Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lange ging bei euch der Liebeskummer nach langjähriger Beziehung

Wie lange ging bei euch der Liebeskummer nach langjähriger Beziehung

10. Oktober 2011 um 11:22

hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie lange es bei euch nach einer trennung gedauert habt bis es euch wieder so richtig gut ging. habe eine langjährige beziehung hinter mir die sehr doof geendet ist und ich würde einfach mal gern wissen was ihr für erfahrungen gemacht habt.

lg linda

Mehr lesen

10. Oktober 2011 um 12:18

Einige Zeit muss vergehen
Hallo Linda,

es tut mir leid, dass du grad eine schlimme Phase durchmachst und ich wünsche dir viel Kraft dafür.

Ich habe mich im Januar nach gut 9 Jahren getrennt bzw. wir haben gemeinsam beschlossen das Leben nicht zusammen weiterzuführen. Hierfür gab es viele Gründe und es war ein langer Prozess, der mit vielen Zweifeln verbunden war. Ist es die richtige Entscheidung oder nicht? Etc. Ich bin schon vor knapp 1 Jahr immer mal wieder wochenweise "ausgezogen" um mir über das was ich will klar zu werden. Dann war ich bei meiner Schwester oder meinen Eltern und habe viel mit ihnen gesprochen, thematisiert und analysiert. Das hat mir wirklich geholen.

Dadurch dass sich quasi schon der "Abschied" lange hinzog und wir unsere gemeinsame Wohnung auflösen mussten, konnte ich für mich schon in dieser Zeit ein wenig abschließen. Ich bin seit März in meiner Whg und habe mich am Anfang intensiv abgelenkt, bin wieder viel mit Freundinnen raus, feiern gegangen, bin am ersten Wochenende meines "Alleinlebens" mit meiner Schwester und Mutter für ein paar Tage an die See gefahren. Das alles hat mir gut geholfen. Es kamen noch einigte Tiefs and dunklen Abenden, aber auch die gehören dazu. Mir geht es eigentlich schon seit Mai/Juni ziemlich gut. Wenn ich an die alte Beziehung denke, dann bin ich nicht mehr traurig, sondern freue mich, dass ich eine schöne Zeit mit einem besonderen Menschen verbracht habe und bereue nichts. Schade ist es natürlich, dass man nach vielen Jahren einsehen musste, dass es vielleicht doch nicht DER Partner im Leben ist, mit dem man eine Familie gründen möchte etc. Aber so gehen wir beide getrennte Wege, können uns noch in die Augen sehen und wünschen uns gegenseitig, dass wir glücklich werden im Leben.
Er hat mittlerweile eine neue Freundin und ich auch jmd neues kennengelernt. Das war nicht geplant und ist einfach so passiert und es fühlt sich sehr gut an.

Ich denke also, wie lange der Prozess des Trauerns dauert ist immer von vielen Faktoren abhängig. Ich wünsche dir sehr, dass du schon bald wieder glücklicher bist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 18:12

?
Warum doof verzähl mal und wie lange wahrt ihr den zusammen? lg Selina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 11:07

Insgesamt...
war ich 5 Jahre mit meinem Exmann zusammen. Obwohl ich diejenige war, die sich getrennt hatte bzw. ging, "litt" ich ungefähr 2 Jahre. Wobei sich bei mir das Leiden mehr darauf bezog, dass er MIR leid tat, obgleich er derjenige war, der mich belogen und betrogen hatte. Er schickte laufend Emails und rief an... Das Schlimmste war, dass wir ein Kind haben u wir uns regelmäßig für Zoobesuche und ähnliches treffen MUSSTEN...

Ist nicht die Regel so, dass man immer etwa halb so lang leidet, wie die Dauer der Beziehung war? Also 5 Jahre, etwa 2 Jahre "Leid", 10 Jahre 5 Jahre usw. ? Ist das nicht die Faustformel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 21:04

Kopf hoch
Ich kann sanlucarita nur zustimmen. Du darfst den Kopf nicht hängen lassen, auch wenn er sehr schwer ist! Meine Freundin hat sich erst von einem Monat nach fast 5 Jahren Beziehung getrennt. Sie hat einfach nicht mehr so gefühlt wie früher - das muss man eben akzeptieren - so weh mir das auch immer noch tut. Sie hat auch schon wieder einen Neuen - ist sogar ein Kumpel von mir. Aber was solls, hätte ja auch jeder andere sein können. Meine Ex und ich sind jetzt trotzdem "beste Freunde", vorallem weil ich sie als Mensch nicht verlieren wollte und wir hatten ja eine wunderschöne Zeit - vom ersten bis zum letzten Tag.

Wichtig für dich ist, zunächst die Situation zu akzeptieren, dann kannst du dich neu orientieren, was du nun vor hast. Geh unter die Leute, pflege deinen Freundeskreis. Und schau immer nach vorn! Schon im alten Testament steht ...und sie schaute zurück und erstarrte zur Salzsäule... Ich denke das ist eine Methapher. Wer ständig der Vergangenheit natrauert denkt nicht an die Zukunft und entwickelt sich nicht weiter.

Natürlich wirst du, gerade in ruhigen Momenten, an ihn denken und das ist auch okay - denn würde es nicht weh tun, dann wäre die ganze Zeit mit ihm nur verplempert gewesen.

Und denk dran, als Frau hast du's ohnehin leichter als als Mann. Ich sag immer: Die Frauen suchen aus, die Männer nehmen was sie kriegen können. Wenn du einen Neuen kennenlernen willst, mach die schick - nicht billig, sondern mit Stil - und sei selbstbewusst. Und wenn du nicht warten willst, bis dich jemand anspricht, geh aktiv auf die Männer zu! Die wenigsten werden dich abweisen! Männer wären für Frauen leichte Beute, wenn sie nur wollten!

Also Kopf hoch und immer nach vorne schaun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper