Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komme ich mit dem Seitensprung meines Mannes klar?

Wie komme ich mit dem Seitensprung meines Mannes klar?

18. Juni 2009 um 11:09

Ich habe Probleme damit mit dem Seitensprung meines Mannes klar zu kommen.
Vor 2 Jahren fuhr ich das erste mal mit unseren drei Kindern alleine in Urlaub, da mein Mann beruflich im Sommer verhindert ist.
Während dieser 10 Tage hatten wir telefonisch schon großen Streit, da ich merkte, dass er in dieser Zeit sein Leben alleine ohne uns vier sehr genoss.Er war jeden abend unterwegs! Rief mich schon morgends an miit den Worten, heute melde ich mich nicht mehr ich werde wohl beim Dorffest "abstürzen". So ging es die ganzen 10 Tage. Ich war ziemlich sauer, weil er auf einmal für alles Zeit hatte, nur nicht um mit uns den Urlaub zu verbringen.
Als ich nach Hause kam hat sich unser Streit aber gelegt.
Ich bin schon immer etwas eifersüchtig gewesen. In den 19 Jahren unserer Beziehung habe ich wiederholt Telefonnummern von Frauen in seinem Portemonaie oder in seinem Handy gefunden. Er hat mir jedesmal versichert, das diese Frauen nur "Kumpel" für ihn wären mit denen man sich gut unterhalten kann.
Im März sah ich dann eine Telefonnummer in seiner Handyrechnung die er in diesen Monat 3x spät abends angerufen hatte wenn er alleine ausgegangen war. Ich wurden hellhörig und kontrollierte die Telefonrechnung der letzten Monate. Ich fand diese Nummer in den letzten 1,5 Jahren ca. 10x (immer wenn er alleine raus war).
Ich stelle ihn zur Rede. Nach langem hin und her gab er zu mir mit dieser Frau während meines Urlaubes von 2 Jahren einmal fremdgegangen zu sein. Danach wäre aber nie mehr etwas gewesen. Telefoniert hätte er nur mit ihr weil sie sich für ihn zum Kumpel entwickelt hätte. Ich glaube ihm nicht und zog erstmal aus. Nach einer Woche war ich wieder da. Viele Gespräche und ich dachte ich gebe ihm eine zweite Chance. Die ersten Wochen gingen auch, aber seit 2 Wochen habe ich das Gefühl ich schaffe es nicht. Ich muss immer an diese Frau denken und glaube ihm nicht das es nur einmal war. Er sagt er kann es nicht mehr rückgängig machen. Hat er ja auch recht mit!.
Wenn aber z.B. im Fernsehen Frauen ihre Männer beim Fremdgehen erwischen, macht er darüber auch noch Witze! Das finde ich total daneben.
Er hat mir gesagt, dass der Sex mit der Frau nicht gut gewesen wäre. Warum ruft man diese Frau dann nach fast 2 Jahren immer ab und zu noch mal an? Auf meine Frage antwortete er, das er nicht verneien könnte das es noch mal passiert wäre, wenn sie sich mit ihm getroffen hätte. Aber es wäre ja nur einmal gewesen.
Ich weis nicht wie ich weiter mit der Situation umgehen soll.

Mehr lesen

18. Juni 2009 um 18:17

Ich habe mich sogar mit ihr getroffen...
weil ich wissen wollte wer bzw. wie sie ist.
Sie hat auch gesagt es war nur einmal und danach hätte er sie immer nur wieder angerufen, aber sie hätten sich nicht mehr gesehen, sondern nur telefoniert. Aber ich finde es seltsam, wenn man angeblich ein schlechtes Gewissen hat troztdem einen Kontakt aufrecht zu erhalten, wenn auch telefonisch.
Vor allem, warum erzählt er auch noch so einen Mist wie der Sex wäre schlecht gewesen?
Die letzten 8 Wochen war auch bestimmt nichts mehr, er hätte gar keine Gelegenheit zu einem Treffen gebabt, aber trotzdem nagt die Situation ganz schön an mir.
Übrigens finde ich auch das sie eine blöde Kuh ist, sie wusste er ist verheiratet und hat drei Kinder. Da mach man so was doch nicht. Es gibt doch auch genug andere Männer.
Und beim besten Willen, ich bin nicht eingebildet, aber ich sehe weitaus besser als wie sie.
Ich habe ihm vor 8 Wochen gesagt, ich würde versuchen die Beziehung zu ihm weiterzuführen. Zuerst war es auch gut, aber ich habe immer wieder ein Grummeln im Bauch. Es hört einfach nicht auf. Was mich glaube ich am meisten fertig macht ist, dass er mir nicht alles ehrlich erzählt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man 1,5 Jahre alle paar Wochen einfach nur ab und zu telefoniert und da nichts mehr war. Vielleicht würde ich mit der Wahrheit besser klar kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 18:23

Das ist ein...
großer Schritt und ich gebe auch zu Angst davor zu haben. Wir haben drei Kinder im Alter von 13,15 und 16 Jahren. Ich habe vor dem allein sein keine Angst, aber Angst darum, wie es meinen Kindern gehen würde wenn wir uns trennen.
Sie haben unseren Streit vor 8 Wochen schon lmitbekommen, wissen aber nicht was gewesen ist. Wenn ich die Ehe beenden würden.....keine Ahnung wie die 3 damit klar kommen würden. Sie sind ja auch, genau wie mein lieber Mann, der Meinung alles ist wieder oK.
Wenn ich meinem Mann jetzt etwas dazu sagen würde, würde er gar nicht verstehen wovon ich rede.
Ich bin mir total unsicher was ich machen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 18:25

Die letzte Dame...
mit der ich mich auch getroffen habe, wusste das er drei Kinder hat und verheiratet ist. Blöde Kuh.
Ich glaube nicht, dass der Weg den man geht eine anderer istegal ob man 1 oder 3 Kinder hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 18:32

Das ist das Problem...
ich glaube er würde es wieder tun. Ein wenig viel Alkohol, eine blöde FFrau die ihm schöne Augen macht und etwas baggert.....schon ist sein Verstand wie bei einem Kleinkind. Und wenn er dann mit mir vielleicht auch gerade mal 2 wochen keinen Sex hatte, dann passiert es wieder.
Die Urlaubszeit steht wieder an. Ich würde gerne mit meinen Kinder noch mal in Urlaub fahren, bevor meine Tochter im August für ein Jahr ins Ausland geht, aber die Angst ihn hier alleine zu lassen und er macht es wieder ist zu groß.
Eigentlich würde ich am liebsten alleine in Urlaub fahren und ihn mit den dreien hier alleiine lassen, aber da habe ich meinen Kinder gegenüber ein schlechtes Gewissen. Vielleicht würde ich mir dann aber mal besser meine eigene Situation vor Augen führen.
Eigentlich wäre ich gerne mal alleine, nur für micht, ohne für andere zu funktionieren............ein Traum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 8:58
In Antwort auf sarra_12757345

Ich habe mich sogar mit ihr getroffen...
weil ich wissen wollte wer bzw. wie sie ist.
Sie hat auch gesagt es war nur einmal und danach hätte er sie immer nur wieder angerufen, aber sie hätten sich nicht mehr gesehen, sondern nur telefoniert. Aber ich finde es seltsam, wenn man angeblich ein schlechtes Gewissen hat troztdem einen Kontakt aufrecht zu erhalten, wenn auch telefonisch.
Vor allem, warum erzählt er auch noch so einen Mist wie der Sex wäre schlecht gewesen?
Die letzten 8 Wochen war auch bestimmt nichts mehr, er hätte gar keine Gelegenheit zu einem Treffen gebabt, aber trotzdem nagt die Situation ganz schön an mir.
Übrigens finde ich auch das sie eine blöde Kuh ist, sie wusste er ist verheiratet und hat drei Kinder. Da mach man so was doch nicht. Es gibt doch auch genug andere Männer.
Und beim besten Willen, ich bin nicht eingebildet, aber ich sehe weitaus besser als wie sie.
Ich habe ihm vor 8 Wochen gesagt, ich würde versuchen die Beziehung zu ihm weiterzuführen. Zuerst war es auch gut, aber ich habe immer wieder ein Grummeln im Bauch. Es hört einfach nicht auf. Was mich glaube ich am meisten fertig macht ist, dass er mir nicht alles ehrlich erzählt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man 1,5 Jahre alle paar Wochen einfach nur ab und zu telefoniert und da nichts mehr war. Vielleicht würde ich mit der Wahrheit besser klar kommen.

Deine Ängste
hast Du ihm die mal wirklich klar gemacht? Habt ihr mal wirklich häufiger darüber geredet, wie es Dir mit dieser Situation geht, was er von Dir verlangt, wenn er auch nur weiter mit dieser Frau telefoniert? Würde es ihm nichts ausmachen, wenn Du mal mit einem anderen fremd gehst und Dich anschließend fleißig weiter mit ihm per Telefon austauscht? Hier kann es nur einen Weg geben, wenn er Dich behalten will und Du wieder mit ihm gemeinsam glücklich werden willst.
Erst einmal muß der den Kontakt zu ihr aus freien Stücken abbrechen, wenn er das Dir zu liebe nicht kann, dann ist schon was im argen. Möglicherweise braucht er dafür ein "Abschiedsgespräch", das Du ihm zugestehen könntest, damit er einen Schlußstrich ziehen kann.
Aber danach solltet ihr Euch darüber austauschen, was ihr für Wünsche und Vorstellungen über Eure gemeinsame Beziehung habt und wie ihr sie in Zukunft führen wollt, denn so wie sie bisher lief war es scheinbar nicht optimal. Eure Kinder sind ja schon älter, also nehmt Euch Zeit für Euch, gemeinsam und nicht jeder für sich, natürlich braucht man auch mal Zeit für sich, bei einem Hobby oder so aber die gemeinsam verbrachte Zeit ist doch die, von der man als Paar am meisten profitiert.
Du schreibst, daß ihr nicht sehr oft SEx habt, das kann etwas sein, was ihm fehlt und er mag es Dir nicht sagen, weil er glaubt, Du könntest sauer sein, vielleicht fehlt es Dir ja auch ... redet über das, was Euch fehlt, über Eure Sehnsüchte, scheinen sie noch so abstrakt zu sein ... aber verurteilt den anderen nicht für seine Sehnsüchte, sollten sie für einen nicht erfüllbar sein, sondern findet einen gemeinsamen Weg.

Versuche auch Du, wenn er mitspielt, das was hinter Euch liegt Geschichte sein zu lassen, es läßt sich in der Tat nicht mehr ändern, aber die Gegenwart und die Zukunft, die habt ihr vor Euch und die könnt ihr beeinflussen. Sag ihm, daß Du es unmöglich findest, wie er bei solchen Szenen im Fernsehen reagiert, vielleicht ist es einfach nur Unsicherheit, daß er so damit umgeht, weil er dadurch an sein schlechtes Gewissen erinnert wird. Ich kenne das, ich wollte am liebsten bei sowas immer im Boden versinken, habe gar nichts gesagt und irgendwie habe ich mir eingebildet, daß jedesmal eine Spannung in der Luft lag, weil auch meine Frau daran dachte. Anfangs denkt man, daß es gar keine Filme mehr gibt, wo Fremdgehen nicht vor kommt ... echt schrecklich ... aber das gibt sich ... irgendwann habe ich dann angefangen zu sagen, wie dumm doch die Leute sind, die das machen ... aus eigener Erfahrung.

Ich hoffe es war ein Anstoß für Euch ... mach ihm klar, wie sehr es Dich verletzt und daß, wenn sich zwischen Euch nichts ändert, es für Dich dann nur die Trennung gibt, denn ich lese aus Deinen Posts heraus, daß sich nichts geändert hat. Aber zur Veränderung müssen beide beitragen, wenn nur Du bereit dazu wärst, dann hat es keinen Sinn. Er muß einsehen, daß er einen Fehler gemacht hat aber er muß auch erkennen wo der Fehler seine Ursache hatte, das fremdgehen ist nur das Ergebnis, meistens aber nicht die Ursache des Problems.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 8:58

Warum?
Ich frage mich nur warum ein Mann so etwas macht. Wir führen eine gute Beziehung. Auch haben wir oft genug und auch guten Sex.
Was mich fertig macht ist, dass ich immer daran denken muss, wie wir nach meinem Urlaub das erste mal miteinander geschlafen haben und ich nichts gemerkt habe, er auch nicht anders war.
Und dann denke ich immer daran, wie er an diesem abend wo er mir frendgegangen ist mit ihr beim Fest im Zelt zusammen gestanden hat und das bestimmt der halbe Ort wusste was da ablief. Nur ich blöde Kuh habe fast zwei Jahre nichts gemerkt.
Vielleicht hört sich das für dich blöd an, aber der eigentliche sexuelle Akt ist für mich nicht das Schlimmste, sondern wie waren sie zusammen, wie hat er sie geküsst, wie war es bei ihr in der Wohnung,haben sie zusammen gefrühstückt.....welchen Kontakt hatten sie danach zusammen. Es macht mich wahnsinnig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 10:44
In Antwort auf sarra_12757345

Warum?
Ich frage mich nur warum ein Mann so etwas macht. Wir führen eine gute Beziehung. Auch haben wir oft genug und auch guten Sex.
Was mich fertig macht ist, dass ich immer daran denken muss, wie wir nach meinem Urlaub das erste mal miteinander geschlafen haben und ich nichts gemerkt habe, er auch nicht anders war.
Und dann denke ich immer daran, wie er an diesem abend wo er mir frendgegangen ist mit ihr beim Fest im Zelt zusammen gestanden hat und das bestimmt der halbe Ort wusste was da ablief. Nur ich blöde Kuh habe fast zwei Jahre nichts gemerkt.
Vielleicht hört sich das für dich blöd an, aber der eigentliche sexuelle Akt ist für mich nicht das Schlimmste, sondern wie waren sie zusammen, wie hat er sie geküsst, wie war es bei ihr in der Wohnung,haben sie zusammen gefrühstückt.....welchen Kontakt hatten sie danach zusammen. Es macht mich wahnsinnig.

Warum ?
Hallo,
verstehe deine Gedanken gut. Mein Mann hat mich auch betrogen. Ich habe es bereits 2005
rausbekommen. Die Gedanken und Fragen beschäftigen einen Tag und Nacht. Wie kleidet
sie sich ? Wie war der Sex ? Wie oft und wo habt ihr euch getroffen ? Tausende Fragen
Habe auch einige Antworten bekommen. Aber letztendlich quält man sich selber damit.

Wir haben 2 Kinder und haben seit 2005 immer wieder versucht einen Neuanfang zu starten.
Doch ich habe leider jedes Jahr (auch noch dieses Jahr) rausbekommen das noch Kontakt
besteht. Angeblich nur telefonisch, doch das so intensiv, das er keinen Schritt mehr ohne
Handy tat.

Mein Fazit: Hätte ich 2005 auf mein Bauchgefühl gehört, wären wir schon lange getrennt,
vielleicht hätte jeder wieder sein Glück gefunden. Doch ich habe seinene Beteuerungen geglaubt.
Ich glaube auf sein eigenes Gefühl ist am meisten Verlass.

Ich glaube wenn ich deine Geschichte lese, das du mit deinem Mann nicht mehr glücklich wirst.
Er wird die nächste Gelegenheit wieder nutzen.

Deine Gedanken kann ich sehr gut verstehen, wenn du sagst das du Zeit für dich brauchst
vielleicht alleine verreisen möchtest. Ging mir genauso. Habe aber auch aus Rücksicht
auf die Kinder die leider alles genauso ertragen müssen, darauf verzichtet.
Wahrscheinlich ein Fehler, Weil die Männer genau dies wissen das wir zu gewissenhaft
sind. Vielleicht würde uns der Abstand mal gut tun, und die Männer mal alles machen lassen.
Vielleicht würden denen die alleinige Zeit auch mal zum Nachdenken anregen.

Wir sollten vielleicht auch mal unsere Freiheit geniesen und nur an uns denken.

Ich wünsche dir viel Kraft und Glück und höre auf dein Bauchgefühl.

lg. kleines1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 11:21
In Antwort auf kleines1968

Warum ?
Hallo,
verstehe deine Gedanken gut. Mein Mann hat mich auch betrogen. Ich habe es bereits 2005
rausbekommen. Die Gedanken und Fragen beschäftigen einen Tag und Nacht. Wie kleidet
sie sich ? Wie war der Sex ? Wie oft und wo habt ihr euch getroffen ? Tausende Fragen
Habe auch einige Antworten bekommen. Aber letztendlich quält man sich selber damit.

Wir haben 2 Kinder und haben seit 2005 immer wieder versucht einen Neuanfang zu starten.
Doch ich habe leider jedes Jahr (auch noch dieses Jahr) rausbekommen das noch Kontakt
besteht. Angeblich nur telefonisch, doch das so intensiv, das er keinen Schritt mehr ohne
Handy tat.

Mein Fazit: Hätte ich 2005 auf mein Bauchgefühl gehört, wären wir schon lange getrennt,
vielleicht hätte jeder wieder sein Glück gefunden. Doch ich habe seinene Beteuerungen geglaubt.
Ich glaube auf sein eigenes Gefühl ist am meisten Verlass.

Ich glaube wenn ich deine Geschichte lese, das du mit deinem Mann nicht mehr glücklich wirst.
Er wird die nächste Gelegenheit wieder nutzen.

Deine Gedanken kann ich sehr gut verstehen, wenn du sagst das du Zeit für dich brauchst
vielleicht alleine verreisen möchtest. Ging mir genauso. Habe aber auch aus Rücksicht
auf die Kinder die leider alles genauso ertragen müssen, darauf verzichtet.
Wahrscheinlich ein Fehler, Weil die Männer genau dies wissen das wir zu gewissenhaft
sind. Vielleicht würde uns der Abstand mal gut tun, und die Männer mal alles machen lassen.
Vielleicht würden denen die alleinige Zeit auch mal zum Nachdenken anregen.

Wir sollten vielleicht auch mal unsere Freiheit geniesen und nur an uns denken.

Ich wünsche dir viel Kraft und Glück und höre auf dein Bauchgefühl.

lg. kleines1968

Bauchgefühl?
Wenn ich mir über mein Bauchgefühl im klaren wäre würde ich es ja auch machen, aber das bin ich mir ja nicht.
Ich denke in den letzten drei Monaten hatter er gar keine Gelegenheit mehr etwas zu machen. Er war auch in diese Frau mit Sicherheit nicht verliebt. Es ging ihm nur um Sex. Ich glaube eben nur, dass die Gelegenheit wieder kommen wird und er es dann auch machen wird.
Ich gehe nicht davon aus, dass er eine Beziehung zu der Frau hatte, das wäre ihm viel zu anstrengend, aber alle paar Monate mal Sex mit einer anderen, da ist er bestimmt nicht abgeneigt. Wenn ich ihn darauf anspreche sagt er es wäre nicht so, es wäre einfach passiert und beteuert auch immer das das in den 19 Jahren unserer Beziehung das erste mal war. Das glaube ich ihm aber nicht.
Das Schwierige ist, das ich mir nicht sicher bin, was die Wahrheit ist.
Einmaligen Sex ....vielleicht .....könnte ich das verzeihen, aber meine Gedanken über das was vielleicht in den 19 Jahren noch war und was noch kommen wird, macht mich wahnsinnig. Ich habe kein Vertrauen in ihn und ich weis auch nicht ob das wieder kommen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 11:49
In Antwort auf sarra_12757345

Bauchgefühl?
Wenn ich mir über mein Bauchgefühl im klaren wäre würde ich es ja auch machen, aber das bin ich mir ja nicht.
Ich denke in den letzten drei Monaten hatter er gar keine Gelegenheit mehr etwas zu machen. Er war auch in diese Frau mit Sicherheit nicht verliebt. Es ging ihm nur um Sex. Ich glaube eben nur, dass die Gelegenheit wieder kommen wird und er es dann auch machen wird.
Ich gehe nicht davon aus, dass er eine Beziehung zu der Frau hatte, das wäre ihm viel zu anstrengend, aber alle paar Monate mal Sex mit einer anderen, da ist er bestimmt nicht abgeneigt. Wenn ich ihn darauf anspreche sagt er es wäre nicht so, es wäre einfach passiert und beteuert auch immer das das in den 19 Jahren unserer Beziehung das erste mal war. Das glaube ich ihm aber nicht.
Das Schwierige ist, das ich mir nicht sicher bin, was die Wahrheit ist.
Einmaligen Sex ....vielleicht .....könnte ich das verzeihen, aber meine Gedanken über das was vielleicht in den 19 Jahren noch war und was noch kommen wird, macht mich wahnsinnig. Ich habe kein Vertrauen in ihn und ich weis auch nicht ob das wieder kommen wird.

Nochmal
Deine Ängste, hast Du ihm die mal wirklich klar gemacht? Habt ihr mal wirklich häufiger darüber geredet, wie es Dir mit dieser Situation geht, was er von Dir verlangt, wenn er auch nur weiter mit dieser Frau telefoniert? Würde es ihm nichts ausmachen, wenn Du mal mit einem anderen fremd gehst und Dich anschließend fleißig weiter mit ihm per Telefon austauscht? Hier kann es nur einen Weg geben, wenn er Dich behalten will und Du wieder mit ihm gemeinsam glücklich werden willst.
Erst einmal muß der den Kontakt zu ihr aus freien Stücken abbrechen, wenn er das Dir zu liebe nicht kann, dann ist schon was im argen. Möglicherweise braucht er dafür ein "Abschiedsgespräch", das Du ihm zugestehen könntest, damit er einen Schlußstrich ziehen kann.
Aber danach solltet ihr Euch darüber austauschen, was ihr für Wünsche und Vorstellungen über Eure gemeinsame Beziehung habt und wie ihr sie in Zukunft führen wollt, denn so wie sie bisher lief war es scheinbar nicht optimal. Eure Kinder sind ja schon älter, also nehmt Euch Zeit für Euch, gemeinsam und nicht jeder für sich, natürlich braucht man auch mal Zeit für sich, bei einem Hobby oder so aber die gemeinsam verbrachte Zeit ist doch die, von der man als Paar am meisten profitiert.
Du schreibst, daß ihr nicht sehr oft SEx habt, das kann etwas sein, was ihm fehlt und er mag es Dir nicht sagen, weil er glaubt, Du könntest sauer sein, vielleicht fehlt es Dir ja auch ... redet über das, was Euch fehlt, über Eure Sehnsüchte, scheinen sie noch so abstrakt zu sein ... aber verurteilt den anderen nicht für seine Sehnsüchte, sollten sie für einen nicht erfüllbar sein, sondern findet einen gemeinsamen Weg.

Versuche auch Du, wenn er mitspielt, das was hinter Euch liegt Geschichte sein zu lassen, es läßt sich in der Tat nicht mehr ändern, aber die Gegenwart und die Zukunft, die habt ihr vor Euch und die könnt ihr beeinflussen. Sag ihm, daß Du es unmöglich findest, wie er bei solchen Szenen im Fernsehen reagiert, vielleicht ist es einfach nur Unsicherheit, daß er so damit umgeht, weil er dadurch an sein schlechtes Gewissen erinnert wird. Ich kenne das, ich wollte am liebsten bei sowas immer im Boden versinken, habe gar nichts gesagt und irgendwie habe ich mir eingebildet, daß jedesmal eine Spannung in der Luft lag, weil auch meine Frau daran dachte. Anfangs denkt man, daß es gar keine Filme mehr gibt, wo Fremdgehen nicht vor kommt ... echt schrecklich ... aber das gibt sich ... irgendwann habe ich dann angefangen zu sagen, wie dumm doch die Leute sind, die das machen ... aus eigener Erfahrung.

Ich hoffe es war ein Anstoß für Euch ... mach ihm klar, wie sehr es Dich verletzt und daß, wenn sich zwischen Euch nichts ändert, es für Dich dann nur die Trennung gibt, denn ich lese aus Deinen Posts heraus, daß sich nichts geändert hat. Aber zur Veränderung müssen beide beitragen, wenn nur Du bereit dazu wärst, dann hat es keinen Sinn. Er muß einsehen, daß er einen Fehler gemacht hat aber er muß auch erkennen wo der Fehler seine Ursache hatte, das fremdgehen ist nur das Ergebnis, meistens aber nicht die Ursache des Problems.

Die Frage ist nicht, warum ein Mann sowas macht, es gibt sicher genauso viele Frauen, die sowas machen. Es ist Geschlechterunabhängig, allerdings glaube ich ,daß Männer eher zwischen Gefühlen und Sex trennen, was Frauen nicht so können.
Die Frage lautet warum geschieht es überhaupt, den Gründen auf die Spur gehen aber gemeinsam und dan den Ursachen "arbeiten", damit es nicht mehr passiert und man das Vertrauen wieder erlangen kann. Dabei ist es egal, wie oft es passiert ist, denn solange die Gründe nicht ergründet werden kann es leichter wieder passieren, das ist richtig.
Die meiste Ursache ist, daß man sich gegenseitig aus den Augen verliert und der eine dann Sehnsüchte hat, die er sich von einer "Ersatzperson" erfüllen läßt, weil man zu feige ist die Sehnsucht anzusprechen oder es nicht offensichtlich ist, daß es diese Sehnsucht gibt.

Buchtip: "warum hast Du mir das angetan..." von Hans Jellouschek, sehr gut zu greifen für Betrüger und Betrogene und ein guter Einstieg um zusammen dem Problem auf den Grund zu gehen, wenn beide es wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 12:59
In Antwort auf sarra_12757345

Ich habe mich sogar mit ihr getroffen...
weil ich wissen wollte wer bzw. wie sie ist.
Sie hat auch gesagt es war nur einmal und danach hätte er sie immer nur wieder angerufen, aber sie hätten sich nicht mehr gesehen, sondern nur telefoniert. Aber ich finde es seltsam, wenn man angeblich ein schlechtes Gewissen hat troztdem einen Kontakt aufrecht zu erhalten, wenn auch telefonisch.
Vor allem, warum erzählt er auch noch so einen Mist wie der Sex wäre schlecht gewesen?
Die letzten 8 Wochen war auch bestimmt nichts mehr, er hätte gar keine Gelegenheit zu einem Treffen gebabt, aber trotzdem nagt die Situation ganz schön an mir.
Übrigens finde ich auch das sie eine blöde Kuh ist, sie wusste er ist verheiratet und hat drei Kinder. Da mach man so was doch nicht. Es gibt doch auch genug andere Männer.
Und beim besten Willen, ich bin nicht eingebildet, aber ich sehe weitaus besser als wie sie.
Ich habe ihm vor 8 Wochen gesagt, ich würde versuchen die Beziehung zu ihm weiterzuführen. Zuerst war es auch gut, aber ich habe immer wieder ein Grummeln im Bauch. Es hört einfach nicht auf. Was mich glaube ich am meisten fertig macht ist, dass er mir nicht alles ehrlich erzählt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man 1,5 Jahre alle paar Wochen einfach nur ab und zu telefoniert und da nichts mehr war. Vielleicht würde ich mit der Wahrheit besser klar kommen.

@annabell: Du hast Dich sogar mit ihr getroffen? Glaubst Du, sie
sagt Dir brav die Wahrheit? Meine Freundin ist leider auch so ein Luder, was ich nicht für gut heiße, aber als Freundin ist sie eine Seele von Mensch.. Wie dem auch sei, hüpft sie auch mit zwei Verheirateten ins Bett. Beide haben es raus bekommen und mit ihr Kontakt aufgenommen. Was glaubst Du, hat sie den Frauen gesagt? Der einen, dass er nur einmal da war (was aber nicht stimmt) und der anderen, dass sie eine Studienkillegin gewesen wäre und man sich ab und zu telefonisch austauscht. Nur soviel zu der Geliebten! Aber denke, was Du willst. Ich finde es eher erniedrigend, wenn man die Sexgespielin des Ehemannes anruft. Genauso sagt es meine Freundin auch und verachtet diese Frauen. Nur damit die Ehefrauen mal wissen, wie lächerlich sie sich mit solchen Aktionen machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 15:03
In Antwort auf kasper_12651107

Nochmal
Deine Ängste, hast Du ihm die mal wirklich klar gemacht? Habt ihr mal wirklich häufiger darüber geredet, wie es Dir mit dieser Situation geht, was er von Dir verlangt, wenn er auch nur weiter mit dieser Frau telefoniert? Würde es ihm nichts ausmachen, wenn Du mal mit einem anderen fremd gehst und Dich anschließend fleißig weiter mit ihm per Telefon austauscht? Hier kann es nur einen Weg geben, wenn er Dich behalten will und Du wieder mit ihm gemeinsam glücklich werden willst.
Erst einmal muß der den Kontakt zu ihr aus freien Stücken abbrechen, wenn er das Dir zu liebe nicht kann, dann ist schon was im argen. Möglicherweise braucht er dafür ein "Abschiedsgespräch", das Du ihm zugestehen könntest, damit er einen Schlußstrich ziehen kann.
Aber danach solltet ihr Euch darüber austauschen, was ihr für Wünsche und Vorstellungen über Eure gemeinsame Beziehung habt und wie ihr sie in Zukunft führen wollt, denn so wie sie bisher lief war es scheinbar nicht optimal. Eure Kinder sind ja schon älter, also nehmt Euch Zeit für Euch, gemeinsam und nicht jeder für sich, natürlich braucht man auch mal Zeit für sich, bei einem Hobby oder so aber die gemeinsam verbrachte Zeit ist doch die, von der man als Paar am meisten profitiert.
Du schreibst, daß ihr nicht sehr oft SEx habt, das kann etwas sein, was ihm fehlt und er mag es Dir nicht sagen, weil er glaubt, Du könntest sauer sein, vielleicht fehlt es Dir ja auch ... redet über das, was Euch fehlt, über Eure Sehnsüchte, scheinen sie noch so abstrakt zu sein ... aber verurteilt den anderen nicht für seine Sehnsüchte, sollten sie für einen nicht erfüllbar sein, sondern findet einen gemeinsamen Weg.

Versuche auch Du, wenn er mitspielt, das was hinter Euch liegt Geschichte sein zu lassen, es läßt sich in der Tat nicht mehr ändern, aber die Gegenwart und die Zukunft, die habt ihr vor Euch und die könnt ihr beeinflussen. Sag ihm, daß Du es unmöglich findest, wie er bei solchen Szenen im Fernsehen reagiert, vielleicht ist es einfach nur Unsicherheit, daß er so damit umgeht, weil er dadurch an sein schlechtes Gewissen erinnert wird. Ich kenne das, ich wollte am liebsten bei sowas immer im Boden versinken, habe gar nichts gesagt und irgendwie habe ich mir eingebildet, daß jedesmal eine Spannung in der Luft lag, weil auch meine Frau daran dachte. Anfangs denkt man, daß es gar keine Filme mehr gibt, wo Fremdgehen nicht vor kommt ... echt schrecklich ... aber das gibt sich ... irgendwann habe ich dann angefangen zu sagen, wie dumm doch die Leute sind, die das machen ... aus eigener Erfahrung.

Ich hoffe es war ein Anstoß für Euch ... mach ihm klar, wie sehr es Dich verletzt und daß, wenn sich zwischen Euch nichts ändert, es für Dich dann nur die Trennung gibt, denn ich lese aus Deinen Posts heraus, daß sich nichts geändert hat. Aber zur Veränderung müssen beide beitragen, wenn nur Du bereit dazu wärst, dann hat es keinen Sinn. Er muß einsehen, daß er einen Fehler gemacht hat aber er muß auch erkennen wo der Fehler seine Ursache hatte, das fremdgehen ist nur das Ergebnis, meistens aber nicht die Ursache des Problems.

Die Frage ist nicht, warum ein Mann sowas macht, es gibt sicher genauso viele Frauen, die sowas machen. Es ist Geschlechterunabhängig, allerdings glaube ich ,daß Männer eher zwischen Gefühlen und Sex trennen, was Frauen nicht so können.
Die Frage lautet warum geschieht es überhaupt, den Gründen auf die Spur gehen aber gemeinsam und dan den Ursachen "arbeiten", damit es nicht mehr passiert und man das Vertrauen wieder erlangen kann. Dabei ist es egal, wie oft es passiert ist, denn solange die Gründe nicht ergründet werden kann es leichter wieder passieren, das ist richtig.
Die meiste Ursache ist, daß man sich gegenseitig aus den Augen verliert und der eine dann Sehnsüchte hat, die er sich von einer "Ersatzperson" erfüllen läßt, weil man zu feige ist die Sehnsucht anzusprechen oder es nicht offensichtlich ist, daß es diese Sehnsucht gibt.

Buchtip: "warum hast Du mir das angetan..." von Hans Jellouschek, sehr gut zu greifen für Betrüger und Betrogene und ein guter Einstieg um zusammen dem Problem auf den Grund zu gehen, wenn beide es wollen.

Danke....
du bringst mich zum nachdenken......
Aber im positiven Sinne. Eigentlich denke ich die letzten Tage immer ich schaffe das nicht, aber ............jetzt fühle ich mich etwas besser.
Ich werde mir morgen das Buch kaufen.............werden dann berichten..............Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen