Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich mich "entlieben" um ihn nicht ganz zu verlieren?

Wie kann ich mich "entlieben" um ihn nicht ganz zu verlieren?

3. März 2011 um 23:14

Hallo, ich schreibe hier meinen ersten Beitrag und ich tu es in größter Verzweiflung.

Vor kurzem habe ich einen neuen Arbeitskollegen kennen gelernt und mich leider Hals über Kopf in ihn verliebt. Dass er mich zu einem Treffen einlud und mit mir flirtete, bestärkte mich noch in meinen Gefühlen. So etwas ist mir noch nie passiert, dass ich innerhalb weniger Wochen so völlig hin und weg war. Plötzlich aber meldete er sich gar nicht mehr und dann kam das Schlimmste: Er brachte zu einem Treffen mit anderen Kollegen seine Freundin mit, die obendrein schwanger ist! Das hat mir das Herz rausgerissen...
Ihr werdet jetzt vielleicht denken, dass er ein riesen A**** ist und was ich denn überhaupt von ihm wolle. Aber so einfach ist das alles nicht. Wir haben uns ja nur einmal alleine getroffen und da ist auch rein gar nichts passiert. Trotzdem gab es sofort diese Verbindung, als würde man sich ewig kennen. Die Zusammenarbeit mit ihm und auch unsere (entstehende) Freundschaft ist mir unheimlich wichtig und ich möchte nicht, dass meine Gefühle all das zerstören. Aber es macht mich alles richtig krank...ich kann nichts essen und der Tag kommt mir völlig leer vor, obwohl es in allen anderen Lebensbereichen sehr gut läuft.
Es hätte mir gleich komisch vorkommen sollen, dass er mich gar nicht nach meinem Beziehungsstatus gefragt hat, aber ich dachte, er wollte vielleicht nicht gleich allzu persönlich werden. Jedenfalls war das der grund, wieso ich nicht gefragt habe.
Naja, jetzt ist meine Frage: Wie kann ich meine Gefühle zu ihm irgendwie abschwächen oder auf ein rein freundschaftliches Niveau bringen?
Das Schlimme ist halt, dass ich merke, dass er für mich auch etwas empfindet, sonst könnte ich wohl leichter damit umgehen.
Danke schonmal für eure Antworten.

Mehr lesen

3. März 2011 um 23:29

Hallo...
Du fragst,wie Du deine Gefühle zun ihm abschwächen kannst. Willst Du das denn auch wirklich?

dann schalte Deinen Verstand ein!!
Der Mann sollte tabu für Dich sein ,schließlich hat er
eine schwangere freundin, Gefühle hin oder her,überleg, was Du machst.. ,bevor etwas passiert, wo Du die Konsequenzen noch nicht absehen kannst.So etwas bringt nur Probleme, nicht nur für ihn und seine Familie, sondern auch für Dich.
Geh ihm aus dem Weg, mach einen Bogen um ihn, und sag Dir immer wieder. Er hat eine freundin, die erwartet ein Kind von ihm..Irgendwann werden dann die gefühle auch abebben.
Ich muß es mal ganz krass sagen: dunterscheidet uns doch von den Tieren.. Wir haben neben dem Instinkt auch Verstand, den wir hin und wieder mal einsetzen sollten, besonders ,wenn Kinder im Spiel sind.
Hoffe, Du hast die Stärke dafür.
LG Schnecke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 23:36
In Antwort auf lyuba_12367104

Hallo...
Du fragst,wie Du deine Gefühle zun ihm abschwächen kannst. Willst Du das denn auch wirklich?

dann schalte Deinen Verstand ein!!
Der Mann sollte tabu für Dich sein ,schließlich hat er
eine schwangere freundin, Gefühle hin oder her,überleg, was Du machst.. ,bevor etwas passiert, wo Du die Konsequenzen noch nicht absehen kannst.So etwas bringt nur Probleme, nicht nur für ihn und seine Familie, sondern auch für Dich.
Geh ihm aus dem Weg, mach einen Bogen um ihn, und sag Dir immer wieder. Er hat eine freundin, die erwartet ein Kind von ihm..Irgendwann werden dann die gefühle auch abebben.
Ich muß es mal ganz krass sagen: dunterscheidet uns doch von den Tieren.. Wir haben neben dem Instinkt auch Verstand, den wir hin und wieder mal einsetzen sollten, besonders ,wenn Kinder im Spiel sind.
Hoffe, Du hast die Stärke dafür.
LG Schnecke


Selbstverständlich, das ist mir völlig klar.
Aber wie schon erwähnt, möchte ich ihn als Menschen nicht missen und einen richtigen Bogen kann und will ich auch nicht um ihn machen (menschlich). Deshalb brauche ich nun Tipps, wie ich mich ablenken kann. Eine vernünftige und nüchterne Betrachtung der Situation hat mir bisher dabei nicht viel geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 14:24
In Antwort auf evelyn_12890979


Selbstverständlich, das ist mir völlig klar.
Aber wie schon erwähnt, möchte ich ihn als Menschen nicht missen und einen richtigen Bogen kann und will ich auch nicht um ihn machen (menschlich). Deshalb brauche ich nun Tipps, wie ich mich ablenken kann. Eine vernünftige und nüchterne Betrachtung der Situation hat mir bisher dabei nicht viel geholfen.

Die einzige Möglichkeit,..
ist wirklich erstmal Abstand,... in dieser Situation kannst Du nicht auf Knopfdruck auf freundschaft umschalten.das wird nie etwas.
Da muß etwas Zeit vergehen, und wenn Du es wirklich ehrlich meinst, daß Du diese kleine Familie mit Deinen Emotionen nicht gefährden willst, dann mußt Du ihm aus dem Weg gehen, eine Zeitlang, wenn das wirklich eine besondere Freundschaft zwischen Euch ist,dann wird etwas Abstand auch nicht schaden, und wenn Du bereit für eine Freundschaft bist, d.h. die anderen Gefühle abgebbt sind, gibt es für eine Freundschaft eine Chance. Aber, ganz ehrlich,.. ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du wirklich nur auf Freundschaft aus bist, zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt.
Lenk Dich mit Freunden ab, geh aus, hast Du ein Hobby? Was hast Du gemacht bevor er dir über den Weg gelaufen bist. Versuch stark zu sein, denn wenn nicht, und er darauf eingeht, und mehr passiert.., dann beginnt nicht nur für seine Familie ein Leidensweg, glaub mir .Er wird sich nicht entscheiden können,hält sich alles offen, und wird nach der leidenszeit zu seiner Freundin mit Kind zurückgehen, das ist in den meisten Fällen so, und das kann man sich doch ersparen, oder?
Und Du mußt das halt mal nüchtern betrachten..
Vielleicht solltest Du, wenn Deine Emotionen überhandnehmen, Dir immer wieder dieses kleine Wesen vor Augen halten, dem Du eventuell den Vater nimmst.
Du mußt halt da durch, aber am leichtesten fällt soetwas, wenn man sich nicht so oft sieht...

lg schnecke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2011 um 16:55

Kurz gesagt: Nein
Also, für mich hat das nicht geklappt. Ich war in einer ähnlichen Situation, nur daß wir beide verheiratet waren. Deshalb schwinge ich hier jetzt auch keine Moralpredigten, ich habe mich nicht mit Absicht verliebt gehabt, und du bestimmt auch nicht.

Ich hatte einen ähnlichen Plan. Und muß rückblickend zwei Dinge feststellen:
1. Es funktioniert einfach nicht.
2. Der Plan ist im Ansatz falsch. "Entlieben um ihn zu behalten" heißt "Ich habe panische Angst meinen Wunschtagtraum zu verlieren".

Vor allem Punkt 2 musste ich akzeptieren lernen. D.h., das hat meine Kandidatin für mich übernommen indem sie mich mittlerweile schneidet. Was eigentlich das beste ist was mir passieren kann. Der Kontakt ist weg, und ich muß mich dafür nichtmal anstrengen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2011 um 20:20
In Antwort auf lyuba_12367104

Die einzige Möglichkeit,..
ist wirklich erstmal Abstand,... in dieser Situation kannst Du nicht auf Knopfdruck auf freundschaft umschalten.das wird nie etwas.
Da muß etwas Zeit vergehen, und wenn Du es wirklich ehrlich meinst, daß Du diese kleine Familie mit Deinen Emotionen nicht gefährden willst, dann mußt Du ihm aus dem Weg gehen, eine Zeitlang, wenn das wirklich eine besondere Freundschaft zwischen Euch ist,dann wird etwas Abstand auch nicht schaden, und wenn Du bereit für eine Freundschaft bist, d.h. die anderen Gefühle abgebbt sind, gibt es für eine Freundschaft eine Chance. Aber, ganz ehrlich,.. ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du wirklich nur auf Freundschaft aus bist, zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt.
Lenk Dich mit Freunden ab, geh aus, hast Du ein Hobby? Was hast Du gemacht bevor er dir über den Weg gelaufen bist. Versuch stark zu sein, denn wenn nicht, und er darauf eingeht, und mehr passiert.., dann beginnt nicht nur für seine Familie ein Leidensweg, glaub mir .Er wird sich nicht entscheiden können,hält sich alles offen, und wird nach der leidenszeit zu seiner Freundin mit Kind zurückgehen, das ist in den meisten Fällen so, und das kann man sich doch ersparen, oder?
Und Du mußt das halt mal nüchtern betrachten..
Vielleicht solltest Du, wenn Deine Emotionen überhandnehmen, Dir immer wieder dieses kleine Wesen vor Augen halten, dem Du eventuell den Vater nimmst.
Du mußt halt da durch, aber am leichtesten fällt soetwas, wenn man sich nicht so oft sieht...

lg schnecke

Geschafft
Ihr hattet allesamt Recht.
Ich habe es wirklich geschafft, den Kontakt völlig abzubrechen und dadurch, dass wir uns erst so kurz kannten, bin ich jetzt schon drüber hinweg. Noch besser: Ich habe jemand neues kennen gelernt, der frei ist wie ein Vogel und mir keine blöden Rätsel aufgibt! Rückblickend ist es geradezu erschreckend, wie vorschnell ich mich da beinahe in so eine verzwickte Situation eingelassen hätte. Aber jetzt ist alles gut.
Danke für eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 8:16
In Antwort auf evelyn_12890979

Geschafft
Ihr hattet allesamt Recht.
Ich habe es wirklich geschafft, den Kontakt völlig abzubrechen und dadurch, dass wir uns erst so kurz kannten, bin ich jetzt schon drüber hinweg. Noch besser: Ich habe jemand neues kennen gelernt, der frei ist wie ein Vogel und mir keine blöden Rätsel aufgibt! Rückblickend ist es geradezu erschreckend, wie vorschnell ich mich da beinahe in so eine verzwickte Situation eingelassen hätte. Aber jetzt ist alles gut.
Danke für eure Antworten.


Tja, da freue ich mich sehr für Dich..
Glaub mir, Du hast Dir eine Menge Leid erspart.
Genieße Dein unbeschwertes neue Glück..
Alles Gute.

lg schnecke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen