Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich nur endlich loskommen von einer vergangenen Liebe....

Wie kann ich nur endlich loskommen von einer vergangenen Liebe....

8. März 2009 um 19:15

Grüß Euch zusammen!
Ich bin echt langsam am verzweifeln und verstehe mich selber nicht.
Meine letzte Beziehung ging üebr 6 jahre und endete ganz im Bösen (es wandelte sich zu einer Hassliebe )
Das alles ist jetzt 2 Jahre her undich kann imemr noch nicht damit abschliessen...habe zeitweise Depressionen darüber, mir fällt immer wieder alles ein und ich kann es innerlich einfach nicht abstellen.
Die erste Zeit habe ich viel gearbeitet um davon Abstand zu bekommen, aber jede Kleinigkeit erinnert mich wieder daran, höre ich ein Lied oder sehe ich ein bestimmtes Auto usw.
Ich kann das einfach nicht abstellen und leide dann immer wieder darunter und wie alles geendet ist....Das ist doch nicht normal.
Ich lerne Männer kennen und kann keine Beziehung eingehen, weil ich jeden einzigen mit dem vergleiche ( wobei der nicht wirklich zu mri stand und es im Hass endete ) Muß ich zum Psychologen, damit ich davon loskomme ?

Mehr lesen

8. März 2009 um 20:00

Hi Gina,
mit dem verdrängen hast Du wohl Recht.
Die erste Zeit mußte ich es einfach verdrängen, sonst hätte ich einfach nicht mehr funktionieren können. Das war eine sehr intensive Beziehung gewesen und ich hatte echt Angst daran zu zerbrechen, bzw. in ein tiefes emotionales Loch zu fallen. Die Arbeit war das einzigste, was mich davor bewahrt hat.
Ich habe aber später auch viel viel getrauert darüber und versucht das eben abzuhaken. Ich begreif es selber nicht, wie mir das so lange hinterher hängen kann und immer noch an mir nagt und nagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 20:43

Er konnte nicht zu mir stehen,
weil ich nicht aus einer guten Familie stamme und überhaupt- das ganze Gegenteil war. Seine Familie ist steinreich. ER ist steinreich und da passte ich nicht zu. Sein Ansehen und das Geld war ihm letztendlich wichtiger
Er wollte mich auch verändern ( ich soltle mindestens Abitur haben usw. )
Das alles tat nur weh......weil so wie ich war, habe ich ja nicht genügt...werbin ich denn überhaupt, dass man sich sowas heraus nimmt..
Tja. Das ganze ist am Ende eskaliert und er hat die Beziehung beendet.
Getrauert habe ich wirklich mehr als genug ( ich habe Badwannen voll geweiint....so ungefähr )
Eine Aussprache wird es niemals mehr geben.
Wir haben keinen Kontakt mehr und wohenn auch weit auseinander.
Mich hat das alles einfach seelisch so geschädigt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 21:29

Hmmmm Gina,
also diese garvierende Unterschiede auch vom Geld her waren von Anfang da...es gab auch von Anfang an Diskussionen darüber - nur hatten die Gefühle dasda irgendwie noch überlagert.....
Ich habe den Mann einfach wahnsinnig geliebt und konnte das echt nicht verstehen, wie der Familienhintergrund so wichtig sein kann....man kann doch nichts dafür in was für eine Familie man geboren wurde....und ausserdem ist meine Familie nicht besser oder schlechter als seine.
Mein Verhältnis zu meinen Eltern ist wirklich nicth besonders gut.












Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2009 um 22:27

Huhu lavinia und Gina,
danke auch für Eure Beiträge und Denkanstösse..Also einen neuen Kontakt wird es nicht geben. Ich möchte das auch nicht. Das alles hat bei mir echt tiefe Traurigkeit hinterlassen und das will ich eigentlich vergessen, bzw. so gut wie möglich hinter mir lassen. Das war alles so emtional und tief.
Ich kann mir gut vorstellen was er sagen würde...und das alles kann und will ich einfach nicht mehr hören. Einfach nie mehr.
Er wird einerseits immer was besonderes für mich bleiben und das ist ja auch eben genau das, warum mich sein Verhalten so tief getroffen hat.
Mit seinem Verhalten /Taten hat er doch seine ganze Liebe zu mir in Frage gestellt. Alles war er so sagte wurde damit aufgehoben.
Ich kann nicht seine große Liebe sein zu der er dann aber nicht stehen kann....usw.
Für mich geht sowas nicht übereins. Und das ist so fürchterlich.Wenn man das alles so erkennt. Seine Prioritäten sind auch einfach anders.
Die Liebe steht irgenwo an dritter stelle oder so...Ich weiß es auch nicht.
Ich frage mich echt selbst, warum ich das nicht einfach überwinden kann.
Ich wöllte ihn auch gar nicht mehr ( das war einfach zuviel ) Das könnte ich einfach nicht mehr - meine Gefühle haben sich dadurch geändert. In so eine Art Traurigkeit darüber.
Also meine Familie ist wahrlich nicht so dolle - mein Selbstwertgefühl war auch nie so das Beste...Aber so im Keller wie seit dieser Beziehung, war es nicht. Mein Vater ist ein dominanter Mensch, der kalt ist.
Ob das zusammen hängt...das könnte schon sein.
Da meint man fast, Abgründe tun sich in einem auf.
Meine vorherigen Beziehungen waren alle ehr oberflächlich und gegen diese letzte Beziehung wirklich wie lauwarm. Anders kann ich das grad nicht bezeichnen.
Naja. Man sagt ja immer so die Zeit heilt alle Wunden. Nur hab ich das Gefühl, die Zeilt heilt meine Wunden nicht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:45

Hi
Hi
Ich bin momentan in der gleichen Situation und môchte fragen wie du davon losgekommen bist dieses Gefühl raubt einem einfach seine Freiheit.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 16:30
In Antwort auf ruth_12648680

Er konnte nicht zu mir stehen,
weil ich nicht aus einer guten Familie stamme und überhaupt- das ganze Gegenteil war. Seine Familie ist steinreich. ER ist steinreich und da passte ich nicht zu. Sein Ansehen und das Geld war ihm letztendlich wichtiger
Er wollte mich auch verändern ( ich soltle mindestens Abitur haben usw. )
Das alles tat nur weh......weil so wie ich war, habe ich ja nicht genügt...werbin ich denn überhaupt, dass man sich sowas heraus nimmt..
Tja. Das ganze ist am Ende eskaliert und er hat die Beziehung beendet.
Getrauert habe ich wirklich mehr als genug ( ich habe Badwannen voll geweiint....so ungefähr )
Eine Aussprache wird es niemals mehr geben.
Wir haben keinen Kontakt mehr und wohenn auch weit auseinander.
Mich hat das alles einfach seelisch so geschädigt.

Trennungsschmerz
Hallo... ist zwar schon paar tage her das du das erlebt hast und ich weis nicht wie oft du es schon erlebt hast aber eines kann ich mit sicherheit sagen. Um so mehr oder glaubt zu wissen das ist die liebe für dich und man alle gefühle in diese liebe wirft um so bitterer ist die Enttäuschung wenn es aus fadenscheinigen gründen noch auseinander geht. Ich habe nun auch schon paar Beziehungen hinter mir aber von allen waren es 3wo ich meine das war die liebe...für mich haha. Leider ist es ganz ganz schwer noch den ehrlichen besonnenen und zu einem in guten als auch schlechten zeiten zu dir...mir... passenden menschen zu finden. Weil die welt heute ganz einfach oberflächlich gestrickt ist. Und glaibe mir da gibt es zwischen Männlein und weiblein keinen unterschied. Heute ist jeder für sich ein egoist und will immer das beste. So empfinde ich es und man gewöhnt sich an den gedanken allein zu bleiben da kann man wenigstens nicht enttäuscht werden. Ist zwar auch keine optimal Lösung denn man sehnt sich auch nach nähe umsorgt werden...
Ich hoffe du hast in der zwischenzeit es verarbeiten können.
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook