Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

(Wie) können wir unsere Beziehung noch retten???

Letzte Nachricht: 26. Juli 2010 um 15:12
M
miyako_12455480
25.07.10 um 12:07

Hallo ihr!

Ich habe ein riiiiiesengroßes Problem. Und zwar geht es um meinen Freund und mich!
Wir sind jetzt seit fast 7 Monaten zusammen und bis vor 3 Wochen lief einfach alles perfekt!Er sagte mir 10 mal am Tag, dass er mich liebt und sagte, dass sich unsere Beziehung festigen würde!Wir waren total glücklich!Es war wie ein Traum!Aber jetzt seit 3 Wochen ist irgendwie alles scheiße!!!
Es passierte an einem Abend. Wir lagen zusammen im Bett und wollten schlafen...ich sagte: "ey ich hab wieder zu wenig platz im Bett." dann ist er aufgestanden und hat sich auf sofa gelegt um da zu schlafen. So doof wie ich bin hab ihn dann gezwungen wieder ins bett zu kommen, weil ich das total blöd fand wegen sowas sauer zu sein.
Dadurch machte ich es nur noch schlimmer!Er rastete sofort aus und ging ins Zimmer seines Bruders um dort zu schlafen...ich hab angefangen zu weinen weil mih das verletzt hat und schließlich ist er wieder ins bett gekommen und sagte aber"fass mich nicht an."
Von da an lief alles schief!!!
Die Tage danach hatten wir unser halbjähriges und er hatte zu nichts lust und wollte seine ruhe haben.dann kam sein Geburtstag-hatte eine tolle Überraschung für ihn über die er sich auch richtig gefreut hat.
Aber irgendwie hat das im Nachhinein nichts gebracht...dann letzte Woche sagte er mir dass er Zeit für sich bräuchte uund er sich gar nicht mehr auf mich freuen kann weil ich einfach immer da bin.Wir haben uns wirklich so gut wie jeden Tag gesehen...Das war wahrscheinlich der Fehler.
Eine andere Sache ist, dass er im Moment so richtigen Stress hat mit der Arbeit- er hat ein großes wichtiges Projekt und es läuft mit seinen Chefs nicht so gut.Man merkt dass er gestresst wirkt.Zusätzlich muss er sich um seine Mutter kümmern und um die Wohnung seines Bruders, der ausziehen will.ER FÜHLT SICH EINGEEGT UND HAT KEINE LUFT ZUM ATMEN SAGT ER!
Er hatte bevor wir uns kennenlernten 5 Jahre keine Beziehung. Er bezeichnet Beziehungen erst ab 6 Monaten. Er hatte aber mal ab und zu was...vllt ist er einfach überfordert mit der Situation und muss sich erst wieder drangewöhnen???
So jetzt gestern haben wir drüber geredet nach einer schweren Woche Funktille, wie wir weiter machen sollen. Er sagt dass er sich immer noch nciht feut mich zu sehen, weil ich einfach da bin und irgendwie seine gefühle weg sind. Aber er weiß es nicht genau!
Mich verletzt es so sehr!

Er hat geagt dass er erstmal kein Schluss machen will weil er halt nicht weiß wo seine Gefühle geblieben sind und hofft dass sie wieder kommen nach der Pause...Er hält schluss machen noch für zu überstürtzt.

Haben uns drauf geeinigt dass wir noch ne Woche oder etwas länger dranhängen um zu testen ob sich bei ihm was ändert und wollen uns dann langsam wieder annähern.

Mit Vorschlägen die ich gemacht habe:
- dass er( feiraum) bekommt
- dass ich ihn nach der Arbeit entspannen lasse
- dass ich meine Nörgeleien, wenn er mal keine Zeit hat und seine Ruhe braucht, unterlasse
- dasswir es ruhig angehen lassen ohne große Forderungen, und und und...

Meint ihr das bringt was? Und was habt ihr noch für Vorschläge?Wie kann man die Liebe wieder aufleben lassen und ist das möglich?Ist seine Liebe nur vom stress überdeckt? Er kann mir darauf keine Antworten geben...


Bitte helft mir schnellstmöglich!

danke schonmal...

Mehr lesen

M
miyako_12455480
25.07.10 um 12:19

Noch mal zur besseren Erläuterung
Er hat mir sehr oft gesagt dass ich sein puzzleteil bin was ihm gefehlt hat und er mich nie mehr gehen lassen will...
Habe ihn echt etwa eingeengt. er hat mir das schon öfter gesagt weil er n mensch ist der freiraum braucht. und ich hab halt einfach nicht akzeptiert...die mutter von ihm hat mir auch gesagt dass er freuraum braucht und mit seinen Ex freundinnen die er 3- 4 mal in der Woche gesehen hat alles super gelaufen ist.
Also kann es ja eigtl nur daran liegen dass er zu wenig zeit für sich hat oder??

Gefällt mir

M
miyako_12455480
25.07.10 um 12:42

Mir ist auch aufgefallen
dass ich mich unnötig in Sachen reinsteiger und somit unnötig stress angefangen habe...will das ja jetzt ändern hab ich ihm auch gesagt!Aber wer weiß ob wir es nochmal hinbekommen...
Weil wir vorher so richtig glcklich waren und wir uns wirklich nicht aufgeben wollen...wenn beide es probieren muss es doch hoffnung geben oder nicht???

Gefällt mir

M
miyako_12455480
26.07.10 um 12:00

Hallo??
Kann mir keiner einen Tipp geben??

Gefällt mir

Anzeige
M
margot_12511122
26.07.10 um 12:09

Vielleicht..
... muss er sich wirklich erst an die Beziehungssituation gewöhnen.. ich kenn das von meiner eigenen Beziehung. Mein Freund hatte vor mir 2 Beziehungen (jeweils ein Jahr), aber für ihn war das damals nicht so was ernstes und er hat seine Ex-Freundinnen auch viel (!) seltener gesehen. Bei mir ist das alles viel intensiver, da wir in der gleichen Stadt wohnen und uns wirklich so gut wie täglich sehen. Wir verstehen uns auch wirklich super und es harmoniert sehr gut, aber dennoch merke ich, dass es ihm einfach manchmal zuviel wird. Er ist es einfach immer noch nicht gewöhnt, soviel Freiraum aufzugeben, auch wenn ihm die Situation jetzt im Grunde sehr gut gefällt. Er ist es eben gewohnt, tun und lassen zu können, was ihm gefällt.. und jetzt muss er sich plötzlich absprechen.. das gefällt ihm nicht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei deinem Freund auch so ist.

Ich würde vorschlagen, dass du ihm jetzt wirlich mal ein bißchen Freiraum zugestehst.. lass ihm zu Beginn ein paar Tage für sich, damit er mal wieder etwas Zeit für sich allein hat und auch merkt, wieviel du ihm bedeutest. Natürlich werden die großen Schmetterlinge höchstwahrscheinlich nicht zurückkommen, aber darum gehts ja auch nicht. Man merkt einfach, dass man den anderen vermisst und dass man sich wieder total aufeinander freut und das ist ein tolles Gefühl!
Und falls es sich wieder einrenkt und alles wieder passt, gib ihm auch so mal unter der Woche etwas mehr Zeit für sich. Fahr nicht immer automatisch zu ihm, sondern schlaf einfach mal daheim oder mach was mit Freundinnen. Das tut ja auch dir gut, wenn du dein eigenes Leben ohne ihn ein wenig mehr pflegst. Sowas ist ganz einfach umzusetzen und bringt wieder etwas mehr Schwung in die Beziehung. Mir hats geholfen und ich wünsch dir, dass es bei euch auch so ist!

Gefällt mir

E
ernesa_2854411
26.07.10 um 12:31
In Antwort auf miyako_12455480

Noch mal zur besseren Erläuterung
Er hat mir sehr oft gesagt dass ich sein puzzleteil bin was ihm gefehlt hat und er mich nie mehr gehen lassen will...
Habe ihn echt etwa eingeengt. er hat mir das schon öfter gesagt weil er n mensch ist der freiraum braucht. und ich hab halt einfach nicht akzeptiert...die mutter von ihm hat mir auch gesagt dass er freuraum braucht und mit seinen Ex freundinnen die er 3- 4 mal in der Woche gesehen hat alles super gelaufen ist.
Also kann es ja eigtl nur daran liegen dass er zu wenig zeit für sich hat oder??

Nicht hinterherlaufen
In deinem Beitrag lese ich nur, was du tun willst und nicht, was er dazu beitragen will.
Außerdem ist es zwar schön, wenn er sagt, du wärest das Puzzleteil, aber er verhält sich im Moment anders.
Deshalb solltest du dich erst einmal auf dich konzentrieren. Kein Mann mag es, wenn man ihm hinterherläuft. Leb dein Leben, geh abends mit Freundinnen weg und fülle deinen Terminkalender. Lenk dich ab und lass ihn merken, was ihm fehlt, wenn du nicht mehr da bist.

Gefällt mir

M
miran_12177138
26.07.10 um 12:46

Ich fürchte, mein Vorschlag wird dir nicht gefallen...
Dennoch: Ich würde dir raten, Schluss zu machen.

Du kannst ihm ja sagen, dass du ihn liebst und gern mit ihm darüber sprichst, ob ihr einen neuen Anlauf nehmen könnt, falls er sich irgendwann über seine Gefühle klarer werden sollte, aber es keinen Sinn für dich macht, mit jemandem zusammen zu sein, der unter deiner Anwesenheit so oft eher leidet.

ER ist doch unzufrieden mit der Beziehung- DU schlägst aber vor, dies und das und jenes zu tun, damit seine Gefühle "wiederkommen". Ich glaube ehrlich gesagt, der hat gar keine Ahnung, wie man eine längerfristige Beziehung führt und haut einfach ab, wenn ihm irgendwas zu unbequem ist- hör' auf, dich noch weiter zu verbiegen.
Wenn du ihm zu sehr auf die Pelle rückst, kann er das durchaus vernünftig mit dir ausdiskutieren und muss nicht 'ne Woche Funktstille und ziemlich fiese Äußerungen wie "ich freu mich nicht, dich zu sehen" einsetzen- das ist doch blödes Machtgehabe.

Also: Gib' ihm jede Menge Freiraum, in dem du ihn frei gibst.
Dann kann ER nämlich ggf. mal überlegen, was ihr verändern müsstet, damit ER besser mit der Beziehung zurecht kommt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
miyako_12455480
26.07.10 um 13:30
In Antwort auf margot_12511122

Vielleicht..
... muss er sich wirklich erst an die Beziehungssituation gewöhnen.. ich kenn das von meiner eigenen Beziehung. Mein Freund hatte vor mir 2 Beziehungen (jeweils ein Jahr), aber für ihn war das damals nicht so was ernstes und er hat seine Ex-Freundinnen auch viel (!) seltener gesehen. Bei mir ist das alles viel intensiver, da wir in der gleichen Stadt wohnen und uns wirklich so gut wie täglich sehen. Wir verstehen uns auch wirklich super und es harmoniert sehr gut, aber dennoch merke ich, dass es ihm einfach manchmal zuviel wird. Er ist es einfach immer noch nicht gewöhnt, soviel Freiraum aufzugeben, auch wenn ihm die Situation jetzt im Grunde sehr gut gefällt. Er ist es eben gewohnt, tun und lassen zu können, was ihm gefällt.. und jetzt muss er sich plötzlich absprechen.. das gefällt ihm nicht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei deinem Freund auch so ist.

Ich würde vorschlagen, dass du ihm jetzt wirlich mal ein bißchen Freiraum zugestehst.. lass ihm zu Beginn ein paar Tage für sich, damit er mal wieder etwas Zeit für sich allein hat und auch merkt, wieviel du ihm bedeutest. Natürlich werden die großen Schmetterlinge höchstwahrscheinlich nicht zurückkommen, aber darum gehts ja auch nicht. Man merkt einfach, dass man den anderen vermisst und dass man sich wieder total aufeinander freut und das ist ein tolles Gefühl!
Und falls es sich wieder einrenkt und alles wieder passt, gib ihm auch so mal unter der Woche etwas mehr Zeit für sich. Fahr nicht immer automatisch zu ihm, sondern schlaf einfach mal daheim oder mach was mit Freundinnen. Das tut ja auch dir gut, wenn du dein eigenes Leben ohne ihn ein wenig mehr pflegst. Sowas ist ganz einfach umzusetzen und bringt wieder etwas mehr Schwung in die Beziehung. Mir hats geholfen und ich wünsch dir, dass es bei euch auch so ist!

Danke
Hast mir sehr geholfen Genauso wie meine Situation...Also ich hoffe es bringt wirklich was wenn ich ihn jetzt mal ne gewisse Zeit in Ruhe lasse, weil ichmir nicht vostellen kann dass solche Gefühle, wie sie vorher da waren durch nen stinknormalen Streit weggehen...ihm wars hoffentlich nur zu viel und braucht etwas Ruhe und Zeit für sich

Gefällt mir

M
miyako_12455480
26.07.10 um 14:23

Also
er hat gesagt, dass er auch (manchmal) n ... war, dass er dickköpfig war, auf sein Recht bestanden hat und dass er auch Sachen, auf die er nicht so große Lust hatte, mir aber wichtig waren , nicht mir zu liebe gemacht hat. Er hat ja auch gesagt, dass wir alles komplett anders angehen als vorher.Wir wollen es ja beide versuchen, weil auch ER mich nicht verlieren will und will auch dass es wieder so wird wie vorher...wollen nicht sagen können,das wir es nicht versucht haben.

Gefällt mir

Anzeige
M
miyako_12455480
26.07.10 um 14:28
In Antwort auf miran_12177138

Ich fürchte, mein Vorschlag wird dir nicht gefallen...
Dennoch: Ich würde dir raten, Schluss zu machen.

Du kannst ihm ja sagen, dass du ihn liebst und gern mit ihm darüber sprichst, ob ihr einen neuen Anlauf nehmen könnt, falls er sich irgendwann über seine Gefühle klarer werden sollte, aber es keinen Sinn für dich macht, mit jemandem zusammen zu sein, der unter deiner Anwesenheit so oft eher leidet.

ER ist doch unzufrieden mit der Beziehung- DU schlägst aber vor, dies und das und jenes zu tun, damit seine Gefühle "wiederkommen". Ich glaube ehrlich gesagt, der hat gar keine Ahnung, wie man eine längerfristige Beziehung führt und haut einfach ab, wenn ihm irgendwas zu unbequem ist- hör' auf, dich noch weiter zu verbiegen.
Wenn du ihm zu sehr auf die Pelle rückst, kann er das durchaus vernünftig mit dir ausdiskutieren und muss nicht 'ne Woche Funktstille und ziemlich fiese Äußerungen wie "ich freu mich nicht, dich zu sehen" einsetzen- das ist doch blödes Machtgehabe.

Also: Gib' ihm jede Menge Freiraum, in dem du ihn frei gibst.
Dann kann ER nämlich ggf. mal überlegen, was ihr verändern müsstet, damit ER besser mit der Beziehung zurecht kommt.

Bitte
lies dir meine nachträglichen erläuterungen nochmal durch...
er hat mir schon eigtl von anfang an gesagt, dass er ein Mensch ist, der nicht jeden Tag jemandem auf der Pelle hocken kann.Ich hab einfach nicht zugehört.hätten ja n kompromiss eingehen können, weil mit der der zeit ist es wirklich extrem geworden mit dem sehen. erhat 17 Uhr schluss und ich bin direkt hin.Am Wochenende UND in der Woche hab ich bei ihm geschlafen...er hatte im Prinzip wirklich keine Zeit für sich.

Gefällt mir

M
miyako_12455480
26.07.10 um 14:32

Er will auch nicht mehr so dickköpfig sein,
nicht nur SEINE Sachen machen zu wollen, mehr Rücksicht auf mich nehmen,....
Wenn er auch noch versucht uns zu retten, heißt das ja schonmal was.er will uns ja nicht aufgeben sondern retten.

Gefällt mir

Anzeige
M
miran_12177138
26.07.10 um 14:33
In Antwort auf miyako_12455480

Bitte
lies dir meine nachträglichen erläuterungen nochmal durch...
er hat mir schon eigtl von anfang an gesagt, dass er ein Mensch ist, der nicht jeden Tag jemandem auf der Pelle hocken kann.Ich hab einfach nicht zugehört.hätten ja n kompromiss eingehen können, weil mit der der zeit ist es wirklich extrem geworden mit dem sehen. erhat 17 Uhr schluss und ich bin direkt hin.Am Wochenende UND in der Woche hab ich bei ihm geschlafen...er hatte im Prinzip wirklich keine Zeit für sich.

Ich hab' das alles sehr aufmerksam gelesen...
...und dir meine Meinung schon mitgeteilt. Die muss ja nicht zwangsläufig deiner entsprechen.

Gefällt mir

M
margot_12511122
26.07.10 um 15:12
In Antwort auf miyako_12455480

Er will auch nicht mehr so dickköpfig sein,
nicht nur SEINE Sachen machen zu wollen, mehr Rücksicht auf mich nehmen,....
Wenn er auch noch versucht uns zu retten, heißt das ja schonmal was.er will uns ja nicht aufgeben sondern retten.


Ich denke, es ist hier gar nicht so die Frage, wer macht wieviel für die Beziehung.. darum gehts doch gar nicht. Er möchte einfach ein bißchen mehr Freiraum, das ist das normalste von der Welt.. da verlangt er nun wirklich keine Opfer, das steht ihm einfach zu. Punkt. Ich glaube auch, dass ein Mensch, der eher zu mehr Freiraum neigt schon auch einiges an Opfer bringt, wenn er sich immer mehr nach dem Partner richtet und es zulässt, dass der andere immer da ist, weil er ja weiß, dass das dem anderen sehr wichtig ist.. das sollte man nicht unterschätzen.

Zudem denke ich, dass das deinem Freund vielleicht gar nicht so direkt bewusst ist.. da braut sich einfach Stück für Stück was zusammen, wenn man einfach vereinzelt Situationen hat, in denen man dem Partner zuliebe was macht, was man eigentlich nicht wirklich möchte (wie z.B. die Zeit gemeinsam zu verbringen, auch wenn man nicht so die Lust hat). Die einzelne Situation an sich ist nicht schlimm, da denkt er sich vielleicht auch "ja mei, dann kommt sie halt vorbei, wird bestimmt auch schön sein" - aber in Summe ists dann irgendwann einfach zuviel und dann reicht ein ganz simpler Auslöser wie euer Streit wegen dem Platz im Bett und dann platzt alles aus ihm raus. Dann explodiert er mal, sagt was Sache ist und wird sich seiner Gefühle vielleicht erst da richtig bewusst. Aber damit ist nichts verloren.. jetzt wißt ihr, was Sache ist und könnt damit arbeiten.. ich denke nicht, dass das ein Grund ist sich gleich zu trennen.. manchmal muss man sich eben erst zusammen"leben", sowas funktioniert eben oft nicht gleich automatisch.

Gefällt mir

#ex
Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige