Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie komm ich drüber weg?

Wie komm ich drüber weg?

15. Juni 2011 um 19:58

Hey, meine Name ist Julia und ich hoffe, dass ich niemandem mit meinem Thread auf die Nerven gehe. Aber genau diese liegen momentan bei mir blank.

Mein Ex-Freund und ich haben uns Sonntag bzw. Montag getrennt. Ich sage vorweg, dass wir nur 2,5 Monate zusammenwaren aber MEINE Gefühle für den kurzen Zeitraum schon ziemlich intensiv sind.

Die Beziehung lief eigentlich von Anfang an irgendwie nicht so ab wie man es sich im klassischen Sinne wünscht. Erstmal war da eine Entfernung von 400km womit wir beide allerdings nicht wirklich ein Problem hatten.
Er hat mich zu Anfang sehr auf Distanz gehalten und hat es damit begründet, dass er länger braucht um sich zu verknallen, was ich auch akzeptiert habe, obwohl es mir natürlich wehtat. Er erzählte mir auch, dass er mit Frauen ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht hat und jetzt eben seine Zeit benötigt um eine neue Beziehung einzugehen.

Irgendwann ist er dann aufgetaut und wollte mit mir zusammensein. Vorher gab es allerdings eine Diskussion die dadurch ausgelöst wurde, dass ich einfach nicht mehr länger auf ihn warten wollte. Ich hab ihm gesagt dass ich spüre, dass er einfach noch nicht soweit ist wie ich, und ich nicht weiß wie lang ich das noch ertragen kann. Dann hat er mir gestanden, dass er als wir uns kennengelernt haben noch Kontakt zu seiner Exfreundin hatte. Somit war das Thema für mich durch aber PLÖTZLICH wollte er alles dran setzen mir zu beweisen, dass er mich liebt. Ist auf meiner Arbeit mit einem riesen Rosenstrauß aufgetaucht und von da an war alles perfekt. Er hat ALLES für mich getan. Mich morgens, mittags, Abends angerufen. Ich war zu einer Veranstaltung in Berlin eingeladen und mir ging es nicht so gut und er hat einen Weg von 300 km auf sich genommen um mich dort abzuholen. Dann hat er mich zu sich gefahren und am nächsten Tag weitere 400 km zu mir nach Hause und wieder zurück.
Bis letzte Woche war auch alles gut. Bis ich ihm von meinen Depressionen bzw. Komplexen erzählte. Die habe ich schon seit meiner Jugend und sie beziehen sich hauptsächlich auf meine Selbstwahrnehmung. Ich traue mir selber nicht besonders viel zu und hab auch was mein Äußeres betrifft ein sehr verzerrtes Selbstbild. Obwohl man mir sagt ich sei überdurchschnittlich hübsch.

Er hat super positiv darauf reagiert und hat mir geschworen dass mit mir gemeinsam anzupacken. Die Tage darauf waren ziemlich hart. Ich war sehr angespannt und habe ihm eigentlich durchgehend Vorwürfe gemacht er sei nicht ausreichend für mich da. Ich bin wirklich durchgedreht. Am Donnerstag Abend war er dann so verzweifelt am Telefon dass er mir mehr oder weniger klipp und klar gesagt hat dass er das so nicht kann.
Daraufhin hab ich mich dann beruhigt, schließlich war er bis dato so lieb zu mir und ich wollte ihn nicht verlieren.
Freitag hat er sich dann sporadisch gemeldet und Samstag ist er mich besuchen gekommen.
Ich wollte ihm zeigen, dass ich die ganze Sache lockerer angehen kann und war ihm gegenüber relativ kühl. Wollte einfach nicht kletten.
Es war alles total angespannt und Sonntag war nach langem hin und her und viel diskutiererei dann klar, dass wir es jetzt nochmal probieren. Darüber war ich natürlich mehr als glücklich, bis er dann ganz merkwrüdig wurde und am Handy rumgetippst hatte und als ich den Raum betrat das Handy ganz panisch weggeleckt hat usw. Es hat sich dann herausgestellt, dass seine Ex sich gemeldet hat. Anscheinend will sie ihn zurück.
Leute, diese Frau hat ihn so schlecht behandelt und war nie wirklich interessiert an ihm und PLÖTZLICH fällt ihr auf wie sehr sie ihn liebt? Er meinte dass er mich über alles liebt und mich nicht verlieren will usw. Daraufhin wollte ich dass er ihr schreibt sie soll ihn in Ruhe lassen. Denn wenn er mich so liebt wie er sagt dann dürfte das ja kein Problem sein. Das wollte er ihr nicht schreiben. Er sei sich seiner Gefühle nicht sicher und würde uns beide lieben BLA. Dann hab ich ihn rausgeworfen aber er wollte einfach nicht gehen. Stattdessen hat er weiterhin beteuert wie sehr er mich doch liebt und hat Tränen geweint. Stundenlang hat er mir erzählt wie toll ich bin und dass er gerade den größten Fehler seines Lebens macht usw. Irgendwann um 9 Uhr morgens ist er dann endlich gefahren.
Mir ist klar, dass das alles gelogen war und er mich nur auf die Ersatzbank setzen möchte falls es mit der Trulla nicht klappt (er hat ihre Handynummer unter falschem Namen abgespeichert, wie böse ist das denn bitte?) aber es tut so weh Leute. Seit Montag hat er sich natürlich nicht gemeldet und ich leide so. Ich sehe ständig ihre Bilder und ihre SMS, wie sehr sie ihn doch liebt, vor meinem inneren Auge.
Vielleicht finde ich hier ein paar aufbauende und tröstende Worte?
Das wäre toll.

ES TUT MIR SO LEID, dass ich euch so volltexte

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 20:01

....
Das Handy nicht weggeleckt sondern weggelegt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 20:44

.....
Meine Meinung: Nach 2,5 Monaten Beziehung mit 400 km Distanz kann sich noch keine LIEBE aufgebaut haben. Sowas wächst langsam je mehr man miteinander macht bzw zu tun hat. Aber ich schätze mal dass ihr euch auch noch nich soooooooo häufig sehen konntet.

Er soll erstmal seine Ex Beziehung verarbeiteten und dann soll er klar zwischen dir und Ihr entscheiden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club