Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie konnte ich mich so ändern??

Wie konnte ich mich so ändern??

30. Juni 2011 um 15:45

Ich war immer ein partymädchen und dass von Donnerstag bis Sonntag...ich hatte jeden tag was vor...
eifersüchtig war ich auch schon immer...und meine lust nach sex nicht zu stillen...
ich habe einfach gelebt und spass gehabt....

seid nun gut zwei jahren habe ich meinen freund, meinen partner fürs leben so wie ich das sehe...

jetzt als ich gesagt bekommen habe, dass ich langweilig geworden bin, habe ich etwas nachgedacht...
ich habe mich in den letzten zwei jahren total verändert...

MEINE KLAMOTTEN: von größe 36 auf 40...ist nicht schlimm, weil ich groß bin, aber trotzdem

MEINE PARTYLAUNE: habe keine mehr, will nur noch mit ihm zusammen sein und sollte ich mal weg gehen habe ich keinen spass

MEINE EIFERSUCHT: war nie zu stillen und jetzt ist es mir sogar egal wenn er mal mit seinen kumpels ein wochenende auf ein autotreffen fährt

MEIN SEXLEBEN: habe keins mehr, denn nach dem satz "du kannst es doch nicht wirklich fünfmal am tag wollen" war meine lust wie weg...wenn jetzt einer mal danach frägt, dann er


klar ist eine veränderung in einer beziehung gut, aber so stark??

Mehr lesen

30. Juni 2011 um 15:53

Klar
ich war genauso, das ganze we nur Party, ständig in der Disco, hatte immer Zeit für alle, weil ich die einzige ohne Freund war. und nun ist mein Leben komplett anders. Nur: ich wusste immer, dass es irgendwann vorbei ist. Dass, wenn ich mal einen Freund habe, ich nicht mehr ständig Party machen werde. Das war für mich nur eine Phase. Und ich persönlich finde das für mich ok. Gut, zugenommen habe ich nur ein bisschen, liegt aber eher am Auto xD Und Sex haben wir immernoch

Nur du selbst musst wissen, ob es so für dich okay ist, oder ob du was ändern willst. Möchtest du so weiterleben, bist du glücklich? Dann ist es doch gut. Oder vermisst du die alte Zeit? Dann änder etwas an deinem Leben und geh wieder mehr weg, ohne deinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:00

Hallöchen!
Ich kenn dein Problem nur zu gut, denn mir geht es genauso..

und irgendwie fehlt einem was, aber fortgehen bringt auch nix, weil man einfach komischerweise auch keine lust drauf hat weil man irgendwie doch daheim mit IHM einen gemütlichen Abend verbringen will..

gehts dir auch so das du innerlich irgendwie unruhig bist?

zumindest ist das bei mir- in letzter zeit verstärkt- der fall..

ich bin einfach unzufrieden auch irgendwie..

und was das sexleben betrifft: mein freund hat mir auch des öfteren schon gesagt:man kann keine fünf mal am tag sex haben..
und seitdem will ich auch langsam gar nicht mehr..

total komisch einfach???

ich bin zwar schon glücklich das ich so eine harmonische beziehung führe, aber irgendwas fehlt..und alleine will ich auch gar nicht mehr was machen..das find ich auch total deprimierend...wenn ich mal mit meiner schwester oder freundin was machen wil brauche ich immer die totale überwindung dazu..das war früher nie so..da war ich nur zum schlafen, duschen und umziehen daheim in meiner wohnung und sonst nur unterwegs!!

LG IchbinIch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:06

Dann mal aufraffen, bitte
Hallo meine Liebe!

Ich kann das, was du da schreibst, wirklich nachvollziehen. Ich beobachte so etwas auch im Freundeskreis und teilweise auch an mir.
Hier gibts nur eines - garde, wenn dein Freund dich schon darauf angesprochen hat: aufraffen bitte.
Gerade das Weggehen ohne Freund finde ich sehr wichtig. Überhaupt mal wieder ausgehen - vielleicht auch am Anfang mit Freund, dann fällt es erst mal leichter - das bringt den Schwung und mit der Zeit findet man wieder gefallen daran, weil man gute Erfahrungen gemacht hat.

Zum Sex: ja, kenne ich, wenn man vom Freund einen Rüffel bekommt, man "wolle zu oft". Aber hier ist es ganz wichtig, deshalb nicht zu stagnieren. Männer können naturbedingt oft nicht so oft am Tag/die Woche und fühlen sich dann etwas unter "Druck" weil sie einfach überfordert sind, und - oh oh - Männer und ihre Potenz, man sollte sie nicht auf ihre Grenzen hinweisen, denn für Männer gibt es offiziell ja gar keine.

Für beide Punkte - Ausgehen und Sex - gibt es eine Regel: use it or lose it.
Wenn du beides verloren hast, wird die Beziehung dem eventuell bald folgen, also raus aus dem Trott und rein ins Leben, es hat noch mehr zu bieten, außer auf der Couch zu sitzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:23
In Antwort auf diamondtears

Klar
ich war genauso, das ganze we nur Party, ständig in der Disco, hatte immer Zeit für alle, weil ich die einzige ohne Freund war. und nun ist mein Leben komplett anders. Nur: ich wusste immer, dass es irgendwann vorbei ist. Dass, wenn ich mal einen Freund habe, ich nicht mehr ständig Party machen werde. Das war für mich nur eine Phase. Und ich persönlich finde das für mich ok. Gut, zugenommen habe ich nur ein bisschen, liegt aber eher am Auto xD Und Sex haben wir immernoch

Nur du selbst musst wissen, ob es so für dich okay ist, oder ob du was ändern willst. Möchtest du so weiterleben, bist du glücklich? Dann ist es doch gut. Oder vermisst du die alte Zeit? Dann änder etwas an deinem Leben und geh wieder mehr weg, ohne deinen Freund.


danke für die antwort...
ja das das auto am gewicht schuld ist habe ich mir auch schon gedacht und die arbeit auch, weil man sich weniger bewegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:25
In Antwort auf mestellamare

Dann mal aufraffen, bitte
Hallo meine Liebe!

Ich kann das, was du da schreibst, wirklich nachvollziehen. Ich beobachte so etwas auch im Freundeskreis und teilweise auch an mir.
Hier gibts nur eines - garde, wenn dein Freund dich schon darauf angesprochen hat: aufraffen bitte.
Gerade das Weggehen ohne Freund finde ich sehr wichtig. Überhaupt mal wieder ausgehen - vielleicht auch am Anfang mit Freund, dann fällt es erst mal leichter - das bringt den Schwung und mit der Zeit findet man wieder gefallen daran, weil man gute Erfahrungen gemacht hat.

Zum Sex: ja, kenne ich, wenn man vom Freund einen Rüffel bekommt, man "wolle zu oft". Aber hier ist es ganz wichtig, deshalb nicht zu stagnieren. Männer können naturbedingt oft nicht so oft am Tag/die Woche und fühlen sich dann etwas unter "Druck" weil sie einfach überfordert sind, und - oh oh - Männer und ihre Potenz, man sollte sie nicht auf ihre Grenzen hinweisen, denn für Männer gibt es offiziell ja gar keine.

Für beide Punkte - Ausgehen und Sex - gibt es eine Regel: use it or lose it.
Wenn du beides verloren hast, wird die Beziehung dem eventuell bald folgen, also raus aus dem Trott und rein ins Leben, es hat noch mehr zu bieten, außer auf der Couch zu sitzen


danke für deine antwort erstmal

unsere beziehung ist perfekt, wir streiten nur ab und an, auch so ist alles harmonisch und eingespielt...wir ergänzen uns...

mein problem beim feiern ist meine einstellung...klingt jetzt blöd, aber ich muss feiern erst beziehungstauglich lernen...denn früher war feiern und männer eins...
wenn ich alleine weg bin, dann denke ich nur an ihn
wenn er dabei ist, dann stört mich dass er andere anschauen könnte
und wenn er alleine weg gehen will dann denke ich trotzdem an ihn und er kann komischer weise abschalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:28
In Antwort auf malka_11959972

Hallöchen!
Ich kenn dein Problem nur zu gut, denn mir geht es genauso..

und irgendwie fehlt einem was, aber fortgehen bringt auch nix, weil man einfach komischerweise auch keine lust drauf hat weil man irgendwie doch daheim mit IHM einen gemütlichen Abend verbringen will..

gehts dir auch so das du innerlich irgendwie unruhig bist?

zumindest ist das bei mir- in letzter zeit verstärkt- der fall..

ich bin einfach unzufrieden auch irgendwie..

und was das sexleben betrifft: mein freund hat mir auch des öfteren schon gesagt:man kann keine fünf mal am tag sex haben..
und seitdem will ich auch langsam gar nicht mehr..

total komisch einfach???

ich bin zwar schon glücklich das ich so eine harmonische beziehung führe, aber irgendwas fehlt..und alleine will ich auch gar nicht mehr was machen..das find ich auch total deprimierend...wenn ich mal mit meiner schwester oder freundin was machen wil brauche ich immer die totale überwindung dazu..das war früher nie so..da war ich nur zum schlafen, duschen und umziehen daheim in meiner wohnung und sonst nur unterwegs!!

LG IchbinIch


ich bin immer innerlich unruhig..
bin ich mit ihm daheim, dann denke ich daran was ich verpasse
bin ich weg, denke ich nur an ihn

eine zwickmühle

das mit dem sex verstehe ich immer nicht...denn man hört doch immer dass die männer sich beschweren zu wenig zu bekommen, will man dann aber als frau plötzlich sex wie ein mann - dann passt es denen auch nicht...
das gleiche ist auch, wenn ein mann viele frauen hatte ist er ein held und eine frau mit vielen männern ist eine schlampe ...

blöde sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:35
In Antwort auf kit_12751564


danke für deine antwort erstmal

unsere beziehung ist perfekt, wir streiten nur ab und an, auch so ist alles harmonisch und eingespielt...wir ergänzen uns...

mein problem beim feiern ist meine einstellung...klingt jetzt blöd, aber ich muss feiern erst beziehungstauglich lernen...denn früher war feiern und männer eins...
wenn ich alleine weg bin, dann denke ich nur an ihn
wenn er dabei ist, dann stört mich dass er andere anschauen könnte
und wenn er alleine weg gehen will dann denke ich trotzdem an ihn und er kann komischer weise abschalten

Isch kenn datt, isch kenn datt
Aber trotzdem macht da nur Übung den Meister. Als ich das erste Mal in meiner Beziehung aus war, da hatte ich doch glatt einen Flirt an der Backe. Aber in null komma nix Aber mit der Zeit hatte ich Übung darin, auszugehen u-n-d daran zu denken, dass ich ja einen Freund habe.
Und ihn aus deinem Kopf bekommen und Spaß haben, wenn du aus bist? Da hilft auch nur die Übung.
Ich sage es dir wirklich nur ungern, aber du musst dich aufraffen. Und du wirst sicherlich erst vier/fünfmal ausgehen müssen, bis du wieder richtig Spaß an der Sache hast.
Aber wenn du so weiter machst, dann schnarcht ihr in ein paar Jahren nebeneinander her, und dann wirst du früher oder später vielleicht sowieso gezwungen sein, alleine auszugehen, wenn du verstehst, was ich meine.
Also nimm den Po vom Sofa und übe, übe, übe. Und ganz ehrlich, es gibt doch schlimmres.

Ah - und nebenher bitte den Sex nicht vergessen. Je mehr der einschläft, desto schwerer wird die Reanimierung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 16:36


so wie du das sagst kann man das auch ausdrücken...
perfekt meine ich einfach alles drum herum, familien und freunde, interessen zum größten teil...

ich war immer auf die weiber bei diesen treffen eifersüchtig dass er sie angaffen könnte oder schlimmeres...aber ich habe die gesehen, die sind nur betrunken anzuschauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen