Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich meine Verlustängste überwinden?

Wie kann ich meine Verlustängste überwinden?

5. September 2010 um 9:20 Letzte Antwort: 12. September 2010 um 23:00

Ich leide schon seit Jahren an Verlustängsten und weiß nicht mehr weiter. Deshalb ist auch meine Beziehung damals kaputt gegangen. Als mein damaliger Freund merkte, daß ich große Angst hatte ihn zu verlieren, wurde er in der Beziehung immer dominanter. Ich musste immer tun was er wollte, sonst wurde er sauer. Und wenn er wütend auf mich war, bekam ich große Angst ihn zu verlieren und gab ständig ihm zuliebe nach. Am Ende hat er mich trotzdem in den Wind geschossen.

Auch in Freundschaften habe ich diese Erfahrung schon mehrmals gemacht. Ich habe festgestellt, daß ich absolut keine Verlustängste habe, solange alles locker und ganz normal läuft. Aber sobald jemand mir gegenüber ein total distanziertes Verhalten an den Tag legt, bekomme ich Angst die Person zu verlieren. Früher habe ich die Leute immer offen gefragt, warum sie sich distanzieren. Dadurch fühlten sie sich bedrängt und auch gezwungen, sich mir gegenüber mehr zu öffnen und machten dann genau das Gegenteil. Heute spreche ich niemanden mehr auf distanziertes Verhalten an. Ich lasse die Leute in Ruhe und gebe ihnen Zeit für sich selbst. Trotzdem legt sich die Distanz nicht, und die Kontakte laufen aus .

Kann mir jemand sagen, wie ich mich am Besten verhalten soll, wenn sich eine Person sehr abweisend zu mir verhält? Ich kenne das von zu Hause gar nicht. Selbst bei ganz schlimmen Streitereien ist immer spätestens am nächsten Tag wieder alles in Ordnung gewesen. Wohl auch ein Grund, warum ich damit nicht klar komme.

Mehr lesen

5. September 2010 um 9:24

Larali8
>>> Kann mir jemand sagen, wie ich mich am Besten verhalten soll, wenn sich eine Person sehr abweisend zu mir verhält?

Klar: Weg GEHEN! Was willst Du denn mit den Honks ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2010 um 9:30
In Antwort auf mazin_12960853

Larali8
>>> Kann mir jemand sagen, wie ich mich am Besten verhalten soll, wenn sich eine Person sehr abweisend zu mir verhält?

Klar: Weg GEHEN! Was willst Du denn mit den Honks ??

Es geht hier nicht
um Leute, die mich schlecht und respektlos behandeln. Wenn das passiert, breche ich auf der Stelle den Kontakt ab.

Es ist halt in den letzten Jahren mehrmals vorgekommen, daß ich zu einigen Menschen ein sehr gutes Verhältnis hatte. Doch irgendwann gingen sie auf Distanz zu mir... manchmal war der Auslöser ein kleiner Streit (nichts wirklich Ernstes), manchmal aber auch nicht. Und mir tut es total weh, wenn ich dann beim nächsten Treffen lustig und locker drauf bin, aber die andere Person auf jeden Kommentar meinerseits mit einem desinteressierten Schulterzucken reagiert, kaum auf mich eingeht und mir fast nichts mehr von sich erzählt. Und ich wurde bei gemeinsamen Unternehmungen nicht mehr eingeplant. Wenn das vorher regelmäßig der Fall war, macht mich so ein Verhalten echt fertig. Ich bekomme das Gefühl, als ob ich bestraft werde.

Ich habe mich in letzter Zeit bewusst niemandem aufgedrängt um den Leuten klar zu machen, daß ich ihnen Zeit geben möchte. Muß man wegen kleiner Reibereien gleich eine Freundschaft abhaken? Ich finde nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2010 um 9:54

Es ist nicht
so, daß ich mir immer die Schuld dafür gebe. Aber wenn es um eine richtig enge Freundschaft geht und ich merke, daß die Person nach einer kleinen, harmlosen Reiberei mir das monatelang nachträgt, möchte ich das nicht so einfach wegen einer Kleinigkeit wegwerfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2010 um 23:00
In Antwort auf an0N_1253105499z

Es geht hier nicht
um Leute, die mich schlecht und respektlos behandeln. Wenn das passiert, breche ich auf der Stelle den Kontakt ab.

Es ist halt in den letzten Jahren mehrmals vorgekommen, daß ich zu einigen Menschen ein sehr gutes Verhältnis hatte. Doch irgendwann gingen sie auf Distanz zu mir... manchmal war der Auslöser ein kleiner Streit (nichts wirklich Ernstes), manchmal aber auch nicht. Und mir tut es total weh, wenn ich dann beim nächsten Treffen lustig und locker drauf bin, aber die andere Person auf jeden Kommentar meinerseits mit einem desinteressierten Schulterzucken reagiert, kaum auf mich eingeht und mir fast nichts mehr von sich erzählt. Und ich wurde bei gemeinsamen Unternehmungen nicht mehr eingeplant. Wenn das vorher regelmäßig der Fall war, macht mich so ein Verhalten echt fertig. Ich bekomme das Gefühl, als ob ich bestraft werde.

Ich habe mich in letzter Zeit bewusst niemandem aufgedrängt um den Leuten klar zu machen, daß ich ihnen Zeit geben möchte. Muß man wegen kleiner Reibereien gleich eine Freundschaft abhaken? Ich finde nicht.

Versuche..
rauszufinden woher du diese verlustängste hast. Am besten geht das wohl mit professioneller hilfe.
ich mache sowas gerade auch ganz extrem durch. ich werde morgen nach hilfe suchen, weil ich merke das grübeln und auch gespräche mit freunden da nichts mehr helfen.
ich trauere plötzlich meiner exbeziehung nach, die seit 1,5 jahren vorbei ist und ich seit 6 mon. eine neue habe. nur weil meine ex jetzt jemand neues hat, ihre traumfrau die sie schon seit jahren anhimmelt.
ich dreh seitdem total ab und habe angst meine ex als beste freundin zu verlieren, was wir seit der trennung waren. totale panik...schlafe, esse, trinke fast garnicht mehr und bin komplett durch den wind!
es gibt manche sachen da braucht man hilfe, weil man alleine nicht weiterkommt.

drücke dir die daumen das du es schaffst!

Gruß Lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram