Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komme ich darüber hinweg?

Wie komme ich darüber hinweg?

3. September 2014 um 17:07

Hallo zusammen.
Mein Freund und ich waren etwas über zwei Jahre zusammen. Nach ca. einem halben Jahr waren wir mal für ein paar Wochen getrennt (er hat per SMS mit mir Schluss gemacht) ich hab ihm aber verziehen und ihn dann zurück genommen. Die darauf folgende Zeit war wunderschön. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß zusammen. Ich hatte das Gefühl den Mann für mein Leben gefunden zu haben. Er war nicht nur mein Freund sondern gleichzeitig auch mein bester Freund. Wir haben viele Ausflüge unternommen, sind in den Urlaub gefahren und haben an sich sehr viel Zeit miteinander verbracht. Es war wirklich perfekt. Ich habe mich noch nie bei einem Menschen so nahe und verstanden gefühlt. Er hat mich wirklich auf Händen getragen und war immer für mich da. Nun wollte er aber weg aus unserer Heimatstadt und in einer Stadt (ca. 120 km von hier) einen neuen Job suchen, da er dort bessere Karriere Chancen sieht. Für mich kam es sehr überraschend. Er hatte ein Vorstellungsgespräch, zwei Tage später die Zusage und zwei Wochen später startete seine neue Arbeit. Für mich war das total schlimm, weil ich wusste wir würden uns viel seltener als zuvor sehen und es würde sich einiges ändern. Er wollte dass ich mit ihm mitkomme. Ich wollte dann auch meinen Studienort wechseln und dort weiter studieren, allerdings sah das schon von Anfang an sehr aussichtslos aus. Er hat in der Zeit dann nur noch von seiner neuen Arbeit, neuer Stadt usw. geredet was mich ziemlich mitgenommen hat (Ich hatte in der Zeit auch noch starke Probleme in der Arbeit und hätte mir von ihm Beistand gewünscht). Für mich war es kein einfacher Schritt zu sagen ich ziehe mit ihm in eine andere Stadt, da ich ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Familie habe und eigentlich nicht vorhatte wegzuziehen (Er hat kein sonderlich gutes Verhältnis zu seiner Familie ) zudem war es ja noch sehr unsicher ob es klappen würde oder nicht. In der Zeit haben wir dann fast nur noch gestrittten. Er hat sich von mir unverstanden gefühlt und ich habe mich ebenso unverstanden von ihm Gefühlt. Ich habe oft geweint und hätte mir gewünscht, dass er für mich da ist und offen mit mir spricht aber es kam nichts. Er hat sich dann noch ein WG Zimmer in einer Frauen WG gesucht, was für mich ein ziemlicher Schlag war. Ich habe zu ihm von Anfang an gesagt ich brauche Zeit um mich damit abzufinden und mit dem ganzen Gedanken Umzug, neue Stadt usw. zurecht zu kommen, aber er hat mich immer unter Druck gesetzt und mir vorgeworfen, dass ich mich gar nicht für ihn freue, ihn nicht unterstütze usw. was mich dann immer noch mehr fertig gemacht hat, Naja nachdem es ein paar Wochen nur noch Streit gab, haben wir uns schließlich vor drei Monaten getrennt. Er hat sehr viel geweint und wäre fast zusammengebrochen. Ich war in dem Moment einfach nur erstarrt und irgendwie erleichter. Ich konnte nicht weinen, weil ich einfach froh war, dass ich endlich nicht mehr immer Streiten muss, für mich war es so schlimm dauernd nur Vorwürfe und keine Lieben Worte oder Umarmungen mehr zu bekommen. Ab dem nächsten Tag ging es mir dann allerdings auch richtig schlecht und die ganze erleichterung war vorbei. Ich wollte nur wieder zurück zu ihm, egal was ich dafür aufgeben musste. Wir hatten dann wieder Kontakt, haben uns ab und an getroffen und haben dann auch gesagt wir wollen es wieder miteinadner versuchen. Wir hatten dann jeden Tag Kontakt, haben uns aber selten gesehen. Trotzdem haben wir schon nach wenigen Wochen wieder oft gestritten und ich dachte mir die letzen Wochen schon oft, dass ich ihn nicht mehr Liebe, in der Zeit ging es mir wahnsinnig gut. Vor zwei Tagen habe ich jetzt aber dass ganze beendet, wir finden einfach aufgrund unserer unterschiedlichen Lebenseinstellungen nicht mehr richtig zusammen. Wir haben beide total geweint und waren echt fertig. Er ist so ein wichtiger und besonderer Mensch für mich und trotzdem ist es jetzt einfach aus...
Ich dachte nicht dass es mir nach dem Schlussstrich jetzt wieder so schlecht geht. Ich weine viel, vermisse ihn unendlich, male mir aus was ich anders machen hätte können, wie ich reagieren hätte müssen, dass ich seinen Traum mehr hätte unterstützen müssen usw.
Ich denke nur noch an die guten Seiten unserer Beziehung, die schlechten habe ich irgendwie ausgeblendet.
Was kann ich machen, dass es mir besser geht?

Mehr lesen

5. September 2014 um 1:12

Hallo meine Liebe,
erstmal wollte ich nur sagen das ich mir deine Geschichte durchgelesen habe und ich ehrlich gesagt sogar selber richtig traurig über eure Geschehnisse bin. Ehrlich!! Ich weis ich bin ein Mann und du denkst dir vielleicht grad, ach was kann mir ein Mann jetzt schon dazu sagen? Aber hör dir erstmal nur kurz an was ich dir dazu raten kann. Ob du es mir glaubst oder nicht aber ich bin grad selber mit Freundin richtig im Stress und weis selber nicht was ich machen soll, aber das sind auch andere Gründe als bei dir. Dazu komme ich später noch. Aber so wie du das alles geschildert hast müsst ihr euch ja beide richtig soll lieben oder geliebt haben, was ich auch wirklich sehr schön finde. Und ehrlich gesagt finde ich es auch sehr gut von deinen Freund oder ex Freund, dass er sich in Hinsicht auf seine Arbeit oder seinen Verdienst viel mühe macht und sich so gesehen ja auch an die Zukunft denkt. Ich hoffe dabei kannst du ihn verstehen. Weil glaub mir meistens haben Männer das Ziel mehr zu verdienen mir deswegen weil Männer sich dabei denken später mal die eigene Familie gut ernähren zu können. Ich hoffe du bist soweit mitgekommen. Aber trotzdem muss ich ehrlich sagen, dass er das mit dem Weg ziehen und so gesehen ein neues Leben anfangen in einer anderen Stadt viel früher mit dir abklären müsste und ihr euch da einig werden müsstet wie es weiter gehen soll, weil ich ja wirklich davon ausgehe nach deiner Geschichte her aus, dass ihr euch beide wirklich geliebt habt oder immer noch liebt. Aber natürlich kann ich dich auch verstehen und du willst nicht so auf einen Schlag weg weil du dort deine Familie hast und plus dazu noch eine sehr gute Bindung zu deiner Familie, was ich übrigens auch sehr gut finde. Und ab jetzt musst du bitte genau zuhören was ich meine, weil du hast so gesehen nur zwei Möglichkeiten. Ich kann dir ein dazu sagen. Wenn du der Meinung bist das du ihn wirklich vom tiefsten Herzen liebst ( was ganz wichtig ist ) und du wirklich keinen anderen Mann mehr an deiner Seite habe möchtest außer ihn, und du bist dir auch zu 100% sicher das er genau so für dich empfindet und dich wirklich auf Händen getragen hat und du auch wirklich die einzige bist die er haben will?? Dann glaub mir bitte. Geh diesen Weg mit ihn, den er schon gegangen ist. Und warte nicht zu lange. Es kann wirklich alles noch gut werden, aber wie gesagt nur wenn die Kriterien erfüllt sind die ich meine. Und denk bitte dabei nicht an deine Familie, weil im Endeffekt fängst du ein neues Leben mit ihn an in einer neuen Stadt und deine Familie sollte sich freuen wenn du glücklich bist und dich dabei unterstützen. Ich weis das du ein gutes Verhältnis zu deiner Familie hast und so soll sie auch bleiben und von der weiten Entfernung zu deiner Familie kann die Beziehung zu deiner Familie nur noch besser werden. Auch wenn es mit dem Studium nicht mehr klappen sollte in der neuen Stadt? Ist auch nicht so schlimm glaub mir. Ich spräche von Erfahrung in solchen Sachen und auch fast so wie in deiner Sachlage. Aber bitte vergiss nicht. Geh diesen Weg auch wirklich nur wenn ihr beide wirklich aneinander liebt und euch nicht vorstellen könnt mit jemand anderen alt zu werden. Das muss jeder für sich entscheiden. Aber wenn das alles mit der Liebe erfüllt ist? Rate ich dir wirklich nicht zu lange zu warten und diesen Weg mitzugehen den dein noch Freund oder ex Freund gegangen ist und nochmal über alles zu reden und die Sache zwischen euch neu aufzuklären. Aber was ich noch sagen wollte ist? Wenn du ihn vorher auch immer wirklich geliebt hast und du ihn jetzt auf einmal nicht mehr lieben solltest, ist das falsch. Lass dir von deinen Gefühlen keinen Streich spielen. Weil so schnell nicht die wahren liebes Gefühle weg sein können. Das kannst du mir glauben. Und wenn du dir jetzt immer noch zu hundert Prozent sicher sein solltest ihn nicht mehr zu lieben, dann lass lieber alles sein und fang du für dich selber ein neues Leben an. Aber was ganz wichtig dabei ist, lass dich jetzt nicht von meinen Text in die Irre leiten. Am besten funktioniert das so, dass du dir meinen Ratschlag anhörst und den Text liest. Und dann erst später am Abend darüber nachdenkst was richtig für dich ist, weil so hast du dann nicht mehr meinen Text vor dir und denkst für dich ganz alleine.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen und wünsche dir alles gute noch dabei und auf deinen Weg ins Leben.

Ich hoffe du findest für dich den richtigen Weg, denn das würde ich dir vom ganzen Herzen wünschen.

Zu meiner Geschichte kam ich jetzt garnicht mehr. Aber ich kann soviel dazu sagen. Es ist zum Glück nicht so schlimm wie bei dir.

Ich wünsche dir noch alles gute und hoffe das ich dir bei deinen Entscheidungen weiter helfen konnte. Sag Bescheid wenn ich dein Leben verändert habe. Bitte glaub mir ich habe mir nicht umsonst die mühe gemacht diesen Text zu schreiben und zu versuchen dir zu helfen

Mit ganz herzlichen Grüßen noch:

DonderTyp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest