Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann man einen one-night stand verzeihen?

Wie kann man einen one-night stand verzeihen?

16. Januar 2004 um 15:50

Hallo alle zusammen,

mein Partner mit dem ich schon seit über 8 Jahren zusammen bin, hat mich vor 3 Jahren betrogen. Das hört sich nach einer langen Zeit an, aber das Problem ist, dass er mir diesen Ausrutscher nie gebeichtet hat und ich ihn nun mehr oder weniger durch Zufall herausbekommen habe.
Das ganze war ein furchtbarer Schlag für mich - nicht unbedingt die Tatsache, dass es passiert ist, sondern viel mehr, dass er es mir verschwiegen hat. Wie konnte er mir nur drei Jahre lang eine heile Welt vorspielen???
Es ist für uns beide die erste Beziehung und wir waren auch erst 15 als wir zusammen gekommen sind. Laut seiner Aussage war es die Neugier, die ihn damals gereizt hat "etwas neues" auszuprobieren. Wir haben oft über dieses Thema gesprochen, v.a. wie hoch denn die Wiederholungsgefahr in der Zukunft sein wird, denn jetzt nach 4 Wochen Trennung merken wir beide, dass wir nicht ohne den anderen leben können. Ich würde ihm so gerne verzeihen, weiss aber nicht wie. Immerhin reden wir schon wieder miteinander, nur leider enden diese Gespräche oft noch mit Streit oder Tränen (von meiner Seite). Die Situation ist ganz merkwürdig: Manchmal denke ich, ich kann diesen Ausrutscher vergessen und alles kann wieder gut werden und dann habe ich wieder Tage, an denen alles wieder hochkommt. Ich stelle mir dann immer vor, wie er sie küsst oder streichelt (ich kennen sie auch) und dann gehts mir wieder richtig mies. An solchen Tagen habe ich ihm schon Dinge an den Kopf geworfen, die ich sonst niemals wagen würde auszusprechen. Ich wollte ihm einfach genauso weh tun, wie er mir weh getan hat. Hinterher tut mir das alles dann wieder furchtbar leid.
Ich bin einfach nur total verunsichert, denn die, mit der er mich betrogen hat, ist in so ziemlich allen Bereichen das Gegenteil von mir.Als Frau macht man sich in so einer Situation schon Gedanken darüber, was ihn denn an ihr so gereizt hat. Seitdem ich das ganze erfahren habe quälen mich auch furchtbare Minderwertigkeitsgefühle: ich sehe die andere mit ihrer grossen Oberweite vor mir und fühle mich auf einmal völlig unweiblich. Er versucht ständig, mir diese Gedanken auszureden, aber bisher ohne Erfolg.

Ihm tut das ganze schrecklich leid und würde nichts lieber tun, als mit mir zusammenzubleiben. Auch ich würde unserer Beziehung gerne eine zweite Chance geben, weiss aber nicht, wie ich mit meiner Angst, dass es wieder passiert und meinem geringen Selbstwertgefühl umgehen soll. Und wie bekomme ich nur die Bilder aus meinem Kopf, wie er mich gerade mit ihr betrügt? Vergeht das mit der Zeit? und wie wird man den Kontrollzwang los, denn momentan habe ich das Gefühl, dass wenn wir es nochmal miteinander versuchen, dann hätte ich immer das Bedürfnis ihn kontrollieren zu müssen. Ich weiss genau, dass das der absolute Beziehungskiller ist, aber es ist halt ein Weg mit der Angst umzugehen.
Ich würde mich riesig freuen, Beiträge von Leuten zu bekommen, die schon mal ähnliches durchgemacht haben, v.a. auch von solchen, die nach einem Seitensprung der Beziehung noch eine Chance gegeben haben.
Vielen Dank schon mal im Voraus
Madeleine

Mehr lesen

16. Januar 2004 um 17:44

Es kommt immer darauf an
ob es nur ein ONS war oder eine längere beziehung, liebe Madeleine.
wenns nur ein ONS war, würde ich mir keine grossen sorgen machen. er hat sie bestimmt schon längst vergessen.

klar tut dir das weh und du fühlst dich verraten. aber wie kam das zustande? war alkohol im spiel? könntest du für DICH SELBER die hand ins feuer legen, dass das NIE passiert?

ich finde es besser, sich nicht ALLES zu erzählen. ich habe mit meinem mann eine abmachung. falls einer von uns einen ONS haben sollte, will der andere gar nicht, dass der eine es einem erzählt. bei einer längerfristigen beziehung mit einem/r dritten wäre das natürlich was anderes.

es kann jedem mal passieren. und wenn ihr beide eure erste beziehung habt, ist doch auch die neugierde zu verstehen.

wie du schreibst, es tut ihm ja auch leid. die letzten drei jahre war er dir doch treu, oder?

du solltest die geschichte von damals nicht überbewerten. obwohl es weh tut. aber vorbei ist vorbei.

ich wünsch dir von herzen, dass du nochmal vertrauen fassen kannst.

liebe grüsse
stormwitch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest