Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komm ich vom ex los

Wie komm ich vom ex los

2. Juli 2012 um 23:12

Hi, ich versuch mal meine geschichte / mein problem so kurz wie möglich zu schildern, aber ich glaub ich schaffs nicht kurz, sorry... Vielleicht hat ja jemand nen guten tip für mich, ich wäre sehr dankbar.
Also: Ich war mit meinem ex fast 5 jahre zusammen. Es hat alles wunderbar gepasst, wir haben uns wundervoll ergänzt und ich hatte auch immer das gefühl dass wir glücklich mit einander waren. Die beziehung war fantastisch, bis auf den punkt dass er immer wieder mit anderen frauen geflirtet hat, das war das einzige streitthema bei uns. Ich hab gesehen dass er fremdflirtet und er hats abgestritten und sich immer wieder raus geredet. Irgendwann hab ich in seinem handy verdächtige sms gefunden, hab mich dann auch von ihm getrennt, wir sind aber nach einigen tagen wieder zusammen gekommen und er hat beteuert dass er niiieeee wieder sowas macht weil er mich nicht verlieren will usw und ich hab ihm geglaubt. dann haben wir uns irgendwann entschieden eine familie zu gründen und ich wurde schwanger. Und sofort hab ich wieder von arbeitskollegen mit gekriegt dass da was zwischen ihm und einer nur guten freundin läuft. Also hab ich wieder schluss gemacht, bin aber nach etwa 1 woche wieder zu ihm zurück weil er mir 1000 mal beteuert hat dass da nichts ist und dass die leute halt tratschen sobald man sich mit jemandem etwas besser versteht, und weil ich letztendlich auch nur die behauptungen anderer leute in der hand hatte. Also gab ich ihm eine letzte chance, und machte ihm klar dass es jetzt nicht nur um uns beide, sondern auch um die zukunft eines kindes geht. Und als dann das kind gerade mal ne woche da war hab ich erfahren dass er wirklich was mit der anderen frau hatte, und das schon etwa 1 jahr bevor ich schwanger wurde, und dass er das auch die ganze zeit über während der schwangerschaft und auch danach nicht beendet hat. Also hab ich meine sachen und das kind gepackt und hab ihn verlassen. Das war vor 1,5 jahren. Und hab ihm von anfang an klar gemacht dass es kein uns mehr geben wird. Wir hatten jetzt aber die ganze zeit über viel kontakt mit einander, weil er auch unser kind sehr sehr liebt, worüber ich sehr froh bin. Wir sind uns einig dass unsere kleine ihren vater braucht und dass er immer in ihrem leben präsent sein wird, das ist uns beiden sehr wichtig. Wir haben es so geregelt dass er die kleine/uns jeden Sonntag besuchen kommt, und unser Umgang mit einander blieb von nach wie vor freundschaftlich, trotz der Trennung. Zwischenzeitlich war seine Affäre schon bei ihm ein gezogen, was mich auch wahnsinnig belastet und mich regelrecht gequält und zerfressen hat, obwohl ich ja die jenige war die sich von ihm getrennt hat. Jetzt sind die beiden wieder getrennt, und seit dem fühle ich mich regelrecht erleichtert. Das ist total verrückt, schließlich würde ich nie wieder zu ihm zurück gehen, weil ich inzwischen begriffen hab dass sich so ein Mensch nicht ändert, nur weil jetzt ein Kind da ist. Er würde mich immer wieder betrügen, das schaff ich nicht noch mal. Aber ich komm von ihm gedanklich/gefühlsmäßig einfach nicht los, und das ist mein Problem. Mein ganzes Umfeld sagt mir, sei bloß froh dass du von ihm weg bist, gut gemacht dass du das gepackt hast, und ich weiß dass sie alle recht haben, aber ich komm einfach nicht von ihm los, gerade weil er jede Woche da ist, und das wird sich auch nicht ändern, die kleine hängt total an ihm und ich freu mich ja dass sie nen guten Umgang mit ihrem Vater hat. Ich hab auch versucht mich immer wieder auf andere Partner ein zu lassen, aber ich blocke innerlich alles ab und insgeheim vergleiche ich jeden neuen Mann mit ihm: dies und das war beim ex besser, dies und das hätte der ex anders gemacht, usw. inzwischen macht er auch immer wieder Annäherungsversuche in Form von kitzeln oder ner kurzen Umarmung, was ich in dem Moment nicht schaffe zu unterbinden weil es ein solch vertrautes und schönes Gefühl ist und mir in dem Moment so gut tut...und danach vermiss ich ihn wieder total... habt ihr nen Tipp für mich wie ich mich innerlich von ihm lösen kann, ohne dass mein Kind auf ihren Vater verzichten muss? Die Trennung ist schon 1.5 Jahre her und ich bin jeden Tag so einsam, ich möchte mich endlich mal wieder auf jemand anderen einlassen können.

Mehr lesen

4. Juli 2012 um 16:42

Hey
Vielen dank für deine mail. Ich denk du hast schon recht,es braucht einfach noch etwas mehr zeit. Ich wünsch dir auch alles gute weiterhin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram