Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann man wieder an die Liebe glauben, bei allem, was um einen herum und einem selbst passiert?

Wie kann man wieder an die Liebe glauben, bei allem, was um einen herum und einem selbst passiert?

20. Juni 2012 um 19:52 Letzte Antwort: 25. Juni 2012 um 23:10

Hey ihr Lieben,
ich bin eigentlich überhaupt kein negativer Mensch, aber nach unzähligen Ereignissen (Untreue, Lügen, plötzliche Trennungen) um mich herum, kann ich einfach nicht mehr vertrauen. Zudem ist mein Vater dieses Jahr ganz plötzlich gestorben und kurz danach kam heraus, dass mein Freund sich ein viertel Jahr lang heimlich mit einem anderen Mädel getroffen hat (sie hat sich in ihn verliebt, er ist aufs flirten eingegangen und hat es genossen, obwohl er auch ein schlechtes Gewissen hatte, hat mich aber nicht betrogen). Er hat den Kontakt nach dem Tod meines Vaters abgebrochen, daraufhin stand sie dann bei uns vor der Tür und hat eine Szene gemacht. Ich bin so schockiert und habe das Gefühl, nichts ist so, wie es scheint. Ich habe so sehr an uns geglaubt, daran, dass er mich nicht hintergehen würde. Jetzt habe ich plötzlich unglaubliche Verlustängste und denke schon darüber nach meine Beziehung zu beenden, weil ich momentan völlig neben mir stehe und diese Verlustangst kaum ertrage, sie mich sogar im Alltag und bei der Arbeit ablenkt und einschränkt. Was kann man denn bloß dagegen tun? Glaubt ihr noch an die Liebe, Treue, Ehrlichkeit? Habt ihr keine Angst enttäuscht und verlassen zu werden? Sollte ich mir psychologische Hilfe holen?
Für eure Meinungen und euren Rat wäre ich sehr dankbar!!!

Mehr lesen

21. Juni 2012 um 16:57

Kann deine Gedanken nachvollziehen!
Hallo,

auch von mir erstmal viel Mitgefühl für deinen Verlust.

Gerade in so einer Situation kann man nachvollziehen, dass man Zweifel hat und sich Gedanken macht. Ich habe selbst eine schwere Zeit durchgemacht, als meine Mutter plötzlich verstorben ist und irgendwie alles an mir hängengeblieben ist.

Hinzu kam auch, dass meine Ex-Freundin mich auch über eine längere Zeit betrogen hat und dann irgendwann Schluss gemacht hat und ihren Liebhaber kurze Zeit später als neuen Freund vorgestellt hat.

Wegen dieser ganzen Situationen habe ich auch den Glauben verloren, dass es so etwas wie Liebe, Treue und Ehrlichkeit gibt. Wegen diesen Gedanken bekommt man erst mit, was um einen herum passiert und wie Wenige doch augenscheinlich überhaupt eine Beziehung noch zu schätzen wissen.

Ich persönlich finde dieses Zustand doch sehr traurig.

Dein Freund war wenigstens anschließend ehrlich zu dir und hat es dir erzählt, ich hatte dieses "Glück" nicht, es zeigt, dass er sich zumindest Gedanken gemacht hat und doch zu dir stehen möchte.

Wichtig ist jetzt in deiner Situation, dass du regelmäßig mit deinem Freund sprichst, wenn deine Gedanken wieder überhand nehmen.

Gemeinsam könnt ihr es schaffen, wenn er auf deine veränderte Situation eingeht.

Mit der Zeit wird auch wieder das Vertrauen kommen, da bin ich mir sicher.

Wünsche dir alles Gute.

LG Blaze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2012 um 19:47

Vielen Dank
Danke für eure lieben Antworten!
Blaze, wie lange ist das denn bei dir her und hast du dich danach wieder auf eine Beziehung einlassen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2012 um 23:10

Hallo
du steckst in einer Krise und hast viel zu verarbeiten.

Dass dein Freund dich über einen längeren Zeitraum hintergangen hat ist schon sehr schwer zu verarbeiten. So eine Art Schicksalsschlag. Es kommt ja nun darauf an, wie dein Freund mit dieser Situation umgeht. Wie verhält er sich dir gegenüber? Er müsste nun eigentlich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, dein Vertrauen wieder zugewinnen. Tut er das nicht, ist er Menschlich gesehen einfach nur ein A...!

Du solltest dann aber nicht das Vertrauen in die Menschheit verlieren. Es gibt auch Menschen, die einen anderen Charakter haben. Authentisch, ehrlich und anständig sind.

Du darfst nicht den Fehler begehen und deine Warnehmung auf die Negativbeispiele lenken. Guck da einfach nicht hin. Versuche dir Beispiele heranzuholen, in denen eine Ehe schon ewig währt, denn das gibt es und nicht zu knapp.

Mein Nachbar war seiner Frau 40 Jahre lang treu und er leidet wie ein Hund weil seine Frau unglücklich ist. Sie gehen nun zu einem Paartherapeuten.

Es gibt glückliche Beziehungen.

Die Sache mit deinem Vater tut mir sehr leid, lass dich umarmt fühlen. All das wird lange dauern. Nimm dir alle Zeit der Welt, lass den Schmerz zu. Ich sage dir. Auch wenn jetzt alle düster aussieht, deine Seele vor Schmerz zerspringt. Eines Tages wird der Schmerz vergehen und du solltest versuchen deinen Pappa als ein Geschenk zu sehen: Die Liebe die er dir gab, all das was ihr erlebt habt, das ist ein Geschenk Gottes gewesen und das wir dir keiner nehmen.

Ich habe keinen Pappa gehabt und meine Sehnsucht nach einem wird immer unermesslich bleiben.

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt und wenn dein Freund nicht aufrechtig bereut, schiesse ihn ab, du hast was besseres verdient! Das ist einfach nur echt fies was er getan hat, das musst du dir nicht gefallen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest