Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie Kompromisse finden?

Wie Kompromisse finden?

3. Juni um 1:35

Hallo ihr lieben,

Das ist mein erster Post in diesem oder generell in einem Forum und hoffe auf Tipps aus welcher anderen Sichtweise es man auch betrachten kann, da ich von meiner Sichtweise nicht so schnell Los komme.
Ich (26) bin seit einem guten halben Jahr mit meinem Freund zusammen und bin derzeit leider noch so glücklich.
Mein Freund (27) ist ein ganz lieber Mensch, aber bei manchen Sachen habe ich noch nicht herausgefunden wie ich damit umgehen soll:

Er mag es nicht Sachen zu zweit zu machen. Stattdessen trifft er sich lieber mit einer Gruppe von Freunden und lädt mich sehr oft mit ein.
Ich bin eher ein ruhiger Mensch und genieße es auch die Stille mit jemandem zu teilen. Er hingegen redet sehr viel. Ich habe manchmal Bedenken, dass ich ihm zu langweilig bin.

An Abenden (Wenn er sich nicht mit Freunden trifft) zockt er meistens am PC mit seinen kumpels via Headset und lässt mich linksliegen. Einerseits kann ich es verstehen, dass er nach einem langen Arbeitstag mal abschalten möchte, aber andererseits fühle ich mich schon ein wenig vernachlässigt.

Gemeinsam Serien schauen am Abend machen wir ich nicht wirklich da er sehr wählerisch ist und keine serie schauen mag die ihm nicht mindestens zu 90% überzeugt.

In letzter Zeit habe ich nicht mehr bei ihm übernachtet weil ich selbst beruflich viel zu tun hatte. Aber es kam keine Nachricht von ihm in der ganzen Woche. Eigentlich bin ich immer diejenige die sich dann meldet, sei es nur um gute Nacht zu wünschen. Dieses Mal habe ich es nicht getan, aber bin zugleich auch enttäuscht, dass er vielleicht anscheinend gar nicht an mich denkt.

Und jetzt befinde ich mich bei seinen Eltern daheim weil es seit einigen Wochen bereits abgesprochen war. Aber es kamen keine körperlichen Annäherungen von ihm wie eine Umarmung. Ich fühle mich sehr unwohl und wollte bevor ich schlafen gehe es noch mit ihm klären. Ich habe gemeint, dass ich unglücklich mit der Beziehung bin und gerne mit ihm darüber reden möchte. Obwohl er nicht müde ist (er hat einen Mittagsschlaf gemacht) wollte er nicht mit mir reden und hat es verschoben, wenn wir beide wieder zurück in der Stadt sind, wo wir auch leben.
Ich werde in sieben Std zurückfahren und er erst einige Std später.

Wir schlafen gerade getrennt. Er schläft auf der Couch im Wohnzimmer und ich in seinem alten Kinderzimmer. Und jetzt kann ich einfach nicht einschlafen.

Ich weiß nicht ob ich recht habe und mich nicht geliebt fühle, oder ob ich überreagiere und mich irgendwie doof anstelle. Beziehungen einfach hinzuwerfen möchte ich nicht. Ich hoffe, dass ich/wir irgendwie daran arbeiten können.

Ich wäre euch sehr dankbar für ernstgemeinte Tipps.

Mehr lesen

3. Juni um 1:48
In Antwort auf eleveratine

Hallo ihr lieben, 

Das ist mein erster Post in diesem oder generell in einem Forum und hoffe auf Tipps aus welcher anderen Sichtweise es man auch betrachten kann, da ich von meiner Sichtweise nicht so schnell Los komme. 
Ich (26) bin seit einem guten halben Jahr mit meinem Freund zusammen und bin derzeit leider noch so glücklich.
Mein Freund (27) ist ein ganz lieber Mensch, aber bei manchen Sachen habe ich noch nicht herausgefunden wie ich damit umgehen soll:

Er mag es nicht Sachen zu zweit zu machen. Stattdessen trifft er sich lieber mit einer Gruppe von Freunden und lädt mich sehr oft mit ein. 
Ich bin eher ein ruhiger Mensch und genieße es auch die Stille mit jemandem zu teilen. Er hingegen redet sehr viel. Ich habe manchmal Bedenken, dass ich ihm zu langweilig bin. 

An Abenden (Wenn er sich nicht mit Freunden trifft) zockt er meistens am PC mit seinen kumpels via Headset und lässt mich linksliegen. Einerseits kann ich es verstehen, dass er nach einem langen Arbeitstag mal abschalten möchte, aber andererseits fühle ich mich schon ein wenig vernachlässigt. 

Gemeinsam Serien schauen am Abend machen wir ich nicht wirklich da er sehr wählerisch ist und keine serie schauen mag die ihm nicht mindestens zu 90% überzeugt. 

In letzter Zeit habe ich nicht mehr bei ihm übernachtet weil ich selbst beruflich viel zu tun hatte. Aber es kam keine Nachricht von ihm in der ganzen Woche. Eigentlich bin ich immer diejenige die sich dann meldet, sei es nur um gute Nacht zu wünschen. Dieses Mal habe ich es nicht getan, aber bin zugleich auch enttäuscht, dass er vielleicht anscheinend gar nicht an mich denkt.

Und jetzt befinde ich mich bei seinen Eltern daheim weil es seit einigen Wochen bereits abgesprochen war. Aber es kamen keine körperlichen Annäherungen von ihm wie eine Umarmung. Ich fühle mich sehr unwohl und wollte bevor ich schlafen gehe es noch mit ihm klären. Ich habe gemeint, dass ich unglücklich mit der Beziehung bin und gerne mit ihm darüber reden möchte. Obwohl er nicht müde ist (er hat einen Mittagsschlaf gemacht) wollte er nicht mit mir reden und hat es verschoben, wenn wir beide wieder zurück in der Stadt sind, wo wir auch leben. 
Ich werde in sieben Std zurückfahren und er erst einige Std später. 

Wir schlafen gerade getrennt. Er schläft auf der Couch im Wohnzimmer und ich in seinem alten Kinderzimmer. Und jetzt kann ich einfach nicht einschlafen.

Ich weiß nicht ob ich recht habe und mich nicht geliebt fühle, oder ob ich überreagiere und mich irgendwie doof anstelle. Beziehungen einfach hinzuwerfen möchte ich nicht. Ich hoffe, dass ich/wir irgendwie daran arbeiten können. 

Ich wäre euch sehr dankbar für ernstgemeinte Tipps. 

Zwischen euch ist längst Schluß. Ihr passt überhaupt nicht zusammen.  Du tust mir sehr leid. Tu dir das nicht länger an.

Gefällt mir

3. Juni um 6:14
In Antwort auf eleveratine

Hallo ihr lieben, 

Das ist mein erster Post in diesem oder generell in einem Forum und hoffe auf Tipps aus welcher anderen Sichtweise es man auch betrachten kann, da ich von meiner Sichtweise nicht so schnell Los komme. 
Ich (26) bin seit einem guten halben Jahr mit meinem Freund zusammen und bin derzeit leider noch so glücklich.
Mein Freund (27) ist ein ganz lieber Mensch, aber bei manchen Sachen habe ich noch nicht herausgefunden wie ich damit umgehen soll:

Er mag es nicht Sachen zu zweit zu machen. Stattdessen trifft er sich lieber mit einer Gruppe von Freunden und lädt mich sehr oft mit ein. 
Ich bin eher ein ruhiger Mensch und genieße es auch die Stille mit jemandem zu teilen. Er hingegen redet sehr viel. Ich habe manchmal Bedenken, dass ich ihm zu langweilig bin. 

An Abenden (Wenn er sich nicht mit Freunden trifft) zockt er meistens am PC mit seinen kumpels via Headset und lässt mich linksliegen. Einerseits kann ich es verstehen, dass er nach einem langen Arbeitstag mal abschalten möchte, aber andererseits fühle ich mich schon ein wenig vernachlässigt. 

Gemeinsam Serien schauen am Abend machen wir ich nicht wirklich da er sehr wählerisch ist und keine serie schauen mag die ihm nicht mindestens zu 90% überzeugt. 

In letzter Zeit habe ich nicht mehr bei ihm übernachtet weil ich selbst beruflich viel zu tun hatte. Aber es kam keine Nachricht von ihm in der ganzen Woche. Eigentlich bin ich immer diejenige die sich dann meldet, sei es nur um gute Nacht zu wünschen. Dieses Mal habe ich es nicht getan, aber bin zugleich auch enttäuscht, dass er vielleicht anscheinend gar nicht an mich denkt.

Und jetzt befinde ich mich bei seinen Eltern daheim weil es seit einigen Wochen bereits abgesprochen war. Aber es kamen keine körperlichen Annäherungen von ihm wie eine Umarmung. Ich fühle mich sehr unwohl und wollte bevor ich schlafen gehe es noch mit ihm klären. Ich habe gemeint, dass ich unglücklich mit der Beziehung bin und gerne mit ihm darüber reden möchte. Obwohl er nicht müde ist (er hat einen Mittagsschlaf gemacht) wollte er nicht mit mir reden und hat es verschoben, wenn wir beide wieder zurück in der Stadt sind, wo wir auch leben. 
Ich werde in sieben Std zurückfahren und er erst einige Std später. 

Wir schlafen gerade getrennt. Er schläft auf der Couch im Wohnzimmer und ich in seinem alten Kinderzimmer. Und jetzt kann ich einfach nicht einschlafen.

Ich weiß nicht ob ich recht habe und mich nicht geliebt fühle, oder ob ich überreagiere und mich irgendwie doof anstelle. Beziehungen einfach hinzuwerfen möchte ich nicht. Ich hoffe, dass ich/wir irgendwie daran arbeiten können. 

Ich wäre euch sehr dankbar für ernstgemeinte Tipps. 

Wenn man Kompromisse schliesst, dann muss das der Wunsch und Wille beider Seiten sein. Das sehe ich bei euch nicht.
Ihr scheint nicht zusammen zu passen und das wird dir nun auch immer mehr bewusst. Wenn du damit nicht gut leben kannst, wie dein Partner tickt, und er sich verändern müsste, damit das nötig ist, dann ist es der falsche.

Gefällt mir

3. Juni um 15:44

Meinst du deine posts ernst oder machst du dich ständig über die Leute in diesem Forum lustig? Du feindest entweder irgendwen an oder schreibst Dinge die sich jeder Logik entziehen. Und ständig schriebst du wie sehr die der Partner leid tut, der andere ohne eine Ahnung von dem zu haben was gerade Läuft... Alzo sorry...

2 LikesGefällt mir

3. Juni um 15:48

Dass er körperlich dir aus dem Weg geht ist ein klares Zeichen. Hatte ich zwei mal erlebt. Es ist vorbei. Du nervst ihn womöglich und er will was anderes, wahrscheinlich schaut er sich schon um. War bei mir so. Das machen Menschen ständig. Beende es und mach dir keinen Kopf drum. Es gibt genug ruhige Männer die eine harmonische Beziehung wollen. 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Probleme mit meinem Mann
Von: vancy2304
neu
2. Juni um 17:04

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen