Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich mit meiner Unzufriedenheit/Neid/Missgunst umgehen?

Wie kann ich mit meiner Unzufriedenheit/Neid/Missgunst umgehen?

9. November 2007 um 22:11

Ich bin zur Zeit sehr unglücklich.
Habe mich von meinem Freund getrennt, alle anderen um mich herum führen glückliche Beziehungen, heiraten und kriegen Kinder.
Ich kann das nicht ertragen.
Und bin mit mir selbst zotal unzufrieden. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Ich finde mich zu dick, zu schüchtern, habe das Gefühl ich bin total langweilig.
So viele Tage vergehen, an denen ich nicht glücklich bin, und nur nahcdenke, was ich ändern könnte, aber nichts ändert sich.
ICh sehe nur noch was ich nicht hab, und bin gar nicht mehr positiv eingestellt.

Ich hab auch plötzlich einen richtigen Hass auf alle Menschen ( nur nicht auf die, denen es auch schlecht geht) vor allem auf die, die immer gut gelaunt sind.
Woran könte es liegen, und wie krieg ich das in den Griff?
Ich finde es schrecklich!

Ich wills jetzt mal mit Ernährungsumstellung und weniger Alkohol versuchen.

Habt ihr noch einen Tip? Kennt ihr diese Gefühle?

Mehr lesen

9. November 2007 um 22:39

Mir geht es genauso....
Hallo Du,

ich habe auch eine Diskussion zur Zeit laufen, wie man neue Leute kennenlernt usw., guck einfach in die anderen Themen rein.

Nun zum Thema, ich habe zur Zeit auch wieder so eine Phase, wo es ganz schlimm ist,dasss ich unzufrieden bin, nein, unzufrieden, ist der falsche Ausdruck. Es belastet mich sehr, dass ich keine normalen Menschen mehr kennenlernen. Ich habe eben unter meinem Thread erzählt, dass ich diese Woche zwei Männer kennengelernt habe, wo ich echt dachte,die sind doch mal nett...naja, was war, dem einen war ich dann urplötzlich nicht gut genug und der andere wollte gleich ins bett.

Ist das noch normal??? Nein, ich finde das nicht.

Ich fange auch langsam an, dass ich die Menschen hasse, nicht, weil sie glücklich sind, sondern weil ich niemand mehr normalen kennenlerne und langsam angst bekomme, überhaupt noch jemanden anzusprechen!!!


Einfach nur schrecklich!!!!

Wenn du magst, schreib doch einfach nochmal!

Liebe Grüße,

VelvetSun80

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 11:21
In Antwort auf tamar_12578668

Mir geht es genauso....
Hallo Du,

ich habe auch eine Diskussion zur Zeit laufen, wie man neue Leute kennenlernt usw., guck einfach in die anderen Themen rein.

Nun zum Thema, ich habe zur Zeit auch wieder so eine Phase, wo es ganz schlimm ist,dasss ich unzufrieden bin, nein, unzufrieden, ist der falsche Ausdruck. Es belastet mich sehr, dass ich keine normalen Menschen mehr kennenlernen. Ich habe eben unter meinem Thread erzählt, dass ich diese Woche zwei Männer kennengelernt habe, wo ich echt dachte,die sind doch mal nett...naja, was war, dem einen war ich dann urplötzlich nicht gut genug und der andere wollte gleich ins bett.

Ist das noch normal??? Nein, ich finde das nicht.

Ich fange auch langsam an, dass ich die Menschen hasse, nicht, weil sie glücklich sind, sondern weil ich niemand mehr normalen kennenlerne und langsam angst bekomme, überhaupt noch jemanden anzusprechen!!!


Einfach nur schrecklich!!!!

Wenn du magst, schreib doch einfach nochmal!

Liebe Grüße,

VelvetSun80

Danke!
für deine Antwort!

Ich hab mir auch mal deine Diskussion angesehen!
Bei dir geht es eher darum, dass du keine netten MEnschen kennenlernst.

Das kann ich nicht sagen. Ich habe eigentlich objektiv gesehen, sehr nette Menschen um mich herum. Auch ein netter Mann der sich wahnsinnig um mich bemüht und eigentlich von der Art her total zu mir passen würde. Allerdings gefällt er mir optisch nicht. Das ärgert mich dann wiederum an mir, dass ich so oberflächlich bin, aber wenn man sich einfach nicht vorstellen kann den Mann zu küssen, oder mit ihm ins BEtt zu gehen, dann kann das ja auch nicht das richtige sein, oder?

Jedenfalls geht es bei mir echt darum, dass ich totalen Hass Hass entwickeln kann auf Menschen, denen es gut geht, und die glücklich sind.
Ich hab das Gefühl ich werde schon ganz verbittert, und alles dreht sich nur darum.

Du bist 27,oder? Genau wie ich!
Ich hab das Gefühl, dass sich jetzt die Weichen für das Leben stellen, und dass ich das ganze Leben lang in dieser Bahn stecken bleibe! Dieses Gefühl ist so schrecklich!
Ich denke immer bevor ich 30 werde, muss sich noch so viel ändern! UNd diesen Druck halte ich fast nicht aus!

Im Prinzip fühl ich mich jetzt schon als Lebensversager, der eigentlich das LEben nur noch aushält, und gar nicht mehr geniesst. Ich kann mich noch genau an die ZEit vor genau einerm Jahr erinnern: es hat sich nichts geändert! Im Gegenteil, alles ist noch schlimmer geworden, ich wurde noch unzufriedener!

ICh muss jetzt echt aktiv werden, so kann das nicht weiter gehen! Aber wie???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 13:44

Etwas Tröstendes
Hallo !

Ich kenne das auch. Gelegentlich kann ich das auch gar nicht ab wenn es Leute gibt die einen Partner haben und das einen auf die Nase binden. Das tun Sie unbewusst. Sie brauchen einfach nur zu sagen " Ich war mit meinen Freund ... " Das reicht dann schon. Besonders ärgerlich ist es wenn einen jemand erzählt wie unzufrieden der andere mit seinen Partner ist, aber Ihn ja doch so sehr liebt... Es sind Sachverhalte wo ich mir denke " Warum lässt man sich sowas gefallen ? " Also wirklich schlimme Sachen. Und man weiß dass man so etwas anders machen würde. Ganz anders. Doch der andere es nicht mal in Betracht zieht.

Doch das hat auch einen Vorteil. Man selbst hat solche Probleme nicht. Man ärgert sich nicht wenn man versetzt wird von einer Freundin. Man ruft einfach die nächste an. Es ist einfach lockerer. Man ist nicht sauer auf irgendjemanden. Es ist neutral.

Man ärgert sich nicht über untreue oder Verhalten von einem Partner. Man kann machen was man will. Man kann Flirten soviel man will.

Ich halte mich auch mit meinen Hobbys über Wasser. Außerdem tut es gut wenn man von seinen Freunden hört, dass man eigentlich ein guter Kerl ist und dies mit einer Form von Zuneigung zeigen. Auch schön ist es wenn man gesagt bekommt dass die jenige die ich mal (nie) bekommen werde, froh sein kann mich zu haben.

Alles im allen also nicht soviel darüber nachdenken. Lebe einfach. Und jetzt mal was gemeines. Denke an die hohe Scheidungsrate, an die vielen unglücklichen Beziehungen die irgendwie aufrecht erhalten werden weil die jenigen entweder nichts besseres finden oder sich nicht trauen allein zu sein. An das viele Leid was einen ein Partner zufügen kann. Man Weint so sehr, obwohl es bei jedem anderen einen total egal gewesen wäre. Alles im allen ist der Mensch doch immer mal unglücklich.

Die einen haben keinen Partner und sind traurig. Die anderen haben einen und sind mit Ihm unzufrieden. Der nächste will gar keinen, ist aber unglücklich mit dem Job etc... Uns Menschen es recht zu machen dass man immer glücklich ist, ist nicht möglich. Denke an die Reichen. Die bringen sich teilweise um, weil sie nicht damit zu recht kommen. Also sei nicht Traurig.

Lebe dein Leben und suche nicht ständig nach irgendjemanden.

Ich weiß wie schwer dass ist, aber haben wir eine Wahl? Machen wir das Beste draus, denn es gibt schlimmeres Leid auf unserer Erde.

In diesem Sinne !

Alles Gute !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 14:36

Mmhmm...
Nun ja, die Hassgefühle kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich finde Hass schon ein sehr starkes Gefühl und bin mit dem Begriff eher vorsichtig. Unzufriedenheit kenne ich gut. Manchmal habe ich den Eindruck, dass eine Art Midlifecrisis inzwischen schon in den 20ern einsetzt, weil einem die Welt so viele Möglichkeiten sugeriert und viele junge Menschen nicht mehr wissen, in welche Richtung sie in ihrem Leben gehen sollen. Die Welt verändert sich so schnell und es gibt so viel Wettbewerb, dass man sich schnell verloren fühlt.

Meine negativen Gefühle gegenüber Paaren halten sich allerdings in Grenzen. Das könnte daran liegen, dass ich kaum ein paar kenne, welches wirklich beneidenswert glücklich ist. Fast alle haben auch so ihre Probleme, sind nicht glücklicher mit ihrem Leben als ich und schwärmen mir auch nicht von ihrer Verliebtheit vor. Und diejenigen, die letzteres tun, sind auch die, die sich dann wieder in aller Öffentlichkeit lauthals wegen Kleinigkeiten streiten. Darauf kann ich verzichten.

Daher denke ich, lohnt sich ein Blick hinter die Fassade. Du wirst schnell feststellen, dass Zufriedenheit und Glück nicht mit dem Vorhandensein eines Partners zusammenhängen. Liebe ist nur ein Faktor, der im Übrigen auch nicht bei allen Paaren vorhanden ist.

Und wenn ich Menschen sehe, die so richtig glücklich oder verliebt zu sein scheinen, schiebe ich Wehmut und Neid beiseite und freue mich darüber. Schließlich ist es in dieser grauen Welt manchmal schön zu wissen, dass es solch ein Glück noch gibt. (Klar schaff ich das auch nicht immer. Aber letztlich haben die anderen das Glück doch genauso verdient wie du.)

Du sagst ja selbst: das Problem sind nicht die anderen, sondern du. Du solltest an deiner Egozentrik arbeiten und dein Leben nicht mit anderen vergleichen.

Ernährungsumstellung und weniger Alkohol klingt gut. Ich versuche auch immer irgendwas zu ändern, wenn ich unzufrieden bin. Eine neue Aktivität, ein neues Projekt, neue Menschen, andere Sichtweisen und wenn es ganz schlimm wird, ein radikaler Wechsel, etwa für einige Zeit ins Ausland gehen oder so.

Im Alltag hilft mir Musik. Es gibg einen Haufen Lieder, die mich schnell wieder aus einem Stimmungstief ziehen.

Wie lang ist deine Trennung her? Vielleicht brauchst du auch nur etwas mehr Zeit.


P.S. Du musst nicht immer grundlos grinsen, wie ein debiler Schimpanse und das Leben ist auch nicht immer einfach, aber es ist in jedem Fall zu kurz um seine Zeit mit Traurigkeit, Neid oder gar Hass zu vergeuden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 15:50

Danke
für euere Kommentare!

Mein Hauptproblem ist glaube ich mein Ex-Freund.
Er hat mich mehr oder weniger ein Jahr lang beschissen behandelt, dann habe ich vor drei Monaten endlich Schluss gemacht.
Nach der Trennung gings mir erstmal schlecht, weil ich immer noch für ihn Gefühle hatte und er immer wieder versucht hat, mich zurückzugewinnen. Rational wßte ich aber, dasses mir nicht gut tut.
Ca. zwei Monate nach der Trennung hab ich dann einen andern Mann kennengelernt, in den ich aber nicht verliebt war, der aber sehr nett war zu mir.
Als mein Ex davon erfuhr wurde er stink sauer, und meinte nur, dass ich uns doch nochmal eine Chance geben soll, und fast wär ich wieder auf ihn reingefallen.
Letzendlich weiß ich, dass er mir nicht gut tut, aus irgendeinem Grund überleg ich mir doch immer wieder es nochmal mit ihm zu versuchen, denn er bemüht sich jetzt so und vielleicht wird ja alles anderes. Andererseits weiss ich selbst, dass es meist nicht anderes wird, und sich Mnschen nicht so schnell ändern.
Er lässt aber nicht locker, so dass ich immer wieder abblocken muss und Schluss machen muss, gegen meine Gefühle.

Obwohl ich nicht mehr mit ihm zusammen bin, hat er mir 'verboten' einen anderen MAnn zu treffen, weil er sagt, dass wir auf jeden Falll wieder zusammen kommen. Ich bin auch noch so blöd und lass mir das verbieten!

Ich weiß gar nicht mehr was ich eigentlich will, weil mir von tausend Seiten irgendwelche Ratschläge gemacht werden.

Hilfe!!

Das ganze geht jetzt auch schon wieder seit knapp 6 Wochen!

Ich will jetzt endlich mal Klarheit: entweder nochmal versuchen, oder endgültig Schluss.

Dieses Hin und Her halt ich nicht mehr aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 17:53
In Antwort auf clyde_12161699

Danke
für euere Kommentare!

Mein Hauptproblem ist glaube ich mein Ex-Freund.
Er hat mich mehr oder weniger ein Jahr lang beschissen behandelt, dann habe ich vor drei Monaten endlich Schluss gemacht.
Nach der Trennung gings mir erstmal schlecht, weil ich immer noch für ihn Gefühle hatte und er immer wieder versucht hat, mich zurückzugewinnen. Rational wßte ich aber, dasses mir nicht gut tut.
Ca. zwei Monate nach der Trennung hab ich dann einen andern Mann kennengelernt, in den ich aber nicht verliebt war, der aber sehr nett war zu mir.
Als mein Ex davon erfuhr wurde er stink sauer, und meinte nur, dass ich uns doch nochmal eine Chance geben soll, und fast wär ich wieder auf ihn reingefallen.
Letzendlich weiß ich, dass er mir nicht gut tut, aus irgendeinem Grund überleg ich mir doch immer wieder es nochmal mit ihm zu versuchen, denn er bemüht sich jetzt so und vielleicht wird ja alles anderes. Andererseits weiss ich selbst, dass es meist nicht anderes wird, und sich Mnschen nicht so schnell ändern.
Er lässt aber nicht locker, so dass ich immer wieder abblocken muss und Schluss machen muss, gegen meine Gefühle.

Obwohl ich nicht mehr mit ihm zusammen bin, hat er mir 'verboten' einen anderen MAnn zu treffen, weil er sagt, dass wir auf jeden Falll wieder zusammen kommen. Ich bin auch noch so blöd und lass mir das verbieten!

Ich weiß gar nicht mehr was ich eigentlich will, weil mir von tausend Seiten irgendwelche Ratschläge gemacht werden.

Hilfe!!

Das ganze geht jetzt auch schon wieder seit knapp 6 Wochen!

Ich will jetzt endlich mal Klarheit: entweder nochmal versuchen, oder endgültig Schluss.

Dieses Hin und Her halt ich nicht mehr aus!

Du willst Klarheit?
Aber so wie es scheint, hängt dies nur von dir und deiner Entscheidung ab, richtig?

Ich kann dir keinen Tipp geben, was besser für dich ist. Aber mir fällt dazu etwas ein, was in der Neon in einem Artikel zum Singledasein steht: viele Menschen trennen sich nicht, weil sie Angst haben sich in der nächsten Beziehung zu veschlechtern (und weil sie davon ausgehen, dass es natürlich nach der Trennung wieder eine Beziehung geben MUSS). Den Eindruck habe ich auch oft, dass viele nicht mehr mit ihrem Partner zusammen sind, weil die Beziehung so toll ist, sondern nur aus Angst allein zu sein und niemanden mehr zu finden.

Höre möglichst ehrlich in dich rein und überleg dir, wie eine Zukunft mit ihm wäre und ob du wirklich mit ihm zusammen sein willst (oder nur mit dem Mann, von dem du wünschst der er wäre). Ich vertrete nicht die Auffassung, dass eine Trennung immer endgültig sein muss. Aber wenn du unglücklich warst mit ihm und er auch jetzt noch unfair zu dir ist (er hat dir nämlich nichts zu verbieten, weder in und schon gar nicht nach einer Beziehung), dann sehe ich wenig Grund dafür, es nochmal zu versuchen. Überleg es dir gut und lass dich nicht von einem fehlgeschlagenen Versuch entmutigen. Wenn du dich erstmal erfolgreich von deinem Ex gelöst hast, wirst du auch einen Mann finden, der dir gut tut UND in den du dich verliebst.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 18:02
In Antwort auf clyde_12161699

Danke!
für deine Antwort!

Ich hab mir auch mal deine Diskussion angesehen!
Bei dir geht es eher darum, dass du keine netten MEnschen kennenlernst.

Das kann ich nicht sagen. Ich habe eigentlich objektiv gesehen, sehr nette Menschen um mich herum. Auch ein netter Mann der sich wahnsinnig um mich bemüht und eigentlich von der Art her total zu mir passen würde. Allerdings gefällt er mir optisch nicht. Das ärgert mich dann wiederum an mir, dass ich so oberflächlich bin, aber wenn man sich einfach nicht vorstellen kann den Mann zu küssen, oder mit ihm ins BEtt zu gehen, dann kann das ja auch nicht das richtige sein, oder?

Jedenfalls geht es bei mir echt darum, dass ich totalen Hass Hass entwickeln kann auf Menschen, denen es gut geht, und die glücklich sind.
Ich hab das Gefühl ich werde schon ganz verbittert, und alles dreht sich nur darum.

Du bist 27,oder? Genau wie ich!
Ich hab das Gefühl, dass sich jetzt die Weichen für das Leben stellen, und dass ich das ganze Leben lang in dieser Bahn stecken bleibe! Dieses Gefühl ist so schrecklich!
Ich denke immer bevor ich 30 werde, muss sich noch so viel ändern! UNd diesen Druck halte ich fast nicht aus!

Im Prinzip fühl ich mich jetzt schon als Lebensversager, der eigentlich das LEben nur noch aushält, und gar nicht mehr geniesst. Ich kann mich noch genau an die ZEit vor genau einerm Jahr erinnern: es hat sich nichts geändert! Im Gegenteil, alles ist noch schlimmer geworden, ich wurde noch unzufriedener!

ICh muss jetzt echt aktiv werden, so kann das nicht weiter gehen! Aber wie???

Du sprichst mir aus der seele!
ich verstehe dich so gut.denn mir geht es z.z. auch so, nur dass ich seit fast einundhalb jahren keinen partner an meiner seite habe.
ich bin zur zeit sehr aggresiv, wenn ich glücklich verliebte menschen sehe, familien mit kindern, dann habe ich nur negative gefühle.ich bin so wütend auf die welt und auf gott irendwie auch.ich kann nicht verstehen warum andere das glück gefunden haben und ich nicht.ich fühle mich sehr einsam.meine cousine, die ich eigentlich sehr lieb habe ist sehr glücklich verheiratet und hatte bereits mit 20 jahren den mann fürs leben gefunden. jetzt hat sie vor ein paar tagen sogar einen sohn zur welt gebracht.so sehr ich mich für sie freue, habe ich zugleich negative gefühle und empfinde neid und wut.warum hat sie das glück und ich nicht?ich bin jetzt sogar soweit gegengen, dass ich beschlossen habe, sie nicht mehr zu besuchen, weil ich es nicht ertrage. ich komme mir so schlecht vor,dass ich so empfinde.du hast recht,in diesem alter denkt man über eine familie nach.alle freunde von mir haben eine familie.das ist nicht einfach,da alleine dazustehen.da hat dann auch keiner zeit für einen.
ich denke, es ist o.k.wut und sogar hass zu emfinden, für einige zeit.das sollte man rauslassen und nicht unterdrücken, sonst geht es einem noch schlechter.du bist deswegen kein schlechterer mensch.du könntest auch jeden tag oder immer wenn du die wut stark empfindest, z.b. mit den fäusten auf ein kissen schlagen, das wirkt befreiend.da du jetzt eine trennung hinter dir hast, sind diese gefühle eh normal, das hatte ich auch.aber dein hass wird vergehen.du musst dich jetzt um dich kümmern.tu dir was gutes, geh zum friseur.fange z.b. mit deinem lieblingssport an, treffe dich mit menschen, die dir gut tun.und dass du überlegst zu deinem freund zurückzukehren ist auch normal.weil es auch schöne zeiten gab, weil du nicht allein warst und jemand da war, der dich geliebt hat. aber es ist jetzt wichtig nicht nachzugeben, denn im grunde weißt du ja, dass er dir nicht gut tut, wie du schon sagtest.
lg, annett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 15:39
In Antwort auf clyde_12161699

Danke
für euere Kommentare!

Mein Hauptproblem ist glaube ich mein Ex-Freund.
Er hat mich mehr oder weniger ein Jahr lang beschissen behandelt, dann habe ich vor drei Monaten endlich Schluss gemacht.
Nach der Trennung gings mir erstmal schlecht, weil ich immer noch für ihn Gefühle hatte und er immer wieder versucht hat, mich zurückzugewinnen. Rational wßte ich aber, dasses mir nicht gut tut.
Ca. zwei Monate nach der Trennung hab ich dann einen andern Mann kennengelernt, in den ich aber nicht verliebt war, der aber sehr nett war zu mir.
Als mein Ex davon erfuhr wurde er stink sauer, und meinte nur, dass ich uns doch nochmal eine Chance geben soll, und fast wär ich wieder auf ihn reingefallen.
Letzendlich weiß ich, dass er mir nicht gut tut, aus irgendeinem Grund überleg ich mir doch immer wieder es nochmal mit ihm zu versuchen, denn er bemüht sich jetzt so und vielleicht wird ja alles anderes. Andererseits weiss ich selbst, dass es meist nicht anderes wird, und sich Mnschen nicht so schnell ändern.
Er lässt aber nicht locker, so dass ich immer wieder abblocken muss und Schluss machen muss, gegen meine Gefühle.

Obwohl ich nicht mehr mit ihm zusammen bin, hat er mir 'verboten' einen anderen MAnn zu treffen, weil er sagt, dass wir auf jeden Falll wieder zusammen kommen. Ich bin auch noch so blöd und lass mir das verbieten!

Ich weiß gar nicht mehr was ich eigentlich will, weil mir von tausend Seiten irgendwelche Ratschläge gemacht werden.

Hilfe!!

Das ganze geht jetzt auch schon wieder seit knapp 6 Wochen!

Ich will jetzt endlich mal Klarheit: entweder nochmal versuchen, oder endgültig Schluss.

Dieses Hin und Her halt ich nicht mehr aus!

Hi
bin mal kurz hier reingeschneit und wollt dir nur sagen, dass ich es echt toll find, dass du so hart bleibst und immer wieder abblockst. Ich weiß, das ist total schwer, gegen seine eigenen gefühle zu handeln, aber du weißt ja, dass es so besser ist.
bleib dabei!

Meirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 23:26
In Antwort auf annett275

Du sprichst mir aus der seele!
ich verstehe dich so gut.denn mir geht es z.z. auch so, nur dass ich seit fast einundhalb jahren keinen partner an meiner seite habe.
ich bin zur zeit sehr aggresiv, wenn ich glücklich verliebte menschen sehe, familien mit kindern, dann habe ich nur negative gefühle.ich bin so wütend auf die welt und auf gott irendwie auch.ich kann nicht verstehen warum andere das glück gefunden haben und ich nicht.ich fühle mich sehr einsam.meine cousine, die ich eigentlich sehr lieb habe ist sehr glücklich verheiratet und hatte bereits mit 20 jahren den mann fürs leben gefunden. jetzt hat sie vor ein paar tagen sogar einen sohn zur welt gebracht.so sehr ich mich für sie freue, habe ich zugleich negative gefühle und empfinde neid und wut.warum hat sie das glück und ich nicht?ich bin jetzt sogar soweit gegengen, dass ich beschlossen habe, sie nicht mehr zu besuchen, weil ich es nicht ertrage. ich komme mir so schlecht vor,dass ich so empfinde.du hast recht,in diesem alter denkt man über eine familie nach.alle freunde von mir haben eine familie.das ist nicht einfach,da alleine dazustehen.da hat dann auch keiner zeit für einen.
ich denke, es ist o.k.wut und sogar hass zu emfinden, für einige zeit.das sollte man rauslassen und nicht unterdrücken, sonst geht es einem noch schlechter.du bist deswegen kein schlechterer mensch.du könntest auch jeden tag oder immer wenn du die wut stark empfindest, z.b. mit den fäusten auf ein kissen schlagen, das wirkt befreiend.da du jetzt eine trennung hinter dir hast, sind diese gefühle eh normal, das hatte ich auch.aber dein hass wird vergehen.du musst dich jetzt um dich kümmern.tu dir was gutes, geh zum friseur.fange z.b. mit deinem lieblingssport an, treffe dich mit menschen, die dir gut tun.und dass du überlegst zu deinem freund zurückzukehren ist auch normal.weil es auch schöne zeiten gab, weil du nicht allein warst und jemand da war, der dich geliebt hat. aber es ist jetzt wichtig nicht nachzugeben, denn im grunde weißt du ja, dass er dir nicht gut tut, wie du schon sagtest.
lg, annett

Aber
wie mache och ihm eindeutig klar, dass wir nicht mehr zusammenkommen werden???
Ich hab vorhin mit ihm telefoniert, und er ist felsenfest sicher, dass wir wieder zusammen kommen werden, und dass wir nur eine Pasue machen!
Wenn ich ihm deutlich sage, dass ich das aber nicht will, dann sagt er nur, das glaub ich nicht, irgendwann werden wir schon wieder zusammen kommen!
Ich will es aber wirklich nicht, denn ich denke ich weiß, dass er mir nicht gut tut!
Muss ich den Kontakt abbrechen, damit er es kapiert? Oder wie mach ich es ihm am deutlichsten klar, dass er es ein für allemal kapiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 13:29
In Antwort auf clyde_12161699

Aber
wie mache och ihm eindeutig klar, dass wir nicht mehr zusammenkommen werden???
Ich hab vorhin mit ihm telefoniert, und er ist felsenfest sicher, dass wir wieder zusammen kommen werden, und dass wir nur eine Pasue machen!
Wenn ich ihm deutlich sage, dass ich das aber nicht will, dann sagt er nur, das glaub ich nicht, irgendwann werden wir schon wieder zusammen kommen!
Ich will es aber wirklich nicht, denn ich denke ich weiß, dass er mir nicht gut tut!
Muss ich den Kontakt abbrechen, damit er es kapiert? Oder wie mach ich es ihm am deutlichsten klar, dass er es ein für allemal kapiert?

Geh auf Distanz ...
... ich find das was dein ex macht echt nicht ok.
meines erachtens nach sieht er dich als schwach und nciht allein lebensfähig. dass es dir momentan nicht gut geht sieht er und nutzt es schamlos aus, aber noch hast du oberwasser. wenn er nicht kapieren will, dass du nciht mehr "seine" frau bist - und cih glaub nur darum gehts ihm - brich den kontakt ab. überleg dir mal wie viel dir wirklich an ihm liegt und ob er dir als freund was gibt oder nur deine ehemaligen gefühle ausnutzt.

zum thema missgunst und neid - die gefühle kommen bei mir auch immer hoch und dazu eben noch die trauer. wenn andere kinder kriegen oder heiraten kommt bei mir immer wieder das gefühl hoch, dass es für mich so was nie geben wird. ich schließe mcih da teilweise meinen vorrednern an - versuch zu erkennen wie schön dein leben allein auch sein kann - klar wäre es mit einer glücklichen beziehung noch erfüllter, aber das geht halt nicht.
davon sich einzureden, dass ja eh fast alle paare unglücklich sind bzw. dass du eh allein besser dran bist halte ich nicht viel - negative gefühle mit anderen negativen gefühlen zu kompensieren klingt net besonders vernünftig und ausserdem sitzt du mit schlechtem karma da!

also versuch einfach die kleigkeiten des lebens zu genießen - gutes essen, gute musik, nette treffen mit freunden und mach was für dich selbst - sport, reisen, bildung - whatever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram