Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie kann ich Abschied von ihm nehmen?

Wie kann ich Abschied von ihm nehmen?

12. Juni 2007 um 21:19 Letzte Antwort: 13. Juni 2007 um 9:33

Hallo zusammen.
Vielleicht hilft mit dieses Forum bzw. die Anregungen von euch, für meine Entscheidung die ich die nächste Zeit treffen werde.
Es geht eigentlich darum, ob man etwas das arg auseinander gegeangen ist, wieder aufleben lassen sollte. Ich möchte es genauer erklären...

Mein Freund hat Ende Jahr 2006 von mir getrennt, mit der Hoffnung dass wir uns wieder finden, bzw. das wir herausfinden wie die Gefühle zueinander sind. Wir waren ca. 2 Jahr ein Paar, haben ein Jahr gebraucht bis wir uns unserer Liebe gestanden (somit ein jahr verliebt und wir kannten uns davor 6 Jahre. Wie es der Zufall so wollte, liefen wir und immer wieder irgendwo über den Weg. Es war eine sehr schöne und aufregende Zeit. Ich bereue auch die Zeit in der wir eine Beziehung aufbauten, überhaupt nicht. Im Gegenteil.

Nun ist das Ganz mitlerweile ein halbes Jahr her. Am Angang der Trennung haben wir uns noch regelmäßig gesehen, hauptsächlich aber schon von meiner Seite aus. Denn er wollte ja Zeit bzw. ich hätte sie auch gebraucht, um herauszufinden, wie wir fühlen.

Ende Jänner kam dann der Schock: Er hat eine andere Frau kennengelernt, mit der er eine sexuelle Beziehung aufbaute. Natürlich erfuhr ich das nicht von ihm selber, und angfangs stritt er alles ab. Und warum? Natürlich weil er mich dadurch nicht verlieren wollte! Na ja, eh klar, dass Lügen kurze Beine haben! Somit erfuhr ich mit den Wochen die ganze bittere Wahrheit und unserer ursprüngliche Trennungsgrund verblasste allmählich. Unsere Beziehung die wir zu diesem Zeitpunkt hatte, wurde dadurch natürlich total verschlechtern. Es ging jetzt nicht mehr um uns. Sondern darum, wie werde ich sie los, schnellsmtöglich.
Er meinte die ganze Zeit über, dass er mich nicht verlieren möchte, aber er mich wahrsch. nicht mehr lieben würde und er jetzt Zeit brauche dies herauszufinden. Meiner Meinung nach damals, war es klar, dass er mich nicht mehr liebt, sonst würde er mich nicht so extrem belügen und betrügen.
Aber er war natürlich anderer Meinung, und versuchte auch mehrmals seinen "Fehltritt" zu entschuldigen. Als ich dann aber von ihm erfuhr, dass er diese sexuelle Beziehung noch nicht beendet hat, war das Maß voll. Ich war gekränkt, verletzt und sehr sehr böse auf ihn. Und schloss Mitte März einen Schlussstrich nach einem ziemlich hefigen Telefonat zwischen uns. Es war das letzte!

Nun ist das jetzt 3 Monate her. Wir haben uns seither nicht mehr gesehen und gehört. Was wahrscheinlch auch gut so ist.
Mir geht es gut, ich habe mein Leben wieder in eine neue Bahn lenken können und lebe jeden Tag, so wie ich es mir vorstelle. Ich hatte natürlich anfangs sehr damit zu kämpfen, Trennungsschmerz ohne Ende! Mitlerweile kann ich die Dinge mit Abstand betrachten und ich sehe auch den Sinn der Trennung.
Aber, ich habe plötzlich das Verlangen auf einen Abschied, den wir ja nie hatten.
Ich habe schon einen Brief an ihn geschrieben, allerdings traue ich mich nicht, diesen abzusenden.
Auch an einen Anruf habe ich gedacht, bzw. SMS, worin ich ihm sagen möchte, dass ich mich gerne mit ihm treffen möchte.
Es ist nicht so, dass ich damit was erreichen möchte, in Richtung Neuanfang. Aber ich würde "unserer Liebe" gerne in schönen Erinnerungen behalten und auch die Trennung im Guten sehen.

Kann das hier irgendjemand nachvollziehen?

Ich habe das Gefühl, dass er sich das nie trauen würde, nachdem was er gemacht hat. Ich weiß, dass es ihm leid tut und dass er wahrscheinnlich heute, sich nichts sehnlicher wünscht, als eine Versöhnung im freundschaflichen Sinne.

Was meint ihr, hat es einen Sinn, etwas Vergangenes wieder hervorzuholen? Hat es einen Sinn, Abschied zu nehmn auf diesem Weg? Oder sollte ich es auf diesem Standpunkt beruhen lassen?
Ich weiß nicht was ich machen soll....

spaziergaengerin

Mehr lesen

12. Juni 2007 um 21:36

Antwort
du hast doch gut erinnerungen daran, oder.behalte sie einfach. aber abschied nehmen? nein. was möchtest du ihm sagen, wenn ihr euch dann seht: du hast mich betrogen und belogen, aber sonst war es toll mit dir? ich finde es bewundernswert, dass du so über ih denken kannst. aber lass es lieber. wenn es dir jetzt gut geht, dann ist das die hauptsache. wer weiß, wie es dir nach dem treffen geht..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Juni 2007 um 22:00

Schreibt ihm...
einen Abschiedbrief, in dem du all deine Gefühle, deine Trauer, deine Wut verarbeitest und ihm beschreibst, wie du dich fühlst und wie sehr dich die Geschichte mit dieser anderen Frau verletzt hat.

Schick ihm den Brief aber nicht. Sondern lass es ruhen.

Wenn du mit ihm redest, erwartest du wieder etwas von ihm - eine Entschuldigung, Reue, was weiß ich. Aber seine Antworten können auch die Wunden wieder aufreißen, daher lass es lieber.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2007 um 7:05

Ich machte das
mit meiner ersten grossen Liebe. Wir waren gut 2 Jahre zusammen, ich habe mich dann von ihm getrennt, weil es einfach nicht mehr ging. Ich hatte Angst was zu verpassen, im nachhinein war es wohl einfach zu früh, ich war vor der Trennung knapp 20. Er war perfekt für die erste grosse Liebe was wohl daran lag das er 6 Jahre älter war, ich habe ihn damals extrem verletzt. Er kämpfte noch lange um mich, ohne Chance, bis wir dann den Kontakt abgebrochen haben, jedoch auch nie wirklich noch geredet haben. Dann nach längerer Zeit ich würde sagen so mindestens 3-4 Monate später hatte ich das gleiche Bedürfnis wie du, denn so ein Abschied war nicht möglich da er total aufgelöst war und wir nie wirklich reden konnten. Daher meldete ich mich mal bei ihm, ihm ging es da schon sehr gut und wir haben uns dann getroffen und ein super schönen Abend miteinander verbracht, wir haben nichts nachgeweint oder uns Sachen unterstellt, einfach nur geredet über unsere vergangene schöne Zeit und vorallem über die Zeit die wir nun getrennt vor uns haben. Erst da war ihm bewusst das die Trennung richtig war, das er spürte das diese Beziehung nicht für ewig hielt, erst da konnten wir beide richtig reden. Es tat gut und kurz vor diesem Treffen lernte er eine andere Frau kennen, schon da bandelte sich zwischen ihnen was an, ich freute mich darüber zu hören, da ich ihn ja verlassen hatte. Für uns beide war dieses Gespräch wichtig, er konnte mir sagen das er mich versteht, das es richtig war und ich konnte ihm sagen das ich mir auch alles anders vorgestellt habe, aber es halt leider nicht mehr ging und ich sah das es ihm gut ging! Mittlerweile haben wir kaum noch Kontakt, wir wohnen auch nicht gleich um die Ecke, jeder ging sein eigenes Leben doch an Geburtstagen, Feiertagen ect. melden wir uns jeweils beieinander mit SMS

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2007 um 9:33

Unterschiedlich
Ich denke jede Trennung verläuft anders, auf meine letzte Trennung bzw. die ganze Beziehung schaue ich nicht grade positiv zurück. Doch es kommt halt wohl vorallem drauf an warum und wie man sich trennt bzw. verlassen wird.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram