weise reden konnte, der mich verstanden hat und in den arm genommen hat, wenn ich traurig war.
Aber ich weiß auch, dass wenn wir wieder Kontakt haben, die ersten paar Gespräche gut gehen, aber irgendwann kommt wieder was zum Vorschein, was mich wahnsinnig macht!

Außerdem steht immernoch im Hintergrund, dass man mal ein Liebespaar war, dass man miteinander geschlafen hat uns so weiter. Oder es kommt irgendwann die Frage auf: Warum ist eigentlich genau schluss?? Und dann ist möglicherweise auch die Freundschaft aus.
Du musst wissen, ich hab vor einem jahr etwa wieder Kontakt mit meinem Ex gehabt, weil er sich meine studivz Seite angeguckt hatte, unter Pseudonym, ich erkannte ihn aber. Kurz: Wir fingen wieder an zu reden und sprachen uns aus und so weiter und wollten Freunde sein.

Hat nicht geklappt.

Was aber bestimmt ganz gut für dich ist, ist dass du in der neuen Stadt und Uni sicher wenig "Erinnerungsorte" hast, und viel Ablenkung durchs Studium und neue Bekanntschaften. Wobei es auch irgendwie einsam sein kann, als ich angefangen hatte zu studieren, hab ich mich erstmal irgendwie verloren gefühlt, und demnach extrem viel an meinen ex gedacht.....

Naja, alles eine frage der zeit und der ablenkung und hundert anderen dingen, aber du schffst das trotzdem!

LG

Hey
naja schlecht gehen in dem Sinne tut es mir nicht! DAS ist es ja! Ich habe schon viele Bekanntschaften geknüpft, habe viele Hobbies und bin am Wochenende oft unterwegs, wenn ich nicht lernen muss! Ich lerne auch viele Männer kennen, jedoch lass ich keine Emotionen zu...ich benehme mich fast wie ein Mann

Es ist nur so, dass ich eben diese Tage habe in denen ich mir etwas wünsche, was nie sein wird! Und das nervt! Ich SEHE ja offensichtlich, dass ich OHNE ihn glücklich sein kann!!! Da besteht kein Zweifel...das Paradoxe ist eben, dass er mir noch ab und zu rumspukt und ich gerne wissen würde, wie es ihm geht!
Aber das ist wohl mit vielen Dingen im Leben so, dass man nicht alles haben kann, was man will!

Danke! Ich werde es echt schaffen (MÜSSEN)!!! Irgendwann wache ich auf und werde ein neutrales Gefühl haben, wenn ich an ihn denke..bestimmt! Danke nochmal!

LG

Gefällt mir