Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann man einem Mann beweisen, dass man sich geändert hat!

Wie kann man einem Mann beweisen, dass man sich geändert hat!

1. Juni 2005 um 19:05

Hallo! Ich bins mal wieder mit einer neuen Frage!

Wie kann man einem Mann beweisen, dass man eine Beziehung wirklich will, dass man es absolut ernst meint und das man sich geändert hat!

Dank für eure Beiträge!

Mehr lesen

1. Juni 2005 um 19:12

Pauschal nicht zu beantworten!
Das kommt natürlich darauf an, warum es auseinander gegangen ist, was du "angestellt" hast, wie lange das her ist und warum du dich ändern willst: wegen ihm oder wegen dir?

Mehr Infos wären gut Also schreib noch ein bissl was.
Ansonsten kann ich dir hier meine Story eben kurz erzählen.
Mein Ex hat sich von mir getrennt, weil ich ihn tierisch eingeengt habe und mir das damals nicht klar war.
Nach ca einem Jahr hat es bei mir Klick gemacht, ich hatte hier viel gelesen und mich sonst mit anderen Leuten ausgetautscht und da wurde mir klar, dass mir dieses Einengen auch nicht gefallen würde und dann wurde mir klar, dass man somit nie eine Beziehung führen kann.
Ich hatte ihm dann irgendwann einen Brief geschrieben, indem ich ihm meine Fehler erklärt habe und es einsah, wie viel Mist ich damals gebaut habe (man muss dazu sagen, sonst war alles perfekt). Nur in der Beziehung habe ich zu sehr in dem Muster dringesteckt, um es zu erkennen.
Wir haben uns ausgesprochen und alles geklärt und er weiß, dass ich mich wirklich weiterentwickelt habe.

Gefällt mir

1. Juni 2005 um 21:12
In Antwort auf antishakira

Pauschal nicht zu beantworten!
Das kommt natürlich darauf an, warum es auseinander gegangen ist, was du "angestellt" hast, wie lange das her ist und warum du dich ändern willst: wegen ihm oder wegen dir?

Mehr Infos wären gut Also schreib noch ein bissl was.
Ansonsten kann ich dir hier meine Story eben kurz erzählen.
Mein Ex hat sich von mir getrennt, weil ich ihn tierisch eingeengt habe und mir das damals nicht klar war.
Nach ca einem Jahr hat es bei mir Klick gemacht, ich hatte hier viel gelesen und mich sonst mit anderen Leuten ausgetautscht und da wurde mir klar, dass mir dieses Einengen auch nicht gefallen würde und dann wurde mir klar, dass man somit nie eine Beziehung führen kann.
Ich hatte ihm dann irgendwann einen Brief geschrieben, indem ich ihm meine Fehler erklärt habe und es einsah, wie viel Mist ich damals gebaut habe (man muss dazu sagen, sonst war alles perfekt). Nur in der Beziehung habe ich zu sehr in dem Muster dringesteckt, um es zu erkennen.
Wir haben uns ausgesprochen und alles geklärt und er weiß, dass ich mich wirklich weiterentwickelt habe.

So wars...
also als wir zusammen gekommen sind, wollte ich absolut ehrlich zu ihm sein und habe ihm von meinen vorherigen Beziehungen erzählt. Hatte zuvor zwei Beziehungen à vier jahre in denen ich nie treu war, da mir die Männer einfach nicht das geben konnten, was ich brauchte ( hatten allerdings auch keinen Sex mehr, nachdem ich fremdgegangen bin) und konnte einfach damals nie Schluss machen, weil mir die Männer mit der Zeit immer wichtiger geworden sind, aber mehr im Sinne eines guten Freundes.

Na ja, nachdem ich das meinem jetztigen erzählt habe, hat er erstmal eine Woche nicht mehr mit mir geredet, weil er sich darüber Gedanken machen musste, dass ich nie treu war und sehr viel angst hatte, dass ich ihn genauso betrügen könnte.

Ich habe ihn aber niemals betrogen!!!! Seit ca. drei Monaten ist jetzt Schluss und ich hatte seitdem was mit zwei anderen Männern, obwohl ich ihn immer noch über alles liebe, aber für mich war es mehr eine Ablenkung und sollte mir dabei helfen ihn zu überwinden, da er der erste und einzige Mensch war bzw. ist, den ich mehr als alles auf der Welt liebe.

Wir haben jetzt seit ein paar Wochen wieder Kontakt und wollen eigentlich beide wieder eine Beziehung, er hat allerdings furchtbare Angst, dass ich ihn betrügen könnte, wenn wir uns streiten.....
weil ich ja schon mit zwei anderen Männern was hatte(allerdings vergisst er dabei, dass wir uns nicht nur gestritten haben, sonder wir Schluss hatten, mit ohne Aussicht auf ein weiterführen der Beziehung, sonst hätte ich das niemals gemacht)..... jetzt sagt er eben, dass er eben diese Angst hat undzudem immer wenn er mich sieht sich vorstellen muss, wie ich mit den anderen Männern im Bett war.

Ich will ihm nun zeigen, dass es mir mit ihm absolut ernst ist und das auch ich aus Fehlern gelernt habe, da ich ja nun auch älter geworden bin und einfach keinen Drang mehr danach verspüre mich mit anderen Männer zu vergnügen, denn ich will nur ihn......

Gefällt mir

1. Juni 2005 um 23:42
In Antwort auf cinderellamuc

So wars...
also als wir zusammen gekommen sind, wollte ich absolut ehrlich zu ihm sein und habe ihm von meinen vorherigen Beziehungen erzählt. Hatte zuvor zwei Beziehungen à vier jahre in denen ich nie treu war, da mir die Männer einfach nicht das geben konnten, was ich brauchte ( hatten allerdings auch keinen Sex mehr, nachdem ich fremdgegangen bin) und konnte einfach damals nie Schluss machen, weil mir die Männer mit der Zeit immer wichtiger geworden sind, aber mehr im Sinne eines guten Freundes.

Na ja, nachdem ich das meinem jetztigen erzählt habe, hat er erstmal eine Woche nicht mehr mit mir geredet, weil er sich darüber Gedanken machen musste, dass ich nie treu war und sehr viel angst hatte, dass ich ihn genauso betrügen könnte.

Ich habe ihn aber niemals betrogen!!!! Seit ca. drei Monaten ist jetzt Schluss und ich hatte seitdem was mit zwei anderen Männern, obwohl ich ihn immer noch über alles liebe, aber für mich war es mehr eine Ablenkung und sollte mir dabei helfen ihn zu überwinden, da er der erste und einzige Mensch war bzw. ist, den ich mehr als alles auf der Welt liebe.

Wir haben jetzt seit ein paar Wochen wieder Kontakt und wollen eigentlich beide wieder eine Beziehung, er hat allerdings furchtbare Angst, dass ich ihn betrügen könnte, wenn wir uns streiten.....
weil ich ja schon mit zwei anderen Männern was hatte(allerdings vergisst er dabei, dass wir uns nicht nur gestritten haben, sonder wir Schluss hatten, mit ohne Aussicht auf ein weiterführen der Beziehung, sonst hätte ich das niemals gemacht)..... jetzt sagt er eben, dass er eben diese Angst hat undzudem immer wenn er mich sieht sich vorstellen muss, wie ich mit den anderen Männern im Bett war.

Ich will ihm nun zeigen, dass es mir mit ihm absolut ernst ist und das auch ich aus Fehlern gelernt habe, da ich ja nun auch älter geworden bin und einfach keinen Drang mehr danach verspüre mich mit anderen Männer zu vergnügen, denn ich will nur ihn......

Hm...
...aber das sieht jetzt für mich mehr danach aus, als ob es sein Problem wäre.
Vielleicht hättest du nicht so offen sein sollen, es ist nichts Verbotenes einige Sachen aus der Vergangenheit einfach zu verschweigen. Zumal du mittlerweile weißt, dass du ihn nicht betrügen willst (allerdings: Garantien gibt es keine!).

Ich kann seine Sorgen sehr gut nachvollziehen, denn 10%ige Gewissheit wird er nie bekommen, da kannst du noch so viel beteuern. Es liegt meiner Meinung nach jetzt nicht mehr bei dir, sondern bei ihm, ob es was mit euch gibt oder nicht. Nur wenn er es schafft seine Ängste zu besiegen, habt ihr eine Chance. Aber wie gesagt, in deiner Hand liegt es nicht mehr.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 9:01
In Antwort auf cinderellamuc

So wars...
also als wir zusammen gekommen sind, wollte ich absolut ehrlich zu ihm sein und habe ihm von meinen vorherigen Beziehungen erzählt. Hatte zuvor zwei Beziehungen à vier jahre in denen ich nie treu war, da mir die Männer einfach nicht das geben konnten, was ich brauchte ( hatten allerdings auch keinen Sex mehr, nachdem ich fremdgegangen bin) und konnte einfach damals nie Schluss machen, weil mir die Männer mit der Zeit immer wichtiger geworden sind, aber mehr im Sinne eines guten Freundes.

Na ja, nachdem ich das meinem jetztigen erzählt habe, hat er erstmal eine Woche nicht mehr mit mir geredet, weil er sich darüber Gedanken machen musste, dass ich nie treu war und sehr viel angst hatte, dass ich ihn genauso betrügen könnte.

Ich habe ihn aber niemals betrogen!!!! Seit ca. drei Monaten ist jetzt Schluss und ich hatte seitdem was mit zwei anderen Männern, obwohl ich ihn immer noch über alles liebe, aber für mich war es mehr eine Ablenkung und sollte mir dabei helfen ihn zu überwinden, da er der erste und einzige Mensch war bzw. ist, den ich mehr als alles auf der Welt liebe.

Wir haben jetzt seit ein paar Wochen wieder Kontakt und wollen eigentlich beide wieder eine Beziehung, er hat allerdings furchtbare Angst, dass ich ihn betrügen könnte, wenn wir uns streiten.....
weil ich ja schon mit zwei anderen Männern was hatte(allerdings vergisst er dabei, dass wir uns nicht nur gestritten haben, sonder wir Schluss hatten, mit ohne Aussicht auf ein weiterführen der Beziehung, sonst hätte ich das niemals gemacht)..... jetzt sagt er eben, dass er eben diese Angst hat undzudem immer wenn er mich sieht sich vorstellen muss, wie ich mit den anderen Männern im Bett war.

Ich will ihm nun zeigen, dass es mir mit ihm absolut ernst ist und das auch ich aus Fehlern gelernt habe, da ich ja nun auch älter geworden bin und einfach keinen Drang mehr danach verspüre mich mit anderen Männer zu vergnügen, denn ich will nur ihn......

Schwierig!
Da ist schon sehr viel schief gelaufen.

Im Nachhinein zu sagen, was man hätte tun sollen, bringt nichts. Trotzdem: falls es in die Brüche geht, würde ich dem nächsten Freund nicht unbedingt unter die Nase reiben, dass Du es mit der Treue nicht so ernst genommen hast. Denn da stellt sich jeder die Frage, wie es dann mit ihm laufen würde. Stell Dir die umgekehrte Situation vor: Dein Freund erklärt Dir, dass er keiner seiner Freundinnen treu war. Was würdest Du dann denken? Das gleiche, was Dein Freund jetzt denkt.

Das einzige, was Du jetzt noch tun kannst, ist Dich eine Weile von sämtlichen Kollegen und Freunden fernhalten. Denn sonst schürst Du sein Misstrauen noch mehr. Ebenso unterlasse nach Möglichkeit irgendwelchen heimlichen SMS oder Mails. Und versuche vor allem nicht, Dich wegen den beiden Männern rauszureden.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 9:07
In Antwort auf skyelassie

Schwierig!
Da ist schon sehr viel schief gelaufen.

Im Nachhinein zu sagen, was man hätte tun sollen, bringt nichts. Trotzdem: falls es in die Brüche geht, würde ich dem nächsten Freund nicht unbedingt unter die Nase reiben, dass Du es mit der Treue nicht so ernst genommen hast. Denn da stellt sich jeder die Frage, wie es dann mit ihm laufen würde. Stell Dir die umgekehrte Situation vor: Dein Freund erklärt Dir, dass er keiner seiner Freundinnen treu war. Was würdest Du dann denken? Das gleiche, was Dein Freund jetzt denkt.

Das einzige, was Du jetzt noch tun kannst, ist Dich eine Weile von sämtlichen Kollegen und Freunden fernhalten. Denn sonst schürst Du sein Misstrauen noch mehr. Ebenso unterlasse nach Möglichkeit irgendwelchen heimlichen SMS oder Mails. Und versuche vor allem nicht, Dich wegen den beiden Männern rauszureden.

Er hat es auch nicht so genau genommen...
....noch ein Problem, er hat es in seinen anderen Beziehung auch nicht wirklich so genau genommen und seine Exfreundinnen betrogen und mich auch!!!!!!!

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 9:11
In Antwort auf cinderellamuc

Er hat es auch nicht so genau genommen...
....noch ein Problem, er hat es in seinen anderen Beziehung auch nicht wirklich so genau genommen und seine Exfreundinnen betrogen und mich auch!!!!!!!

Dann...
...würde ich es lassen. Und einmal eine Zeitlang sein, ohne wild in der Gegend rumzuv...ln. Denn sonst ziehst Du genau die Typen an, die das auch machen. Oder stehst Du auf so was? Im Grunde genommen bekommst Du mit dem Typen das, was Du verdient hast. Bin jetz böse, aber ich finde Dein Verhalten etwas übertrieben, mal gelinde ausgedrückt.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 10:15
In Antwort auf skyelassie

Dann...
...würde ich es lassen. Und einmal eine Zeitlang sein, ohne wild in der Gegend rumzuv...ln. Denn sonst ziehst Du genau die Typen an, die das auch machen. Oder stehst Du auf so was? Im Grunde genommen bekommst Du mit dem Typen das, was Du verdient hast. Bin jetz böse, aber ich finde Dein Verhalten etwas übertrieben, mal gelinde ausgedrückt.

Mal schön die Kirche im Dorf lassen
Es steht hier nicht zur Debatte, wie ihr Verhalten zu bewerten ist. Danach hat sie nicht gefragt und ich finde, es steht auch niemandem zu, das zu bewerten. wie heißt es in der Bibel so schön: Wer ohne sünde ist, werfe den ersten Stein.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 10:17
In Antwort auf cinderellamuc

Er hat es auch nicht so genau genommen...
....noch ein Problem, er hat es in seinen anderen Beziehung auch nicht wirklich so genau genommen und seine Exfreundinnen betrogen und mich auch!!!!!!!

Hmm....
...dann solltest du dir überlegen, ob er wirklich der Mensch für dich ist. Genau, wie er das auch tut. Zieht euch doch beide voneinander zurück und überlegt, woran es gelegen hat.
Also, wenn ich das bisher alles richtig verstanden habe: du hast ihn nicht betrogen, aber deine Partner vorher und er hat seine Partnerinnen betrogen und dich auch.

Alles schlechte Vorzeichen, da Vertrauen aufzubauen, halte ich persönlich für mehr als schwer.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 10:27


*Zustimm* Beifallklatsch**

Wenns nur net immer soooo schwierig wäre, aber auch das gehört dazu..... das es schwierig ist...

vielleicht noch eine Ergänzung, weil ich in einer ähnlichen Situation stecke.

Ich versuch in mich hineinzuhorchen, ob das was passiert oder auch nicht, was ich tue, wie der andere reagiert, eben wie die ganze Situation ist...für mich als derjenige, der sich geändert hat, noch akzeptabel ist.

Sprich: Halte ich es noch länger aus oder nicht.... diesen "Schwebzustand"? Ansonsten sollte ich es beenden !

Lg V.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 10:55

Macht miteinander einen Neuanfang aus
Die Vergangenheit ist nun mal bei manchen Menschen ziemlich kompliziert und es ist nicht einfach für den "Neuen", damit umzugehen. Sprich noch einmal ganz offen mit ihm über deine Gefühle und verweise dabei ruhig auch auf die Tatsache, daß du bisher immer ehrlich zu ihm warst. Sag ihm, daß er dich alles fragen darf, was er über deine Vergangenheit wissen will und beantworte diese Fragen so ehrlich wie möglich.
Und dann mach ihm den Vorschlag, noch mal von vorne anzufangen und über die Vergangenheit nie mehr zu reden.
Liebe Grüße

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 12:12
In Antwort auf skyelassie

Dann...
...würde ich es lassen. Und einmal eine Zeitlang sein, ohne wild in der Gegend rumzuv...ln. Denn sonst ziehst Du genau die Typen an, die das auch machen. Oder stehst Du auf so was? Im Grunde genommen bekommst Du mit dem Typen das, was Du verdient hast. Bin jetz böse, aber ich finde Dein Verhalten etwas übertrieben, mal gelinde ausgedrückt.

Hast schon recht..
weiß das ich mich scheiße verhalten habe und weiß auch, dass es mir nur recht geschieht, da ich früher wirklich nicht ohne war...hatte aber alles auch seine Gründe und meine Exfreunde wussten auch, dass ich was mit anderen Männern hatte, habe ihnen ja das gleiche zu gestanden, da wir Kompromisse abgeschlossen haben..bei meinem ersten freund war es so, dass wir nicht schluss gemacht haben, weil ich im abi war und er im examen und wir einfach gesagt haben, dass wir es solange wir Prüfungen haben einfach so weiterlaufen lassen und bei meinem zweiten freund war es ähnlich, da haben wir beide gerade examen gemacht und wollten eben auch keinen stress wegen einer beziehung und uns deswegen die zukunft versauen...verstehst du?

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 12:15
In Antwort auf sklavin1

Macht miteinander einen Neuanfang aus
Die Vergangenheit ist nun mal bei manchen Menschen ziemlich kompliziert und es ist nicht einfach für den "Neuen", damit umzugehen. Sprich noch einmal ganz offen mit ihm über deine Gefühle und verweise dabei ruhig auch auf die Tatsache, daß du bisher immer ehrlich zu ihm warst. Sag ihm, daß er dich alles fragen darf, was er über deine Vergangenheit wissen will und beantworte diese Fragen so ehrlich wie möglich.
Und dann mach ihm den Vorschlag, noch mal von vorne anzufangen und über die Vergangenheit nie mehr zu reden.
Liebe Grüße

Das ist ja das schwierige...
ich wäre für einen neuanfang bereit und auch dazu, dass ich ihm alles ganz offen und ehrlich beantworte, bei ihm ist es nur so, dass er der glaube ich sensibelste und verletzlichste mensch ist, den ich jemals getroffen habe...egal was ich sage und egal, ob es was mit unserer Beziehung zu tun hat oder nicht, irgendwie kommt alles falsch bei ihm an und er interpretiert manchmal in sachen viel zu viel...weißt du er braucht schon ein halbes jahr um sich zu überlegen, welchen handy er sich jetzt kaufen soll, dann kannst du dir ja vorstellen, wie intnsiv er überlegt, wenn es um wichtigere sachen geht...

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 12:55
In Antwort auf cinderellamuc

Hast schon recht..
weiß das ich mich scheiße verhalten habe und weiß auch, dass es mir nur recht geschieht, da ich früher wirklich nicht ohne war...hatte aber alles auch seine Gründe und meine Exfreunde wussten auch, dass ich was mit anderen Männern hatte, habe ihnen ja das gleiche zu gestanden, da wir Kompromisse abgeschlossen haben..bei meinem ersten freund war es so, dass wir nicht schluss gemacht haben, weil ich im abi war und er im examen und wir einfach gesagt haben, dass wir es solange wir Prüfungen haben einfach so weiterlaufen lassen und bei meinem zweiten freund war es ähnlich, da haben wir beide gerade examen gemacht und wollten eben auch keinen stress wegen einer beziehung und uns deswegen die zukunft versauen...verstehst du?

Wieso...
...etwas weiterführen, nur weil man im Abi ist? Wenn man doch schon so weiss, dass es aus ist? Einfach aus Bequemlichkeit? War das auch der Grund, warum Du mit den Typen zusammen warst? Damit man jemanden zur Verfügung hat, wenn nicht gerade was anderes läuft. Ich würde das eher als Zweckgemeinschaft bezeichnen.

Zu Deiner Information: vor gut zwei Jahren hat mich mein damaliger Freund betrogen und verlassen. Ohne Vorwarnung, einfach so. Sechs Wochen später hatte ich ebenfalls Prüfungen. Und von denen hing auch viel ab.

Die Zukunft kann man sich übrigens auch damit versauen, dass man wahllos mit jedem ins Bett hüpft.

Gefällt mir

2. Juni 2005 um 13:06
In Antwort auf skyelassie

Wieso...
...etwas weiterführen, nur weil man im Abi ist? Wenn man doch schon so weiss, dass es aus ist? Einfach aus Bequemlichkeit? War das auch der Grund, warum Du mit den Typen zusammen warst? Damit man jemanden zur Verfügung hat, wenn nicht gerade was anderes läuft. Ich würde das eher als Zweckgemeinschaft bezeichnen.

Zu Deiner Information: vor gut zwei Jahren hat mich mein damaliger Freund betrogen und verlassen. Ohne Vorwarnung, einfach so. Sechs Wochen später hatte ich ebenfalls Prüfungen. Und von denen hing auch viel ab.

Die Zukunft kann man sich übrigens auch damit versauen, dass man wahllos mit jedem ins Bett hüpft.

Hast wohl nicht richtig gelesen...
es war ein kompromiss , den wir beide beschlossen haben. sozusagen hast du recht, dass die letzten Monate nur noch ein zweckgemeinschaft waren, aber wir wussten, dass ja beide und von dem her ist das wohl auch völlig in Ordnung, habe ich ja nicht alleine beschlossen...es ging auch weniger um sein examen als um mein abi und er wollte es genause, deswegen fühle ich mich ein wenig von dir angegriffen, wenn du sagt "Die Zukunft kann man sich übrigens auch damit versauen, dass man wahllos mit jedem ins Bett hüpft"!!!

Und noch was, wir waren vier Jahre zusammen uns es waren sehr schöne vier Jahre nur wenn man sich sehr jung kennenlernt, dann lebt man sich irgendwann auseinander und geht seinen eigenen Weg, was eher was mit Entwöhnung als zweckgemeinsschft zu tun hat.....wir sind obwohl wir mittlerweil fünf jahre nicht mehr zusammen sind immer noch sehr gute Freunde und telefonieren andauernd, so wie es in den letzten Monaten unserer Bez. eben auch war.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen