Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich weg von Ihm ?

Wie kann ich weg von Ihm ?

6. April um 14:27 Letzte Antwort: 6. April um 18:30

Liebe Leute,

danke dass ihr sich den Zeit nehmen um mich zu lesen, Ich bin verzweifelt und weiss nicht wolang soll ich gehen.

Ich führe seit ca. 12 jahren eine Beziehung die mich nie Glücklich gemacht hat, die Sache ist mehr kompliziert als nur eine emotionalle Dependenz da ich Auslanderin bin (war) als ich damals ihm kennen gelernt hatte.

Ich komme sowie so von einer problematischen Familie aus Mexiko und bin mit 19 nach Deutschland gekommen um innere Friden zu finden, doch ich habe auch Probleme bei der Arbeit (Au pair) wo meine Gastfamilien haben mir komplett ausgenutzt und wollten mich deportieren, (sie haben mir immer  Angst gemacht weil ich meine Rechte nicht kannte und was und bin immer noch hier ganz allein) damals habe meinen Mann kennengelernt (es war Ihm oder nach Hause zu gehen und ich wollte unbedingt hier bleiben)

Doch schon am Tag 1 habe ich festegestellt dass wir ziemlich unkompatibel waren, ich habe meine Emotionenen ignoriert und habe Kunst studiert bis zum schluss, (Gerde eben ) leider Kunst bringt auch keinen Brot furs Leben, und ich möchte einfach nicht mehr weiter abhangig von ihm sein.

Jetzt bin ich 31 und kann kein moment mehr warten ich habe  schon vor einem Jahr versucht raus zu gehen und habe es nicht geschaft.

(ich  habe eine noch giftigere Beziehung gemacht und befor es  zum gewalt skaliert habe ich versucht alleine in einem Wg zu wohnen, doch die vermieterin wolte Geld von mir klauen, bei der arbeit wollten (spulkuche)  mich explodieren und alle die Leute die mich schwach gesehen haben, haben versucht mich aus zu nutzen.

Papa oder Mama fragen ist auch keine Lösung, als sie sich getrennt haben jeweil waren sie   bei ihre Mama aber ich bin ganz alleine, jeztz glückglicheweise ich habe Deutsche pass bekommen aber ich habe keine ahnung wo und wie soll ich um hilfe bieten.

ich bin 100% dankbar zu meinem Mann aber Dankberkeit ist keine Liebe, und auch wir haben nie Sex und er ist mir auch ziemplich unattractiv, seine mutter will dass ich ein Kind bekommen (doch es ware Ihre) und er kontroliert wo ich gehe, wann ich gehe, was ich esse   er ist ziemlich emotionell Krank (und wird mit der zeit noch schlimmer) ich habe immer leider mich mit bose manner mich getroffen, Got hat mir geholfen sonst ware ich lanst Tot aber ich mochte endlich mal in frieden sein, will nicht die  krankenswester von jemand sein aus Dankbarkeit, ich mochte mein Weg finden und glücklich sein.

wo soll ich anfangen? kann mich jemand beraten?? herzlichen dank

 

Mehr lesen

6. April um 14:46

Dein deutsch ist ziemlich chaotisch und sehr schwer zu verstehen. Nicht so gut leider. Du brauchst einen Job, in dem Du mehr Geld verdienst. Wenn es sein muss, sogar einen Zweitjob. Du musst mehr Geld verdienen um selbstständig sein zu können. 

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. April um 15:28
In Antwort auf marlll777

Liebe Leute,

danke dass ihr sich den Zeit nehmen um mich zu lesen, Ich bin verzweifelt und weiss nicht wolang soll ich gehen.

Ich führe seit ca. 12 jahren eine Beziehung die mich nie Glücklich gemacht hat, die Sache ist mehr kompliziert als nur eine emotionalle Dependenz da ich Auslanderin bin (war) als ich damals ihm kennen gelernt hatte.

Ich komme sowie so von einer problematischen Familie aus Mexiko und bin mit 19 nach Deutschland gekommen um innere Friden zu finden, doch ich habe auch Probleme bei der Arbeit (Au pair) wo meine Gastfamilien haben mir komplett ausgenutzt und wollten mich deportieren, (sie haben mir immer  Angst gemacht weil ich meine Rechte nicht kannte und was und bin immer noch hier ganz allein) damals habe meinen Mann kennengelernt (es war Ihm oder nach Hause zu gehen und ich wollte unbedingt hier bleiben)

Doch schon am Tag 1 habe ich festegestellt dass wir ziemlich unkompatibel waren, ich habe meine Emotionenen ignoriert und habe Kunst studiert bis zum schluss, (Gerde eben ) leider Kunst bringt auch keinen Brot furs Leben, und ich möchte einfach nicht mehr weiter abhangig von ihm sein.

Jetzt bin ich 31 und kann kein moment mehr warten ich habe  schon vor einem Jahr versucht raus zu gehen und habe es nicht geschaft.

(ich  habe eine noch giftigere Beziehung gemacht und befor es  zum gewalt skaliert habe ich versucht alleine in einem Wg zu wohnen, doch die vermieterin wolte Geld von mir klauen, bei der arbeit wollten (spulkuche)  mich explodieren und alle die Leute die mich schwach gesehen haben, haben versucht mich aus zu nutzen.

Papa oder Mama fragen ist auch keine Lösung, als sie sich getrennt haben jeweil waren sie   bei ihre Mama aber ich bin ganz alleine, jeztz glückglicheweise ich habe Deutsche pass bekommen aber ich habe keine ahnung wo und wie soll ich um hilfe bieten.

ich bin 100% dankbar zu meinem Mann aber Dankberkeit ist keine Liebe, und auch wir haben nie Sex und er ist mir auch ziemplich unattractiv, seine mutter will dass ich ein Kind bekommen (doch es ware Ihre) und er kontroliert wo ich gehe, wann ich gehe, was ich esse   er ist ziemlich emotionell Krank (und wird mit der zeit noch schlimmer) ich habe immer leider mich mit bose manner mich getroffen, Got hat mir geholfen sonst ware ich lanst Tot aber ich mochte endlich mal in frieden sein, will nicht die  krankenswester von jemand sein aus Dankbarkeit, ich mochte mein Weg finden und glücklich sein.

wo soll ich anfangen? kann mich jemand beraten?? herzlichen dank

 

Hallo Mari

Erst mal.. ich sehe dich als starke Person! 
mit 19 auszuwandern in ein fremdes Land, ganz auf dich allein gestellt zu sein, zeigt wieiel Lebenswillen du hast.. 

..und dein Studium angeschlossen hast.. 

Auch dass du dich aus Abhängigkeit nicht zu einem Kind überreden lässt, zeugt von Stärke.. 

und auch, dass du dich nicht verarschen lässt von Leuten die dich ausnutzen wollen.. 

Ein gewisses "Lehrgeld" bezahlt man oft im Leben, aber bist bei all den Problemen nicht "gebrochen".

..und darauf darfst du sehr stolz sein. 

Du hast dein ganzes Leben noch vor dir und bist gewillt es endlich! so zu gestalten, wie es sich für dicj richtig anfühlt. 

Woher bist du denn ungefähr? 

Warum trennst du dich nicht von deinem Freund? Was hindert dich?

Kannst du bei jemandem aus dem Studium um hilfe bitten? Es muss keine enge Freundin sein.. es reicht schon, wenn dir jemand einfällt der dir Sympathisch ist.. 


Ich habe auch mal bei einer Bekannten um Hilfe gebeten und durfte bei ihr wohnen.. daraus hat sich eine sehr gute Freundschaft entwickelt.. 


Ansonsten kannst du dich mal nach Frauenhäusern in deiner Umgeung umsehen.. manche sind aber leider geschlossen, wegen der Corona-Krise.. 

Hast du im Moment einen Job? 
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. April um 18:05

"Ansonsten kannst du dich mal nach Frauenhäusern in deiner Umgeung umsehen"

In einem Frauenhaus wirst du kaum unterkommen. Die sind für Frauen, die schlimme Gewalt erfahren, nicht für Frauen, die für die Aufenthaltserlaubnis einen unattraktiven Mann geheiratet haben und ihn nun nicht mehr wollen.

Ich bin etwas zwiegespalten, was dich betrifft. Grundsätzlich wünsche ich jedem ein glückliches Leben, und du scheinst keine schlechte Person zu sein. Andererseits finde ich es gar nicht in Ordnung, für die Aufenthaltsbewilligung eine Person zu heiraten, die man überhaupt nicht liebt und sogar unattraktiv findet. Du hast diesen Mann ausgenützt. Und dann hast du einen grossen Fehler gemacht, indem du Kunst studiert hast. Dass man damit schwerlich einen gut bezahlten Job findet, muss dir ja vorher klar gewesen sein, oder? Wieso hast du nicht eine andere Ausbildung gemacht? Du wolltest in Deutschland bleiben, einem Land, in dem du bessere Möglichkeiten hast als in Mexiko, wieso hast du nichts daraus gemacht?

Ich war jetzt etwas hart, aber ich möchte dir trotzdem raten, wie du da raus kommen kannst. Suche dir wenn nötig einen Zweitjob, dann solltest du genug Geld verdienen für eine kleine Wohnung oder halt auch nur ein Zimmer und den restlichen Lebensunterhalt. Reiche die Trennung ein. Dein Mann wird dir dann wahrscheinlich Unterhalt zahlen müssen. Dann schaust du mal, was für eine Ausbildung du machen könntest, bei der ein Lohn gezahlt wird. Es wird einige Zeit (drei, vier Jahre) finanziell sehr eng für dich, aber dafür solltest du danach endlich auf eigenen Beinen stehen und berufliche Perspektiven haben. Viel Glück.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
6. April um 18:30

Jetzt ist grad´ nicht die günstigste Zeit, um wegzukommen, aber jetzt ist eine gute Zeit, deinen Weggang zu planen, wie auch immer der aussehen mag.

Google nach Hilfsangeboten in deiner Umgebung. Mit Jobs wird es in diesem Jahr wohl eher nix werden; es sei denn, du findest eine Marktlücke und machst dich selbstständig. Lass´ dich vom Arbeitsamt umfassend beraten, was für dich in Frage kommen könnte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook