Forum / Liebe & Beziehung

Wie kriege ich ihn zum Zahnarzt?

Letzte Nachricht: 13. Juli 2006 um 16:25
L
lyubov_12543578
11.07.06 um 11:10

Hallo,

mein Problem ist wahrscheinlich nicht so gravierend wie die Probleme von einigen angeren, aber mich beschäftigt es schon.

Mein Mann und ich kennen uns schon sehr lange und sind auch schon seit längerem verheiratet. Seit einiger Zeit stört mich allerdings, dass er sehr schlechte Zähne hat. Er plegt seine Zähne nicht besonders und geht auch nicht zum Zahnarzt (wahrscheinlich aus Angst).

Schlechte Zähne hatte er auch schon, als wir uns kennenlernten. Er ist sehr sensibel und wenn ich ihn mal darauf angesprochen habe, hat er kaum noch ein Wort gesagt und hat sich abgekapselt. Deshalb habe ich meistens darüber hinweggesehen und geschwiegen, obwohl es mich immer schon ein wenig gestört hat. Ich liebe ihn sehr und bin mit unserer Beziehung auch sehr zufrieden.

Allerdings ist ihm vor ein paar Wochen ein Zahn abgebrochen und man sieht jetzt immer diese Zahnlücke. Vielleicht bin ich da ja auch nur zu oberflächlich, aber ich finde das ganz furchtbar.

Ich möchte, dass er zum Zahnarzt geht und seine Zähne endlich machen lässt. Aber bei Versuchen, darüber zu sprechen, blockt er immer ab und schaltet auf stur.

Wir verstehen uns sonst eigentlich sehr gut, haben viele gemeinsame Interessen und reden auch über viele Dinge, nur halt darüber nicht.

Ich weiß, dass es ihm unangenehm ist und er sich auch für seine schlechten Zähne schämt, aber trotzdem ändert er nichts daran.
Er erfindet Ausreden, wie "ich muss immer so lange arbeiten, da hat der Zahnarzt schon zu" oder "das ist viel zu teuer, dafür haben wir kein Geld". Über Alternativen wie Behandlung im Ausland bei dt./annerkannten Ärzten will er auch nicht reden.

Für den Anfang würde mir ja auch reichen, wenn er zu einem Beratungsgespräch hinginge, dann könnte man weitersehen. Aber das will er auch nicht.

Was soll ich machen? Wie kriege ich ihn zum Zahnarzt?

Mehr lesen

F
femke_11856711
11.07.06 um 11:36

Oder
schreib ihm einen Brief, wenn er dir partout nicht zuhören will.
Schreib den Brief behutsam, mit gewählten Worten, damit er nicht beleidigt ist, und hebe das Positive an ihm hervor.
Aber sag ihm auch, dass dir diese Sache sehr wichtig ist.
Falls du das nicht machen willst, empfehle ich eine Selbst-Verwüstungs-Kur.
Lass dich total gehen, benutz kein Deo, wasch dir die Haare nicht (gut geht alles nur am WE) rasier dir die Beine nicht mehr und und und. Wenn er DAS nicht merkt, dann weiß ich auch nicht..... ;o)

nein aber im Ernst: n Brief könnte doch vielleicht Wirkung zeigen?Den liest er sich ja hoffentlich durch.

Gefällt mir

L
lyubov_12543578
11.07.06 um 11:53

Brief ist ne gute Idee...
Also verletzten möchte ich ihn natürlich nicht, denn unsere Beziehung stimmt ja eigentlich. Es tut mir auch immer leid, wenn er sich unwohl fühlt (und gleichzeitig macht es mich wütend, wenn er auf stur schaltet und ich nicht an ihn rankomme).

Aber mit einem Brief hab ich es noch nicht probiert, das werd ich mal machen. Vielleicht hilft das ja. Danke.

Gefällt mir

A
alanis_12681975
11.07.06 um 11:58
In Antwort auf femke_11856711

Oder
schreib ihm einen Brief, wenn er dir partout nicht zuhören will.
Schreib den Brief behutsam, mit gewählten Worten, damit er nicht beleidigt ist, und hebe das Positive an ihm hervor.
Aber sag ihm auch, dass dir diese Sache sehr wichtig ist.
Falls du das nicht machen willst, empfehle ich eine Selbst-Verwüstungs-Kur.
Lass dich total gehen, benutz kein Deo, wasch dir die Haare nicht (gut geht alles nur am WE) rasier dir die Beine nicht mehr und und und. Wenn er DAS nicht merkt, dann weiß ich auch nicht..... ;o)

nein aber im Ernst: n Brief könnte doch vielleicht Wirkung zeigen?Den liest er sich ja hoffentlich durch.

... oder sage ihm.....
.... klipp und klar, dass Zähne ein Aushängeschild jedes Einzelnen sind. Schöne Zähne, stehen für Sauberkeit.... ungepflegte Zähne stehen für schmutztig.... und ja auch etwas asozial. Sorry, sehe ich aber etwas so, obwohl das ja gar nicht zutrifft / zu treffen muss.
Ein schöner, netter, sympohatischer Mann sollte auch schöne Zähne haben. Auch wenn sie etwas kosten. Für ein schönes Auto zahlt man ja auch gerne (etwas mehr).

Sage ihm, dass er sich durch seine Weigerung zum Doc zu gehen, sich selber unterm Wert verkauft!
Mach für Euch beide einfach einen Termin.....


LG
Pluster

Gefällt mir

J
jette_12520888
11.07.06 um 17:33

Schreibst du mir...
... wenn du einen Erfolg hast?
Mein Freund war vor einem Jahr einige Male beim Zahnarzt und hat dort einiges machen lassen. Willst du wissen warum? Weil er vor lauter Schmerzen nicht mehr anders konnte.

Und jetzt? Die Zahnhygiene hat schon wieder nachgelassen.

Ich muss bei ihm auch dazu sagen, dass er als Kind einen sehr, sehr miesen Zahnarzt hatte, der zimlich gepfuscht hat (nicht gut gefüllt mit Folge von höllischen Schmerzen und viel zu große Löcher) und das macht die Arbeit für einen anderen jetzt sehr schwer.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
miran_12177138
12.07.06 um 23:10
In Antwort auf alanis_12681975

... oder sage ihm.....
.... klipp und klar, dass Zähne ein Aushängeschild jedes Einzelnen sind. Schöne Zähne, stehen für Sauberkeit.... ungepflegte Zähne stehen für schmutztig.... und ja auch etwas asozial. Sorry, sehe ich aber etwas so, obwohl das ja gar nicht zutrifft / zu treffen muss.
Ein schöner, netter, sympohatischer Mann sollte auch schöne Zähne haben. Auch wenn sie etwas kosten. Für ein schönes Auto zahlt man ja auch gerne (etwas mehr).

Sage ihm, dass er sich durch seine Weigerung zum Doc zu gehen, sich selber unterm Wert verkauft!
Mach für Euch beide einfach einen Termin.....


LG
Pluster

Hehe...
...das Problem kenn' ich. Meiner ist auch so ein Zahnarztphobiker...inzwischen geht er allerdings brav hin und hat's auch bald geschafft. So richtig Tipps geben kann ich Dir allerdings auch nicht- was geholfen hat, war glaube ich, dass ich seine Angst immer wirklich ernst genommen hab. Ich kenne mehrere Leute mit dem Problem, das ist nicht ohne und nicht nur einfach Feigheit oder Bequemlichkeit. Ansonsten nicht zu sehr darauf rumreiten, dass schlechte Zähne hässlich sind (weiß er selbst), sondern mehr den gesundheitlichen Aspekt daran unterstreichen- früher oder später muss er sowieso hin, es führt ja kein Weg dran vorbei und wird immer schlimmer.
Zuträglich war sicher, dass ich selbst dann 'ne Zahnwurzelentzündung hatte (hrmpf, und ICH gehe regelmäßig... )- das sind wirklich höllische Schmerzen und ich kam trotz Behandlung (insgesamt sechs...) tagelang nur mit geballter Ladung Ibuprofen und Tränen über die Runden. Scheint sehr motivierend zu sein, sich das mal anzusehen ...habe dann gefragt, ob ich ihm auch 'nen Termin machen soll, und siehe da...!
Also- ernst nehmen, dranbleiben und notfalls mitgehen.
Viel Glück!

Gefällt mir

L
lyubov_12543578
13.07.06 um 16:14

Nicht so einfach
@Acecat:Ich habe selber auch noch einmal darüber nachgedacht, einen Brief zu schreiben.

Es stimmt, es ist wohl ein bisschen kindisch seine Probleme nicht offen diskutieren zu können, sondernn in einem Brief darzulegen.

Einerseits sollten wir natürlich so erwachsen sein, unsere Probleme und auch Wünsche offen aussprechen und besprechen zu können.

Andererseits ist es schwierig mit einer Person zu diskutieren, die ein Gespräch abblockt und ich schrecke noch etwas davor zurück, drastische Worte zu nutzen (Wirkung auf andere, etc., wie bei acecat beschrieben). In einem Brief könnte ich meine Gedanken besser ordnen und vernünftig und sachlich meine Wünsche äußern, ohne gleich wieder kalte Füße zu bekommen weiterzudiskutieren, wenn ich seine Reaktion sehe. Denn so läuft es meistens: ich fange an, er wird immer stiller und an seinem Gesicht kann ich ablesen, dass er abschaltet. Dann höre ich meistens auf, denn es ist, als redet man gegen eine Mauer.

Natürlich muss ich Acecat auch Recht geben, mit den Argumenten, wie er auf andere wirken könnte. Aber für mich ist es schwierig ihm etwas zu sagen, was ihn verletzten könnte.

Wahrscheinlich wird mir auf lange Sicht nichts anderes übrig bleiben, da es auf ein solches Gespräch irgendwann einmal hinauslaufen wird, aber im Moment kann ich noch nicht so deutliche Worte aussprechen.

Mit den Kostenerhöhungen werde ich voraussichtlich nochmal wagen, ein Gespräch anzufangen. Vielleicht sollte ich einfach sagen, er soll es einfach mir zu Liebe machen (auch wenn ich solche Sprüche eigentlich nicht mag). Naja, mal sehen...

Aber ich finde es schön, mich hier einmal aussprechen zu können und (ernstgemeinte) Meinungen von anderen zu bekommen, da ich dieses Thema ungern vor unseren Bekannten (fast alles nur gemeinsame Bekannte) ausbreiten möchte. Danke.

Gefällt mir

L
lyubov_12543578
13.07.06 um 16:25
In Antwort auf jette_12520888

Schreibst du mir...
... wenn du einen Erfolg hast?
Mein Freund war vor einem Jahr einige Male beim Zahnarzt und hat dort einiges machen lassen. Willst du wissen warum? Weil er vor lauter Schmerzen nicht mehr anders konnte.

Und jetzt? Die Zahnhygiene hat schon wieder nachgelassen.

Ich muss bei ihm auch dazu sagen, dass er als Kind einen sehr, sehr miesen Zahnarzt hatte, der zimlich gepfuscht hat (nicht gut gefüllt mit Folge von höllischen Schmerzen und viel zu große Löcher) und das macht die Arbeit für einen anderen jetzt sehr schwer.

...
Mein Mann hat entweder keine Schmerzen oder er kann sie gut verstecken. An einige Male kann ich mich erinnern, dass er gesagt hat, er hätte Zahnschmerzen, aber da ist er auch nicht zum Arzt gegangen. Irgendwann wars dann wohl wieder ok.

Ob er mal in seiner Kindheit Probleme mit dem Zahnarzt hatte, weiß ich gar nicht. Aber seine Mutter ist früher auch nicht gerne gegangen. Bei ihr war es ein Kindheitstrauma, da sie in Polen aufgewachsen ist und Zahnärzte wohl vor vierzig oder fünfzig Jahren in Polen eher Metzgern glichen (hat sie mir mal so drastisch gesagt). Sie lebt jetzt schon über dreißig Jahre hier in Deutschland und ihre Schwester konnte sie damals auch nur mit einem Trick dazu bewegen zum Arzt zu gehen (jetzt geht sie regelmäßig).

Aber mein Mann lebt schon seit seiner Kindheit hier. Vielleicht hat die Angst seiner Mutter auf ihn abgefärbt. Ich weiß es nicht.

Wenn ich ihn dazu bewegen kann doch zu einem Termin zu gehen, sag ich auf jeden Fall was sich ergeben hat. Danke

Gefällt mir