Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie handle ich am besten?

Wie handle ich am besten?

24. April 2017 um 12:48

Hi Leute!

Bevor ich lange drumherum rede hier die Kurzversion.

Ich habe vor 2 Jahren einen Mann kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb gut. Daraus entwickelte sich etwas......
Ich war damals selber noch in einer Beziehung und er ( wie ich nach dem 3 Treffen erfahren habe) auch......
Ich maß unseren kleinen Treffen alle paar Wochen nicht viel bei. Er auch nicht. Schneller Sex, so als Abenteuer nebenbei. ( Ja, ich weiß. In einer eigentlich monogamen Beziehung sollte dies nicht sein! Wenn es jemand für nötig hält kann er trotzdem predigen )
Ich habe mich vor über einem Jahr auch getrennt.
Er nicht......er lebt mit seiner Freundin zusammen.
Wir sehen uns auch regelmäßig in der Woche, da wir ein gemeinsames Hobby haben und in der Regel treffen wir uns 1x die Woche zusätzlich bei mir.
Mittlerweile treffen wir uns auch in der Öffentlichkeit, für Kleinigkeiten oder ich fahre ihn mal in eine Werkstatt oder so. Hauptsache wir sehen uns......
In den letzten Monaten wurde auch der Kontakt intensiver. Das war nicht mehr dieses "Hast du um 16 Uhr kurz Zeit?" sondern halt mehr....eigentlich stehen wir permanent im Kontakt...von morgens bis abends......sobald er nicht mehr alleine zuhause ist, schreibe ich ihm eigentlich auch nicht. Das hat er bis jetzt auch nicht getan.....seit einigen Wochen jedoch ändert es sich immer mehr.....
Er schreibt wenn er zuhause ist obwohl sie da ist, er trifft sich mit mir, obwohl sie in der Nähe ist, er ruft an, obwohl sie jeden Moment zur Türe reinkommen könnte. Er schreibt mir wie sehr er an mich denkt, das ihn das total verwirrt wie er empfindet etc etc etc......
Dann erwähnte er die Tage das er ab und zu mal nach Wohnungen schaut, für den Fall das er mal auszieht aus dem Haus.......
Auch das er jetzt bald wieder in Urlaub fliegt.....er selber sagt er hat schon gar keine Lust mehr etc etc.....

Das macht mich total bekloppt.....

Zum einen weiß ich, das ich ihn auf keinen Fall vor die Wahl stellen kann.......denn sind wir mal ehrlich, ich wäre wahrscheinlich diejenige die den Kürzeren zieht.

Zum anderen bin ich davon überzeugt, das der Großteil der Männer einfach viel zu "faul" ist um sich zu trennen.

Hat einer von euch einen Rat? Wie ich mich am besten verhalten soll?

Liebste Grüße

Mehr lesen

24. April 2017 um 16:40

Vielen Dank für deine Antwort
Es ist mit Sicherheit nicht so das ich ihm alles recht mache. Ganz im Gegenteil! Da bin ich doch ziemlich eigen. Natürlich gab es in der Zeit auch schon den ein oder anderen Streit. Wir kennen uns mittlerweile ziemlich gut. Es ist ja nicht so als ob diese Gefühle seit Ewigkeiten da sind......die kamen jetzt bei mir in den letzten paar Monaten auf und bei ihm seit einigen Wochen......Das man nicht von jetzt auf gleich alles hin schmeisst und zuhause die Koffer packt, Kann ich allerdings verstehen. Ich habe auch lange gebraucht bis ich mir sicher war zu gehen. Auch bin ich mir bewusst, das er (falls es denn soweit kommt) sich gelegentlich seinen" Spaß " woanders holt. Was er durchaus tun könnte. Ich persönlich kann sowas recht gut trennen.
klar hat die Rolle der Geliebten Vorteile! Ganz klare Sache! Aber anders wäre es mir doch deutlich lieber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 16:46

Also wenn ich mal eine Affäre habe, würde ich mir so jemanden wie dich als Affäre wünschen. Wenn es mich juckt, immer für mich da, aber sonst keine Ansprüche. Und wenn die Affäre auffliegen sollte, stehst du direkt zum Auffangen bereit. 

Das nenne ich mal eine bequeme Affären-Situation. Wenn es mehr so selbstlose Frauen wie dich gäbe, wäre das Fremdgehen für uns Männer nicht so schrecklich mühsam und nervenzehrend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 17:10
In Antwort auf 6rama9

Also wenn ich mal eine Affäre habe, würde ich mir so jemanden wie dich als Affäre wünschen. Wenn es mich juckt, immer für mich da, aber sonst keine Ansprüche. Und wenn die Affäre auffliegen sollte, stehst du direkt zum Auffangen bereit. 

Das nenne ich mal eine bequeme Affären-Situation. Wenn es mehr so selbstlose Frauen wie dich gäbe, wäre das Fremdgehen für uns Männer nicht so schrecklich mühsam und nervenzehrend.

Haha  gute Antwort! 
Es geht sich nicht darum das ich springe wenn ihn etwas juckt. Das ist eher andersherum. Er tut einiges was ein "0815"-Fremdgeher, dem es nur ums Knickknack geht, nicht tun würde 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 20:36
In Antwort auf sinbada1

Hi Leute!

Bevor ich lange drumherum rede hier die Kurzversion.

Ich habe vor 2 Jahren einen Mann kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb gut. Daraus entwickelte sich etwas......
Ich war damals selber noch in einer Beziehung und er ( wie ich nach dem 3 Treffen erfahren habe) auch......
Ich maß unseren kleinen Treffen alle paar Wochen nicht viel bei. Er auch nicht. Schneller Sex, so als Abenteuer nebenbei. ( Ja, ich weiß. In einer eigentlich monogamen Beziehung sollte dies nicht sein! Wenn es jemand für nötig hält kann er trotzdem predigen )
Ich habe mich vor über einem Jahr auch getrennt.
Er nicht......er lebt mit seiner Freundin zusammen.
Wir sehen uns auch regelmäßig in der Woche, da wir ein gemeinsames Hobby haben und in der Regel treffen wir uns 1x die Woche zusätzlich bei mir.
Mittlerweile treffen wir uns auch in der Öffentlichkeit, für Kleinigkeiten oder ich fahre ihn mal in eine Werkstatt oder so. Hauptsache wir sehen uns......
In den letzten Monaten wurde auch der Kontakt intensiver. Das war nicht mehr dieses "Hast du um 16 Uhr kurz Zeit?" sondern halt mehr....eigentlich stehen wir permanent im Kontakt...von morgens bis abends......sobald er nicht mehr alleine zuhause ist, schreibe ich ihm eigentlich auch nicht. Das hat er bis jetzt auch nicht getan.....seit einigen Wochen jedoch ändert es sich immer mehr.....
Er schreibt wenn er zuhause ist obwohl sie da ist, er trifft sich mit mir, obwohl sie in der Nähe ist, er ruft an, obwohl sie jeden Moment zur Türe reinkommen könnte. Er schreibt mir wie sehr er an mich denkt, das ihn das total verwirrt wie er empfindet etc etc etc......
Dann erwähnte er die Tage das er ab und zu mal nach Wohnungen schaut, für den Fall das er mal auszieht aus dem Haus.......
Auch das er jetzt bald wieder in Urlaub fliegt.....er selber sagt er hat schon gar keine Lust mehr etc etc.....

Das macht mich total bekloppt.....

Zum einen weiß ich, das ich ihn auf keinen Fall vor die Wahl stellen kann.......denn sind wir mal ehrlich, ich wäre wahrscheinlich diejenige die den Kürzeren zieht.

Zum anderen bin ich davon überzeugt, das der Großteil der Männer einfach viel zu "faul" ist um sich zu trennen.

Hat einer von euch einen Rat? Wie ich mich am besten verhalten soll?

Liebste Grüße
 

''Hat einer von euch einen Rat? Wie ich mich am besten verhalten soll?''

eine andere Frage: Würdest Du denn drauf HÖREN ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 20:58
In Antwort auf sinbada1

Haha  gute Antwort! 
Es geht sich nicht darum das ich springe wenn ihn etwas juckt. Das ist eher andersherum. Er tut einiges was ein "0815"-Fremdgeher, dem es nur ums Knickknack geht, nicht tun würde 

Bisher verhält er sich wie ein 0815 Fremdgänger. Du hast Deine Beziehung beendet, er natürlich nicht. Selbst wenn er sie für Dich beendet, wird er nach Deiner eigenen Aussage weiter fremdvögeln. Also eigentlich erfüllt er alle Anforderungen und Vorurteile gegenüber Fremdgängern. Aber irgend etwas muss Dich ja so zu ihm hinziehen, dass Du Dich für ihn aufsparst. Der Charakter kanns jedenfalls nicht sein.

Egal, ist nicht meine Welt. Ich fände es ekelhaft mit einem Partner (oder einer Partnerin) zu schlafen, der sein Teil am Tag zuvor in eine andere Frau versenkt hat. Und vor allem fände ich einen Partner ekelhaft, der notorisch lügt. Zu so jemandem könnte ich nie Vertrauen haben. Aber er zu Dir ja dann eingentlich auch nicht. Also, ihr passt wahrscheinlich gut zusammen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund schreibt anzüglich mit Freundinnen
Von: cattycat9
neu
24. April 2017 um 19:56
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen