Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie helfe ich ihm auf die "Sprünge"?

Wie helfe ich ihm auf die "Sprünge"?

7. Juni 2016 um 15:08 Letzte Antwort: 7. Juni 2016 um 20:59

Hallo Zusammen,

all das was ich jetzt schreibe klingt wahrscheinlich erstmal ein wenig kindisch und nicht wie die Gedanken einer 29-jährigen..

Und zwar treffe ich mich seit zwei Monaten mit einem Mann (gleichaltrig). Zu Anfang sagte er direkt dass er sich mit einer Beziehung zeitlassen möchte, weil er eine Frau wirklich Lieben möchte um eine feste Beziehung einzugehen. Soweit so gut, das akzeptiere ich natürlich.

Ich möchte euch ein wenig unser "Zusammensein" beschreiben.
Er ist unter der Woche überwiegend auf Montage am arbeiten, fährt also Montags morgens los und kommt Freitags Mittags wieder. Bis auf zwei Wochenenden verbringen wir diese auch immer bei ihm oder bei mir. Er gibt mir ein unheimlich gutes Gefühl wenn wir beieinander sind, er liebkost mich, wir necken uns, lächeln uns an, schauen uns lange und tief in die Augen und vor allem haben wir atemberaubend guten Sex. Wir kaufen gemeinsam für die Wochenenden ein, kochen gemeinsam (und haben sehr viel Spaß dabei) und er hilft mir bei alltäglichen Dingen die so anfallen. Er versteht sich auch mit meiner 12-jährigen Tochter sehr gut, Sonntags unternehmen wir jedes Mal zu Dritt etwas, und solche Ideen kommen überwiegend von ihm. Also quasi alles wie in einer festen Beziehung. Die ersten ca. vier Wochen hat er mir unheimlich viele WhatsApp Nachrichten geschrieben mit Herzchen und wie toll ich bin und wie sehr er die Zeit mit mir genießt etc. So viel zu den positiven Seiten, nun mal zu der anderen Seite.

Das ganze läuft nun schon über zwei Monate, seine Eltern wissen durch Zufall von mir, aber auch nicht mehr. Seinen Freunden hat er noch gar nicht von mir erzählt und möchte auch nicht dass ich ihn auf sozialen Plattformen etc. verlinke oder so. Am Anfang sagte er sie wüssten noch nix, weil es sich einfach noch nicht ergeben hat, weil er die WE ja immer bei mir ist. Inzwischen hatte er aber einige Veranstaltungen mit Freunden etc. wo man das, meiner Meinung nach, schon mal hätte erwähnen können. Hat er aber nicht.

Nun zum nächsten Punkt:
Letzte Woche habe ich dann mal angebracht dass er anders schreibt als vorher, zwar nicht weniger aber anders. Keine Smileys, keine Herzen und auf liebe Nachrichten meinerseits ist er auch nicht mehr wirklich eingegangen. Daraufhin sagte er dann dass er eh am WE mit mir reden wollte. Das konnte ich natürlich nicht so stehen lassen und ihn dazu aufgefordert mir direkt zu schreiben was los ist. Er schrieb mir dann dass er all das total genießt, aber er nicht weiß wie es weitergehen soll, weil er sich einfach nicht verliebt und er mir auch nicht weh tun möchte. Er sagt es ist nicht so dass er nix fühlt oder ich ihm egal bin, aber der Funke sprüht einfach nicht über. Das hat mich natürlich erstmal sehr verletzt, und ich hatte somit die Aufgabe mir Gedanken zu machen bis er das nächste Mal kommt. Gesagt getan. Ich habe für mich dann drei Lösungen bereit gelegt die ich ihm präsentieren wollte unter denen er sich dann entscheiden sollte. Variante 1: Wir lassen alles ganz. Variante 2: Wir lassen es laufen wie bisher und gucken was und ob sich noch was entwickelt (keine anderen Verabredungen etc. so wie bisher auch). Variante 3: Wir beschränken uns rein auf das sexuelle unter der Voraussetzung dass jeder dann sonst tun und lassen kann was er will, also wirklich NUR noch Sex.
Diese Varianten habe ich ihm dann am Samstag auch präsentiert und ihn natürlich auch gefragt wie es denn so für ihn wäre wenn er sich vorstellt dass ich Sex mit wem anders hätte: "ja, ist kein schöner Gedanke", war seine Antwort. Er bat mich dann um ein paar Tage Bedenkzeit, welche ich ihm natürlich auch geben wollte. Abends hatten er und ich uns Mal wieder ein Zimemr gemietet in einem Stundenhotel (Wir finden dies sehr reizvoll und gönnen es uns ab und an). Wir hatten mal wieder unfassbar guten Sex, haben uns danach angeguckt und wie aus der kanone geschossen beide gesagt dass wir dies auf gar keinen Fall aufgeben können und auch nicht wollen. Wir lagen dann dort und er sagte wie perfekt all das mit uns wäre, mit allen Belangen des Lebens, wenn er doch bloß Gefühle für mich hätte. Und ich kann ihm nur Recht geben. Wir haben dann den Sonntag wie immer miteinandetr verbracht und zu dritt etwas unternommen, und es war wieder sehr schön. Und er ist auch liebevoll, hält auch meine Hand beim spazieren gehen, oder küsst mich hin und wieder oder legt seine Hand bei der Autofahrt auf meinen Schenkel...
Er sagt er hofft dass es irgendwann "Klick" macht und er sagen kann "Ja, ich liebe dich und ich möchte eine Beziehugn mit dir"...

Und jetzt endlich meíne Frage an euch: Was soll ich tun? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass er sich noch in mich verliebt? Kann ich ihm irgendwie "helfen"?

Ich bin mit der Situation gerade maßlos überfordert, möchte es aber eigentlich auch nicht einfach aufgeben, da ansonsten einfach alles so unfassbar gut ist und sich so echt anfühlt.

Danke schon Mal und sorry für den ewig langen Text...

Mehr lesen

7. Juni 2016 um 15:49

...
Bedürftig auf keinen Fall, aber für mich persönlich ist es völlig selbstverständlich dass man mit Freunden über neue "Bekanntschaften" spricht. Mag aber auch einfach ein "Frauen-Ding" sein.

Und ich rechne ihm sogar sehr hoch an dass er so ehrlich ist, habe dies auch mit keiner Silbe zu Laste gelegt.

Die Frage ist dennoch: Was mache ich nun, wie gehe ich mit der Situation weiter um...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 15:54

...
Ich weiß dass es normalerweise andersrum ist, deshalb hier mein Hilferuf.. Ich selber kenne es auch aus eigener Erfahrung nur andersrum...

Naja, er sagt das eine, verhält sich aber komplett anders. Für mich passt all das nicht wirklich zusammen und ich kann es null einschätzen.. Er sagt ja auch ganz klar dass da nicht nix ist.. Aber was das genau bedeutet kann er mir auch nicht sagen...

und was ich glauben soll oder nicht weiß ich halt im moment gar nicht, deshalb der Thread hier..

Ich habe eigentlich ein ziemlich gesundes Bauchgefühl und aus meinem Studium heraus gute Menschenkenntnisse und Analysefähigkeit. Und er gibt mir einfach an keiner Stelle, nicht Ansatzweise dass Gefühl mich nur auszunutzen oder sich gedrängt zu fühlen... Und all das passt für mich einfach nicht zusammen. Er fährt manchmal nach einem 8 Stunden Tag und anschließend 5 Stunden Autofahrt, noch extra ne halbe Std. zu mir, einfach um bei mir zu sein (sagt er auch so). All das verwirrt mich einfach sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 16:23

...
Vielleicht interpretieren wir bedürftig auch einfach unterschiedlich, denn Bedürfnisse zu haben ist ja etwas völlig menschliches und nicht zwangsläufig negativ behaftet..

Mit der Lösung hast du wahrscheinlich recht, aber alles einfacher gesagt als getan..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:06

...
Er hatte bisher zwei ernsthafte längere Beziehungen. Und beide sind zu bruch gegangen weil er schlussendlich betrogen wurde. Er hat zu beiden keinen Kontakt und verliert auch kein nettes Wort über eine von beiden. Kinder hat er keine.

Ich hatte halt erst überlegt ob er nicht von uns erzählt weil es ja nu nix halbes und nix ganzes ist und er es erst offen machen möchte wenn er auch definieren kann was es überhaupt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:08

...
gut argumentiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:11

...
Na das hab ich ja so in der Art versucht in dem ich ihm diese drei varianten aufgetischt habe und ihn gefragt habe wie es denn für ihn wäre wenn ich Sex mit anderen Männern hätte, und die Vorstellung hat ihm halt gar nicht gefallen. Mag aber auch eher besitzdenken sein als Gefühle für mich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:15

...
ich hab nicht das Gefühl dass es zwanghaft ist, seine Eltern wissen ja auch von mir. Ich wollte ihm dann halt Zeit einräumen dass sich das mit uns definieren lässt und gucken ob er dann seinen freunden von mir erzählt..

Ich weiß Frauen machen die Augen davor zu wenn sie Angst haben dass sie nur eine Affäre sein könnten, aber ich glaube tatsächlich nicht dass es so ist.. Ich war schon in seiner Wohnung (absolute Männerbude) und wenn er unter der Woche auf Montage ist rufe ich meistens über die Hotels an, weil er sich viel in Italien und Frankreich aufhält. Ich bekomm auch Fotos und so. Ich wüsste einfach nicht wo er noch ne zweite frau unterbringen soll, auch wenn mir bewusst ist dass Männer da bestimmt ganz schön kreativ sein können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:28

Ich würde es laufen lassen
Ich meine ihr seid ja beide eigentlich zufrieden mit der Situation ausser dass du gerne mehr Klarheit hättest. Was ich absolut nachvollziehen kann. Ich denke er kann vom Kopf her sich gar nicht richtig darauf einlassen zu sagen ja ich bin verliebt in dich. Die Handlungen deuten ja auf was anderes hin: Ihr trefft euch ja nicht nur für Sex oder schreibt miteinander, wenn ihr wieder ein Sextreffen ausmachen wollt. Ich kenne das selber aus einer früheren Beziehung. Er konnte/wollte lange nicht eingestehen, dass wir eigentlich eine Beziehung führen. Ich habe ihn dann gesagt: "Für mich ist es eine Beziehung. Wir treffen uns nicht nur für Sex, wir unternehmen auch sonst was miteinander und wir treffen keine anderen Männer/Frauen. Wenn du das für dich nicht Beziehung nennen kannst, ist das ok. Für mich ist es eine." Ich liess das dann so stehen und habe nicht weiter gedrängt. 2 Monate später ist er von selber auf sich zugekommen.
Vielleicht ist das Wort Beziehung von seinen früheren Beziehungen zu negativ besetzt? Und er kann das nicht vereinbaren mit dem was ihr habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 17:33


Ich hab die Erfahrung zwei Mal gemacht - in unterschiedlichen Rollen:

Einmal war ich Diejenige, die sich nicht verliebt hat und das andere Mal war er es. Abgelaufen ist es in ähnlicher Weise. Es wurde versucht und gehofft, aber es tat nicht funktioniert. Gefühle kamen einfach nicht.

Ich sehe da wenig Chancen, dass der Funke bei ihm noch überspringt. Sorry. Das wird wohl nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 18:04

...
Naja, ich profitiere ja auch davon, so ist es ja nicht ich habe immerhin auch weiterhin meinen Spaß aber ich verstehe schon was du meinst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 18:05
In Antwort auf nyah_12537770

Ich würde es laufen lassen
Ich meine ihr seid ja beide eigentlich zufrieden mit der Situation ausser dass du gerne mehr Klarheit hättest. Was ich absolut nachvollziehen kann. Ich denke er kann vom Kopf her sich gar nicht richtig darauf einlassen zu sagen ja ich bin verliebt in dich. Die Handlungen deuten ja auf was anderes hin: Ihr trefft euch ja nicht nur für Sex oder schreibt miteinander, wenn ihr wieder ein Sextreffen ausmachen wollt. Ich kenne das selber aus einer früheren Beziehung. Er konnte/wollte lange nicht eingestehen, dass wir eigentlich eine Beziehung führen. Ich habe ihn dann gesagt: "Für mich ist es eine Beziehung. Wir treffen uns nicht nur für Sex, wir unternehmen auch sonst was miteinander und wir treffen keine anderen Männer/Frauen. Wenn du das für dich nicht Beziehung nennen kannst, ist das ok. Für mich ist es eine." Ich liess das dann so stehen und habe nicht weiter gedrängt. 2 Monate später ist er von selber auf sich zugekommen.
Vielleicht ist das Wort Beziehung von seinen früheren Beziehungen zu negativ besetzt? Und er kann das nicht vereinbaren mit dem was ihr habt?

...
Ich denke auch dass es darauf hinaus läuft es erstmal weiter laufen zu lassen, immerhin profitiere ich ja auch davon. Und emotional bin ich gerade ziemlich distanziert, deshalb lässt sich die Situation auch gut aushalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 18:07

...
Ich versuche es. Ich bin halt ein Mensch der sehr offen anspricht was er denkt und fühlt...
Ich habe ihm jetzt die Tage mal nicht geschrieben um zu gucken wie er damit umgeht. Und er schreibt dennoch immer und immer wieder und fragt auch warum ich so wenig schreibe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 19:37

...
Es steckt viel wahres in dem was du schreibst.. Und ich hätte ihn nicht meiner Tochter vorgestellt wenn er und ich gesagt hätten "ok, es ist nur eine Bettgeschichte". Aber wir waren beide auf der Suche nach etwas Festem. Ich gucke schon wen ich meiner Tochter vorstelle und bin auch einfach nicht der Typ für nur Sexgeschichten.

Dass ich optisch sehr abweiche von seinen Exfreundinnen, ist tatsächlich so. Aber auch die sehen sehr unterschiedlich aus. Ich habe dieses Thema auch bei ihm angesprochen und er sagte ich solle mir darüber keine Gedanken machen, da er mich sehr attraktiv findet und er es nicht nur vom optischen abhängig macht ob er sich zu jemanden hingezogen fühlt oder nicht.

Und bei dir klang es so als ob er und ich uns nur auf Sex beschränken, wenn es so wäre dann könnte ich das alles ja auch verstehen und würde wahrscheinlich gar nicht so viel Kraft und Energie investieren. Aber es ist nunmal nicht nur Sex...

Das ich ihn eigentlich abservieren müsste um zu gucken was es von seiner Seite aus wirklich ist, weiß ich. Aber die Umsetzung ist nicht so einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 19:40

...
Ich weiß es eben nicht genau...

Ernährer und Ersatzvater.. Ich glaube er weiß dass ich sowas nicht suche. Aber es kam von ihm auch schon des öfteren die Aussage dass er dieses "Familienleben" mit uns sehr genießt und schön findet..

Und nein es war kein Affäre Angebot, wir sind beide in diese Sache gestartet mit der Aussage dass wir jeweils was festes suchen und nicht nur Sex..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 19:43

...
Wie es in den vorherigen beziehungen lief kann ich leider gar nicht beurteilen.. Ich weiß nur dass er sagt dass er betrogen wurde und dass er unter den Trennungen auch sehr gelitten hat. Aber alles nur aus seinen Aussagen heraus..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 20:21

...
Ich verstehe schon wie Du es meinst, aber so mega unverbindlich ist es ja nicht. Er hat ziemlich früh gefragt ob ich mich noch mit anderen treffe und eben gesagt dass er das nicht möchte. Mag auch Besitz bzw. Alphatier Gehabe sein, und dennoch ist es dadurch nicht mehr wirklich unverbindlich.

Recht hast Du dennoch mit einigen Dingen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 20:44

...
Ich finde so ganz einfach ist es nicht. Er sagt der Funke sprüht nicht über, er sagt aber auch ganz klar dass da nicht nix ist. Klar kann es sein dass ich versuche mir das schön zu reden, aber eigentlich bin ich ein Recht nüchterner Mensch. Und es gibt durchaus Menschen denen erst durch einen Verlust bewusst wird was sie hatten. Natürlich macht es das nicht besser, aber ich finde dennoch dass es nicht so einfach getan ist wie du es geschrieben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 20:52

...
Ich weiß es eben nicht. Klar, die Hoffnung dass es vllt doch mehr ist ist natürlich da... Aber durch seine Aussage letzte Woche bin auch ich gefühlsmäßig ganz schön zurückgerudert. Ich merke dass er mir nicht fehlt und ich sehr nüchtern auf die Situation schaue. Aber so ein Funken Hoffnung ist dennoch in mir und der sorgt dafür dass ich nicht einfach "Tschüss" sagen kann.
Zumal ich noch nie solchen Sex hatte und eigentlich ungerne drauf verzichten möchte.. Und ja ich weiß dass Sex nicht alles ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2016 um 20:59

...
Natürlich dreht man sich manchmal Dinge wie man sie gerne hätte, das ist völlig menschliches Verhalten. Ich versuche aber auch einfach sämtliche Eventualitäten in Erwägung zu ziehen und zu beleuchten Ich möchte es nicht "einfach" aufgeben.. Klar ist mir bewusst dass es darauf hinaus laufen wird, aber ich möchte mich später nicht ärgern mich mit dem Thema nicht auseinander gesetzt zu haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wie am besten ansprechen?
Von: hirsh_12328591
neu
|
7. Juni 2016 um 20:53
Neue liebe
Von: pene_12302138
neu
|
7. Juni 2016 um 18:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram