Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie "kämpft" man eigentlich?

Wie "kämpft" man eigentlich?

5. Mai 2007 um 22:55

Ihr lieben,
immer wieder tauchen hier die Sätze, Fragen und Ratschläge auf:

Kämpfe um ihn, soll ich um ihn/sie Kämpfen? ich werde um sie/ihn kämpfen...

ich würde ja auch gerne kämpfen aber wie tut man das? was versteht man unter kämpfen? Ihm/Ihr nachstellen? sie/ihn mit sms nerven? oder mails? immer und immer wieder sagen das man sie/ihn liebt?

momentan kämpfe ich dagegen an das es zu doll weh tut, gegen Eifersucht und Verzweiflung, ich kämpfe dagegen an mir immer wieder die Frage nach dem "Warum" zu stellen.

Er fehlt mir aber er hat mir durch sein Verhalten gezeigt das er mit mir nicht mal mehr Kontakt will obwohl ich nicht weiß warum, denn es ist nichts vorgefallen und er hatte mir eigentlich versprochen mir zu sagen falls er mich jemals über hat und mich nicht mehr sehen will. Aber ich kann ihn doch nicht zwingen mit mir kontakt zu haben das will ich auch nicht.

für viele Antworten und Tips wäre ich Dankbar

liebe Grüße
Micha

Mehr lesen

6. Mai 2007 um 21:21

Wie kämpfen..
also ich würde darunter verstehen das man der Person Rosen (oder Blumen halt) schenkt, Kleine Grüße schreibt oder sowas in der art auch wenn es mit rosen vielleicht kitschig ist vielleicht auch ein kleines liedchen schreiben^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 21:55
In Antwort auf grizel_11914233

Wie kämpfen..
also ich würde darunter verstehen das man der Person Rosen (oder Blumen halt) schenkt, Kleine Grüße schreibt oder sowas in der art auch wenn es mit rosen vielleicht kitschig ist vielleicht auch ein kleines liedchen schreiben^^

Ich habe mal ...
ein Gedicht geschrieben für ihn, fand er Kitschig.

eine e-card geschickt... die letzte hat er nicht mal abgeholt

*seufz* er fehlt mir so schrecklich

aber das mit den kleinen Grüßen bringt mich auf eine Idee *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2007 um 19:41

ANRUFEN?
heisst oft anzurufen auch käpfen? er weiss wo ich wohne, er weiss wo er mich finden kann! ich geh nicht ans Telefon na und? ich neine wenn er mir unbedingt etwas zu sagen hätte dann wäre er doch längst vor meiner Haustür oder? Er ruft seit 2 Monaten an macht sich aber nicht di mühe mal her zu komen und vor der haustür zu stehen.. denn das heisst für mich käpfen und dann würde ich auch mit ihm reden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 5:24

Re
Ich bin der Meinung kämpfen ist nicht nur irgendwelche Blümchen bringen oder Gedichte schreiben.
Es kommt ganz auf die Situation an. Kämpfen kann auch sein sich mal ein wenig zurückzuziehen, den anderen in Ruhe lassen wenn der das braucht.
Ihn zu erkennen, zu unterstützen und da zu sein wenn er Hilfe nötig hat und am Dende nicht sich selbst zu vergessen.
Glaube nicht, daß in einer Trennungssitution so Schmeicheleien immer das Beste sind, Kämpfen ist auch seinen Schmerz in den Griff zu bekommen und nicht immer jammern. Vielleicht bei guten Freunden ausheulen und sich interessant und liebenswert zu machen. Gruß Jörg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 15:53
In Antwort auf takako_12536348

Ich habe mal ...
ein Gedicht geschrieben für ihn, fand er Kitschig.

eine e-card geschickt... die letzte hat er nicht mal abgeholt

*seufz* er fehlt mir so schrecklich

aber das mit den kleinen Grüßen bringt mich auf eine Idee *g*

Kämpfen
ich bin momentan auch am kämpfen

ich schreibe gedichte
ich treff mich fast täglich mit ihm
fahr ihn sogar rum
habe ihm blumen geschenkt
so oft gesagt, dass ich ihn liebe


was kann ich noch tun??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:30
In Antwort auf sehun_12355792

Re
Ich bin der Meinung kämpfen ist nicht nur irgendwelche Blümchen bringen oder Gedichte schreiben.
Es kommt ganz auf die Situation an. Kämpfen kann auch sein sich mal ein wenig zurückzuziehen, den anderen in Ruhe lassen wenn der das braucht.
Ihn zu erkennen, zu unterstützen und da zu sein wenn er Hilfe nötig hat und am Dende nicht sich selbst zu vergessen.
Glaube nicht, daß in einer Trennungssitution so Schmeicheleien immer das Beste sind, Kämpfen ist auch seinen Schmerz in den Griff zu bekommen und nicht immer jammern. Vielleicht bei guten Freunden ausheulen und sich interessant und liebenswert zu machen. Gruß Jörg

Was verstehst du darunter?
sich interessant und liebeswert machen?
ich kämpfe gegen meinen Schmerz schaffe es aber nicht so gut wie ich es mir wünschen würde. Wobei und nun wird es komisch. Ich will nicht das dieser Schmerz aufhört, denn das bedeutet für mich ihn zu vergessen, ich will ihn nicht vergessen und der Schmerz ist alles was ich noch von ihm habe. Ich jammere nicht ständig, ich sage ihm bzw. schreibe ihm ab und an (vielleicht alle 14 Tage) das er mir fehlt und lasse ihn dann wieder in Ruhe. ist das wohl schon zu viel?
*seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 12:26

Oh man ...
es schockiert mich wie das angekommen ist. Natürlich fühle ich mich nicht wohl. Natürlich weiß ich das das Leben auch ohne ihn weitergehen wird. Es ist auch nicht so diese normale Schwärmerei. Wir waren nie zusammen und ohne ihn ist es einfach leer. Hinter dem Gedanken das der Schmerz nicht aufhören mag steckt auch ein bisschen mehr. Ich bin das dritte mal verheiratet und alle Beziehungen haben ungefähr 8 Jahre gehalten, ich bin eigentlich nicht der Mensch der sprunghaft ist und ich bin desöfteren in Sorge gekommen ob es mir überhaupt möglich ist eine Beziehung lange zu führen.Ich habe einen Wundervollen Mann und mir war immer klar das ich so hart arbeiten werde und entbehren werde so das die Beziehung klappt und wir haben auch eine ziemlich gute Beziehung, mein Mann weiß von dem gefühl zu dem anderen, ich will ihn ja auch nicht als Mann sondern als Freund. Als wir uns das erste mal sahen war es als hätten wir uns unser Leben Lang gesucht und gefunden, so als ist er der Rechte und ich der linke Arm versteht das einer? Ich liebe Ihn ..wahnsinnig wie meinen Bruder. Und er hat sich auf andere Weise verliebt, er will aber nicht in Konflikte kommen denn auch er ist Verheiratet, kann mit seinen Gefühlen nicht so gut umgehen und hat sich deshalb zurück gezogen. Aber ich kann das nicht ertragen und auch er kommt immer wieder zurück und sei es nur mit ner mail. das meinte ich auch mit Seelenverwandschaft. Er ist mir so wichtig und er fehlt mir so schrecklich, ich habe ihn 2 Monate nicht gesehen und dieser Schmerz hilft mir zu verstehen das es ihn gegeben hat, das er keine Einbildung war. Ich vergöttere ihn ? manchmal, ja. Macht über mich? gibt nicht jeder Macht über sich sobald er liebt? Respekt? ich habe Respekt vor mir, vor anderen und vor allem vor den Gefühlen anderer. Ich werde genauso bleiben wie ich bin, denn so bin ich ok, ich respektiere die Menschen, bin ein guter Freund, unterstütze alle die zu mir kommen, habe liebevolle Freunde, Wundervolle Kollegen und ja, ich liebe auf eine Art die kaum einer verstehen kann. Und warum soll ich mich ändern? genau so wie ich bin, so mag er mich, so mag ich mich, so mag mein Mann mich und meine Freunde. Ich bin 37 Jahre alt und habe für ein einziges Leben so viel erlebt das es locker für 2 reicht. Ich bin immer wieder aufgestanden und eine starke Frau aber auch die stärkste Frau hat irgendwann mal einen Punkt wo sie einfach nicht mehr versteht und sich mit andern austauschen möchte denn oft hilft es. und oft kann man auch anderen noch etwas mit auf den Weg geben.
Und allen in diesem Forum möchte ich auf den Weg geben ...Hoffnung ist das wichtigste und Glaube, Glaube an die Liebe, an sich selbst. Und lasst euch nicht verrückt machen jeder findet irgendwann einmal den Menschen den er immer gesucht hat.

in diesem Sinne
eure
Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 15:32
In Antwort auf may_12375940

Kämpfen
ich bin momentan auch am kämpfen

ich schreibe gedichte
ich treff mich fast täglich mit ihm
fahr ihn sogar rum
habe ihm blumen geschenkt
so oft gesagt, dass ich ihn liebe


was kann ich noch tun??

... Ja wie kämpft man...
... Ich habe offen gekämpft (d.h. Briefe geschrieben und Ihm gesagt was Ich für Ihm fühle) und es kam nix zurück.

Dann kommen Sprüche vergiß Ihn aber wie sagt Mir keiner. Nun kämpfe ich anderes und gehe einfach mal auf distanz und wenn mich meine Gefühle mal wieder überrennen, so wie letzte Nacht (konnte seid 2:00 Uhr nicht mehr schlafen der Wunsch nach Ihm war zustark) dann schliesse ich die Augen und er ist bei mir jedenfalls solange bis ich die Augen öffne.

Meien Briefsammlung an Ihn der nicht weggeschickten Briefe wird immer größer aber es tut gut.

Eine Freundin sagte mal zu mir in der Liebe ist alles erlaubt solange man dazu stehen kann. Also wer kämpfen kann sollte es tun egal wie nur dazu stehen sollte man können.

Ansonsten wie soll ich noch kämpfen??? Ich weiss es nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 16:51
In Antwort auf kirsi_12105586

... Ja wie kämpft man...
... Ich habe offen gekämpft (d.h. Briefe geschrieben und Ihm gesagt was Ich für Ihm fühle) und es kam nix zurück.

Dann kommen Sprüche vergiß Ihn aber wie sagt Mir keiner. Nun kämpfe ich anderes und gehe einfach mal auf distanz und wenn mich meine Gefühle mal wieder überrennen, so wie letzte Nacht (konnte seid 2:00 Uhr nicht mehr schlafen der Wunsch nach Ihm war zustark) dann schliesse ich die Augen und er ist bei mir jedenfalls solange bis ich die Augen öffne.

Meien Briefsammlung an Ihn der nicht weggeschickten Briefe wird immer größer aber es tut gut.

Eine Freundin sagte mal zu mir in der Liebe ist alles erlaubt solange man dazu stehen kann. Also wer kämpfen kann sollte es tun egal wie nur dazu stehen sollte man können.

Ansonsten wie soll ich noch kämpfen??? Ich weiss es nicht!

Genauso...
ging es mir letzte Nacht *g* Ich finde du machst das toll und hoffe für Dich das du die Kraft findest durchzuhalten. Ich finde die Ratschläge eigentlich blöd von wegen "mach Dich interessant" oder "ändere dich" nein, bleib wie du bist denn ich denke die Antwort darauf wie man kämpft ist "Hoffnung" verliere nie die Hoffnung das ist schwer genug.

ich wünsche Dir ganz viel Glück das alles so wird wie du es dir wünschst

Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 20:31
In Antwort auf takako_12536348

Genauso...
ging es mir letzte Nacht *g* Ich finde du machst das toll und hoffe für Dich das du die Kraft findest durchzuhalten. Ich finde die Ratschläge eigentlich blöd von wegen "mach Dich interessant" oder "ändere dich" nein, bleib wie du bist denn ich denke die Antwort darauf wie man kämpft ist "Hoffnung" verliere nie die Hoffnung das ist schwer genug.

ich wünsche Dir ganz viel Glück das alles so wird wie du es dir wünschst

Micha

...Hi..
weiste ich sag immer man kann mir fast alles nehmen nur nicht meine Träume und Hoffnungen. Das habe ich auch Ihn auch geschrieben egal wie er sich entscheidet. Ich kann es nicht beeinflussen aber er wird immer ein Teil von mir bleiben und auch immer einen Platz in meinen Herzen haben, den schliesslich habe ich mit Ihm die schönsten 4 Monate meines bisherigen Lebens verbracht.

Wenn Du möchtest schicke ich dir mal einen Brief habe ich im Netz gefunden und fand Ihn absolut genial, habe ihn halt nur abgeändert etwas auf mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 21:20
In Antwort auf kirsi_12105586

...Hi..
weiste ich sag immer man kann mir fast alles nehmen nur nicht meine Träume und Hoffnungen. Das habe ich auch Ihn auch geschrieben egal wie er sich entscheidet. Ich kann es nicht beeinflussen aber er wird immer ein Teil von mir bleiben und auch immer einen Platz in meinen Herzen haben, den schliesslich habe ich mit Ihm die schönsten 4 Monate meines bisherigen Lebens verbracht.

Wenn Du möchtest schicke ich dir mal einen Brief habe ich im Netz gefunden und fand Ihn absolut genial, habe ihn halt nur abgeändert etwas auf mich!

Gerne ...
würde ich diesen Brief mal lesen)

auch bei mir waren es nur 4 Monate aber ich war glücklich und niemals kann mir jemand das nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 9:56
In Antwort auf takako_12536348

Gerne ...
würde ich diesen Brief mal lesen)

auch bei mir waren es nur 4 Monate aber ich war glücklich und niemals kann mir jemand das nehmen.

Gemacht...
...hab dir ne PN..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:31
In Antwort auf kirsi_12105586

Gemacht...
...hab dir ne PN..

Gelesen )
vielen lieben Dank, habe sie bereits gelesen )

ich habe mich entschlossen nicht mehr zu schreiben. Es ist vorbei und ich muss nun eher darum kämpfen das zu akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 20:37
In Antwort auf takako_12536348

Gelesen )
vielen lieben Dank, habe sie bereits gelesen )

ich habe mich entschlossen nicht mehr zu schreiben. Es ist vorbei und ich muss nun eher darum kämpfen das zu akzeptieren.

... Hast ja recht..
Ich werde auch nix mehr unternehmen, habe oft einen Schritt auf Ihn zugemacht. Akzeptieren muss ich es wenn er nicht mehr will. Aber vergessen werde ich nie. Den Brief wird er nie erhalten wie 20 andere auch

Die ganze Woche war toll ich habe mich super gefühlt und hatte das Gefühl alles unter Kontrolle zuhaben und heute taucht er bei mir auf Arbeit auf und es was mach ich ich zitter am ganzen Körper. Wann hört das auf.

Manchmal hege ich den Gedanken einfach die Arbeitsstelle zu wechseln, wenn das nur so einfach wäre zur heutigen Zeit. Ich glaube dann würde ich ruhiger leben.

Aber nun genug geheult und nach vorne Schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 21:28
In Antwort auf kirsi_12105586

... Hast ja recht..
Ich werde auch nix mehr unternehmen, habe oft einen Schritt auf Ihn zugemacht. Akzeptieren muss ich es wenn er nicht mehr will. Aber vergessen werde ich nie. Den Brief wird er nie erhalten wie 20 andere auch

Die ganze Woche war toll ich habe mich super gefühlt und hatte das Gefühl alles unter Kontrolle zuhaben und heute taucht er bei mir auf Arbeit auf und es was mach ich ich zitter am ganzen Körper. Wann hört das auf.

Manchmal hege ich den Gedanken einfach die Arbeitsstelle zu wechseln, wenn das nur so einfach wäre zur heutigen Zeit. Ich glaube dann würde ich ruhiger leben.

Aber nun genug geheult und nach vorne Schauen.

Die liebe ist doch
Ich kann dich verstehen.glaube mir du liebst ihn immer noch.ich kann die Menschen nicht verstehen die immer sagen,du wirst ihn vergessen.Hast du schon nmal ein ernst haftiges gespräch über deine Gefühle mit ihn gesprochen.Das ist das größte Problem was wir haben.Wir reden nicht.dabei könnte es alles
so einfach ja einfach sein.Versuch es.Es ist eine chanse für deine Liebe.Viel glück
reden ist besser als weinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 22:01

Die alten Griechen...
haben gesagt:

"Die Hoffnung verlängert das Leiden."

Kann ich bestätigen. Zu lange sollte man sich der Entwicklung und dem Neuen nicht sperren. Bringt nixxxx!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 8:21
In Antwort auf kirsi_12105586

... Hast ja recht..
Ich werde auch nix mehr unternehmen, habe oft einen Schritt auf Ihn zugemacht. Akzeptieren muss ich es wenn er nicht mehr will. Aber vergessen werde ich nie. Den Brief wird er nie erhalten wie 20 andere auch

Die ganze Woche war toll ich habe mich super gefühlt und hatte das Gefühl alles unter Kontrolle zuhaben und heute taucht er bei mir auf Arbeit auf und es was mach ich ich zitter am ganzen Körper. Wann hört das auf.

Manchmal hege ich den Gedanken einfach die Arbeitsstelle zu wechseln, wenn das nur so einfach wäre zur heutigen Zeit. Ich glaube dann würde ich ruhiger leben.

Aber nun genug geheult und nach vorne Schauen.

Lieben werden wir ...
ihn immer, wenn auch auf verschiedene Arten. Anfangs mit Verzweiflung, später mit Erinnerung ) die Erinnerung kann uns keiner nehmen und wir sollten versuchen uns diese Erinnerung so schön und würdig zu erhalten wie möglich. Ich werde lernen zu akzeptieren auch weil ich mir später in die Augen schauen können möchte ohne zu denken, mensch hast Du Dich damals zu Affen gemacht ... besser ist "ichhabe es versucht, es hat nicht sollen sein und es liegt nicht in meiner Macht mehr das zu ändern.

Er wird immer etwas besonderes in meinem Leben sein, so habe ich ihn gesehen.

Du solltest nicht die Arbeitsstelle wechseln, es ist so schwer eine gute Stelle zu finden und du wirst es sicher schaffen das irgendwann auf die Reihe zu bekommen. Ich wünsche Dir alles Glück dabei

*winke*
Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 8:56
In Antwort auf kikki43

Die liebe ist doch
Ich kann dich verstehen.glaube mir du liebst ihn immer noch.ich kann die Menschen nicht verstehen die immer sagen,du wirst ihn vergessen.Hast du schon nmal ein ernst haftiges gespräch über deine Gefühle mit ihn gesprochen.Das ist das größte Problem was wir haben.Wir reden nicht.dabei könnte es alles
so einfach ja einfach sein.Versuch es.Es ist eine chanse für deine Liebe.Viel glück
reden ist besser als weinen.

HEhE ^^ :,(
NICHT ALLE MENSCHEN SIND GLÜCKLICH,DIE GLÜCKLICH ERSCHEINEN,MANCHE LACHEN AUCH NUR,UM NICHT ZU WEINEN!!

Weinen spühlt den Kummer raus und du fühlst dich danach besser.

Ne Micha? *smile*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 12:11
In Antwort auf payton_11959099

HEhE ^^ :,(
NICHT ALLE MENSCHEN SIND GLÜCKLICH,DIE GLÜCKLICH ERSCHEINEN,MANCHE LACHEN AUCH NUR,UM NICHT ZU WEINEN!!

Weinen spühlt den Kummer raus und du fühlst dich danach besser.

Ne Micha? *smile*

Sagt man nicht ...
weinen reinigt die Seele?
Ich habe so viel geweint und hatte immer das Gefühl das weinen ein wenig den Schmerz nimmt. Ich schäme mich meiner Tränen auf jeden Fall nicht.

*knuddels*
Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 10:48
In Antwort auf kikki43

Die liebe ist doch
Ich kann dich verstehen.glaube mir du liebst ihn immer noch.ich kann die Menschen nicht verstehen die immer sagen,du wirst ihn vergessen.Hast du schon nmal ein ernst haftiges gespräch über deine Gefühle mit ihn gesprochen.Das ist das größte Problem was wir haben.Wir reden nicht.dabei könnte es alles
so einfach ja einfach sein.Versuch es.Es ist eine chanse für deine Liebe.Viel glück
reden ist besser als weinen.

...Hi...
Genau das ist ja das Problem mit was ich nicht klar komme, es gibt soviele ungereimtheiten auf die es einfach keine Antwort gibt, oder besser gesagt die er mir nur geben kann. Aber darauf kann ich nicht warten ich muss mein Leben leben.

kurze Zusammenfassung mal: wir lernten uns kennen und er fing an ich liebe Dich überalles, usw. ! Dann kam Dezember einen Tag schrieb er mir das er mich über alles liebt, nächsten Tag eine SMS es ist besser wir sehen uns nicht mehr. Ich habe dann nachgefragt und er sagte er kennt es nicht soviele Gefühle und das ein Mensch (ich) so sein kann. Ich habe Ihn gesagt das sehr sehr viel für Ihn fühle und ich weiss das es nie aufhören wird. so dann war alles mehr oder weniger i.O. Ende Januar dann wieder genau das gleiche Muster einen Tag davor sagt er mir er möchte mich nicht verlieren und ich bin sehr wichtig für Ihn. Nächsten Tag krieg ich die volle Abfuhr seid dem habe ich nie wieder mit Ihm gesprochen. Auf Arbeit reden wir garnicht mit einander, neulich ist er an mir vorbei gelaufen und hat mich die ganze Zeit angestarrt, ich habe kurz geschaut und dann wegschaut. Denn schliesslich geht es auch um mich. Den ich muss wie gesagt darum kämpfen wieder einigermaßen mein Leben auf die Reihe zubekommen.
Wohne jetzt in meiner eigenen Wohnung mit meinen Sohn und habe ne ganze Masse um die Ohren (schöne Ablenkung) wenn da nicht die Nächte wären.
Er kennt meine Gefühle für Ihn habe Ihn einen Liebesbrief geschrieben, den ich eigentlich garnicht abschicken wollte. Eine Liebe Freundin hat ihn gelesen und meinte dann wie Blöd ich sei es nicht zu tun und ich habe es getan. Null reaktion.

wie gesagt im Moment Lebe ich mich für mich und meinen Neuanfang. Was die Zukunft bringt weiss ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 10:59
In Antwort auf takako_12536348

Sagt man nicht ...
weinen reinigt die Seele?
Ich habe so viel geweint und hatte immer das Gefühl das weinen ein wenig den Schmerz nimmt. Ich schäme mich meiner Tränen auf jeden Fall nicht.

*knuddels*
Micha

...schön wenn man weinen kann...
... an manchen Tagen renne ich mit einen Kloss im Hals herum und könnte heulen und dann kann ich es nicht, bin einfach nur völlig fertig. Aber wenn es dann kommt dann kommt es richtig. Besser fühle ich mich auf jedenfall dannach ist besser als der Kloss im Hals.
Meiner Tränen schämen wieso... sie zeigen das ich noch fühle und lebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 13:54

RESPEKT
...das gefällt mir!
ich denke auch, man darf jemanden nicht so viel macht über einen geben!
ich mache gerade auch eine schwere zeit durch. habe alles gemacht und getan und ging in meinen schmerz auf bis ich irgendwann dachte: "moment mal, warum sollte es was ändern? ändert er es, wenn ich hinterherlaufe?? Nein, er tritt nochmal drauf, weil ich ruhe und abstand braucht."
jetzt habe ich mich zurückgezogen, sortiere mich und sammel kraft. es schmerzt zwar noch, er fehlt mir, aber da er im moment keinen kontakt sucht, kann er mir auch nicht weiter weh tun. irgendwann trifft er mich wieder, aber er wird respekt haben und mir anders gegenüber treten.
MÄDELS RENNT DEN MÄNNERN NICT NACHT! DAS WOLLEN DIE GAR NICHT UND MACHT UNINTERESSANT! AKZEPTIERT DIE DINGE WIE SIE SIND UND SCHLIESST AB; LEBT EUER LEBEN!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2007 um 13:57
In Antwort auf sehun_12355792

Re
Ich bin der Meinung kämpfen ist nicht nur irgendwelche Blümchen bringen oder Gedichte schreiben.
Es kommt ganz auf die Situation an. Kämpfen kann auch sein sich mal ein wenig zurückzuziehen, den anderen in Ruhe lassen wenn der das braucht.
Ihn zu erkennen, zu unterstützen und da zu sein wenn er Hilfe nötig hat und am Dende nicht sich selbst zu vergessen.
Glaube nicht, daß in einer Trennungssitution so Schmeicheleien immer das Beste sind, Kämpfen ist auch seinen Schmerz in den Griff zu bekommen und nicht immer jammern. Vielleicht bei guten Freunden ausheulen und sich interessant und liebenswert zu machen. Gruß Jörg

...
...da hast du recht. ich mache es und es macht mich auch stark. ich kann mich auch sortieren. es ist im gewissen sinne aber eine art von kampf, bei dem man die hoffnung nie aufgibt, die das leiden vielleicht verlängert. aber, wenn jemand zeit will oder einfach nicht mehr will, ist es das beste es zu akzeptieren nachdem man seine gefühle klargestellt hat und sein leben weiterzuleben statt dem anderen nachzulaufen und in trauer zu versinken. das engt nur ein und lässt ihn weiter weglaufen!
etwas, was man immer haben kann, weil es wie eine scheisshausfliege immer hinterherfliegt ist uninteressanter als etwas, was nicht mehr da ist!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 0:13
In Antwort auf sehun_12355792

Re
Ich bin der Meinung kämpfen ist nicht nur irgendwelche Blümchen bringen oder Gedichte schreiben.
Es kommt ganz auf die Situation an. Kämpfen kann auch sein sich mal ein wenig zurückzuziehen, den anderen in Ruhe lassen wenn der das braucht.
Ihn zu erkennen, zu unterstützen und da zu sein wenn er Hilfe nötig hat und am Dende nicht sich selbst zu vergessen.
Glaube nicht, daß in einer Trennungssitution so Schmeicheleien immer das Beste sind, Kämpfen ist auch seinen Schmerz in den Griff zu bekommen und nicht immer jammern. Vielleicht bei guten Freunden ausheulen und sich interessant und liebenswert zu machen. Gruß Jörg

Super
Super Beitrag!! würde auch nichts anderes schreiben!!
Gruß
Nanazita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper