Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lange Geduld haben, wenn er keine Zeit mehr hat?

Wie lange Geduld haben, wenn er keine Zeit mehr hat?

15. April 2010 um 12:56 Letzte Antwort: 15. April 2010 um 13:54

Ich bin mit meinem Freund seit gut 4 Monaten zusammen, die ersten 3 Monate waren wunderbar, wir haben uns viel gesehen, er war oft bei mir. Vor allem abends und Nachts, tagsüber haben wir uns auch mal ab und zu mit den Kindern getroffen (mein Sohn ist 1,5 Jahre, seine Tochter, die er meistens 2-3 Tage bei sich hat, ist 2). Bis dahin lief wirklich alles supergut. Viele sms, Anrufe etc. Es war sehr intensiv, auch sexuell. Wir haben viel miteinander geredet, über Beziehung, das Leben etc. Über eine gemeinsame Zukunft nicht wirklich, nur mal so spaßige Andeutungen gab es. Aber dafür war es ja auch noch viel zu früh. Ihm ist Treue wichtig, etc., er hat keine Lust auf ein Abenteuer etc. Er hat auch immer wieder betont, wie sehr ich ihm gefalle etc....

Dann kam plötzlich die große Veränderung. Er ist selbständig und befand sich nun in einer miserablen finanziellen Situation. Existenzängste, wie soll er alles schaffen etc. Da ist er mal für ein paar Tage abgetaucht , hat sich total vergraben und gehen lassen und hat sich nicht mehr gemeldet. Das haben wir dann auch geklärt, und ich denke, daskann schon mal passieren, in so einer Situation.

Dann kam aber leider die totale berufliche Stressphase, wirklich unglaublich viel zu tun. Da möchte ich nicht tauschen. Also hab ich wieder Geduld und Verständnis aufgebracht, was anderes blieb mir ja auch nicht übrig.
Und dazu immernoch, dass er die Kleine noch sehen will und abholen muss etc., d.h. er kann unter der Woche auchmanchmal nicht lange genug arbeiten etc.

Kurzum, es war einfach alles zu viel. Trotzdem hat er sich och ab und zu gemeldet, wir haben uns auch gesehen. aber immer bin ich hin. damit habe ich auch grundsätzlich kein problem, aber inzwischen komme ich mir so vor, als ob ich ihn nerven würde. darauf hab ich keine lust. ich bin ja kein hündchen.

gestern abend wollte er dann vorbeikommen, dann hat es wieder nicht geklappt. und wenn ich nicht um 21 uhr angerufen hätte, hätte er wahrscheinlich total vergessen, mir abzusagen.

das ganze geduld haben etc. denke ich, kann schon mal notwendig sein. jeder muss ja die möglichkeit haben, mit den dingen in seinem leben, die zu tun sind klar zu kommen, diese zu erledigen. nur, wenn dann doch mal ein bisschen luft ist, dann könnte er doch auch mich mal mit einplanen, oder? am samstag fährt er ca. 2 Wochen mit der kleinen zu seiner familie in den süden. das verstehe ich alles, hab kein problem damit an sich. aber irgendwie geht mir der gedanke nicht aus dem kopf, dass er für andere so viel zeit hat, für mich nicht mal einen tag oder ein paar stunden.

wir könnten uns morgen abend noch sehen, wenn er abends mit der kleinen zu hause ist. aber dann muss ich wieder hin. ich fühle mich immer sehr wohl bei ihm. aber irgendwie sträube ich mich. er hätte ja auch mal kommen können....
andererseits will ich nicht rumzicken und ihn noch belasten.und unsere beziehung belasten, und möchte es einfach genießen, ihn morgen sehen zu können. vielleicht sollte ich ja doch einfach hingehen. wenn wir zusammen sind, ist ja immer alles schön. nur hab ich das gefühl,dass es ihm nicht wirklich darauf ankommt, mich zu sehen, und fühle mich nur geduldet.

was meint ihr? rede ich mir da was ein? hat jemand ähnliche erfahrungen und einen tip?

Mehr lesen

15. April 2010 um 13:35

Danke dir....
allerdings wohnen wir zu fuß 10 min voneinander entfernt....naja.
und wie gibts du deinem freund zu verstehen, dass es nicht an ihm liegt, wenn ihr euch nicht sehen könnt? ihr müsst sehr viel vertrauen haben, nehme ich mal an.

vielleicht mangelt es mir daran ein wenig. er sagte neulich, dass er grundsätzlich immer vertrauen in die menschen hat. also auch in mich...., oder wie soll ich das verstehen? und dass er damit bisher nur 2 mal auf die schn....gefallen sei....
da habe ich mir dann schon gedacht, dass das eigentlich toll ist, dass er einfach so vertrauen hat. nur muss ich vielleicht für mich noch mal herausfinden, worin oder worein er eigentlich genau vertraut. dadurch, dass wir uns so wenig gesehen haben die letzte zeit, und man will dann ja auch nicht immer und ständig probleme wälzen, bin ich eben verunsichert, was er jetzt noch will. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2010 um 13:41

Wir wohnen ganz nah....
deshalb ist es denke ich schon eine frage des wollens, ob man sich - auch wenn es spät abends ist - noch mal kurz sieht oder so...

ja, vorwürfe werde ich ihm nicht machen. damit schlage ich ihn nur in die flucht. und es ist auch nicht so, dass er sich nicht gemeldet hätte, diese woche. ich fühle mich nur eben gar nicht mehr wie in einer beziehung....ich muss nicht ständig mit ihm zusammenglucken. aber man ist doch zusammen, weil man gerne zeit miteinander verbringt. und wenn der eine keine hat bzw sie anders nutzt , naja.....

ich werd ihn einfach morgen sehen.... und dann weitersehen....

lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2010 um 13:54

...
Und wenn Dein Freund dann mal Zeit hat, verbringt er dann auch einen Teil davon mit Dir, oder? Das hoffe ich zumindest.
Den Eindruck habe ich beim meinem Liebsten nämlich nicht. Wie gesagt, jetzt hat er ja mal 2 Wochen um weg zu fahren.... da könnte er ja auch nen Tag früher kommen oder später fahren, und wir könnten was unternehmen...? aber das ist wahrscheinlich dumme frauenlogik

und im sommer plant er 5 wochen amerika mit zwei freunden. ich hab ja gar nichts dagegen, aber wir könnten ja auch mal zwei tage oder so wegfahren.... tja. ich werd ihn wohl doch mal dazu interviewen müssen, wie er sich das jetzt so vorstellt...was es für ihn bedeutet, "in einer beziehung zu sein".
ich hatte ihn damit bisher verschont, weil ich nicht noch zusätzlich stress machen wollte....

lg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club