Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komme ich da wieder raus?

Wie komme ich da wieder raus?

9. Oktober 2009 um 19:21

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben, wie ich meine Gefühlswelt wieder in Ordnung bekommen kann????
Alles fing vor ca. 1-2 Monaten an. Bei uns im Mietshaus gab es einige Umbauarbeiten und jede Menge Handwerker, die hier täglich rumliefen. Mit einem davon hatte ich Streit, weil er sich nicht an Terminabsprachen gehalten hat. Wir haben uns dann etwas überlaut auf dem Flur unsere Meinungen an den Kopf geworfen. Eigentlich fand ich den Typen ziemlich doof und unhöflich, doch dann kam der entscheidende Moment , der mein Leben sowas von aus der Bahn geworfen hat: Er saß vor mir auf dem Boden und hat irgendwas zusammen gebaut und ich wollte Ihn nochmal fragen, wann er denn bei mir weitermacht. Dann sah er mich von unten mit großen Augen an und bei mir gingen mit einmal alle Lichter aus. Es war wie der totale Stromausfall oder die plötzliche Sonnenfinsternis oder ein Erdbeben Stärke 20 oder das Piepen des Testbilds im Fernsehen auf voller Lautstärke (ja, ich bin schon älter-ich kenne noch das Testbild). Ich wußte nachher nicht wie ich in meine Wohnung gekommen bin oder was ich vielleicht noch gesagt habe. Ich muß wie die totale Idiotin gewirkt haben. Jedenfalls konnte ich ihn hinterher nicht mal mehr ansehen ohne Kreislaufschwäche. Aus den Bauarbeiten wurde nichts sondern es wurde alles auf Später verschoben. Ich konnte die Wochen nach diesem Tag weder vernünftig essen noch trinken noch denken noch schlafen. Hatte ständig dass Bedürfnis allein zu sein und laute Musik zu hören. Ich muß dazu sagen, dass ich seit 11 Jahren in einer Partnerschaft lebe mit der ich bis zu diesem Tag zufrieden war. Mein Freund liebt mich trotz meiner Launen, trotz meines Übergewicht, trotz meiner mich ständig begleitenden Pechsträhne, trotz allem irgendwie. Und ich habe geglaubt ich liebe ihn?? Jedenfalls war ich erst innerlich krank -so fühlt es sich an- dann später auch äußerlich -Erkältung-. Ich bin aggressiv und schwer zu mögen im Moment, alles ist durcheinander. Heute war nun der große Tag. Ich hatte erst gehofft, dass die Firma jemand anderen schickt. Aber nein er stand heute morgen vor der Tür. Ich hatte mir fest vorgenommen sowenig wie möglich mit ihm zu sprechen und mich irgenwie in die hinterste Ecke meiner Wohnung zu verziehen und still vor mich hinzuleiden bis er wieder weg ist. Aber es kam anders: Er war nämlich in Plauderlaune und wir haben locker erzählt und gelacht. Und ich hatte Zeit ihn mir richtig anzusehen (Ich gedacht vielleicht geht dadurch alles weg?). Irgendwie hats mich nochmehr erwischt. Ja und dann schlug die Stimmung mit einmal um und er gab mir zu verstehen, dass ich ihm auf den Wecker falle und mich mal bitte in meine Wohnung verkrümeln soll. Ich war so wütend über die Abfuhr/ Unhöflichkeit. Bis dahin dachte ich eigentlich er kann mich irgendwie zumindest leiden, aber er signalisierte mir durch Worte, die er zu seinem Kollegen sagte (ich mußte es ja durch die offene Tür hören) das er mich nervig und blöd findet. Das hört sich wie Kinderkram an, hat aber bei mir richtig Hass ausgelöst. Ich wußte gar nicht wo ich mit meiner Wut hin soll ohne mich lächerlich zu machen. Er hat wohl noch ein paar Tage hier im Haus zu tun. Ich hoffe dass ich dann nicht da bin, um ihn wieder zu sehen. Ich weiß jedoch nicht wie ich mein gefühlsleben wieder auf Normalstufe bringen kann ohne Schwankungen ohne Verliebtsein (denn das ist es ja wohl, obwohl es sich wie eine schwere Grippe anfühlt) Und ich möchte wieder für meinen Freund richtig empfinden können. Ich habe das Laufen für mich entdeckt, denn es hilft wunderbar gegen Aggressionen und Depressionen. Leider nur kurz, weil ich fürs lange Laufen noch nicht fit bin. Im Moment ist sowieso Zwangspause, da Knöchel verstaucht. Bitte helft mir mit Euren Geschichten!! Sagt dass ich nicht die einzige bin, der es so besch... geht! Helft mir mit Tipps, wie ihr sowas überstanden habt. (Ich hätte auch gern mal ein Happy End gelesen!!!) Eure Jessie

Mehr lesen

10. Oktober 2009 um 6:21

Hy Jessie
Wieso gehts dir beschissen? Wegen diesem Typen?
Also, so wie du die Situation beschreibst klingt das für mich wie nochmal 16 sein und zum ersten Mal jemanden richtig toll finden. Ist doch ok. Im übrigen kannst du dich doch bitte nicht ernsthaft zwingen wollen, wieder "normale" Gefühle für deinen Freund haben zu wollen! Wenn keine da sind, oder geade mal Flaute ist, dann ist das doch ok. Gehört halt dazu. Wie du damit umgehst, ist dann deine Entscheidung.
Ich werde dir unmöglich zum Fremdgehen usw. raten, weil ich pesönlich davon nichts halte. Du solltest aber schon auf dein Gefühl hören. Stell dir vor, du siehst diesen Bauarbeitertyp nie wieder. Wie fühlt sich das an für dich? Ok oder nicht? Und dann entscheide, ob du ihn ansprichst (Kaffee oder so) oder nicht. Und leg nicht so viel Gewichtung auf seine Antwort. Wenns ne Abfuhr ist, dann sollte dich das nicht bis ins Mark treffen. Ist doch normal und je mehr man davon erhält, desto unempfindlicher wird man dem gegenüber.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2009 um 12:37
In Antwort auf chanda_12120053

Hy Jessie
Wieso gehts dir beschissen? Wegen diesem Typen?
Also, so wie du die Situation beschreibst klingt das für mich wie nochmal 16 sein und zum ersten Mal jemanden richtig toll finden. Ist doch ok. Im übrigen kannst du dich doch bitte nicht ernsthaft zwingen wollen, wieder "normale" Gefühle für deinen Freund haben zu wollen! Wenn keine da sind, oder geade mal Flaute ist, dann ist das doch ok. Gehört halt dazu. Wie du damit umgehst, ist dann deine Entscheidung.
Ich werde dir unmöglich zum Fremdgehen usw. raten, weil ich pesönlich davon nichts halte. Du solltest aber schon auf dein Gefühl hören. Stell dir vor, du siehst diesen Bauarbeitertyp nie wieder. Wie fühlt sich das an für dich? Ok oder nicht? Und dann entscheide, ob du ihn ansprichst (Kaffee oder so) oder nicht. Und leg nicht so viel Gewichtung auf seine Antwort. Wenns ne Abfuhr ist, dann sollte dich das nicht bis ins Mark treffen. Ist doch normal und je mehr man davon erhält, desto unempfindlicher wird man dem gegenüber.
Alles gute

Danke iwi28
Hallo Iwi28,
du hast es erkannt, das mit dem wie 16 fühlen. Aber ich bin jetzt 35 und nicht mal mit 16 hat mich das wegen so einem Typen dermaßen aus der Bahn geworfen. Das heißt dann ja wohl das ich anscheinend noch nie richtig verliebt war. Das heißt aber nicht das ich meinen jetzigen Freund nicht liebe. Da die Bauarbeiten abgeschlossen sind, werde ich den Typen nicht wiedersehen. Ich bin auch ganz froh, denn das ewige auf und ab der Gefühle entspricht eigentlich nicht meinem Naturell. Ich hoffe, dass sich die "Hitzewallungen" irgendwie verflüchtigen und der Alltag wieder einkehrt. Es war neu und spannend, aber ich denke es ist vorbei. Ich hatte auch ein sehr schönes WE mit meinem Freund und dann weiß man eigentlich wieder wo es lang geht (Ach übrigens habe gehört der Typ ist frisch verheiratet!)
Gruß Jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen