Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich damit umgehen? Bitte schreibt..

Wie kann ich damit umgehen? Bitte schreibt..

18. Juli 2008 um 22:32

Hallo!
Ich weiss gar nicht warum ich das hier schreibe und was ich mir davon erhoffe..Ich glaube ich würde einfach gerne wissen wie andere mit dieser Situation umgehen würden.

Ich habe seit langer Zeit einen wirklich guten Freund, Max. Er war mir immer sehr wichtig!
Wir kennen uns nun schon 8Jahre.
Und schon immer war was zwischen uns. Und doch waren wir nie zusammen auch wenn wir beide wussten das wir uns lieben. Und trotzdem wussten wir beide das wir keine Beziehung haben wollten. So haben wir manchmal bei dem anderen geschlafen und dann aber entweder die ganze Ncht geredet oder ich hab in seinem Arm gelegen und wir haben nen Film angeguckt.

Ich bin nun seit 1Jahr in einer Beziehung.
Ich bin mit meinem Freund (David) sehr glücklich. Vorher hatte ich auch schon ein paar Beziehungen, aber mir immer mein erstes Mal aufgehoben. So könnte man also sagen das David mein erster richtiger Freund ist.
Max war da von Anfang an ein wenig eifersüchtig. Das hatte er mir aber auch immer ehrlich gesagt.

Naja, letztes Wochenende war ich mit Max auf einer Party. Seine Freundin und David waren nicht dabei.
Aber viele anderen Freunde...Alle hatten viel getrunken. Ich wohl etwas zu viel, darum habe ich bei Max geschlafen weil er direkt in der Stadt wohnt. Ich wollte noch kurz duschen wie ich das immer mache wenn ich abends tanzen war. Doch plötzlich stand er im Bad. Ich hab mich sehr erschrocken..Er schaute mich an und sagte dann, dass er mich liebt und das er mich schon so lange liebt. Da es mir ja auch schon lange so geht, ließ ich ihn näher kommen und wir küssten uns. Er war sehr stürmich, fasste mich überall an. Dann gingen wir in sein Schlafzimmer. Ich weiss nicht warum ich einfach so mitgegangen bin..
Denn als er dann nur noch in Shorts über mir lag wollte ich nicht mehr. Ich sagte ihm dass und er hörte kurz auf. Er meinte das es doch schon vor so langer Zeit hätte passieren sollen und das er mich liebt.
Ich meinte das ich ihn auch liebe aber eher als Bruder und das ich David auch liebe. Und irgendwie sagte er dann das er weiss das ich ihn liebe und das ich es auch wolle. Und dann machte er weiter und bevor ich noch gross was sagen konnte war er schon in mir.
Ich habe mich dann aber auch nicht gewehrt. Ich fing an zu weinen.In dem Moment fühlte ich mich so schrecklich..
ICh kann aber gar nicht sagen was es war. Weil ich mag ihn ja nun einmal wirklich, aber das wollte ich nicht.
Er schaute mich die ganze Zeit nicht an.. Er hatte einfach seine Augen geschlossen..Als er fertig war schaute er mich an, entschuldigte sich und ich sah wie auch ihm Tränen kamen und dann setzte er sich auf den Bettrand und sagte gar nichts mehr. Ausser wie leid ihm das tut und er weinte schrecklich.
Ich sagte nichts, zog mich nur an und ging.
Ich habe es noch niemand erzählt.. Auch David nicht.
Wobei er merkt das etwas nicht stimmt. Doch noch möchte ich es ihm nicht erzählen.

Naja, ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll.
Max und ich haben uns seit dem nicht mehr gesehen..
Alle denken das ich mich mit Max gestritten hätte. Eine Freundin erzählte mir das er seine Beziehung beendet hat. Ich weiss nicht warum aber es tut mir leid für ihn..
Naja, das ist wohl erst einmal genug...

Ich würde mich sehr über Antworten freuen

Liebe Grüße Pinolope


Mehr lesen

18. Juli 2008 um 22:47

Hallo
hallo.
einen wirklichen rat kann ich dir nicht geben,
aber an deiner stelle würde ich mich von max fernhalten. auch wenn ihr euch beide liebt (wie du sagst), würde er dich wirklich lieben dann wäre er NIEMALS ohne dein einverständnis in dich eingedrungen. (ich kenne genau diese situation, habe mich dann auch nicht gewehrt)
am besten wäre wohl du sprichst mit david, erzählst ihm alles und falls du dir über deine gefühle zu ihm nicht im klaren bist, halt abstand für eine weile - mach eine pause.
aber zu max würde ich keinen kontakt mehr aufbauen - das was er gemacht hat war schlicht und einfach FALSCH und nicht FRAUENWÜRDIG.

lg & alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 23:36
In Antwort auf rashmi_12364478

Hallo
hallo.
einen wirklichen rat kann ich dir nicht geben,
aber an deiner stelle würde ich mich von max fernhalten. auch wenn ihr euch beide liebt (wie du sagst), würde er dich wirklich lieben dann wäre er NIEMALS ohne dein einverständnis in dich eingedrungen. (ich kenne genau diese situation, habe mich dann auch nicht gewehrt)
am besten wäre wohl du sprichst mit david, erzählst ihm alles und falls du dir über deine gefühle zu ihm nicht im klaren bist, halt abstand für eine weile - mach eine pause.
aber zu max würde ich keinen kontakt mehr aufbauen - das was er gemacht hat war schlicht und einfach FALSCH und nicht FRAUENWÜRDIG.

lg & alles gute

Ich weiss nicht was ich denken soll...
Hey!
Und vielen Dank erst einmal für deine Antwort.

Ich weiss das es falsch war und das er das nie hätte tun dürfen.
Und doch denke ich die ganze Zeit darüber nach und versuche mir zu erklären wie es dazu kommen konnte.
Er ist Max..mein Max.Und ich glaube das gerde das das schlimmste an all dem ist. Ich glaube das er sich selbst in diesem Moment eingeredet hat das es richtig ist und ich es eigentlich auch will. Denn er hat auch so geweint.
Nun denke ich schon darüber nach ob er nicht Recht gehabt hat und das ich es vielleicht wirklich wollte. Doch im nächsten Moment weiss ich wieder das es nicht so ist. Denn ich liebe David! Und ich möchte mit David zusammen sein. Aber trotzdem möchte ich es ihm noch nicht erzählen. Ich weiss nicht wie ich es erzählen soll. Er hat mich nicht vergewaltigt. Und ich möchte nicht das man es so sieht.
Es war etwas anderes. Und es ist nicht so als das ich mich nun ekeln würde oder so. Ich muss oft weinen und manchmal muss ich mich plötzlich übergeben. Warum weiss ich nicht. Und es ist mir sehr unangenehm.Sogar auch vor Max selbst. Obwohl das bestimmt quatsch ist. Aber ich habe jetzt keine Angst vor ihm und doch möchte ich ihn auch nicht sehen.
Naja, es ist irgendwie alles verwirrt.

Liebe Grüße, Pinelope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 1:50
In Antwort auf susana_12305267

Ich weiss nicht was ich denken soll...
Hey!
Und vielen Dank erst einmal für deine Antwort.

Ich weiss das es falsch war und das er das nie hätte tun dürfen.
Und doch denke ich die ganze Zeit darüber nach und versuche mir zu erklären wie es dazu kommen konnte.
Er ist Max..mein Max.Und ich glaube das gerde das das schlimmste an all dem ist. Ich glaube das er sich selbst in diesem Moment eingeredet hat das es richtig ist und ich es eigentlich auch will. Denn er hat auch so geweint.
Nun denke ich schon darüber nach ob er nicht Recht gehabt hat und das ich es vielleicht wirklich wollte. Doch im nächsten Moment weiss ich wieder das es nicht so ist. Denn ich liebe David! Und ich möchte mit David zusammen sein. Aber trotzdem möchte ich es ihm noch nicht erzählen. Ich weiss nicht wie ich es erzählen soll. Er hat mich nicht vergewaltigt. Und ich möchte nicht das man es so sieht.
Es war etwas anderes. Und es ist nicht so als das ich mich nun ekeln würde oder so. Ich muss oft weinen und manchmal muss ich mich plötzlich übergeben. Warum weiss ich nicht. Und es ist mir sehr unangenehm.Sogar auch vor Max selbst. Obwohl das bestimmt quatsch ist. Aber ich habe jetzt keine Angst vor ihm und doch möchte ich ihn auch nicht sehen.
Naja, es ist irgendwie alles verwirrt.

Liebe Grüße, Pinelope

...
Sorry aber man könnte meinen du baust dir eine Scheinwelt auf! Du kannst das, was passiert ist nicht wirklich einordnen weil es nicht in das Schema des "lieben Max" passt! Das war er aber nicht - das was er getan hat ist unverzeihlich und das allerletzte! Dass du dich oft übergeben musst reicht doch als Zeichen deines Körpers dass dir das psychisch zu viel ist und du damit nicht umgehen kannst weil es dich so belastet! Freund hin oder her, ich sehe das schon als Vergewaltigung an! Wieso ER heult kann dir schnurz sein, hätte er nicht so wahnsinnig rücksichtslos gehandelt!! Würde den Kontakt zu ihm komplett abbrechen. Genieß die Zeit mit deinem Freund und hake das Kapitel "maX" am Besten ab! So etwas darf nicht passieren und ist unverzeihlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 10:15
In Antwort auf qing_12764063

...
Sorry aber man könnte meinen du baust dir eine Scheinwelt auf! Du kannst das, was passiert ist nicht wirklich einordnen weil es nicht in das Schema des "lieben Max" passt! Das war er aber nicht - das was er getan hat ist unverzeihlich und das allerletzte! Dass du dich oft übergeben musst reicht doch als Zeichen deines Körpers dass dir das psychisch zu viel ist und du damit nicht umgehen kannst weil es dich so belastet! Freund hin oder her, ich sehe das schon als Vergewaltigung an! Wieso ER heult kann dir schnurz sein, hätte er nicht so wahnsinnig rücksichtslos gehandelt!! Würde den Kontakt zu ihm komplett abbrechen. Genieß die Zeit mit deinem Freund und hake das Kapitel "maX" am Besten ab! So etwas darf nicht passieren und ist unverzeihlich!

Dein Problem...
... ist nicht das, was Max Dir "angetan" hat. Du hast ganz schlicht und einfach ein Abgrenzungsproblem. Will sagen: Die Dinge vermischen sich in bestimmten Augenblicken und man weiß eigentlich, jetzt müsste man konsequent sein - aber man ist es nicht und weiß eigentlich auch nicht mal genau, warum man nicht konsequent ist. Hinterher weiß man natürlich umso genauer und klarer, was man hätte tun müssen. Aber in dem Augenblick klappt es einfach nicht. Wenn man Deine Situation mit Max an dem Abend als exemplarisch nimmt: Er war Dir vertraut, Du hattest keine Angst, dann sagt er Dir, dass er Dich liebt, Du warst vermutlich auf der einen Seite gerührt, es hat Dir aber auch leid getan für ihn, weil Du seine Gefühle für ihn nicht genauso stark erwidert hast. Könnte vielleicht sein, dass Du das Ganze zugelassen hast als eine Art Entschädigung für ihn - so merkwürdig es auch klingt. Er hingegen ist davon ausgegangen, wenn Du erst mal merkst, wie viel Du ihm bedeutest, dass Du es dann wohl genauso genießt wie er bzw. dass Dein Nein einfach auf Hemmungen wegen Gedanken an Deinen Freund zurückzuführen ist - deshalb hat er wohl zwar erst mal aufgehört, aber dann weitergemacht. Typisch Mann - ein normal gesagtes Nein ist für viele Männer trotzdem ein Ja. Weil sie davon ausgehen, dass Frauen halt immer erst mal "zickig" machen, "es" aber trotzdem wollen.

Ich würde jetzt kein aus der Geschichte Drama machen. Es war keine Vergewaltigung, es war im Grunde ein blödes Missverständnis. Ihr seid beide zu weit gegangen, obwohl ihr es besser hättet wissen müssen. Die Frage ist jetzt, ob Du es tatsächlich Deinem Freund erzählen willst. Wenn er DAS erfährt, wird er davon ausgehen, dass Du es tatsächlich wolltest. Dass Du es irgendwie aus Mitleid oder anderen Motiven zugelassen hast und nicht vehement genug warst mit Deinem Nein - das wird er nicht verstehen und nicht als mildernden Umstand gelten lassen. Er wird vielleicht denken, dass Du in Wirklichkeit schon seit Jahren was mit Max hattest oder haben wolltest. Er wird einfach bloß verletzt sein und schlimmstenfalls auf der Stelle Schluss machen, weil er die Geschichte mit völlig anderen Augen sehen wird als Du.

Was ich an Deiner Stelle machen würde: Erst mal den Kontakt zu Max klar und deutlich abbrechen. Dann würde für mich überlegen, die ganze Geschichte als Hinweis dafür zu nehmen, dass ich in bestimmten Bereichen lernen muss, mich deutlich abzugrenzen, damit so was nicht nochmal passiert. Das ist das Anstrengende an der Sache: Deutlich Nein sagen lernen und eine Grenze ziehen. Und dann muss man lernen, sich selbst zu verzeihen. Ich schätze, dass dann auch Dein körperliches Unwohlsein aufhört.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 13:04

Ich seh das ein bisschen anders..
Ich kann verstehen warum du es nicht als Vergewaltigung sehen möchtest.. Denn es war keine!
Ich meine warum lässt du es soweit zu das er nur noch in Shorts auf dir liegt?? Und du nackt bist..
Und dann hast du nur gesagt das du es doch nicht willst? Wie soll er das verstehen, wenn du vorher heftig mit ihm rummachst. Schließlich soll er dich überall angefasst haben dürfen.
Also ich weiss nicht, ich glaube wirklich das er dein Nein nicht verstanden hat. Hast du denn noch nicht einmal versucht ihn weg zu drücken? Ich kann mir nicht vorstellen das wenn du es nicht wolltest ihn einfach in dich eindringen lässt.Okay, du hast geweint...
aber frag dich nun auch einmal was das alles für ihn bedeutet.
Er scheint dich wirklich zu lieben und nun glaubt er das er dich vergewaltigt hat. Du solltest ihm all deine Gedanken dazu sagen. Vor allem das es für dich keine Vergewaltigung war, wie du ja schon geschrieben hattest.
Vielleicht fühlst du dich einfach so schlecht weil du deinen Freund betrogen hast.
Oder auch weil, wie weiter unten schon jemand geschrieben hat,du MAx nicht so liebst wie er dich.
Naja, es ist eine doffe Situation, aber ich glaube das es euch beiden helfen würde wenn ihr miteinadner redet.
Ich wünsch dir viel Erfolg dabei!!
Und wenn das ganze Gefühlsdurcheinadner wieder geordnet ist geht es dir bestimmt auch wieder besser.

John

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2008 um 12:01

Das ist ja wohl...
... voll daneben, mir zu unterstellen, ich würde ihr die Schuld daran geben! Erstens mal - lies den Text mal genauer durch. Zweitens mal ist nirgendwo die Rede von Schuld.

Es lässt sich nicht alles in Gut und Böse, in Schwarz und Weiß einteilen.

Ist jeder Mann, der ein Nein "überhört" und die Frau doch noch irgendwie zum Sex rumkriegen will, gleich ein Vergewaltiger? Zeigst Du Deinen Freund jedesmal an, wenn Du nein sagst und er versucht trotzdem, Dich zum Sex zu animieren? Will jede Frau (das bezieht sich jetzt NICHT auf die Threadschreiberin!) WIRKLICH nicht, die Nein sagt? Oder gibt es auch noch alle möglichen Varianten dazwischen? Eben! Die Grenzen sind fließend und es geht darum, für sich persönlich die eigenen Grenzen abzustecken, um sich in bestimmten Situtationen auf sich selbst verlassen zu können.

Seldarius - vielleicht gehörst Du zu den superselbstbewussten Frauen, die noch nie in so einer Situation gewesen sind, in der sie es nicht geschafft haben, sich richtig durchzusetzen. Ich schon - ich würde daher nie von SCHULD reden. Solche Situationen passieren aus dem einen Grund: Dass man etwas daraus lernt - wüsste die Threadschreiberin, wie man sich richtig abgrenzt, wäre das nicht passiert. Aber auch das ist keine Schuldzuweisung gewesen... *kopfschüttel* Wie kann man das bloß so sehen?! Es geht darum, dass sie das Geschehnis als Anlass nimmt, um zu sehen, wo sie für sich noch etwas tun muss. Es hat nichts mit Schuldzuweisung zu tun, so etwas einfach festzustellen.

Davon ab halte ich es für übertrieben, in diesem Fall von Vergewaltigung zu sprechen. Damit wirst Du der Sache nicht gerecht und es wäre meiner Meinung nach eine vollkommene Überbewertung der Situation, die alle Beteiligten vollkommen überfordern würde. Dann müsste die Threadschreiberin Deiner Einschätzung ja folglich zur Polizei gehen und den Typen anzeigen. Wenn sie sich selbst die Frage stellen würde, ob es eine Vergewaltigung war - und ihr Gefühl eindeutig sagt JA -dann soll sie es tun. Ich glaube aber nicht, dass dem so ist. Sie hat die Sache meiner Meinung nach eher aus Mitleid und aus anderen diffusen Gefühlen mit sich machen lassen - was natürlich schon ein Fehler ist, aber eben auch ein Hinweis darauf, dass sie sowas nie wieder zulassen darf.

Also bitte mal den Text vorher genauer lesen und nicht gleich mit Pauschalurteilen kommen! Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2008 um 17:54

...Danke...
Okay!
Da sind ja eine Menge Antworten eingegangen..
Danke!
Mit euren Antworten helft ihr mir wirklich.
Ich hab über alle viel nachgedacht.

Und auch wenn es immer noch alles etwas durcheinander für mich ist, bin ich mir in einigen Dingen sicher geworden.
Das wichtigste ist wohl das wir beide nicht Schuld an dem sind was passiert ist , oder halt eher beide schuld sind.
Wobei ich auch weiss, das ,das was er getan hat ganz und gar nicht richtig war und er das nicht hätte tun dürfen.
Aber ich kann verstehen warum er weiter gemacht hat. Denn schließlich habe ich bis zu diesem einen Punkt mitgemacht.
Gestern abend habe ich mit David geredet. Ich habe ihm alles erzählt. Erst war er unglaublich sauer auf Max und auch auf mich. Aber so nach und nach konnte er es nachvollziehen. Zumindest mir gegenüber.
Mit Max will er das selbst klären. Er meint das Max genau weiss das ich noch nie gut darin war nein zu sagen und das ich dieses Problem schon immer hatte. So war es ja auch zu Beginn der Beziehung zwischen mir und David. Aber er sieht halt auch die langjährige Freundschaft und er meint ja schon immer das Max mich auf eine andere Weise liebt als ich ihn. Naja, wir haben viel geredet und diskutiert und es tat sehr gut. Vor allem weil er mich einfach ganz fest im Arm genommen hat.
Und später hat er mir dann aber auch erzählt das Max seine Beziehung beendet hat und er auch seit dem nicht mehr in der Uni war.
(Wir studieren zusammen Sportwissenschaften und müssten beide eigentlich zur Zeit ganz viel trainieren..)
Ich habe es erst gestern erfahren., denn ich war ja diese Woche auch nicht so viel da, denn ich wollte ihm noch nicht begegnen..
Naja, auf jeden Fall habe ich nun auch beschlossen mit Max zu reden. Vielleicht hilft mir das auch alles weiter. Und vor allem hilft es ihm bestimmt.
Mir geht es auch so schon wirklich besser. Mir wird nicht mehr plötzlich übel. Aber trotzdem habe ich noch immer das Gefühl als das ich mich schämen müsste. Was das alles irgendwie so schlimm macht. Auch vor David war es mir erst so unangenehm.Was ja so ein Quatsch ist. Und auch vor dem Gespräch mit Max habe ich ein ganz schön flaues Gefühl, aber ich glaube das es mir hilft.
Weil vielleicht ist das für andere schwer zu verstehen, aber er ist mir wirklich sehr wichtig. Auch David konnte das am Anfang nicht verstehen, aber er musste sich damit abfinden, denn hätte ich mich entscheiden müssen zwischen ihm und Max hätte ich immer Max gewählt. Zumindest am Anfang. Aber ich glaube das es auch heute noch so ist, auch wenn ich David das lieber nicht sage.
Max ist jetzt einfach schon so lange da. Mit ihm rede ich immer über alles! Ob es die Trennung meiner Elter war, wo ich lange bei ihm geschlafen habe, oder meine erste unglücklich Liebe, über Streit mit sehr guten Freundinnen,oder über mein erstes Mal, oder über David... Es ist so schwer zu erklären und mir fallen gerade nur blöde Beispiele ein, aber ich hab das Gefühl das er schon immer da war und möchte das er auch immer da bleibt! Aber trotzdem kann ich mir eine Beziehung zu ihm nicht vorstellen.
Auf der einen Seite macht es das halt irgendwie schlimmer das das mit ihm passiert ist, aber auf der anderen Seite gäb es keinen anderen Menschen (ausser natürlich David) wo ich damit noch umgehen kann. Hmm, ich hab das Gefühl als ob ich mich hier gerade nicht so ausdrücken kann wie ich gern würde.
Aber ich hoffe das ihr es trotzdem versteht!

Vielen dank noch einmal für die vielen Antworten..

Liebe Grüße, Pinolope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2008 um 22:51

Völliger Scheiss...
..den du dir da einredest!
Es tut mir leid was dir passiert ist und ich möchte dich da jetzt nicht verletzen, aber du redest es dir nur schön!
Dein Max hat dir etwas sehr Dummes und schmerzhaftes angetan!
Und ich glaube deine Übelkeit, die wie ich finde schon vieles sagt, zeigt das es genau das ist was das ganze für dich so undurchschaubar macht.Denn es war Jemand der für dich scheinbar wie zur Familie gehört!
Wenn er auf dir gelegen hat, auch wenn er bereits nackt gewesen wäre, und du nein sagst dann muss er aufhören! Und das auch er weint als es zu ende war, zeigt mir eher das er genau wusste das er dich damit so verletzt und das du es nicht willst. Und warum hatte er sonst die Augen geschlossen?? Er wusste ganz genau was er dir da antut. Und auch wenn er dabei gedacht hat das du es dann vielleicht auch so siehst wie er. Er hat damit ganz deutlich seinen Willen über Deinen gestellt.
Ich finde es toll das du mit deinem Freund David geredet hast. Doch auch sein Verhalten kann ich gar nicht verstehen!
Ich würde ausrasten wenn mir meine Freundin so etwas erzählt!
Darum glaube ich das du ihm nicht ganz die Wahrheit erzählt hast. Was du aber tun solltest.Wenn du in dieser Scheinwelt weiter lebst kann das irgendwann noch schmerzhafter werden.
Du scheinst nicht zulassen zu wollen das Jemand es als eine Vergewaltigung sieht, aber zu einer Vergewaltigung gehört nicht immer Gewalt. Er kennt dich zu gut als das er die Situation hätte falsch verstehen können.
Und ganz wichtig: Bitte rede noch einmal mit deinem Freund!
Erzähle ihm wie du dich gefühlt hast und deine Gedanken und deine Ängste! Denn ich glaube das du eine grosse Angst hast und zwar dir selbst einzugestehen das es eine Vergewaltigung war und mit den Konsequenzen zu leben!
Ich wünsch dir Alles Gute!
Und falls es nicht zu spät ist, dann rede nicht mit Max.
Ich glaube nicht das es dir helfen wird!

Gruß, Max

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 12:40
In Antwort auf maximiliam

Völliger Scheiss...
..den du dir da einredest!
Es tut mir leid was dir passiert ist und ich möchte dich da jetzt nicht verletzen, aber du redest es dir nur schön!
Dein Max hat dir etwas sehr Dummes und schmerzhaftes angetan!
Und ich glaube deine Übelkeit, die wie ich finde schon vieles sagt, zeigt das es genau das ist was das ganze für dich so undurchschaubar macht.Denn es war Jemand der für dich scheinbar wie zur Familie gehört!
Wenn er auf dir gelegen hat, auch wenn er bereits nackt gewesen wäre, und du nein sagst dann muss er aufhören! Und das auch er weint als es zu ende war, zeigt mir eher das er genau wusste das er dich damit so verletzt und das du es nicht willst. Und warum hatte er sonst die Augen geschlossen?? Er wusste ganz genau was er dir da antut. Und auch wenn er dabei gedacht hat das du es dann vielleicht auch so siehst wie er. Er hat damit ganz deutlich seinen Willen über Deinen gestellt.
Ich finde es toll das du mit deinem Freund David geredet hast. Doch auch sein Verhalten kann ich gar nicht verstehen!
Ich würde ausrasten wenn mir meine Freundin so etwas erzählt!
Darum glaube ich das du ihm nicht ganz die Wahrheit erzählt hast. Was du aber tun solltest.Wenn du in dieser Scheinwelt weiter lebst kann das irgendwann noch schmerzhafter werden.
Du scheinst nicht zulassen zu wollen das Jemand es als eine Vergewaltigung sieht, aber zu einer Vergewaltigung gehört nicht immer Gewalt. Er kennt dich zu gut als das er die Situation hätte falsch verstehen können.
Und ganz wichtig: Bitte rede noch einmal mit deinem Freund!
Erzähle ihm wie du dich gefühlt hast und deine Gedanken und deine Ängste! Denn ich glaube das du eine grosse Angst hast und zwar dir selbst einzugestehen das es eine Vergewaltigung war und mit den Konsequenzen zu leben!
Ich wünsch dir Alles Gute!
Und falls es nicht zu spät ist, dann rede nicht mit Max.
Ich glaube nicht das es dir helfen wird!

Gruß, Max

Nicht sie redet sich Scheiss ein, sondern du ihr, Maximiliam!
Sie haben beide ziemlich dolle rumgemacht wie ich das hier verstehe..
Auch das "überall anfassen" hätte ihr doch schon zu viel sein müssen!
Wenn mich eine Frau so weit gewähren lässt und irgendwann dann sogar nackt unter mir liegt und dann ein "Nein" von sich gibt, dann ist das wirklich schwer zu verstehen. Und wenn sie es wirklich nicht gewollt hätte dann hätte sie ihn doch nicht einfach in sich eindringen lassen.
Warum er geweint hat, oder die Augen geschlossen hatte, kann ich auch nicht erklären.. Aber es lässt sich bestimmt erklären!
Ich glaube das man Pinelope auch keinen Gefallen damit tut, ihr das hier so zu schreiben! Das macht es doch nur schwerer.
Meiner MEinung nach hat Tyche26 nicht ganz Unrecht mit dem wie sie das versucht hat zu erklären.
Und daraus wird auch verständlich das es Pinelope nicht besonders gut geht. Schließlich hat sie da ihren "Bruder" (wie sie es scheinbar sieht) in sich eindringen lasen, obwohl sie es eigentlich nicht wollte! Sowas ist natürlich schwer verdaulich, aber man kann ihm da jetzt nichts anhängen.Zumindest keine Vergewaltigung!!
So seh ich das zumindest und scheinbar bin ich nicht der Einzige!

Und trotzdem wünsche ich ihr natürlich Alles Gute!!
Und ich rate dir das du mit Max redest!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 13:09

Der liebe Max ist auch nur ein Mann !!!
Hallo Pinolope,

also erst einmal frage ich mich warum Du überhaupt nachts in der Wohnung eines anderen Mannes übernachtest -auch wenn es sich bei dem anderen um den lieben MAX handelt - wenn Du einen Freund hast und Dich dann noch im Bad nackt ausziehst um Dich zu DUSCHEN, so wie Du es sonst auch GEWOHNT bist ... kopf schüttel ...

Ein Taxi kann man sich doch wohl noch leisten.

Ich meine wach mal auf und werd Dir mal klar darüber dass MAX ein Mann ist und Du eine FRAU. Es gibt Dinge im Leben die einfach der Natur des Menschen entsprechen und über die man nicht mit aller Gewalt, mit Toleranz und Lockerheit hinweg kommen kann.

Ein wenig mehr Verstand und Instinkt wäre angebracht. Dann kommt es auch nicht zu solchen Situationen.

Du solltest Dich mal fragen ob es nicht auf Dauer ganz gut wäre, als Vertrauensperson eine gute Freundin zu haben. Dann gibst auch keine Probleme mit dem Freund

Ich gebe Tyche sehr recht. Sie hat das sehr gut erkannt und ein gutes Wort dafür gefunden das es trifft: Abgrenzungsproblem ... !

Und das Wort Vergewaltigung das hier im Raum schwebt finde ich unangebracht, zumal die Tread-Erstellering bereits geschrieben hat: "Er hat mich nicht vergewaltigt. Und ich möchte nicht das man es so sieht."

Vergewaltigung ist sexuelle Nötigung, also die Überwindung der Gegenwehr durch eingesetzte Gewalt. Weder kann man von großer Gegenwehr noch von einer Überwindung dessen durch Gewalt sprechen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 13:43

...
Ist sie jetzt Schuld weil sie bei einem Freund pennt?
Sie scheint noch relativ jung zu sein, ich schätze mal ungefähr 20, wenn die 88 für ihr Geburtsjahr steht.Und ist es in dem Alter nicht normal auch einfach bei Freunden zu pennen. Zumal wenn sie sich so lange kennen und scheinabr standen die beiden sich ja schon lange sehr nah.Also bitte, das ist doch Quatsch. Trotzdem muss ein Mann sich zurück halten können!
Und es ist doch egal wie sie die Situation hier beschreibt. Es reicht doch wie sich fühlt, und daran sieht man ja sehr deutlich das etwas geschehen ist was sie nicht wollte. Und das hätte dieser Max wissen müssen.
Es war nicht gut das sie es überhaupt so weit hat kommen lassen,das stimmt, aber ich kann es ,glaube ich, nachvollziehen.
Wenn sie sich in dem Moment bewusst geworden ist was sie da tut und ihn dann bittet auf zu hören, dann muss er das!
Aber er hat statt dessen erst noch seine Hose runter gezogen und ist in sie eingedrungen!(Entschuldige bitte Pinelope, das ich es so hart ausspreche) Ich glaube das sich da Jede Frau schlecht fühlt.
Und er hat sie während dessen nicht einmal angesehen. Ich habe das mit meiner Frau zusammen gelesen, der das sehr nahe ging und sie meinte das das sehr demütigend gewesen sein muss.
Und das sie sich nicht gewehrt hat finde ich nur verständlich aus dem wie sie hier schon schreibt. Sie versucht ja hier schon alles zu verdrehen und hätte sie sich in diesem Moment gewährt, wär das alles gar nicht mehr anders zu verstehen. Sondern offensichtlich eine Vergewaltigung! Und wenn sie sich doch gewehrt hat, dann würde sie es hier bestimmt nicht schreiben. Doch alleine weil sie sich hier an das Forum gewendet hat, zeigt sie doch das es da etwas gibt was sie verarbeiten muss und was sie selbst nicht kann. Ich glaube das sie hier nur reingeschrieben hat, damit ihr hier gesagt wird das es keine Vergewaltigung war.Zumindest vermuten wir das!
Und genau darum sollte man ihr raten richtige Hilfe in Anspruch zu nehmen und diesem Max erst einmal aus dem Weg zu gehen. Irgendwann wird ihre Scheinwelt zusammen brechen und dann wird es noch schlimmer werden.

Ich wünsch dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 13:55
In Antwort auf maximiliam

...
Ist sie jetzt Schuld weil sie bei einem Freund pennt?
Sie scheint noch relativ jung zu sein, ich schätze mal ungefähr 20, wenn die 88 für ihr Geburtsjahr steht.Und ist es in dem Alter nicht normal auch einfach bei Freunden zu pennen. Zumal wenn sie sich so lange kennen und scheinabr standen die beiden sich ja schon lange sehr nah.Also bitte, das ist doch Quatsch. Trotzdem muss ein Mann sich zurück halten können!
Und es ist doch egal wie sie die Situation hier beschreibt. Es reicht doch wie sich fühlt, und daran sieht man ja sehr deutlich das etwas geschehen ist was sie nicht wollte. Und das hätte dieser Max wissen müssen.
Es war nicht gut das sie es überhaupt so weit hat kommen lassen,das stimmt, aber ich kann es ,glaube ich, nachvollziehen.
Wenn sie sich in dem Moment bewusst geworden ist was sie da tut und ihn dann bittet auf zu hören, dann muss er das!
Aber er hat statt dessen erst noch seine Hose runter gezogen und ist in sie eingedrungen!(Entschuldige bitte Pinelope, das ich es so hart ausspreche) Ich glaube das sich da Jede Frau schlecht fühlt.
Und er hat sie während dessen nicht einmal angesehen. Ich habe das mit meiner Frau zusammen gelesen, der das sehr nahe ging und sie meinte das das sehr demütigend gewesen sein muss.
Und das sie sich nicht gewehrt hat finde ich nur verständlich aus dem wie sie hier schon schreibt. Sie versucht ja hier schon alles zu verdrehen und hätte sie sich in diesem Moment gewährt, wär das alles gar nicht mehr anders zu verstehen. Sondern offensichtlich eine Vergewaltigung! Und wenn sie sich doch gewehrt hat, dann würde sie es hier bestimmt nicht schreiben. Doch alleine weil sie sich hier an das Forum gewendet hat, zeigt sie doch das es da etwas gibt was sie verarbeiten muss und was sie selbst nicht kann. Ich glaube das sie hier nur reingeschrieben hat, damit ihr hier gesagt wird das es keine Vergewaltigung war.Zumindest vermuten wir das!
Und genau darum sollte man ihr raten richtige Hilfe in Anspruch zu nehmen und diesem Max erst einmal aus dem Weg zu gehen. Irgendwann wird ihre Scheinwelt zusammen brechen und dann wird es noch schlimmer werden.

Ich wünsch dir alles Gute!

Klugheit der Frau
Es geht hier nicht um Schuld, sondern um die Vermeidung von ÄRGER!
Und es geht um die Natur des Menschen, die wir nicht ausschalten können und uns deshalb ihr gerecht verhalten sollten.

Wenn sie 20 ist dann kennt sie Max also schon seit sie 12 ist ... und aus dem lieben kleinen Max ist mittlerweile ein MANN geworden Der sogar bereits Anflüge von Eifersucht gezeigt hat ...

Das ganze erinnert mich irgendwie an Rotkäppchen im Wald allein mit dem bösen Wolf im Schafsfell und den nimmt sie dann mit ins Haus und wundert sich dann darüber was kommt ...

Aber Pinelope ist ja nicht Rotkäppchen, sondern auch wenn sie 20 sein sollte, erwachsen ...

Auch wenn sie noch jung ist: Es gehört zum Erwachsenwerden dazu, dass man gewisse Verhaltensmuster erlernen sollte. Ich war übrigens auch mal 20 und war da schon etwas weiter in Denken und Handeln ...
Gerade was Mann-Frau Angelegenheiten anbetrifft, ist es wichtig zu erlernen wo man Grenzen setzt, wo man Nein sagt, wie man unerwünschte Situation vermeidet.
Sie hat ja selbst schon betont dass sie schlecht darin ist NEIN zu sagen.
Ich wünsche ihr in ihrer Entwicklung zu einer klugen und reifen Frau, dass sie das erlernt und somit unkomplizierter durchs Leben kommt.

Aber was nicht ist kann ja noch werden. Schade dass sie es gerade durch schlechte Erfahrungen erlernt. Der Einsatz der eigenen Vernunft ist eigentlich vorteilhafter ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 14:22

Lieben Gruß...
Danke das ihr euch so viele Gedanken dazu macht und mir helfen wollt!
Hätte vorher nicht gedacht das man hier so ernst gemeinte Hilfe bekommt!

Ich weiss nicht was ich zu alle dem sagen soll!

An dich Maximiliam und deine Frau, ihr scheint das alles wirklich sehr ernst zu nehmen und macht euch scheinbar viele Gedanken. Danke dafür!
Doch gerade kann ich zu alledem nichts sagen.
Und auch Danke an vor allem staubkorn, john und tyche26. Aber auch an alle anderen!!
Auch an Seldarius.

Ich kann nur sagen das ich doch noch nicht mit Max geredet habe. Noch bringe ich es irgendwie nicht übers Herz. Und auch was David angeht.. Ich habe ihm nicht alles erzählt.
Ich wollte das er für mich da ist, aber bevor ich ihm wirklich alles erzähle will ich mir noch selbst ganz sicher sein.
David ist viel für mich da und er merkt das es da noch mehr gibt was mich bedrückt.
Aber wir haben uns jetzt erst einmal entschlossen eine Beziehungspause einzulegen, wobei er aber weiterhin für mich da ist. Denn er hat schon das Gefühl betrogen worden zu sein. Und er kann da jetzt auch erst einmal nicht so weitermachen wie vorher. Aber er sieht es auch nicht so als das Max da etwas getan was ich nicht wollte.
Naja, er kennt mich und er hat es eher so verstanden wie tyche26 es beschrieben hat. Was ja vielleicht auch doch ganz Richtig ist, wie ich ja geschrieben hab.
So ist David natürlich sehr sauer auf Max, denn der kennt mich ja noch besser!
Aber es ist auch noch ein wenig dicke Luft zwischen ihm und mir. Was ja aber auch verständlich ist. Wir haben da jetzt so unendlich viel drüber geredet, dass es erst einmal gut ist. Ich glaube das wenn Grad darüber wächst, wir wieder zusammen finden werden.
Er will die ganze Zeit mit Max reden, aber das möchte ich noch nicht!
Naja, es ist noch immer alles ganz wirsch. Und ich weiss nicht was ich tun soll.
Bei all dem Gegrübel helfen mir eure Antworten sehr viel weiter! Auch wenn sie manchmal nicht so ganz leicht zu verdauen sind..Aber so ist das ja wenn man ehrliche Antworten haben möchte!
Also noch einmal, vielen Dank!!

Liebe Grüße, Pinelope!

PS: Ja, ich bin 20.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 14:47
In Antwort auf susana_12305267

Lieben Gruß...
Danke das ihr euch so viele Gedanken dazu macht und mir helfen wollt!
Hätte vorher nicht gedacht das man hier so ernst gemeinte Hilfe bekommt!

Ich weiss nicht was ich zu alle dem sagen soll!

An dich Maximiliam und deine Frau, ihr scheint das alles wirklich sehr ernst zu nehmen und macht euch scheinbar viele Gedanken. Danke dafür!
Doch gerade kann ich zu alledem nichts sagen.
Und auch Danke an vor allem staubkorn, john und tyche26. Aber auch an alle anderen!!
Auch an Seldarius.

Ich kann nur sagen das ich doch noch nicht mit Max geredet habe. Noch bringe ich es irgendwie nicht übers Herz. Und auch was David angeht.. Ich habe ihm nicht alles erzählt.
Ich wollte das er für mich da ist, aber bevor ich ihm wirklich alles erzähle will ich mir noch selbst ganz sicher sein.
David ist viel für mich da und er merkt das es da noch mehr gibt was mich bedrückt.
Aber wir haben uns jetzt erst einmal entschlossen eine Beziehungspause einzulegen, wobei er aber weiterhin für mich da ist. Denn er hat schon das Gefühl betrogen worden zu sein. Und er kann da jetzt auch erst einmal nicht so weitermachen wie vorher. Aber er sieht es auch nicht so als das Max da etwas getan was ich nicht wollte.
Naja, er kennt mich und er hat es eher so verstanden wie tyche26 es beschrieben hat. Was ja vielleicht auch doch ganz Richtig ist, wie ich ja geschrieben hab.
So ist David natürlich sehr sauer auf Max, denn der kennt mich ja noch besser!
Aber es ist auch noch ein wenig dicke Luft zwischen ihm und mir. Was ja aber auch verständlich ist. Wir haben da jetzt so unendlich viel drüber geredet, dass es erst einmal gut ist. Ich glaube das wenn Grad darüber wächst, wir wieder zusammen finden werden.
Er will die ganze Zeit mit Max reden, aber das möchte ich noch nicht!
Naja, es ist noch immer alles ganz wirsch. Und ich weiss nicht was ich tun soll.
Bei all dem Gegrübel helfen mir eure Antworten sehr viel weiter! Auch wenn sie manchmal nicht so ganz leicht zu verdauen sind..Aber so ist das ja wenn man ehrliche Antworten haben möchte!
Also noch einmal, vielen Dank!!

Liebe Grüße, Pinelope!

PS: Ja, ich bin 20.

Kontrolle über die eigene Weiblichkeit
Liebe Pinelope,

Erst einmal finde ich es gut dass Du offen für ehrliche Antworten bist, die vielleicht auch hart sein können ...

Dann bin ich froh dass Du David noch nicht alles erzählt hast. Ich habe Deinen Thread leider sehr spät gelesen, also nachdem Du Dich schon Deinem Freund offenbart hattest. Ich hätte ja eher empfohlen ihm davon nichts zu erzählen und den Kontakt zu Max abzubrechen und das ganze als schlechte Erfahrung und alte beendete Freundschaft anzusehen und Deinem Freund nichts davon zu erzählen. Wenn Du aber noch nicht alles erzählt hast, dann tue es besser auch nicht. Das bringt im nachhinein ja nichts mehr und es ist ja jetzt schon eingetroffen was ich befürchtet hatte, nämlich dass ihr erst einmal auseinander seid

Du liebst Deinen Freund. Er will Dich und Du willst ihn. Lass nicht die (abgehakte) Geschichte mit Max so sehr Einfluss auf Deine Beziehung nehmen und mache die Story in Deiner Beziehung nicht mehr so zum Thema.

Auch wenn es keine VERGEWALTIGUNG war, war es dennoch ein Übergriff in Deine Intimsphäre. Und das war von Max nicht ok. Er hat da eine empfindliche Schwelle überschritten, was man nicht wieder rückgängig machen kann. Für den würde ich nicht meinen Freund kränken oder es in kauf nehmen wegen dem Thema auf meinen Freund zu verzichten.

Ich glaub MAX ist als Vertrauensperson nicht mehr zu gebrauchen, weil er Vertrauen gebrochen hat und damit sollte er passee sein ...

Du solltest auch nicht mehr mit ihm sprechen finde ich. Ich wäre sauer auf ihn. Wenn Dein Freund mit ihm reden will fände ich das ok. Dann kann der ihm mal die Meinung geigen. Ihr solltet es ansonsten nicht mehr zum Thema in Eurer Beziehung machen und nach vorne schauen.

OK. Du magst Max sehr, er war Dir sehr nah, er DIE Vertrauensperson schlechthin. Aber er ist auch gleichzeitig nun ein Mann der ein (sexuelles) Interesse an Dir hat.

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass es zum Leben dazu gehört, dass man dem einen oder anderen Mann trifft, mit dem man es sich wunderbar vorstellen kann freundschaftlichen umzugehen. Aber es kommt dann auch genauso oft vor, dass man merkt dass dieser liebe Mann auch anderweitige Interessen an einem hat. Und dann geht die Geschichte eben nicht mehr auf bzw. man kann keine Freundschaft mit demjenigen führen und sollte sich, um Missverständnisse und Enttäuschungen zu ersparen, von davon distanzieren. Es geht hierbei auch um die Kontrolle seiner eigenen Weiblichkeit und der Anziehungskraft die man auf Männer (auch auf vermeintlich liebe Freunde) hat. Es geht darum sich dessen bewusst zu werden.
Ich denke dass Du Dir das noch nicht bist - aber dass Du gerade dabei bist es zu erfahren und zu erlernen.
Es geht auch darum sich vor solchen Übergriffen zu schützen.

Das Erlernen eines "eindeutigen und unmissverständlichen" NEINs ist ebenso wichtig. Also wäre man wieder beim Abgrenzungsproblem von tyche ...

Man muss als Frau akzeptieren und sich mit dem Gedanken anfreunden, dass nicht jeder Mann (so kompetent er darin sein mag) als guter Freund in Frage kommt.

Wenn man das Thema dauernd Richtung Vergewaltigung lenkt, wird das dem Anliegen der Thread-Erstellerin nicht gerecht, wiel es in die falsche Richtung geht.
Es geht ihr darum dass sie Verwirrt ist aufgrund der unkontrollierten Vermischung der beiden Ebenen Freundschaft und Sexualität und das ganze zum Problem für ihre Beziehung geworden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 15:44

Es ist nicht richtig!!,
das so unter den Tisch fallen zu lassen!
Also um ehrlich zu sein, muss ich Maximiliam da zustimmen.
Du tust dir gerade selbst nur noch mehr weh!
Aus all deinem Geschrieben geht so klar hervor das du etwas zu vertuschen versuchst. Kaum schreibt Jemand das es eine Vergewaltigung war, schwächst du alles wieder ab und findest selbst die Begründungen für das Verhalten von Max.
Das ist Mist!
Warum schreibst du hier nicht einmal ehrlich rein wie es dir geht?
Was du wirklich denkst?
Dich kennt hier keiner und so muss es dir auch nicht unangenehm sein!
Wie geht es dir wenn du an Max denkst?

Vielleicht ist David jetzt nicht dein richtiger Ansprechpartner.
Obwohl ich sagen muss das er toll reagiert hat. Zumindest soweit ich das hier nachvollziehen kann.
Scheinbar geht er davon aus das ihr ihn betrogen habt und doch kümmert er sich um dich. Er muss merken das an diesem Abend etwas passiert ist was dich sehr verletzt hat!

In deinen Texten wirkst du sehr durcheinander.
Du solltest am besten mit einer guten Freundin reden!
Und lasse zu das sie es auch richtig versteht! Denk dabei nicht an Max!
Mit ihm darfst du jetzt auf keinen Fall Mitleid haben!
Hat er sich danach überhaupt einmal bei dir gemeldet?

Das wird wieder! Du musst es nur endlich zulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 18:00
In Antwort auf melvin_12529133

Es ist nicht richtig!!,
das so unter den Tisch fallen zu lassen!
Also um ehrlich zu sein, muss ich Maximiliam da zustimmen.
Du tust dir gerade selbst nur noch mehr weh!
Aus all deinem Geschrieben geht so klar hervor das du etwas zu vertuschen versuchst. Kaum schreibt Jemand das es eine Vergewaltigung war, schwächst du alles wieder ab und findest selbst die Begründungen für das Verhalten von Max.
Das ist Mist!
Warum schreibst du hier nicht einmal ehrlich rein wie es dir geht?
Was du wirklich denkst?
Dich kennt hier keiner und so muss es dir auch nicht unangenehm sein!
Wie geht es dir wenn du an Max denkst?

Vielleicht ist David jetzt nicht dein richtiger Ansprechpartner.
Obwohl ich sagen muss das er toll reagiert hat. Zumindest soweit ich das hier nachvollziehen kann.
Scheinbar geht er davon aus das ihr ihn betrogen habt und doch kümmert er sich um dich. Er muss merken das an diesem Abend etwas passiert ist was dich sehr verletzt hat!

In deinen Texten wirkst du sehr durcheinander.
Du solltest am besten mit einer guten Freundin reden!
Und lasse zu das sie es auch richtig versteht! Denk dabei nicht an Max!
Mit ihm darfst du jetzt auf keinen Fall Mitleid haben!
Hat er sich danach überhaupt einmal bei dir gemeldet?

Das wird wieder! Du musst es nur endlich zulassen.

Was kann ich dazu sagen?
So langsam ist mir das hier etwas zu viel!
Ihr redet mir ja schon fast ein das es eine war.
Aber so ist es nicht. Und es ist nicht sehr hilfreich das hier immer wieder zu lesen.
Auch wenn ihr es gut meint und ich das auch eigentlich dankbar annehmen will.
Aber so macht ihr es mir schwerer.
Natürlich habe ich mich sehr unwohl gefühlt als es passiert ist. Und natürlich hat mich das sehr verletzt.
Und genauso natürlich ist es doch auch das meine Gedanken an ihn zur Zeit nicht gerade angenehm sind.

Staubkorns Worte treffen da glaube ich schon viel besser zu! Danke Staubkorn!
Aber auch nicht Alle!
Denn ich möchte mit Max reden. Weiss nur noch nicht wie.
Aber so möchte ich es nicht im Raum stehen lassen.
Was nichts damit zu tun hat, es unter den Tisch fallen zu lassen.
Das werde ich glaube ich sowieso erst einmal nicht können, auch wenn ich das jetzt am liebsten würde.
Ich möchte damit abschließen können.
Auch wenn es keine Vergewaltigung war trifft mich das ganze ganz schön dolle. Wie ich am Anfang gar nicht gedacht hätte. Das scheinen manche hier vielleicht nicht zu verstehen,
so vor allem die,die mir eine private Nachricht geschickt hat, auf die ich nicht antworten möchte.
Denn auch wenn es keine war, tut es weh.
Ich meine ich war an diesem Abend sehr passiv. Ich hab ihn einfach machen lassen. So ist mir heute selbst unwohl wenn ich daran denke das seine Hände überall waren und so vor allem auch im Intimbereich.
Und dann denke ich immer daran wie er über mir liegt und ich eigentlich gerade dachte das er jetzt von mir runter geht, und ich dann aber plötzlich fühle wie er eindringt. Und wie er sich dann mit geschlossen Augen halb auf mich legt und seinen Kopf neben mir ins Kissen drückt. Und wie er mich danach ansieht und weint. In diesem Moment war ich so wütend und doch auch so beschämt.
Es ist auch schwer sich selbst zu vergeben. Ich hätte es nicht zulassen dürfen.
Dann hätte ich auch David nicht so verletzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 19:33

Es tut mir leid wenn wir es dir nur schwerer machen!
Aber wir versuchen damit dir zu helfen!
Denn es tut keinem Menschen gut etwas zu verdrängen!
Und wieso verletzt es dich denn wenn du dir so sicher bist?
Die Antwort kennst du wohl selber

In den letzten Sätzen bist du nun endlich ehrlich zu dir selbst.
Was bestimmt weh getan hat, aber dennoch gut war/ist!
Das was du da beschreibst tut mir sehr leid für dich!
Ich glaube es ist schwer für andere sich da hinein zu versetzen.
Solche Kommentare darfst du einfach nicht ernst nehmen.
Es scheint noch sehr in dir zu brodeln.
Was sehr verständlich ist.
Rede mit David! Du brauchst jetzt ganz dringend Jemand der bei dir ist.
Und wenn du es ihm nicht erzählen möchtest dann zeig ihm das was du hier geschrieben hast.
Auch wenn sich das komisch anhört.
Das wird ihm bestimmt viel bedeuten und er wird es verstehen
Vielleicht war es wirklich keine Vergewaltigung! Und anzeigen oder ähnliches musst du ihn auch nicht
Da kam vieles zusammen. Aber sei ehrlich zu dir über deine Gefühle!
Das ist wohl das wichtigste! Und such dir Jemand mit dem du reden kannst!
Du darfst das was hier geschrieben wird nicht zu ernst nehmen.
Du entscheidest was es war und wie du damit umgehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 20:05

Es tut mir leid!
Du bist eine der ersten der ich ihre Geschichte wirklich abkaufe.
Hier schreiben so viele Müll.
Aber bei dir hört sich das alles leider viel zu ehrlich an.
Was mir aufrichtig leid tut!

Du wirkst so durcheinander und so verletzt!
Egal wie man es nun bezeichnet, du musst dir helfen lassen!
von Jemand dessen Beruf es auch ist!

Ich kann nicht verstehen wie manche hier so locker urteilen können.
Ob es ein Missbrauch war oder nicht tut nichts zur Sache.
Hauptsache ist das du lernst damit umzugehen.
Du musst für dich entscheiden was du David erzählen willst und was nicht. Und du musst auch entscheiden wie du demnächst Max gegenüber treten willst.
Wenn ich das richtig verstanden hab, studiert ihr zusammen?

Vielleicht ist es wirklich gar nicht schlecht wenn du deinem Freund dieses Forum zeigst und ihn das alles lesen lässt.
Denn auch mir scheint es so als das du sehr bemüht bist eine dicke MAuer zu bauen.
In deinem letzten Beitrag merkt man schon durchs lesen wie wütend und auch traurig du bist.
Da hast du es einmal kurz zugelassen zu schreiben wie du es empfunden hast.
Und das war sehr gut!
Und auch wenn dich das bestimmt erneut sehr verletzt hat,ist das das Beste!
Du kannst mir auch gerne private Nachrichten schreiben!
Ich helfe dir gerne weiter!

Zieh dir nicht jeden Schuh an!

LG Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest