Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wie konnte es nur soweit kommen

Letzte Nachricht: 7. Dezember 2007 um 23:00
I
ivike_12533667
08.08.05 um 18:22

Hallo,
seit letzter Woche weiß ich es auch. Mein Mann hat mich betrogen und weil er Schuldgefühle hatte, hat er es mir gebeichtet. Ich blöde Kuh habe nichts gemerkt. Okay, im Bett hat es schon eine Zeit nicht gut geklappt, aber dafür klappte doch alles andere super (habe ich jedenfalls gedacht). Aber dass das öfter Weggehen und mit Freunden treffen nur ein immer mehr Auseinandergehen war, dass er sich emotional von mir immer weiter entfremdet hat, war mir doofen Kuh nicht klar. Schon vor 1 1/2 Jahren hatten wir ne Krisensitzung, das er zuwenig von mir bekommt etc., aber ich habe gedacht, dass er einfach damit besser klar kommen würde. Aber welcher Mann macht das mit, wenn er kein Zeichen bekommt, das man Gefühle für ihn hat, dass man ihn liebt, die Beziehung wichtig ist usw. Ich war der Meinung, er wollte einfach mehr Sex, aber was ihm wichtig ist oder war, ist halt das Gefühl, geliebt zu werden, und das hat er bei mir nicht bekommen.
Wie konnte ich auch nur so doof sein, dass er das so lange mitmacht. Auf alle Fälle ist er fremdgegangen, weiß nicht seit wann, und wie lange. Ich weiß nur, das er mir versichert, das er mich über alles liebt, das er mich nie verlassen möchte, das ich einfach alles für ihn bin.
Früher habe ich immer gedacht, wenn mein Freund/Mann fremdgehen würde, wäre das das Ende meiner Beziehung. Und jetzt? Ich will ihn auch gar nicht in Schutz nehmen, aber er war sich meiner Liebe überhaupt nicht bewusst. Und ich habe immer gedacht, dass muss er doch sehen. Habe wohl nie gelernt, meine Gefühle zu zeigen, und jetzt habe ich den Salat.
Meine Freundin meint, das wäre doch ein totales ... und ich würde mich doch voll erniedrigen lassen.
Was denkt ihr darüber und hat jemand ähnliches erlebt.
LG
Mirena

Mehr lesen

L
lean_12758531
09.08.05 um 7:58

Hallo Leidensgenossin!
... wenn du ein paar Zeilen unter deinem Beitrag schaust "2. Chance nach fremdgehen", das ist meine Geschichte. Ich finde, es besteht eine gewisse Ähnlichkeit - ich bin zwar nicht verheiratet, aber betrogen wurden wir beide. Meine beste Freundin hat meinen Freund alles geheißen - sie hätte sofort Schluss gemacht, er ist ein Arsch, das hätte sie ihm nie zugetraut, ich soll mir nen anderen suchen... bla bla bla. Aber ich hab auf mein Gefühl gehört - wenn du tief in dich rein schaust und erkennst, dass du den Menschen liebst, und dass du diesen großen Fehler, den er gemacht hat, verzeihen kannst, dann mach das auch. Ich habe die Fehler nicht nur bei ihm gesucht - auch ich habe einen großen Teil zu diesem Desaster beigetragen. Was wir unseren Männern auch anrechnen müssen ist die Tatsache, dass sie es uns gleich gestanden haben, auch hat es Gründe gegeben, warum sie es getan haben. Es war nicht einfach ein "ich bin ausgegangen, hab getrunken, war spitz und hab mit ner anderen geschlafen". Bei deinem Mann war es das Gefühl des "nicht geliebt werdens" bei meinem Freund war es so, dass er den ganzen Stress und das ewige Streiten nicht mehr ausgehalten hat und einen Schlußstrich ziehen wollte. Tja, klar wäre es besser gewesen, wenn man über das ganze DAVOR geredet hätte, aber nun lässt sich das alles nicht mehr ändern und man muss das beste aus der Situation machen. Ich stecke das ganze relativ gut weg - habe online psychologische Betreuung gefunden, kostenlos! Des weiteren nehme ich Johanniskrautkapseln gegen die Stimmungsschwankungen, auch das hilft mir sehr gut. Und vorallem: ich rede sehr viel mit meinem Freund. Du und dein Mann - ihr habt beide Fehler gemacht in der Beziehung, seht es als Chance auf einen Neustart und geratet nicht wieder in den gleichen Trott! Reißt euch zusammen, oft merkt man erst nach solchen einschneidenden Erlebnissen, was man aneinander hat, und dass es sich lohnt, darum zu kämpfen!
lg
Martina

Gefällt mir

A
an0N_1263246999z
09.08.05 um 8:13

Hallo!
Ich würde euch empfehlen zu einer Eheberatung zu gehen!
Ihr braucht einen parteilosen Vermittler. Einer der euch zeigt, wie man miteinander umgehen sollte. Scheinbar hast du arge schwierigkeiten deine Gefühle zu zeigen (warum auch immer) und er kann dir nicht wirklich klarmachen was er an dir vermißt.

Also: Eheberatung!



Grüßchen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lina_12903564
13.08.05 um 16:20

Super du hast allen Betrogenen eines voraus
... du hast eingesehen, warum es soweit gekommen bist und bist einen entscheidendsten Schritt voraus. Du weißt was du falsch gemacht hast und du hast die Chance alles wieder ins Lot zu bringen zu können.

Falls es in deiner jetzigen Beziehung doch nicht mehr klappen sollte, bei bei der nächsten bist du jedenfalls schlauer und diese entscheidenen Fehler werden dir hoffentlich nie wieder unterlaufen.

Jeder Mensch ob Mann oder Frau möchte Gefühle/Liebe bekommen und sollte diese auch geben, sonst tut es die/der Geliebte.

Viel Glück

Gefällt mir

Anzeige
F
ffraid_12825728
07.12.07 um 23:00
In Antwort auf lean_12758531

Hallo Leidensgenossin!
... wenn du ein paar Zeilen unter deinem Beitrag schaust "2. Chance nach fremdgehen", das ist meine Geschichte. Ich finde, es besteht eine gewisse Ähnlichkeit - ich bin zwar nicht verheiratet, aber betrogen wurden wir beide. Meine beste Freundin hat meinen Freund alles geheißen - sie hätte sofort Schluss gemacht, er ist ein Arsch, das hätte sie ihm nie zugetraut, ich soll mir nen anderen suchen... bla bla bla. Aber ich hab auf mein Gefühl gehört - wenn du tief in dich rein schaust und erkennst, dass du den Menschen liebst, und dass du diesen großen Fehler, den er gemacht hat, verzeihen kannst, dann mach das auch. Ich habe die Fehler nicht nur bei ihm gesucht - auch ich habe einen großen Teil zu diesem Desaster beigetragen. Was wir unseren Männern auch anrechnen müssen ist die Tatsache, dass sie es uns gleich gestanden haben, auch hat es Gründe gegeben, warum sie es getan haben. Es war nicht einfach ein "ich bin ausgegangen, hab getrunken, war spitz und hab mit ner anderen geschlafen". Bei deinem Mann war es das Gefühl des "nicht geliebt werdens" bei meinem Freund war es so, dass er den ganzen Stress und das ewige Streiten nicht mehr ausgehalten hat und einen Schlußstrich ziehen wollte. Tja, klar wäre es besser gewesen, wenn man über das ganze DAVOR geredet hätte, aber nun lässt sich das alles nicht mehr ändern und man muss das beste aus der Situation machen. Ich stecke das ganze relativ gut weg - habe online psychologische Betreuung gefunden, kostenlos! Des weiteren nehme ich Johanniskrautkapseln gegen die Stimmungsschwankungen, auch das hilft mir sehr gut. Und vorallem: ich rede sehr viel mit meinem Freund. Du und dein Mann - ihr habt beide Fehler gemacht in der Beziehung, seht es als Chance auf einen Neustart und geratet nicht wieder in den gleichen Trott! Reißt euch zusammen, oft merkt man erst nach solchen einschneidenden Erlebnissen, was man aneinander hat, und dass es sich lohnt, darum zu kämpfen!
lg
Martina

Wie kann man das verarbeiten
hallo
da dein eintrag schon länger her ist möchte ich dich trotzdem fragen nach der psychologischen Beratung per online und wie das dort abläuft. Wäre dir sehr dankbar für eine Antwort. Bin auch in so einer situation und möchte einfach nur reden und meine Beziehung retten. danke im vorraus und lg

Gefällt mir

Anzeige