Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich meinen Ex, den ich sehr verletzt habe, zurückgewinnen?

Wie kann ich meinen Ex, den ich sehr verletzt habe, zurückgewinnen?

25. August um 22:14

Vorgeschichte: Ich und mein Ex (N) waren ca 4 Jahre lang in Kontakt und haben uns jeden Tag gesehen, aber wir haben es nie gewagt eine Beziehung einzugehen, er hat mich über alles geliebt und hätte alles gemacht, um mich glücklich zu sehen. Er wollte anfangs nie eine Beziehung mit mir eingehen, da er Angst hatte mich zu verlieren, wenn wir uns streiten sollten. Jedenfalls kam irgendwann der Tag, an dem sein bester Freund( Denis), welcher gleichzeitig auch ein sehr guter Freund von mir war, mich fragte, ob ich eine Beziehung mit ihm eingehen würde, ich antwortete mit ja und ab diesem Zeitpunkt wurde alles kompliziert.

Die nächsten Tage waren sehr schwer für mich, ich hatte sehr viele Probleme (familiär, schulisch sowie allgemein Depressionen). Ich distanzierte mich von ihm, antwortete ihm kaum, ließ ihn abblitzen als er mich fragte und redete kaum mit ihm ( Wir machten beide in der Zeit unser Abitur und er war im selben Jahrgang außerdem hatten wir auch den selben Freundeskreis). Irgendwann aber vermisste ich ihn so sehr, dass ich ihn wieder kontaktierte und mich entschuldigte, er war extrem glücklich und wir waren zusammen. Jedoch hielt dies nicht lang, ich hatte erneut meine Zweifel, ich wusste nicht ob ich ihn liebe, ob es sinnvoll ist eine Beziehung einzugehen und hatte wieder extreme Depressionen und Stimmungsschwankungen, sodass ich mich wieder von ihm distanzierte. Es war wirklich nicht meine Absicht ihn zu verletzten, ich war einfach in dieser Zeit psychisch nicht in Ordnung und wusste nicht was ich wollte. Wie dem auch sei machte ich nach ca. 3 Wochen Schluss und gab ihm kaum Gründe, er wollte immer mit mir reden ich blockte aber ab. Als er mich fragte ob ich ihn überhaupt geliebt habe konnte ich nicht antworten, Denis sagte ich aber, dass ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe. Er bekam dies heraus und war am Boden zerstört, er kam nicht mehr in die Schule, seine Noten verschlechterten sich rapide und er sah extrem traurig und verletzt aus, wenn ich ihn sah.

Leider war dies nicht das schlimmste was ich tat, einige Wochen später lernte ich einen Jungen (S) kennen mit dem ich eine Fernbeziehung führte, 'N' kannte diesen Jungen und hasste mich dafür. Ich war mit 'S' ca. 6 Monate zusammen und es war die reinste Hölle, ich bin von Natur aus schüchtern und er versuchte mich zu verändern, er wollte immer dass ich wie er werde, er hat sich immer über mir gestellt, mich dumm da stehen lassen und mich runtergemacht, ich konnte jedoch nicht Schluss machen, da 'S' auch ein sehr guter Freund, von Denis war und da Denis mich dann hassen würde,weil ich laut ihm dann beide "verarscht" hätte. Also wartete ich bis 'S' schluss macht. als er dies tat, war ich natürlich 1-2 Tage traurig danach aber glücklich, dass ich ihn "los bin", da ich wieder ich selbst sein konnte und mich nicht so eingeschlossen fühlte.


Nun sind etwa 6 Monate vergangen und ich habe bemerkt, dass meine Gefühle für 'N' nie weg waren sondern ich einfach eine schwere Zeit hatte und die falschen Entscheidungen getroffen habe, denn er ist der einzige der mich so liebt wie ich bin. Ich habe ihn leider aber nicht geschätzt..

Ich möchte ihn zurückgewinnen, weiss aber nicht ob er mich überhaupt noch liebt. Außerdem will ich ihn aber auch nicht wieder verletzten, wenn ich wieder in sein Leben komme. Ich habe mir überlegt ihn nach einem Treffen zu fragen und mich zu entschuldigen, habe jedoch extreme Angst, dass er mich hasst, auch wenn ich dies verstehen würde. Bald ist unser Abitur vorbei und wir werden verschiedene Wege gehen, wenn ich jetzt nichts tue werde ich ihn wahrscheinlich komplett verlieren ...

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand seine Meinung dazu schildern würde und mir vielleicht Tipps geben könnte, wie ich mich verhalten sollte und ob ich ihn wirklich nach einem Treffen fragen sollte.

-Vielen Dank im Vorraus

Mehr lesen

26. August um 0:47
Beste Antwort
In Antwort auf emtopme

Vorgeschichte: Ich und mein Ex (N) waren ca 4 Jahre lang in Kontakt und haben uns jeden Tag gesehen, aber wir haben es nie gewagt eine Beziehung einzugehen, er hat mich über alles geliebt und hätte alles gemacht, um mich glücklich zu sehen. Er wollte anfangs nie eine Beziehung mit mir eingehen, da er Angst hatte mich zu verlieren, wenn wir uns streiten sollten. Jedenfalls kam irgendwann der Tag, an dem sein bester Freund( Denis), welcher gleichzeitig auch ein sehr guter Freund von mir war, mich fragte, ob ich eine Beziehung mit ihm eingehen würde, ich antwortete mit ja und ab diesem Zeitpunkt wurde alles kompliziert.

Die nächsten Tage waren sehr schwer für mich, ich hatte sehr viele Probleme (familiär, schulisch sowie allgemein Depressionen). Ich distanzierte mich von ihm, antwortete ihm kaum, ließ ihn abblitzen als er mich fragte und redete kaum mit ihm ( Wir machten beide in der Zeit unser Abitur und er war im selben Jahrgang außerdem hatten wir auch den selben Freundeskreis). Irgendwann aber vermisste ich ihn so sehr, dass ich ihn wieder kontaktierte und mich entschuldigte, er war extrem glücklich und wir waren zusammen. Jedoch hielt dies nicht lang, ich hatte erneut meine Zweifel, ich wusste nicht ob ich ihn liebe, ob es sinnvoll ist eine Beziehung einzugehen und hatte wieder extreme Depressionen und Stimmungsschwankungen, sodass ich mich wieder von ihm distanzierte. Es war wirklich nicht meine Absicht ihn zu verletzten, ich war einfach in dieser Zeit psychisch nicht in Ordnung und wusste nicht was ich wollte. Wie dem auch sei machte ich nach ca. 3 Wochen Schluss und gab ihm kaum Gründe, er wollte immer mit mir reden ich blockte aber ab. Als er mich fragte ob ich ihn überhaupt geliebt habe konnte ich nicht antworten, Denis sagte ich aber, dass ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe. Er bekam dies heraus und war am Boden zerstört, er kam nicht mehr in die Schule, seine Noten verschlechterten sich rapide und er sah extrem traurig und verletzt aus, wenn ich ihn sah.

Leider war dies nicht das schlimmste was ich tat, einige Wochen später lernte ich einen Jungen (S) kennen mit dem ich eine Fernbeziehung führte, 'N' kannte diesen Jungen und hasste mich dafür. Ich war mit 'S' ca. 6 Monate zusammen und es war die reinste Hölle, ich bin von Natur aus schüchtern und er versuchte mich zu verändern, er wollte immer dass ich wie er werde, er hat sich immer über mir gestellt, mich dumm da stehen lassen und mich runtergemacht, ich konnte jedoch nicht Schluss machen, da 'S' auch ein sehr guter Freund, von Denis war und da Denis mich dann hassen würde,weil ich laut ihm dann beide "verarscht" hätte. Also wartete ich bis 'S' schluss macht. als er dies tat, war ich natürlich 1-2 Tage traurig danach aber glücklich, dass ich ihn "los bin", da ich wieder ich selbst sein konnte und mich nicht so eingeschlossen fühlte.


Nun sind etwa 6 Monate vergangen und ich habe bemerkt, dass meine Gefühle für 'N' nie weg waren sondern ich einfach eine schwere Zeit hatte und die falschen Entscheidungen getroffen habe, denn er ist der einzige der mich so liebt wie ich bin. Ich habe ihn leider aber nicht geschätzt..

Ich möchte ihn zurückgewinnen, weiss aber nicht ob er mich überhaupt noch liebt. Außerdem will ich ihn aber auch nicht wieder verletzten, wenn ich wieder in sein Leben komme. Ich habe mir überlegt ihn nach einem Treffen zu fragen und mich zu entschuldigen, habe jedoch extreme Angst, dass er mich hasst, auch wenn ich dies verstehen würde. Bald ist unser Abitur vorbei und wir werden verschiedene Wege gehen, wenn ich jetzt nichts tue werde ich ihn wahrscheinlich komplett verlieren ...

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand seine Meinung dazu schildern würde und mir vielleicht Tipps geben könnte, wie ich mich verhalten sollte und ob ich ihn wirklich nach einem Treffen fragen sollte.

-Vielen Dank im Vorraus

Hallo meine Liebe 👋

Wow da hast du ja in der letzten Zeit einiges hinter dir!

Ich versuch meine Meinung dazu kurz zu fassen: wenn du dir deiner Gefühle zu ihm inzwischen wirklich sicher bist, trau dich und rede mit ihm.
Versuche ihm die Situation und dein Gefühlschaos der letzten Monate zu erklären.
Klar, er ist wahrscheinlich verletzt, aber diese Aussprache wäre gut für euch BEIDE.
Du kannst dich ihm öffnen und er hat dadurch die Chance diese verwirrenden Ereignisse richtig zu sortieren.

Trau dich! Sonst wirst du dich immer fragen: "was wäre wenn?"
und selbst wenn er anders reagiert als du es dir erhoffst, hast du Klarheit und vor allem einen riesigen Ballast los.

So viel zum Thema "kurz fassen" 😅
ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei.
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. August um 10:08
In Antwort auf emtopme

Vorgeschichte: Ich und mein Ex (N) waren ca 4 Jahre lang in Kontakt und haben uns jeden Tag gesehen, aber wir haben es nie gewagt eine Beziehung einzugehen, er hat mich über alles geliebt und hätte alles gemacht, um mich glücklich zu sehen. Er wollte anfangs nie eine Beziehung mit mir eingehen, da er Angst hatte mich zu verlieren, wenn wir uns streiten sollten. Jedenfalls kam irgendwann der Tag, an dem sein bester Freund( Denis), welcher gleichzeitig auch ein sehr guter Freund von mir war, mich fragte, ob ich eine Beziehung mit ihm eingehen würde, ich antwortete mit ja und ab diesem Zeitpunkt wurde alles kompliziert.

Die nächsten Tage waren sehr schwer für mich, ich hatte sehr viele Probleme (familiär, schulisch sowie allgemein Depressionen). Ich distanzierte mich von ihm, antwortete ihm kaum, ließ ihn abblitzen als er mich fragte und redete kaum mit ihm ( Wir machten beide in der Zeit unser Abitur und er war im selben Jahrgang außerdem hatten wir auch den selben Freundeskreis). Irgendwann aber vermisste ich ihn so sehr, dass ich ihn wieder kontaktierte und mich entschuldigte, er war extrem glücklich und wir waren zusammen. Jedoch hielt dies nicht lang, ich hatte erneut meine Zweifel, ich wusste nicht ob ich ihn liebe, ob es sinnvoll ist eine Beziehung einzugehen und hatte wieder extreme Depressionen und Stimmungsschwankungen, sodass ich mich wieder von ihm distanzierte. Es war wirklich nicht meine Absicht ihn zu verletzten, ich war einfach in dieser Zeit psychisch nicht in Ordnung und wusste nicht was ich wollte. Wie dem auch sei machte ich nach ca. 3 Wochen Schluss und gab ihm kaum Gründe, er wollte immer mit mir reden ich blockte aber ab. Als er mich fragte ob ich ihn überhaupt geliebt habe konnte ich nicht antworten, Denis sagte ich aber, dass ich ihn wahrscheinlich nicht mehr liebe. Er bekam dies heraus und war am Boden zerstört, er kam nicht mehr in die Schule, seine Noten verschlechterten sich rapide und er sah extrem traurig und verletzt aus, wenn ich ihn sah.

Leider war dies nicht das schlimmste was ich tat, einige Wochen später lernte ich einen Jungen (S) kennen mit dem ich eine Fernbeziehung führte, 'N' kannte diesen Jungen und hasste mich dafür. Ich war mit 'S' ca. 6 Monate zusammen und es war die reinste Hölle, ich bin von Natur aus schüchtern und er versuchte mich zu verändern, er wollte immer dass ich wie er werde, er hat sich immer über mir gestellt, mich dumm da stehen lassen und mich runtergemacht, ich konnte jedoch nicht Schluss machen, da 'S' auch ein sehr guter Freund, von Denis war und da Denis mich dann hassen würde,weil ich laut ihm dann beide "verarscht" hätte. Also wartete ich bis 'S' schluss macht. als er dies tat, war ich natürlich 1-2 Tage traurig danach aber glücklich, dass ich ihn "los bin", da ich wieder ich selbst sein konnte und mich nicht so eingeschlossen fühlte.


Nun sind etwa 6 Monate vergangen und ich habe bemerkt, dass meine Gefühle für 'N' nie weg waren sondern ich einfach eine schwere Zeit hatte und die falschen Entscheidungen getroffen habe, denn er ist der einzige der mich so liebt wie ich bin. Ich habe ihn leider aber nicht geschätzt..

Ich möchte ihn zurückgewinnen, weiss aber nicht ob er mich überhaupt noch liebt. Außerdem will ich ihn aber auch nicht wieder verletzten, wenn ich wieder in sein Leben komme. Ich habe mir überlegt ihn nach einem Treffen zu fragen und mich zu entschuldigen, habe jedoch extreme Angst, dass er mich hasst, auch wenn ich dies verstehen würde. Bald ist unser Abitur vorbei und wir werden verschiedene Wege gehen, wenn ich jetzt nichts tue werde ich ihn wahrscheinlich komplett verlieren ...

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand seine Meinung dazu schildern würde und mir vielleicht Tipps geben könnte, wie ich mich verhalten sollte und ob ich ihn wirklich nach einem Treffen fragen sollte.

-Vielen Dank im Vorraus

bitte lass ihn in ruhe!
vermutlich geht es ihm jetzt schon etwas besser...
oder willst du ihn unbedingt wieder verletzten?  nur weil du nicht alleine sein kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen