Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komme ich da bloß ENDLICH raus...????????????

Wie komme ich da bloß ENDLICH raus...????????????

7. Oktober 2007 um 15:45

Hallo ihr Lieben...

Ich habe hier schon mal einen Beitrag geschrieben... "Hilfe, Caos im Kopf...kann nicht klar denken......."
Vielleicht haltet ihr mich mittlerweile für völlig "Gaga"... aber ich muss mich einfach noch mal an euch wenden, und ich wäre euch für Antworten so unendlich Dankbar!!!

Worum es geht...? Ich versuche mal nicht wieder einen Roman zu schreiben....

Also: Mein Ex (48) und ich (28) kennen uns jetzt seit 6 Jahren. Zusammen waren wir davon 4 Jahre aber es war ein ständiges Hin und her, zusammen - auseinander...es war caotisch - aber ich liebte ihn...über Alles - obwohl er mir nicht gut tat - mir nie das gab was ich brauchte, mir immer an allem die Schuld gab. Habe das Buch "Emotionale Erpressung" und auch das Buch "Masken der Niedertracht" gelesen und musste feststellen das sehr vieles davon auf ihn zutrifft, was ich aber irgendwo nicht fassen kann. Ich kann es irgendwo nicht glauben, dass ER so ein Mensch sein soll der doch immer wieder MAL so unendlich lieb sein KONNTE. Mein Verstand hat es aufgenommen - irgendwo - aber mein Herz will davon nicht wissen - und das zerreißt mich derart das ich glaube bald verrückt zu werden - kann nur noch an ihn - und darüber nachdenken.

Nun ist es so, dass wir seit etwas über 1 Jahr auseinander sind. Wir hatten GAR KEINEN Kontakt, haben uns noch nicht mal gegrüßt - bis vor 3 Monaten. Da habe ich den Kontakt zu ihm gesucht. Wir schrieben uns täglich zich Mails, Telegramme, telefonierten. Es gab Anzüglichkeiten seinerseits auf die ich mich einlies (ich liebte ihn immernoch). Er wusste dies und auch er soll mich angeblich immernoch geliebt haben, aber sein Kopf sprach gegen uns weil soo viel zwischen uns passiert ist. Dennoch kam es zum Sex. Er wollte mich aber nicht wieder. Und so brach ich den Kontakt zu ihm ab weil ich darunter litt. Laut eines gemeinsamen Freundes soll mein Ex sehr darunter gelitten haben. Redete sehr viel mit ihm über mich. Ich nahm den Kontakt wieder auf - sagte ihm aber dass er die Anzüglichkeiten etc. nun lassen sollte. Er unterlies sie nicht - und auf einer Fete (nicht mehr nüchtern) kam es wieder zum Sex.
Ich redete mit ihm über uns - er wusste nicht ob sich an seinem "Kopf" also seiner Einstellung zu uns irgendwann was ändert. Er sagte: "Vielleicht" und sprach von einem halben Jahr. Ich hatte den Kontakt zum 2. mal abgebrochen, weil wir die Finger nicht von uns lassen konnten, ich ihn aber wieder als Partner zurück wollte - er mich aber nicht - und ich mich quälte. In der Zeit sagte er zu unserem gemeinsamen Bekannten, dass er am überlegen ist sich bei mir zu melden um mit mir darüber zu sprechen wie wir es langsam angehen lassen können damit es endlich mit uns klappt. Als ich den Kontakt zum 2. mal dann auch wieder aufnahm, er meinte er müsste mir wieder vertrauen können (und das kann man ja ohne Kontakt nicht hinbekommen) kam aber nichts davon dass er es langsam angehen lassen wollte. LEIDER lies ich mich erneut auf Sex ein.
Er behandelte mich so..bzw.ich fühlte mich so von ihm behandelt.... Ran holen - weg stoßen - ran holen - weg stoßen. So nach seiner Lust und Laune - als sei ich Spielzeug und ihm meine Gefühle völlig gleichgültig. ICH lies mich auf den Sex mit ihm ein weil ich Hoffte ihn irgendwann zurück zu gewinnen. Darum ging es ihm aber nicht!!! Und ich fühle mich nun einfach nur mißbraucht!!!!!!
Die Kröhnung für meine Gefühle ist - er hatte am 30. Geburtstag. Unseren gemeinsamen Bekannten hat er eingeladen, mit dem wir in den 3. Monaten auch schon zusammen gefeiert haben, auch konnte er mit mir bei meiner Schwester zusammen feten, aber MICH hat er NICHT eingeladen. Aber seine Ex-Frau war an diesem Tag bei ihm.

Es geht mir nicht unbedingt um die Einladung - sondern einfach darum, dass ich mich fühle als sei ich für den Sex - und sei es noch eben mitten in der Nacht - gut genug war. Ich fühle mich derart mißbraucht und belogen was seine Gefühle zu mir angeht. Ich fühle mich soo benutzt!!!!!
Ich verstehe diesen Menschen nicht!!!!! Unser Kumpel hat auch zu ihm gesagt, dass er nicht versteht dass er mit mir schläft, mir Hoffnungen macht (ich bin leider so - greife nach jedem Strohhalm) wenn er mich aber GAR NICHT zurück will. Das man dann soetwas nicht macht. Mein Ex sah es ein, änderte aber NICHTS!!!!
Ich habe ihm zu Geburtstag gratuliert, Nachts noch um kurz nach 12 UHr. Abends, damit er nicht wieder behaupten kann er hätte mich EIGENTLICH noch einladen wollen, bekam er ne E-Mail von mir. In der ich ihm ALLES - aber wirklich alles sagte was mir auf der Seele brannte, wie ich mich fühle und was ich von ihm halte! Habe den Kontakt ENDGÜLTIG abgebrochen!!!!!!!
Er hat mich bisher immer nur unglücklich gemacht!!! Aber warum wollte ich ihn dann wieder??????? Ich verstehe mich nicht!!!! Warum tut es mir alles so weh????????

Es kam keine Reaktion von ihm!! Nichts - einfach gar nichts!!!!
Nun habe ich das Gefühl, dass es ihm völlig am Hinterteil vorbei geht. Ich ihm also DOCH wirklich vollkommen gleichgültig bin....
Er hat mich jetzt nicht nur vorher verletzt - jetzt verletzt er mich auch noch so sehr mit seiner Gleichgültigkeit. Und in meiner Kopf rattert es schon wieder - dass ich anfange zu zweifeln ob meine Mail richtig war oder ich überreagiert habe.
Er tat mir noch nie gut. Seit ich ihn kenne bin ich echt nur noch ein emotionales Wrack!
Ich hasse, bin sauer, bin traurig, bin verletzt, vermisse, liebe, bereue, fühle mich schuldig und alles im andauerndem Wechsel...... Ich kann nicht mehr!!!!!

WAS ist mit MIR los...???????
Und - WARUM ist ER so...?? Was ist das für ein Mensch??????
In diesem einen jahr wo wir keinen Kontakt hatten soll auch er noch gelitten haben und gesagt haben ich sei seine Traumfrau, es klappt aber leider nicht!
Mal redet er so - dann wieder ganz anders. Mal verhällt er sich so - morgen aber schon wieder ganz anders...........

Ich kann bald in die Klapse.........

Ich will nur noch loskommen von ihm!!!!!!!
Aber wie..??? Hat das eine Jahr ja auch schon nicht funktioniert......



Hat vielleicht irgendjemand ein paar Antworten...????????????????

Ist wohl doch sehr viel geworden. Tut mir leid!!!! Und DANKE fürs lesen....

Liebe Grüße Big.....

Mehr lesen

7. Oktober 2007 um 15:58

Erwartungen
Was erwartest du von einer Beziehung?
Scheinbar mehr als er und das ist euer Problem. Du kommst nicht damit zurecht wie er dich liebt. Du willst mehr und mehr und mehr und mehr ... und er will weniger von dir ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 16:08
In Antwort auf cammie_12764137

Erwartungen
Was erwartest du von einer Beziehung?
Scheinbar mehr als er und das ist euer Problem. Du kommst nicht damit zurecht wie er dich liebt. Du willst mehr und mehr und mehr und mehr ... und er will weniger von dir ...

Richtig....
Ich erwarte mehr als er bereit und/oder fähig ist zu geben.

Und ich möchte nicht einfach nur gepo**t (sorry)werden um dann wieder nur wie eine "gute Bekannte" behandelt zu werden. Zum Schluß wurde der Kontakt seinerseits ja auch wieder weniger. Wochentags war er unterwegs - also nicht zuhause. Am WE haben wir uns dann bei unserem gemensamen Bekannten gesehen. Ich habe vermisst, dass er mich mal zu sich einläd. Zum Kaffee - zum klönen um dann überhaupt feststellen zu können ob es noch mal ne Basis für uns gibt.
Und dann ist es ja nun keine zu hohe Erwartung wenn man meint, dass man denjenigen zum Geburtstag einläd den man doch ANGEBLICH liebt und pop*** kann, oder??? Ich weiß, das ich soetwas NICHT mit ihm hätte machen dürfen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 16:27

Einzige....
Möglichkeit von sowas wegzukommen: such Dir ne neue Liebe. Anders kommst Du aus der Nummer nicht raus, fürchte ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 16:33
In Antwort auf krista_12360808

Einzige....
Möglichkeit von sowas wegzukommen: such Dir ne neue Liebe. Anders kommst Du aus der Nummer nicht raus, fürchte ich.

Oh man... ((
Wenn das so einfach wäre...
1) suchen und 2) finden, wo es dann auch noch mit den gefühlen stimmt, da ICH dann ja nun nicht damit anfangen möchte Andere zu verletzen.

Aber es wäre zuuu schöön wenn ein Mann für mich "vom Himmel fallen würde" der mir dermaßen den Kopf verdreht - dass ich von meinem Ex "geheilt" bin.... und zuuu einfach!!!!

(((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 16:41
In Antwort auf albina_12630382

Oh man... ((
Wenn das so einfach wäre...
1) suchen und 2) finden, wo es dann auch noch mit den gefühlen stimmt, da ICH dann ja nun nicht damit anfangen möchte Andere zu verletzen.

Aber es wäre zuuu schöön wenn ein Mann für mich "vom Himmel fallen würde" der mir dermaßen den Kopf verdreht - dass ich von meinem Ex "geheilt" bin.... und zuuu einfach!!!!

(((

Das ist...
ja das Problem...sie wollen einfach nicht vom Himmel fallen.Du bist selbst für Dein Glück verantwortlich. Initiative ergreifen und sich selbst auf die Suche machen, lautet die Devise. Wenn Du Dir unter diesen Umständen einen neuen Partner suchst, heißt das ja nicht zwangsläufig, daß Du ihn auch verletzen wirst. Sollst ja niemanden benutzen, sondern Deinen Gefühlen eine neue Chance geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 16:50
In Antwort auf albina_12630382

Richtig....
Ich erwarte mehr als er bereit und/oder fähig ist zu geben.

Und ich möchte nicht einfach nur gepo**t (sorry)werden um dann wieder nur wie eine "gute Bekannte" behandelt zu werden. Zum Schluß wurde der Kontakt seinerseits ja auch wieder weniger. Wochentags war er unterwegs - also nicht zuhause. Am WE haben wir uns dann bei unserem gemensamen Bekannten gesehen. Ich habe vermisst, dass er mich mal zu sich einläd. Zum Kaffee - zum klönen um dann überhaupt feststellen zu können ob es noch mal ne Basis für uns gibt.
Und dann ist es ja nun keine zu hohe Erwartung wenn man meint, dass man denjenigen zum Geburtstag einläd den man doch ANGEBLICH liebt und pop*** kann, oder??? Ich weiß, das ich soetwas NICHT mit ihm hätte machen dürfen!!!!

Es gibt einen der macht
und einen der machen lässt. Das was du beschreibst hat mit Liebe nichts zu tun. Das
was du beschreibst ist Abhängigheit. Frage dich mal, warum du dir so wenig wert bist und dich so behandeln lässt wie ein Folterknecht.Ich würde mir an deiner Stelle professionelle Hilfe holen. Du läufst sonst die Gefahr von einer Abhängigkeit in die nächste zu laufen.Bücher konnten dir ja offensichtlich nicht weiter helfen.
Entscheide dich für dich und lass dir helfen.
Gruß Melike
Ps Lies dir das was du geschrieben hast nochmal durch. Stell dir vor deine beste
Freundin kommt mit diesem Brief zu dir. Was
würdest du ihr raten. Und diesen Rat gebe dir dann auch selbst. Sei ab sofort deine beste Freundin, geh gut mit dir um und entscheide, wie andere mit dir umgehen dürfen/müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 17:32
In Antwort auf krista_12360808

Das ist...
ja das Problem...sie wollen einfach nicht vom Himmel fallen.Du bist selbst für Dein Glück verantwortlich. Initiative ergreifen und sich selbst auf die Suche machen, lautet die Devise. Wenn Du Dir unter diesen Umständen einen neuen Partner suchst, heißt das ja nicht zwangsläufig, daß Du ihn auch verletzen wirst. Sollst ja niemanden benutzen, sondern Deinen Gefühlen eine neue Chance geben.

Das ist allerdings wahr...
... dass ich selbst für mein Glück verantwortlich bin...

Leider habe ich nur zur Zeit (und zur Zeit ist schon seit über einem Jahr) das Gefühl, dass ich gar keine Gefühle für jemand anderes entwickeln kann.

Ich habe mal was von dieser "dämlichen" Co-Abhängigkeit gehört... Stecke ich da drin - oder warum komme ich nicht los??? Mein Ex hat sich dies 1 Jahr nicht bei mir gemeldet - ICH war es die durch einen Gruß den Kontakt zu ihm suchte. Auch wird JETZT nach meiner E-Mail NICHTS weiter von ihm kommen. Es ist also nicht so, dass er MICH nicht "loslässt" und ich von daher nicht abschließen kann.

Ich habe ihm z.B. in dieser E-Mail einiges zum ALLERSTEN mal gaanz offen und erhlich gesagt bzw. vor den Kopf gehauen, was ich mich vorher NIE getraut hatte zu sagen weil ich feige war und Angst hatte ihn DANN verlieren zu können.

Ich weiß das es richtig war es ihm endlich mal wirklich zu sagen. Andere machen es nur normalerweise direkt. Ich glaubte der "Geschichte" damit auch ihren Abschluß geben zu können indem ich ihm sage, was ich ihm glaube und was nicht - wie ich ihn einschätze und was ich von ihm halte. Die ersten Tage war es auch ok. Doch allein seine Gleichgültigkeit jetzt verletzt mich soo sehr!!!
Eigentlich hat er mir die ganzen Jahre das Gefühl gegeben ein Mensch zu sein den man nicht wirklich wahrhaft lieben kann.
Mein Vrstand sagt mir, dass ich aber eigentlich so ein Mensch bin den man lieben kann - halte mich eigentlich für ganz ok. Aber das harmoniert nicht mit meinen Gefühlen. Oder wie soll ich das beschreiben...??? Ich zweifel mittlerweile so sehr an mir selbst... Ja, ich habe das Gefühl ich bin ein Niemand. Was hätte ich dafür gegeben dass es mit uns klappt - aber das hat es nicht. Angeblich immer meine Schuld. "Hätte ich nicht - DANN....." Und irgendwie scheine ich das irgendwo zu glauben.....


- ich habe keinen Abschluß
- habe keine Ausbildung
- habe keinen Job (ich bin Mutter)
- zu früh geheiratet, geschieden
- lebe vom Staat
- sehe zur Zeit KEINE Möglichkeiten mich schulisch weiter zu bringen. Aus finanziellen Gründen, hab niemanden für meine Kleine, keine Fahrgelegenheit zur Schule zu kommen. Es ist grad ales so festgefahren.......es ist zum heulen....
- für meinen Vater bin ich auch nur ein Nichts (das gefühl gibt er mir seit der scheidung seines Lieblingsschwiegersohnes)
- meine Ma ist auch nicht so richtig für mich da..
Wir reden wohl MAL, aber das war es dann auch...

Ich habe keine Energie mehr - ich bin nur noch fertig, deprimiert, keine Kraft, ausgepowert, bin nur noch müde, könnte ständig schlafen und ich wünschte mir fast ich hätte schon den größten Teil meines Lebens hinter mir weil ich zu feige bin mir selbst etwas anzutun, und dies auch meiner Kleinen nicht antun will.......

Es ist alles nur noch so anstrengend und dann diese kontinuirlichen "Herzschmerzen"........... als wenn man ununterbrochen einen gereitzen Nerv hat der einen in den Wahnsinn treibt.

Jaa, irgendwie habe ich das Gefühl dass ich ein Nichts bin (egal wie sehr sich mein Verstand irgendwo dagegen zu wehren versucht) weil ich bisher NICHTS erreicht habe (Kinder können selbst die Dümmsten in die Welt setzen und irgendwie groß bekommen) und ich noch nicht mal fähig bin geliebt zu werden.............

Ich VERSUCHE da raus zu kommen, habe gestern auch etwas unternommen, ganz spontan - welches ich schon sooo lange nicht mehr getan habe - aber kaum zuhause - ist wieder alles beim Alten.... ((((




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 17:49
In Antwort auf melike13

Es gibt einen der macht
und einen der machen lässt. Das was du beschreibst hat mit Liebe nichts zu tun. Das
was du beschreibst ist Abhängigheit. Frage dich mal, warum du dir so wenig wert bist und dich so behandeln lässt wie ein Folterknecht.Ich würde mir an deiner Stelle professionelle Hilfe holen. Du läufst sonst die Gefahr von einer Abhängigkeit in die nächste zu laufen.Bücher konnten dir ja offensichtlich nicht weiter helfen.
Entscheide dich für dich und lass dir helfen.
Gruß Melike
Ps Lies dir das was du geschrieben hast nochmal durch. Stell dir vor deine beste
Freundin kommt mit diesem Brief zu dir. Was
würdest du ihr raten. Und diesen Rat gebe dir dann auch selbst. Sei ab sofort deine beste Freundin, geh gut mit dir um und entscheide, wie andere mit dir umgehen dürfen/müssen.

Das schlimme ist,
das ich es ja irgendwo weiß.... Es gibt Momente, da sehe ich das Alles etwas klarer... Z.B. in den Momenten wo ich tootal übermüdet ins Bett gehe. da kommen mir komischerweise gedanken wie "Ach, egal - es ist wie es ist und nun ist Schluß mit leiden. JETZT schaue ich NUR noch nach vorn" Ich kann dann auch ganz in Ruhe, sogar mit einem relativ zufriedenem Gefühl einschlafen. Oder ist es einfach nur resignieren???

Was ich meiner besten Freundin raten würde....?!?!?
Das sie bloß die Finger von ihm lässt..unter anderem.

Wenn ich das bloß auch alles endlich begreifen würde..... also, wirklich alles so akzeptieren könnte wie es nun mal ist.... Immer wieder verschleiert sich alles und ich kann nicht klar denken.... Frage mich was ich bloß falsch gemacht habe, und auf der anderen Seite, warum er mich bloß so behandelt....

Hilfe...ja, denke die brauche ich wirklich!!!
Ich war schon da. 1 Mal. Soll schriftlich zich Fragen beantworten, die aber nicht in kurzen Sätzen zu beantworten sind. Mir fehlt derart Mutivation und Energie, dass ich nicht schreiben kann (zumindest nicht über meine Vergangenheit und Schilderungen über die Familienmitglieder etc. pp.)
Ich kann das alles nicht richtig formulieren... zur Zeit.

Wie kann man sich nur selbst derart aufgeben?????? Am liebsten möchte ich mir selbst links und rechts was an die Backen hauen...wenns helfen würde endlich wieder "klar" zu kommen...... (((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 18:21

Ja, das habe ich...
..ihm genügend Zeit gewidmet...wobei ich aber auch das Gefühl habe, soo viel Zeit, die ganzen Jahre für Nichts und Wiedernichts vergeudet zu haben. OHne Übertreiben zu wollen, oder ihn mit Absicht schlechter da stehen zu lassen - wir hatten wirklich SEHR selten wirklich schöne bzw. glückliche Zeiten. Das kann ich ihm natürlich nicht allein anlaßten, denn ICH bin es die es sich hat gefallen lassen und nichts geändert hat. Nichts geändert weil es sonst eine Veränderung ohne ihn gewesen wäre, was ich soo lange eben nicht wollte. Himmel, ich war noch keine 22 als ich ihn kennen lernte... und nun... nun bin ich 28..

Ja, ich werde konsequent den Kontaktabbruch beibehalten!!!!! Ich weiß das es das Beste für mich ist!!!!! Leider weiß ich auch, dass es eine Ewigkeit dauern wird bis ich all das wirklich hinter mir und verarbeitet habe.


Ich weiß leider nicht ob man das hier fragen darf...ansonsten Entschuldige ich mich schon mal im Vornherrein dafür...

Gibt es hier vielleicht eine Psychologin oder auch Psychologen, der bereit dazu wäre mit mir zu sprechen....?
Irgendwie komme ich mir grad voll doof vor Aber ich dachte, fragen kostet ja nun nichts..


GLG Big

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 18:25
In Antwort auf albina_12630382

Das schlimme ist,
das ich es ja irgendwo weiß.... Es gibt Momente, da sehe ich das Alles etwas klarer... Z.B. in den Momenten wo ich tootal übermüdet ins Bett gehe. da kommen mir komischerweise gedanken wie "Ach, egal - es ist wie es ist und nun ist Schluß mit leiden. JETZT schaue ich NUR noch nach vorn" Ich kann dann auch ganz in Ruhe, sogar mit einem relativ zufriedenem Gefühl einschlafen. Oder ist es einfach nur resignieren???

Was ich meiner besten Freundin raten würde....?!?!?
Das sie bloß die Finger von ihm lässt..unter anderem.

Wenn ich das bloß auch alles endlich begreifen würde..... also, wirklich alles so akzeptieren könnte wie es nun mal ist.... Immer wieder verschleiert sich alles und ich kann nicht klar denken.... Frage mich was ich bloß falsch gemacht habe, und auf der anderen Seite, warum er mich bloß so behandelt....

Hilfe...ja, denke die brauche ich wirklich!!!
Ich war schon da. 1 Mal. Soll schriftlich zich Fragen beantworten, die aber nicht in kurzen Sätzen zu beantworten sind. Mir fehlt derart Mutivation und Energie, dass ich nicht schreiben kann (zumindest nicht über meine Vergangenheit und Schilderungen über die Familienmitglieder etc. pp.)
Ich kann das alles nicht richtig formulieren... zur Zeit.

Wie kann man sich nur selbst derart aufgeben?????? Am liebsten möchte ich mir selbst links und rechts was an die Backen hauen...wenns helfen würde endlich wieder "klar" zu kommen...... (((

Glaubst du denn ernsthaft
er will das mit euch beiden so haben wie du es darstellst. Er ist nicht so blind, daß er nicht sieht, daß du in einer Beziehung ganz schön "gefährlich" werden kannst mit deiner Abhängigkeit

Nicht du solltest die Finger von ihm lassen, sondern er von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2007 um 21:21
In Antwort auf cammie_12764137

Glaubst du denn ernsthaft
er will das mit euch beiden so haben wie du es darstellst. Er ist nicht so blind, daß er nicht sieht, daß du in einer Beziehung ganz schön "gefährlich" werden kannst mit deiner Abhängigkeit

Nicht du solltest die Finger von ihm lassen, sondern er von dir

Hallo Anja...
So wie ich jetzt bin, so kenne ich mich überhaupt nicht... Noch nie vorher war ich so... auch in keiner anderen Beziehung zuvor. Natürlich war ich schon immer der etwas anhänglichere Typ... aber so wie jetzt bestimmt nicht!

Mit ihm fingen leider die extremen Gedankenkarusselle an. Seine Ex-Frau hat leider einen großen Teil dazu beigetragen, und auch er hat es zugelassen. Ein mal waren wir 2 Tage auseinander, als er wieder etwas mit seiner Ex hatte (die ihn aber eigentlich psychisch heftigst terrorisierte (storking... richtig geschrieben???) ihn mit der gemeinsamen Tochter unter Druck setze etc. pp. Dann waren die Beiden auch noch mal für 3 Wochen zusammen, wo wir auseinander waren. Sie erzählte mir aber immer wieder von ein paar Mal mehr wo etwas zwischen ihnen gelaufen sein soll. Ich weiß nicht wie oft es nun wirklich war... Ich habe die Augen zugekniffen, weil ich IHM glauben wollte. Dennoch schaffte seine Ex es immer wieder mich zu verunsichern. Weil sie eben Dinge wusste, die sie nur vom IHM wissen konnte.
Wie oft hat er mich einfach ignoriert wenn ich bei ihm war..... so als wäre ich gar nicht da.
Wir saßen in der Küche tranken Kaffee - und er sah mich noch nicht mal an...
Wie oft hat er sich nicht ganz korrekt verhalten, mir aber jeden noch so kleines Fehlverhalten unter die nase gerieben... aber NUR DANN - wenn ich mit ihm über etwas reden wollte.

Einen Satz, den ich nie vergessen werde war von ihm, als wir ein wenig am rumflachsen (albern) waren und ich sagte "Ja ja, wovon träumst Du denn Nachts" und grinste ihn frech an... da kam dann "Von Sex mit XXX "
DAS soll kein Mißtrauen auslösen???? Zumal er ja auch wieder etwas mit ihr hatte. Obwohl er durch sie angeblich immer soooo fertig war und angeblich nur noch seine Ruhe vor ihr wollte.

Nie hat er mir das gefühl gegeben mioch wirklich zu lieben, wirklich hinter und zu mir zu stehen.
Wir wohnten im selber Haus. ER hatte Auto. Er ist immer an meiner Tür vorbei. Von selber kam er nur ganz ganz selten auf die Idee mich mal zu fragen ob ich zum Einkaufen mitmöchte.

Er hatte seine Tochter bei sich, nachdem die Mutter sie von jetzt auf gleich rausgeschmissen hatte, und brachte diese mit dem Auto zur Schule. Er hat noch nicht mal daran gedacht meine Kleine derzeit mitzunehmen und zum Kiga zu fahren als es am regnen war!

Ich aber war gut genug seine Tochter zu Fuß zur Schule zu bringen als er es aus beruflichen Gründen nicht konnte. (Was nicht heißt das ich es nicht gern gtetan habe.)

Dann noch andere Kleinigkeiten die mich verletzen. Wie zu meinem Geburtstag. Er schwärmte mir damals so sehr vor, wie er doch den Geburtstag seiner Ex-Frau ausgerichtet hat. Mit zich Rosen um ihren Platz....etc.etc.etc. Superschön zurecht gemacht. Er zeigte mir sogar ein Foto.
Ich bekam 2 CDs. Eingepackt in grünes Geschenkpapier. Keine Karte - keine Blume - kein gar nichts. So unpersönlich, so stumpf. Auch für seinen Bruder hatte er sich reichlich etwas einfallen lassen. Nicht für mich.
Ich erwarte KEINE dicken Geschenke!!! Aber er prahlte so sehr davon wie er den Geburtstagstisch von seiner Ex her gerichtet hatte - und ich bekam noch nicht mal ein selbstgepflücktes Gänseblümchen.
DAS unter anderem enttäuschte mich auch sehr!

Es ist soo viel was mich kränkte, enttäuschte, zweifeln lies......................
Aber ich kniff einfach nur immer die Augen zu... Wollte ihm glauben, wollte ihm vertrauen, hoffte sooo sehr darauf, dass es irgendwann mit uns klappt.

Nachdem er diese 3 Wochen ja doch noch mal mit seiner Ex-Frau zusammen war, machte er mit mir nach 1 Woche wieder Schluß weil ich Angst hatte, mißtrauisch war, dass soetwas noch mal passieren könnte, weil er eben damals IMMER gesagt hatte "Mit dieser Frau NIE WIEDER".


Ich wusste, weiß bis heute nicht genau was Wahrheit ist, oder was nicht... Wie oft er noch was mit seiner Ex hatte oder nicht...wo er mich angelogen hat, oder nicht.... Es drehen sich nur noch meine Gedanken... und ich weiß nicht ob er ein schlechter mensch ist, oder nicht. Macht er es mit Absicht, oder nicht.... Ich weiß es nicht.

Ich weiß nur, dass ich mittlerweile reichlich daneben bin, was mir mein Bekanntenkreis auch bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen