Forum / Liebe & Beziehung

Wie komme ich über jemanden hinweg den ich seit 4 Jahren liebe?

Letzte Nachricht: 14. Juli um 17:20
14.07.21 um 10:12

Er hat mir sehr lange Zeit ein gutes Gefühl gegeben, wir hatten regelmäßig Kontakt sind uns nähergekommen und er hat einfach einen besonderen Charakter. Ich weiß nicht ob ich jemanden finde den ich auch so mögen kann. Wir hatten eine besondere Verbindung.
Allerdings hatten wir Kommunikationsprobleme. Ich wusste nie wirklich was er dachte oder was er möchte. Er ist ein eher komplizierter Mensch aber ich weiß, dass er mich auch sehr mochte.

Vor 2 Jahren starb ein Elternteil mit dem ich nur wenig Kontakt hatte, was ich nur sehr wenigen erzählte, er bekam davon nichts mit. Statt ihm davon zu erzählen hab ich Abstand genommen. Ich denke jetzt, dass es uns näher zusammengebracht hätte wenn ich ihm davon erzählt hätte aber in dem Moment habe ich so noch nicht gedacht.

Es ging mir in der Zeit sehr schlecht während er viele neue Freunde gefunden hatte. Er versuchte einpaarmal Kontakt mit mir aufzunehmen und hörte dann verständlicherweise auf. Ich weiß es war dumm nicht offen mit ihm zu sprechen, ich verstehe es beim Zurückblicken auch nicht. 

Es vergingen Monate in denen wir uns täglich sahen aber außerschulisch keinen Kontakt hatten. Ich bekam von seinen Freunden mit, dass er mich sehr mochte. Als ich mehrmals probierte Konakt zu suchen reagierte er jedoch sehr abweisend.
Wir ignorierten uns natürlich nicht in der Schule sondern verbrachten ab und zu auch Freistunden zusammen und konnten auch lachen, aber es war vieles unausgesprochen was mich sehr irritierte. 
Ihn schien das aber nicht so sehr zu beschäftigen wie mich, denn er ging nicht auf meine Versuche Kontakt aufzunehmen ein, versuchte es die ganze Zeit über auch nicht. Trotzdem hatte ich irgendwoher Hoffnung wieder gut mit ihm zu werden.
Ich bekam auch mit, dass er sich mit anderen Mädchen gut verstand. Er trifft sich momentan regelmäßig mit einem Mädchen, bei dem ich glaube es würde wirklich gut zu ihm passen. Sie waren vorher gute Freunde und man merkt einfach, dass sie sich mögen und gleiche Interessen haben. 

Ich frage mich jetzt wie ich am Besten darüber hinweg komme. Da wir nie ein klärendes Gespräch hatten fällt es mir sehr schwer. Ich weiß, viele würden raten noch einmal zu probieren mit ihm zu offen zu reden einfach um abzuschließen, aber ich habe es schon versucht und ich weiß nicht was das noch bringen soll. Die Schule ist jetzt vorbei und wir gehen getrennte Wege. Er scheint außerdem glücklich zusein. Ich habe so viel Zeit verschwendet darüber nachzudenken was hätte sein können. Ich möchte mich auf mich fokussieren, da ich durch die ganze Sache auch zunehmend unsicher geworden bin.
Ich merke nur sobald ich irgendwas von ihm mitbekomme, dass es mich total beschäftigt und dass mich andere Männer garnicht wirklich interessieren. 
Deshalb brauche ich eure Hilfe!! 
 

Mehr lesen

14.07.21 um 11:09

Hallo,

ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich glaube, diese "besondere Verbindung" bildest du dir ein. Die existiert nur in deinem Kopf, nicht in seinem, und beruht wahrscheinlich eben darauf, dass er in ner schwierigen Zeit nett zu dir war und dir, wie du schreibst, "ein gutes Gefühl gegeben" hat. Für ihn hat euer Kontakt wohl nicht ansatzweise dieselbe lebenswichtige Bedeutung gehabt wie für dich, und der Kontakt war auch viel oberflächlicher, als du's dir anscheinend vorstellst oder gern (gehabt) hättest. So wie du's beschreibst, ist er einfach ein netter Typ, der mit vielen gut auskommt und diese Gabe (oder wie man's nennen will) auch bei Mädelsbekanntschaften gern einsetzt. Emotionale Tiefe hat das nicht.

"Ich möchte mich auf mich fokussieren, da ich durch die ganze Sache auch zunehmend unsicher geworden bin."

Das ist ne super Idee, dann tu das doch einfach Quatsch, einfach ist das für dich sicher nicht, aber es ist der erste wichtige Schritt. Du musst nicht erst ihn aus dem Kopf bekommen, um dich auf dich fokussieren zu können, sondern umgekehrt: Dadurch, dass du dich auf dich fokussierst und darauf, psychisch stabil(er) zu werden, wird dein Schwarm allmählich in den Hintergrund treten. Andere Männer brauchen und sollten dich solang auch nicht interessieren, werd erstmal in und mit dir selbst sicherer und lern, dir selbst ein gutes Gefühl zu geben - dann machst du dich nicht so abhängig davon, dass es andere für dich tun.

lg
cefeu

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.07.21 um 17:20
In Antwort auf

Hallo,

ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich glaube, diese "besondere Verbindung" bildest du dir ein. Die existiert nur in deinem Kopf, nicht in seinem, und beruht wahrscheinlich eben darauf, dass er in ner schwierigen Zeit nett zu dir war und dir, wie du schreibst, "ein gutes Gefühl gegeben" hat. Für ihn hat euer Kontakt wohl nicht ansatzweise dieselbe lebenswichtige Bedeutung gehabt wie für dich, und der Kontakt war auch viel oberflächlicher, als du's dir anscheinend vorstellst oder gern (gehabt) hättest. So wie du's beschreibst, ist er einfach ein netter Typ, der mit vielen gut auskommt und diese Gabe (oder wie man's nennen will) auch bei Mädelsbekanntschaften gern einsetzt. Emotionale Tiefe hat das nicht.

"Ich möchte mich auf mich fokussieren, da ich durch die ganze Sache auch zunehmend unsicher geworden bin."

Das ist ne super Idee, dann tu das doch einfach Quatsch, einfach ist das für dich sicher nicht, aber es ist der erste wichtige Schritt. Du musst nicht erst ihn aus dem Kopf bekommen, um dich auf dich fokussieren zu können, sondern umgekehrt: Dadurch, dass du dich auf dich fokussierst und darauf, psychisch stabil(er) zu werden, wird dein Schwarm allmählich in den Hintergrund treten. Andere Männer brauchen und sollten dich solang auch nicht interessieren, werd erstmal in und mit dir selbst sicherer und lern, dir selbst ein gutes Gefühl zu geben - dann machst du dich nicht so abhängig davon, dass es andere für dich tun.

lg
cefeu

Danke für die Antwort! Du hast das echt gut ausgedrückt und hast vollkommen Recht..

Gefällt mir