Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie konnte ich einen Zuhälter lieben??? Kann ein Zuhälter überhaupt lieben?

Wie konnte ich einen Zuhälter lieben??? Kann ein Zuhälter überhaupt lieben?

5. Mai 2005 um 23:27 Letzte Antwort: 10. September 2013 um 12:35

Diese Frage hat mein gnazes Leben auf dem Kopf gestellt.

Ich bin 22 Jahre alt und bin Kosovoalbanerin, lebe aber seit 13 Jahren in Deutschland. Vielleicht weiß der eine oder andere, dass die albanischen Frauen es sehr schwer im Leben haben.

So jetzt komme ich zu meiner Frage was mich beschäftigt.
Mit 18 Jahren lernte ich ein Mann kennen der ebenfalls ein Albaner war (ich darf auch nur ein Albaner lieben). Er sagte er wär beruflich als Versicherungskaufmann tätig und für eine kurze Zeit ist er in meiner Stadt beschäftigt. Denn er wohnt 375 km weiter weg von mir. Ich glaubte ihm alles was er mir sagte und verliebte mich in ihm. Er hat immer den Eindruck gemacht, dass er mich auch geliebt hat, denn er ist immer am Wochenende zu mir gefahren, hat mich super behandelt und hat mir tausend mal am Tag gesagt wie sehr er mich liebt. Ich habe ihn in unseren 2 Jahren Beziehung nur einmal besucht.

Nach 6 Monaten wollte er mich schon Verloben wogegen ich am Anfang war. Nach einem Jahr stellte ich ihn aber nun meiner Familie vor. Meine Eltern waren gegen unsere Beziehung doch da er die Grundvorraussetzungen besaß und zwar dass er ein Albaner war, gaben meine Eltern irgendwann nach. Nun hatten wir die Freiheit und wir mussten nicht mehr dieses Versteckspiel spielen. Das erste was wir taten war dann zusammen im Urlaub fliegen. Wir fuhren in unsererem Heimatland Kosovo, wo er sein wares Gesicht zeigte. Plötzlich behandelte er mich als ob ich ein Objekt war und kein Mensch mehr. Nachdem wir von Kosovo wieder zurück nach Deutschland kamen trennte ich mich von ihm, was bei uns Albanern die größte Schande ist. Doch das war mir egal denn er war ein unmensch.

2 Jahre lang habe ich ihn geliebt, ihm blind vertraut und habe verdammt viel für ihn geopfert!!!!!!

Zwei Wochen später, nachdem ich mich von ihm getrennt habe, rief mich sein Rechtsanwalt an und teilte mir mit, dass mein Ex im Knast sei. Den Grund warum er im Knast gekommen ist hat man erfunden. Doch ich fing an zu recherchieren und es stellte sich heraus, das er ein ZUHÄLTER war. Er hatte nichtmal eine abgeschlossene Ausbildung. Dass er ein Versicherungskauffman war, hat er mich nur belogen.

Der WAHRE Grund warum er im Knast sitzt, ist dass er eine seiner Nutten vergewaltigt hat (klingt unlogisch, aber er hat die ... 3 Jahre lang arbeiten gelassen und ihr das ganze Geld immer weggenommen und er hat sie wohl geschlagen gehabt. Und als er sie auch noch fi.. wollte hat sie das dann wohl angeekelt und sie wollte es nicht). Eine Andere Frau hat er zu irgendetwas, gezwungen zu was, weiß ich leider nicht.
Er sitzt seit einem Jahr in U-haft und hat schon 16 Gerichtsverhandlungen hinter sich.

Vielleicht wäre es besser gewesen wenn ich das alles nicht gewusst hätte, denn jetzt werde ich einfach nicht damit fertig. Ständig stelle ich mir die Frage "wie konnte ich einen Zuhälter nur lieben?" Wenn ich überlege wie sehr ich ihn geliebt habe und ihm vertraut habe, bekomme ich Gänsehaut!!!!!! DAs schlimmste ist, das ich jetzt mein ganzes Vetrauen veloren habe Männern gegenüber. Ich vertraue jetzt keinen Mann mehr. Mittlerweile habe ich einen Freund. Es läuft alles ok, doch mein Misstrauen macht vieles kaputt.
Und wenn ich es ganz genau nehme, hat mein Leben seit dem einen trüberichen Schein genommen und es ist nichts mehr wie es war.

Ich lebe weil ich nicht zulassen will mir wegen so einem ... mein Leben zu nehmen.

Mehr lesen

6. Mai 2005 um 15:05

Ja ich war blind und schwerhörig in der Zeit
Hallo Rivella,

danke erstmal für deine Antwort!

Ich versuch wirklich das beste daraus zu machen, doch es ist sehr schwer. Viele Fragen kann ich mir einfach nicht beantworten.

Nachdem ich das alles herausbekommen habe, wollte ich noch ein einziges mal sein kaputtes Gesicht sehen und besuchte ihn im U-Haft. Und sogar da hat er alles abgestritten. Was hat er sich dabei gedacht? Was wollte er damit erreichen? Was mich am meisten besäschftigt ist auch, was hat er nun in der Zeit wo der in meiner Stadt war wirklich gemacht??????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2005 um 22:07
In Antwort auf aminta_12545600

Ja ich war blind und schwerhörig in der Zeit
Hallo Rivella,

danke erstmal für deine Antwort!

Ich versuch wirklich das beste daraus zu machen, doch es ist sehr schwer. Viele Fragen kann ich mir einfach nicht beantworten.

Nachdem ich das alles herausbekommen habe, wollte ich noch ein einziges mal sein kaputtes Gesicht sehen und besuchte ihn im U-Haft. Und sogar da hat er alles abgestritten. Was hat er sich dabei gedacht? Was wollte er damit erreichen? Was mich am meisten besäschftigt ist auch, was hat er nun in der Zeit wo der in meiner Stadt war wirklich gemacht??????????

"Ja ich war blind und schwerhörig in der Zeit"
hallo zuckerschnecke,

vergiss diesen mann am besten ganz schnell.

ich bin selbst seid 9 jahren mit einen kosovaren zusammen und glaub mir, im gegensatz, was so einigen deutschen frauen mit diesen männern passiert, bist du noch rechtzeitig mit einem blauen auge davongekommen.

es gibt ein paar spezies von dieser art, die lügen selbst dann noch, wenn sie schon längst mit der wahrheit konfrontiert werden.

also mache dir keine schuldgefühle, denn lieben heißt vertrauen, nur leider hat er deins schändlich mißbraucht.

sei froh, das ihr noch nicht verheiratet wart, denn wenn er im urlaub schon dieses typisch albanische machogehabe an den tag gelegt hat, wer weiß wie er dich dann als ehefrau behandelt hätte.

wünsche dir viel glück mit deinem neuen freund, sind ja nicht alle männer solche a.....löcher.

lg antonia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2005 um 12:42
In Antwort auf samara_11932067

"Ja ich war blind und schwerhörig in der Zeit"
hallo zuckerschnecke,

vergiss diesen mann am besten ganz schnell.

ich bin selbst seid 9 jahren mit einen kosovaren zusammen und glaub mir, im gegensatz, was so einigen deutschen frauen mit diesen männern passiert, bist du noch rechtzeitig mit einem blauen auge davongekommen.

es gibt ein paar spezies von dieser art, die lügen selbst dann noch, wenn sie schon längst mit der wahrheit konfrontiert werden.

also mache dir keine schuldgefühle, denn lieben heißt vertrauen, nur leider hat er deins schändlich mißbraucht.

sei froh, das ihr noch nicht verheiratet wart, denn wenn er im urlaub schon dieses typisch albanische machogehabe an den tag gelegt hat, wer weiß wie er dich dann als ehefrau behandelt hätte.

wünsche dir viel glück mit deinem neuen freund, sind ja nicht alle männer solche a.....löcher.

lg antonia

Ja, es hätte schlimmer ausgehen können
Hallo Antonia,

ja du hast Recht, ich bin froh, dass ich ihn nicht geheiratet habe. Das wäre glaube ich das schlimmste gewesen.

ZITAT: "sei froh, das ihr noch nicht verheiratet wart, denn wenn er im urlaub schon dieses typisch albanische machogehabe an den tag gelegt hat, wer weiß wie er dich dann als ehefrau behandelt hätte"

Genau das war der Grund, warum ich ihn verlassen habe.
Aber dass er ein Zuhälter war konnte ich nicht ahnen. Ich glaube es gibt nichts schlimmeres was einer Frau passieren kann.

Aber ich kann mir gut vorstellen was du meinst. Denn viele deutsche Frauen erzählen oft, wie sie von ihren Männern sogar geschlagen werden und und und.

In meiner Familie und Umgebung habe ich albanischen Ehen bzw. Beziehungen anders kennengelernt. Die meisten sind generell glücklich.

Vielleicht, weil wir nicht mehr so sehr nach den albanischen Traditionen leben.

Wie hast du eigentlich die Zeit mit dem Kosovoalbaner erlebt bzw. wie erlebst du die Ehe mit ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2005 um 23:37
In Antwort auf aminta_12545600

Ja, es hätte schlimmer ausgehen können
Hallo Antonia,

ja du hast Recht, ich bin froh, dass ich ihn nicht geheiratet habe. Das wäre glaube ich das schlimmste gewesen.

ZITAT: "sei froh, das ihr noch nicht verheiratet wart, denn wenn er im urlaub schon dieses typisch albanische machogehabe an den tag gelegt hat, wer weiß wie er dich dann als ehefrau behandelt hätte"

Genau das war der Grund, warum ich ihn verlassen habe.
Aber dass er ein Zuhälter war konnte ich nicht ahnen. Ich glaube es gibt nichts schlimmeres was einer Frau passieren kann.

Aber ich kann mir gut vorstellen was du meinst. Denn viele deutsche Frauen erzählen oft, wie sie von ihren Männern sogar geschlagen werden und und und.

In meiner Familie und Umgebung habe ich albanischen Ehen bzw. Beziehungen anders kennengelernt. Die meisten sind generell glücklich.

Vielleicht, weil wir nicht mehr so sehr nach den albanischen Traditionen leben.

Wie hast du eigentlich die Zeit mit dem Kosovoalbaner erlebt bzw. wie erlebst du die Ehe mit ihm?

Viele lügen und ungereimtheiten
hallo zuckerschnecke,
sorry das ich dir erst so spät antworte, war eine weile nicht in diesen forum.

auch meine beziehung zu meinen kosovaren sieht nicht so rosig aus.

er hat mich zwar nie geschlagen, aber durch seine vielen lügen hat meine beziehung zu ihn einen etwas bitteren beigeschmack bekommen.

inzwischen vermute ich bei meinem, das er im kosova auch noch eine frau hat. da er sich über jahre rauswindet, mir einmal seine heimat zu zeigen.

auch was ich in all den jahren bei seinen freunden und anverwandten so mitbekommen habe, löst bei mir keine begeisterungsstürme mehr aus. deswegen leide ich nicht mehr unter dieser einbildung, meiner könnte eventuell besser sein.

wenn ich nicht ein paar frauen kennen würde, die ein besseres exemplar abbekommen haben, könnte ich manchmal glattweg dazu neigen alle über einen kamm zu scheeren. aber zum glück gibt es ein paar wenige ausnahmen, die mich doch wieder an das gute im menschen hoffen lassen.

pershendetje antonia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2005 um 16:04

" Hi"
Er hat einer seiner " NUT::TEN" vergewaltigt. Was bitteschön klingt daran UNLOGISCH. Meinst das man solche Frauen nicht vergewaltigen kann, bist Du der Meinung das sie es sowieso drauf angelegt hat.

Ich glaub ich spinne. Da gehen mir die Nackenhaare hoch.

Denk mal bitte genau über Deine Worte nach. Wegen Menschen wie Dir, wegen solch einer Einstellung, haben Frauen in diesem Job nicht den Mumm bei einer Vergewaltigung zur Polizei zu gehen.

SO das musste jetzt mal raus.

Im übrigen erkennt man einen Zuhälter auf den ersten Blick.

Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2013 um 13:43

Deshalb gibt es Zuhälter dieser Art
Hallo,
tut mit leid, es sagen zu müssen, aber nur weil es so Frauen wie dich gibt, gibt es überhaupt Zuhälter.

Es sind die attraktiven Frauen, die für Geld beide Augen zudrücken und sich mit solchen Männern einlassen.

Ich gebe auch gern zu, dass ich das aus einer gewissen Verbitterung sage, wobei die oben angeführte Schlussfolgerung dadurch nicht weniger logisch ist.

Ich bin mit Ausnahme von insgesamt etwa 1 Jahr mein Leben lang unfreiwillig Single. Ich bin Deutscher, sehe normal aus (Finya-"Rating") 7,0 rauche nicht, trinke wenig, laufe 2 Mal die Woche 5 km, habe einen normalen Körperbau, bin 1,90 m groß, wiege 86 kg, habe keine Behinderungen oder Krankheiten, habe noch nie eine Prostituierte besucht, habe normale Hobbies, verdiene in einem normalen Job mehr als 6000 Euro brutto pro Monat und könnte eigentlich ein glückliches Leben haben. Aber ich habe keine Freundin.

Ich glaube, ich habe den falschen Beruf gewählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2013 um 14:11

Verstanden
Es gibt genug dumme, arrogante und oberflächliche Menschen, die sich grundsätzlich nicht mit einem Thema auseinandersetzen, sondern lieber draufhauen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2013 um 14:43
In Antwort auf venus_12896310

Deshalb gibt es Zuhälter dieser Art
Hallo,
tut mit leid, es sagen zu müssen, aber nur weil es so Frauen wie dich gibt, gibt es überhaupt Zuhälter.

Es sind die attraktiven Frauen, die für Geld beide Augen zudrücken und sich mit solchen Männern einlassen.

Ich gebe auch gern zu, dass ich das aus einer gewissen Verbitterung sage, wobei die oben angeführte Schlussfolgerung dadurch nicht weniger logisch ist.

Ich bin mit Ausnahme von insgesamt etwa 1 Jahr mein Leben lang unfreiwillig Single. Ich bin Deutscher, sehe normal aus (Finya-"Rating") 7,0 rauche nicht, trinke wenig, laufe 2 Mal die Woche 5 km, habe einen normalen Körperbau, bin 1,90 m groß, wiege 86 kg, habe keine Behinderungen oder Krankheiten, habe noch nie eine Prostituierte besucht, habe normale Hobbies, verdiene in einem normalen Job mehr als 6000 Euro brutto pro Monat und könnte eigentlich ein glückliches Leben haben. Aber ich habe keine Freundin.

Ich glaube, ich habe den falschen Beruf gewählt.

Hallo Matthias,
sie wird es inzwischen wohl begriffen haben, denn sie ist jetzt 30. Dieser Fred wurde zu einer Zeit geschrieben, als der emeritierte Pabst gerade frisch gewählt war, und das ist jetzt auch schon bald 8 Jahre her. Vor allem aber hat sich das Mädel seit ebenso langer Zeit nicht mehr hier blicken lassen, wie dieser Fred überhaupt dasteht.

Und was deinen Kommentar angeht: ich kann dich verstehen, denn die Art, wie Zuhälter scheinbar leicht an 3 Ischen links und 3 andere Ischen rechts kommen, kann schon mal kurz Neidgefühle bei Otto Normalverbraucher erwecken. Vor allem, wenn sie sich wie Schweine benehmen und trotzdem von den Mädels geliebt werden.

Aber das ist nicht dein Ding: dein Ding ist, dass du seit Jahren einsam und alleine ins Kissen weinst, also geh raus und ändere diesen Zustand, Frauen hierfür gibt es an jeder Ecke.

Freundliche Grüße und schönes WE,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2013 um 9:00

Das nächste mal besser...
mit muslimischen Faschisten aus der Türkei einlassen, die dürften doch sicherlich auch erlaubt sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2013 um 10:12
In Antwort auf samara_11932067

Viele lügen und ungereimtheiten
hallo zuckerschnecke,
sorry das ich dir erst so spät antworte, war eine weile nicht in diesen forum.

auch meine beziehung zu meinen kosovaren sieht nicht so rosig aus.

er hat mich zwar nie geschlagen, aber durch seine vielen lügen hat meine beziehung zu ihn einen etwas bitteren beigeschmack bekommen.

inzwischen vermute ich bei meinem, das er im kosova auch noch eine frau hat. da er sich über jahre rauswindet, mir einmal seine heimat zu zeigen.

auch was ich in all den jahren bei seinen freunden und anverwandten so mitbekommen habe, löst bei mir keine begeisterungsstürme mehr aus. deswegen leide ich nicht mehr unter dieser einbildung, meiner könnte eventuell besser sein.

wenn ich nicht ein paar frauen kennen würde, die ein besseres exemplar abbekommen haben, könnte ich manchmal glattweg dazu neigen alle über einen kamm zu scheeren. aber zum glück gibt es ein paar wenige ausnahmen, die mich doch wieder an das gute im menschen hoffen lassen.

pershendetje antonia

Es ist nicht Deine Schuld
Bin vor ein paar Jahren auch auf einen Zuhälter reingefallen.
Es ist ein Wunder, daß ich noch lebe! Es war nicht zu erkennen, daß er einer war. Sah solide , ja fast schon bieder aus der Mann. Komme mir heute blöd vor,daß mir sowas passiert ist aber wenn man mit solchen Menschen keine Erfahrung hat zumal ich ohnehin mit Männern wenig Erfahrung habe,dann kann das passieren.Dachte jahrelang er war meine große Liebe,dabei hat er mich nur benutzt,weil er selber einsam war. Zudem hatte er enorme Schulden. (Es ist ein Wunder,daß ich nicht auf dem Strich gelandet bin!)
Danke Gott, daß Dir auch Nichts passiert ist ! Ansonsten mach einen Haken an die Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2013 um 12:35
In Antwort auf venus_12896310

Deshalb gibt es Zuhälter dieser Art
Hallo,
tut mit leid, es sagen zu müssen, aber nur weil es so Frauen wie dich gibt, gibt es überhaupt Zuhälter.

Es sind die attraktiven Frauen, die für Geld beide Augen zudrücken und sich mit solchen Männern einlassen.

Ich gebe auch gern zu, dass ich das aus einer gewissen Verbitterung sage, wobei die oben angeführte Schlussfolgerung dadurch nicht weniger logisch ist.

Ich bin mit Ausnahme von insgesamt etwa 1 Jahr mein Leben lang unfreiwillig Single. Ich bin Deutscher, sehe normal aus (Finya-"Rating") 7,0 rauche nicht, trinke wenig, laufe 2 Mal die Woche 5 km, habe einen normalen Körperbau, bin 1,90 m groß, wiege 86 kg, habe keine Behinderungen oder Krankheiten, habe noch nie eine Prostituierte besucht, habe normale Hobbies, verdiene in einem normalen Job mehr als 6000 Euro brutto pro Monat und könnte eigentlich ein glückliches Leben haben. Aber ich habe keine Freundin.

Ich glaube, ich habe den falschen Beruf gewählt.


auch wenn Dein Beitrag jetzt ein ganz paar lange Monate her ist... Falls Du noch einmal reinschaust, such doch mal im Forum hier.
Es gibt fast jede Woche einen Thread, wo sich ein Typ beschwert, dass er ja eigentlich der Traum von uns Frauen sein müsste und wir dummen Frauen ja einfach keine Ahnung hätte, was tolle Männer sind, denn dieser Typ, ist Single.

Nein, an Euch Männern liegt das garantiert nicht. Es sind wir Frauen, die solchen Mist verbocken. Ist doch vollkommen klar.

Ja, da hast Du völlig recht in meinem Falle, denn ich weiss noch nicht einmal, was das Finya-"Rating" ist, auf "rauche nicht" lege ich keinen Wert, da ich selbst rauche, Körpergrösse und Gewicht sind mir weitestgehend egal, so lange es nicht über 130kg oder Untergewicht sind, das Einkommen interessiert mich null und Typen, die das vorführen müssen, interessieren mich im Minusbereich, Prostituierte besucht oder nicht interessiert mich null, Behinderungen oder Krankheiten - okay, da gibt es sicher welche, die ein Problem für mich wären, aber so pauschal in der Preisliste aufführen würde ich das jetzt auch nicht ^^
Kurz: in Deiner ganzen glorreichen Auflistung, warum Du so eine gute Partie wärst, ist *gar nichts* dabei, was für mich ein Pluspunkt wäre. Ach ja: mir egal, welcher Beruf.

Mir ist an einem Partner wichtig,
dass er mich akzeptieren kann und will, wie ich bin.
Dass er Charisma hat, Ausstrahlung - hat mit Aussehen, Sport und Körpergewicht kaum etwas zu tun, zählt aber im Unterschied dazu für mich.
Dass er kein Helfersyndrom hat und sich nicht zu sehr an seine Partnerin verliert.
Dass er sich Charakter und Profil leistet.
Dass er ein intaktes, aber kein völlig überzogenes Selbstbewusstsein hat. Mit Underdogs komme ich nicht klar.
Dass er ein Typ ist, der nicht nur eigene Hobbys hat, sondern die auch in einer Beziehung behält.
Dass er Ironie und Sarkasmus versteht, optimaler Weise schätzt, einen "schwarzen" und "trockenen" Humor hat
Dass er nicht dazu neigt, alles persönlich zu nehmen.
Dass er mit meinen Vorstellungen von Treue, Vertrauen, Sexualität übereinstimmt.
Dass ich ihm vertrauen kann und will.
etc.
Oh, ein realistisches Selbstbild und vorhandene Selbstreflektion sind Bedingung, Opferrolle ist ein NoGo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper