Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie habt ihr euren Ex zurückbekommen?

Wie habt ihr euren Ex zurückbekommen?

2. Oktober 2007 um 12:01 Letzte Antwort: 4. September 2014 um 23:52

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mir mal Tipps von euch holen.

Hat jemand von euch den Ex wieder zurückgewonnen? Wenn ja, wie?

Ich höre immer wieder -> erst mal Abstand. Find ich auch logisch.

Wie hat es bei euch funktioniert?

Danke schonmal!!!

Viele liebe Grüße
Anja

Mehr lesen

2. Oktober 2007 um 12:52

...
Hatte keiner bisher Erfahrung damit?

Ist keiner mehr mit seiner "alten" Liebe zusammen gekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:02
In Antwort auf lorena_11857776

...
Hatte keiner bisher Erfahrung damit?

Ist keiner mehr mit seiner "alten" Liebe zusammen gekommen?

Hallöchen...
nun, sie sind nicht grundlos meine ex-freunde.....
bisher hatte ich keinen wunsch danach einen von ihnen zurück zu holen...

hat er denn noch interesse an dir?

lg
lioba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:17
In Antwort auf deana_12319774

Hallöchen...
nun, sie sind nicht grundlos meine ex-freunde.....
bisher hatte ich keinen wunsch danach einen von ihnen zurück zu holen...

hat er denn noch interesse an dir?

lg
lioba

Das war meine Geschichte:
HAllo ihr Lieben,

kurz zu meiner Geschichte:

ICh war mit meinem Freund 2 Jahre und 2 Monate zusammen. Er war schon seit wir uns kennen hinter mir her und hat immer gesagt ich bin seine Traumfrau etc.
Das erste Jahr verlief echt super, dann fing ich an ihn einzuengen. NAch und nach hockten wir nur noch aufeinander und haben fast nichts mehr unternommen.

Und da er mich geliebt hat, hat er nie seine Klappe aufgemacht. Nur wenn er betrunken war, machte er immer Schluss mit der BEgründung "ich kann nicht mehr"

Vor 4 Wochen habe ich es dann selbst geschnallt... ich musste ihm und vorallem mir viel mehr freiräume lassen und jeder ein stück weit sein eigenes Leben leben.

Alles lief in dieser Zeit wunderbar, er schenkte mir Ohringe (er sagte, er hätte Lust mich glücklich zu machen) und sagte mir nachts im Bett, wie sehr er mich liebt und das es ihm so super gefällt und das er sich freut irgendwann mal mit mir zusammen zu ziehen.

Dann kam wieder der Knall. Wir haben beide Schluss gemacht, weil wir wussten so kann es nicht weitergehen. Das war vor 2 Wochen.

Aber wir telefonierten jeden abend sehr, sehr lange. Er sagte auch immer wie sehr er mich vermisst, dass er sehnsucht hat.

Am Freitag habe ich mich wieder vorgewagt und gesagt, dass ich es schön fände wenn wir irgendwann wieder zusammen kommen würden. Er sagte er glaubt nicht daran. Er findet das schön so als Freundschaft. Ich dachte mir reisst es mein Herz raus!!

Ich bin zu ihm hingefahren, hab geheult und gefragt weshalb er dann gesagt hat, dass er mich vermisst?!!!
Er sagte er vermisst mich auch aber eben als Freundin..

Er liebt mich auch noch aber er hat sich für diesen Weg entschieden.
Er möchte einfach und nie (!!!) mehr das alte aufwärmen. sowas kann man doch nicht festlegen oder war ich einfach nur wieder zu schnell?

Muss ich das verstehen?

Jetzt haben wir den Kontakt erst mal abgebrochen. Es tut verdammt weh...

Viele meiner Freunde sagen auch, dass er das alles nur zum Selbstschutz sagt (so sachen wie NIEEE mehr zusammen kommen etc. weil er das für sich besser bearbeiten kann)

ICh weiß, dass er froh ist aus diesem GEfängnis draußen zu sein (das ich ihn eingeengt habe und alle Probleme und Wünsche auf ihn abgeladen habe)

Und er will jetzt einfach nur Party machen und tanzen gehen.

Glaubt ihr wenn er nach 1-2 Monaten merkt, dass ich fehle kommt er wieder?

Ich bin einfach verzweifelt. Ich liebe ihn so.




Von daher denke ich ja, er hat noch Interesse. Er brauch nur Zeit. Deswegen frag ich ja, ob jemand das schonmal erlebt hat und wie man am besten vorgeht. Oder einfach schlichtweg in Ruhe lassen`?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:31

Ich kann das Dir ziemlich genau sagen.
Denn daran ist es bei uns auch gescheitert.

Immer da sein, anrufen, fragen, wie es ihm geht, einfach reden. Du musst ihm zeigen, dass Du ihn brauchst und vermisst. Unterhalte Dich nicht mit fremden Männern, auch wenn sie gute Bekannten oder Freunde sind. Zeig ihm, dass Du nur ihn alleine willst.
Er wird zurückkehren und bei Dir bleiben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:35
In Antwort auf rube_11856201

Ich kann das Dir ziemlich genau sagen.
Denn daran ist es bei uns auch gescheitert.

Immer da sein, anrufen, fragen, wie es ihm geht, einfach reden. Du musst ihm zeigen, dass Du ihn brauchst und vermisst. Unterhalte Dich nicht mit fremden Männern, auch wenn sie gute Bekannten oder Freunde sind. Zeig ihm, dass Du nur ihn alleine willst.
Er wird zurückkehren und bei Dir bleiben.

Hm
Aber wenn ich wieder klammere und ihm zeige wie sehr ich ihn brauch...wird er noch mehr zurückweichen.

Das war ja auch das Problem in unserer Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:40
In Antwort auf lorena_11857776

Das war meine Geschichte:
HAllo ihr Lieben,

kurz zu meiner Geschichte:

ICh war mit meinem Freund 2 Jahre und 2 Monate zusammen. Er war schon seit wir uns kennen hinter mir her und hat immer gesagt ich bin seine Traumfrau etc.
Das erste Jahr verlief echt super, dann fing ich an ihn einzuengen. NAch und nach hockten wir nur noch aufeinander und haben fast nichts mehr unternommen.

Und da er mich geliebt hat, hat er nie seine Klappe aufgemacht. Nur wenn er betrunken war, machte er immer Schluss mit der BEgründung "ich kann nicht mehr"

Vor 4 Wochen habe ich es dann selbst geschnallt... ich musste ihm und vorallem mir viel mehr freiräume lassen und jeder ein stück weit sein eigenes Leben leben.

Alles lief in dieser Zeit wunderbar, er schenkte mir Ohringe (er sagte, er hätte Lust mich glücklich zu machen) und sagte mir nachts im Bett, wie sehr er mich liebt und das es ihm so super gefällt und das er sich freut irgendwann mal mit mir zusammen zu ziehen.

Dann kam wieder der Knall. Wir haben beide Schluss gemacht, weil wir wussten so kann es nicht weitergehen. Das war vor 2 Wochen.

Aber wir telefonierten jeden abend sehr, sehr lange. Er sagte auch immer wie sehr er mich vermisst, dass er sehnsucht hat.

Am Freitag habe ich mich wieder vorgewagt und gesagt, dass ich es schön fände wenn wir irgendwann wieder zusammen kommen würden. Er sagte er glaubt nicht daran. Er findet das schön so als Freundschaft. Ich dachte mir reisst es mein Herz raus!!

Ich bin zu ihm hingefahren, hab geheult und gefragt weshalb er dann gesagt hat, dass er mich vermisst?!!!
Er sagte er vermisst mich auch aber eben als Freundin..

Er liebt mich auch noch aber er hat sich für diesen Weg entschieden.
Er möchte einfach und nie (!!!) mehr das alte aufwärmen. sowas kann man doch nicht festlegen oder war ich einfach nur wieder zu schnell?

Muss ich das verstehen?

Jetzt haben wir den Kontakt erst mal abgebrochen. Es tut verdammt weh...

Viele meiner Freunde sagen auch, dass er das alles nur zum Selbstschutz sagt (so sachen wie NIEEE mehr zusammen kommen etc. weil er das für sich besser bearbeiten kann)

ICh weiß, dass er froh ist aus diesem GEfängnis draußen zu sein (das ich ihn eingeengt habe und alle Probleme und Wünsche auf ihn abgeladen habe)

Und er will jetzt einfach nur Party machen und tanzen gehen.

Glaubt ihr wenn er nach 1-2 Monaten merkt, dass ich fehle kommt er wieder?

Ich bin einfach verzweifelt. Ich liebe ihn so.




Von daher denke ich ja, er hat noch Interesse. Er brauch nur Zeit. Deswegen frag ich ja, ob jemand das schonmal erlebt hat und wie man am besten vorgeht. Oder einfach schlichtweg in Ruhe lassen`?

Naja,
ich hab das so nicht erlebt...

aber ich denke, du solltest ihm die zeit geben die er braucht.
das ist sicher schwer...und gibt dir keine garantie, dass er zurück kommt.
aber ich denke es wäre besser, wenn er von sich aus zu dir zurück kommt,
weil er sich dafür entschieden hat...und nicht gedrängt wurde...das würde ihn auch einengen, glaubst du nicht???

LG
lioba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:43
In Antwort auf lorena_11857776

Hm
Aber wenn ich wieder klammere und ihm zeige wie sehr ich ihn brauch...wird er noch mehr zurückweichen.

Das war ja auch das Problem in unserer Beziehung.

Wie das denn?
Du liebst ihn und er weicht zurück? Wofür braucht er Dich dann noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:45
In Antwort auf deana_12319774

Naja,
ich hab das so nicht erlebt...

aber ich denke, du solltest ihm die zeit geben die er braucht.
das ist sicher schwer...und gibt dir keine garantie, dass er zurück kommt.
aber ich denke es wäre besser, wenn er von sich aus zu dir zurück kommt,
weil er sich dafür entschieden hat...und nicht gedrängt wurde...das würde ihn auch einengen, glaubst du nicht???

LG
lioba

@lioba79
Ja, genau das denke ich auch.

Wir haben jetzt seit Freitag definitiv keinen Kontakt mehr.

Es tut weh aber was kann ich dran ändern - nix.

Ich hoffe eben immer noch, dass er nach ein paar Wochen / Monaten merkt das ich fehle.

Schließlich war / bin ich seit 5 Jahren seine Traumfrau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:51
In Antwort auf rube_11856201

Ich kann das Dir ziemlich genau sagen.
Denn daran ist es bei uns auch gescheitert.

Immer da sein, anrufen, fragen, wie es ihm geht, einfach reden. Du musst ihm zeigen, dass Du ihn brauchst und vermisst. Unterhalte Dich nicht mit fremden Männern, auch wenn sie gute Bekannten oder Freunde sind. Zeig ihm, dass Du nur ihn alleine willst.
Er wird zurückkehren und bei Dir bleiben.

Hat diese taktik
etwa bei dir schon mal funktioniert???

meiner erfahrung nach würde das eher nach hinten los gehen...!!!

wie sie ja schon sagte, er fühlte sich eingeengt....warum noch mehr einengen???

LG
lioba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:53
In Antwort auf lorena_11857776

@lioba79
Ja, genau das denke ich auch.

Wir haben jetzt seit Freitag definitiv keinen Kontakt mehr.

Es tut weh aber was kann ich dran ändern - nix.

Ich hoffe eben immer noch, dass er nach ein paar Wochen / Monaten merkt das ich fehle.

Schließlich war / bin ich seit 5 Jahren seine Traumfrau.

Aber
ruf dir immer wieder ins gedächtnis zurück, warum du seine traumfrau bist....
erhebe deinen kopf und nimm dein leben in angriff....

wünsche dir viel glück!

LG
lioba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 13:59
In Antwort auf deana_12319774

Aber
ruf dir immer wieder ins gedächtnis zurück, warum du seine traumfrau bist....
erhebe deinen kopf und nimm dein leben in angriff....

wünsche dir viel glück!

LG
lioba

Du hast recht
Er hat sich in mich verliebt, weil ich lebenslutig war und wusste was ich wollte.

Und jetzt häng ich da wie ein Häufchen Elend.

War auch am Freitag bei ihm und hab das schlimmste gemacht, was man / frau machen kann:

ich hab gebettelt und getobt...

Da ist er sehr wütend geworden...hat sich dann aber wieder beruhigt.

Er hat sogar abends noch angerufen und gefragt ob ich gut angekommen bin...

oh man.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 14:03
In Antwort auf lorena_11857776

Du hast recht
Er hat sich in mich verliebt, weil ich lebenslutig war und wusste was ich wollte.

Und jetzt häng ich da wie ein Häufchen Elend.

War auch am Freitag bei ihm und hab das schlimmste gemacht, was man / frau machen kann:

ich hab gebettelt und getobt...

Da ist er sehr wütend geworden...hat sich dann aber wieder beruhigt.

Er hat sogar abends noch angerufen und gefragt ob ich gut angekommen bin...

oh man.

Also
du hast da einen fehler gemacht, ihn aber eingesehen...

und da er sich SORGEN UM DICH MACHT...zeigt doch sehr deutlich dass er an dir hängt.

lass ihm die zeit!

LG lioba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 14:12
In Antwort auf deana_12319774

Also
du hast da einen fehler gemacht, ihn aber eingesehen...

und da er sich SORGEN UM DICH MACHT...zeigt doch sehr deutlich dass er an dir hängt.

lass ihm die zeit!

LG lioba

Ja,
stimmt schon.

Des komische eben:
Er hat jeden Tag angerufen und auch gesagt er vermisst mich.
Dann plötzlich als ich wieder zu dicht ran bin (mit dem Satz: Irgendwann mal wieder ne Beziehung wär schon)
macht er dicht und sagt: ne, er denkt so nicht. Er will damit abschließen.

Aber dann sagt man doch solche Sachen nicht.

Genauso wie er zu ner Freundin von uns gesagt hat, er will mich nicht verlieren und er schätzt mich als Mensch so arg.

Und als ich dann so geflennt hab sagt er: Das war alles nur freundschaftlich gemeint...

Männer sind komisch.

Ich denke einfach er ist momentan froh ohne dieses Gefängnis aber er wird mich hoffentlich bald vermissen ...

ich meld mich aufjedenfall nicht.

Ich lass ihm Zeit und versuch in der Zeit mein eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 14:21
In Antwort auf lorena_11857776

Ja,
stimmt schon.

Des komische eben:
Er hat jeden Tag angerufen und auch gesagt er vermisst mich.
Dann plötzlich als ich wieder zu dicht ran bin (mit dem Satz: Irgendwann mal wieder ne Beziehung wär schon)
macht er dicht und sagt: ne, er denkt so nicht. Er will damit abschließen.

Aber dann sagt man doch solche Sachen nicht.

Genauso wie er zu ner Freundin von uns gesagt hat, er will mich nicht verlieren und er schätzt mich als Mensch so arg.

Und als ich dann so geflennt hab sagt er: Das war alles nur freundschaftlich gemeint...

Männer sind komisch.

Ich denke einfach er ist momentan froh ohne dieses Gefängnis aber er wird mich hoffentlich bald vermissen ...

ich meld mich aufjedenfall nicht.

Ich lass ihm Zeit und versuch in der Zeit mein eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen.

.
Was denkt ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 15:06

Also...
ich bin damals (schon lange her) total auf Abstand gegangen. Meiner Meinung nach muss er merken, was er an dir hatte und er kann dich erst vermissen, wenn er keinen Kontakt mehr zu dir hat.
Ich hab damals den selben Fehler gemacht wie du, bin zu ihm hingefahren und hab getobt und gebettelt, aber so hab ich ihn noch mehr von mir "weggetrieben". Danach hab ich eingesehen, dass ich ihn so nie wieder haben kann und hab angefangen, mich von ihm fernzuhalten, nicht mehr anzurufen, auf SMS nicht gleich zu antworten und das hat prima funktioniert. Nach und nach ist er immer mehr angekrochen gekommen, da er auf einmal Angst hatte er könnte mich wirklich verlieren. Aber diese Angst ist erst bei ihm aufgekommen, als ich die totale Distanz aufgebaut hab. Erst da wurde ihm klar, was er an mir hatte und dass er das auf keinen Fall verlieren möchte (seine Worte).
Detail am Rande: Mittlerweile sind wir verheiratet .

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 15:23
In Antwort auf sharla_12062121

Also...
ich bin damals (schon lange her) total auf Abstand gegangen. Meiner Meinung nach muss er merken, was er an dir hatte und er kann dich erst vermissen, wenn er keinen Kontakt mehr zu dir hat.
Ich hab damals den selben Fehler gemacht wie du, bin zu ihm hingefahren und hab getobt und gebettelt, aber so hab ich ihn noch mehr von mir "weggetrieben". Danach hab ich eingesehen, dass ich ihn so nie wieder haben kann und hab angefangen, mich von ihm fernzuhalten, nicht mehr anzurufen, auf SMS nicht gleich zu antworten und das hat prima funktioniert. Nach und nach ist er immer mehr angekrochen gekommen, da er auf einmal Angst hatte er könnte mich wirklich verlieren. Aber diese Angst ist erst bei ihm aufgekommen, als ich die totale Distanz aufgebaut hab. Erst da wurde ihm klar, was er an mir hatte und dass er das auf keinen Fall verlieren möchte (seine Worte).
Detail am Rande: Mittlerweile sind wir verheiratet .

Wow
Herzlichen Glückwunsch.

Hat er auch felsenfest an seiner Meinung "nein, ich will nie mehr" festgehalten?

Ja, ich halte mich auch absolut auf Distanz. Ich frag weder unsere gemeinsamen Freunde nach ihm noch sonst was.

Einfach 0,0 *gg*

Es tut weh aber ich denke nur so haben wir eine Chance.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 15:25
In Antwort auf sharla_12062121

Also...
ich bin damals (schon lange her) total auf Abstand gegangen. Meiner Meinung nach muss er merken, was er an dir hatte und er kann dich erst vermissen, wenn er keinen Kontakt mehr zu dir hat.
Ich hab damals den selben Fehler gemacht wie du, bin zu ihm hingefahren und hab getobt und gebettelt, aber so hab ich ihn noch mehr von mir "weggetrieben". Danach hab ich eingesehen, dass ich ihn so nie wieder haben kann und hab angefangen, mich von ihm fernzuhalten, nicht mehr anzurufen, auf SMS nicht gleich zu antworten und das hat prima funktioniert. Nach und nach ist er immer mehr angekrochen gekommen, da er auf einmal Angst hatte er könnte mich wirklich verlieren. Aber diese Angst ist erst bei ihm aufgekommen, als ich die totale Distanz aufgebaut hab. Erst da wurde ihm klar, was er an mir hatte und dass er das auf keinen Fall verlieren möchte (seine Worte).
Detail am Rande: Mittlerweile sind wir verheiratet .

Wow
Herzlichen Glückwunsch!!

Hat er damals auch an seiner Meinung festgehalten "nie mehr"?

Wie lange hat es gedauert bis er wieder gekommen ist?

Also ich bin auch auf 100 % Distanz. Ich frag nicht mal unsere gemeinsamen Freunde nach ihm.

Ich hoffe so haben wir noch eine Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 15:58
In Antwort auf lorena_11857776

Wow
Herzlichen Glückwunsch!!

Hat er damals auch an seiner Meinung festgehalten "nie mehr"?

Wie lange hat es gedauert bis er wieder gekommen ist?

Also ich bin auch auf 100 % Distanz. Ich frag nicht mal unsere gemeinsamen Freunde nach ihm.

Ich hoffe so haben wir noch eine Chance.

4 Monate
Es hat lange gedauert. 4 Monate musste ich warten. Das war nicht gerade angenehm und es hat mich viel Nerven gekostet, dass ich das auch wirklich durchstehe.
Die ersten 2 Wochen nach der Trennung hat er gesagt, dass es eine schöne Zeit war mit mir und er mich als Mensch total schätzt und ich 100% in Ordnung bin, aber er sich halt keine Beziehung mehr vorstellen kann. Er möchte frei sein und seine Freiheit ausleben und bla bla bla.. Und nach dem ich das Theater gemacht hab und ihn angefleht hab, er soll doch bitte wieder kommen, wurde mir klar, dass die einzige Chance die ich hatte der totale Rückzug war.
Aber es hat am Anfang trotzdem nicht danach ausgesehen, dass er je wieder kommt und ehrlich gesagt, hab ich auch die Hoffnung schon fast aufgegeben (nach ca. 3 Monaten), aber dann ist er doch wieder angekommen und das hat mich total gefreut. Aber ich bin nicht gleich darauf eingegangen, weil ich Angst hatte, dass er vl wenn er merkt, dass er mich gleich wieder haben kann, wieder das Weite sucht. Ich war einfach nett und "normal" die ersten 2-3 Wochen und erst dann hab ich mich langsam wieder auf seine Annäherungsversuche eingelassen.
Wir haben dann auch ausgemacht, dass wir von neu anfangen, niemals die Trennung aufwärmen, nicht über die Zeit sprechen in der wir getrennt waren und einfach viel viel reden. Und ich muss sagen, obwohl ich am Anfang skeptisch war und mir alle davon abgeraten haben hats funktioniert.

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute und viel Kraft und ich hoffe doch sehr, dass dein Ex auch erkennt, was er an dir hatte und zurückkommt.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 13:38

So... aber 3,5 Jahre später wieder verloren
Hi,
ich habe meinen wieder Exfreund vor knapp 4 Jahren (waren damals auch schon 3,5 Jahre zusammen) auch dadurch zurückbekommen, dass ich mich zurückgezogen habe und ihm den Freiraum gegeben habe, den er brauchte um wieder klar zu sehen.

Wir waren 4 Monate getrennt und dann hats wieder geklappt. Dann waren wir weitere 3,5 Jahre zusammen und fast genau das Gleiche wie damals ist wieder passiert. Er zweifel, er schätzt mich so sehr, aber er weiß nicht ob das noch Liebe ist usw.

Tja also, eine Garantie hast du nie, auch wenn er wieder herzzerreißend zurückkommen würde. Ich weiß selber nicht mehr, ob ich meine Taktik ein zweites Mal funktioniert und ob ich das überhaupt will.

Du kannst ihn wieder kriegen, aber ob es dann gut ist...? Aber naja, das weißt du bei einem neuen PArtner auch nicht ob es auf Dauer gut ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 17:43

Auf abstand gehen...
hallo liebe anni0203,

das einzigste was du tun kannst ist komplett abstand von ihm zu nehmen. da er gegangen ist muss er auch wieder kommen. umso mehr du an ihm klammerst umso mehr rückt er von dir weg. ich kann sehr gut nachempfinden wies dir geht weil ich im moment in der gleichen situation bin wie du. mein jetziger ex-freund hat sich vor ca.1,5monaten von mir getrennt. ich bin ihm die erste zeit (ca.4wochen) sehr hinterhergelaufen, habe angerufen, etc. wir haben uns auch vor ca.einer woche unterhalten und es war ein sehr emotionales gespräch....aber dazu kannst du mehr in meiner geschichte "...die liebe" im forum "trennung und enttäuschte liebe" nachlesen - natürlich nur wenn du magst.
letztendlich habe ich mich nun entschlossen mich gar nicht mehr zu melden und völlig den kontakt meinerseits zu vermeiden. wenn wir noch etwas zu retten haben, liebe anja, dann wahrscheinlich nur wenn wir sie in ruhe lassen...auch wenn es noch so schwer ist, aber da müssen wir wohl durch!

sei lieb gegrüßt,
kuschi6

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 17:47

Also...
...erhlich gesagt wollte ich das NIE!!!

Sorry, kann dir da nicht helfen.

Wenn die Liebe noch da ist, dann ergibt sich das automatisch.
Wenn nicht, dann sollte man loslassen und nicht versuchen etwas zu bekommen, dass vermutlich nach kurzer Zeit wieder scheitern könnte.

Wünsch dir alles Liebe und viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 20:07

Mein Rat
Hallo Anja,
also ich würde sagen, man sieht sich im Leben immer zwei Mal, manchmal auch öfter. Wenn man jemanden liebt, muss man ihn manchmal auch gehen lassen. Und ganz bestimmt, wenn ihr euch liebt, findet ihr auch wieder zueinander. Manchmal dauert es eine lange Zeit, aber vielleicht brauchst du oder er noch Zeit um sich zu verändern oder sich sicherer zu werden. Ich habe es selbst erlebt, dass man sich nach vielen Jahren wiederfindet, weil die Liebe so stark ist. Alles Gute!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 12:49

11 Jahre
Bei mir ging es 2002 vorbei. Ich habe den Fehler meines Lebens gemacht und ihn um eine Beziehungspause (Blödsinn) gebeten, um einfach zu sehen, ob es noch mehr im Leben gibt. Ich war damals als es anfing 16. Mit ihm hatte ich mein erstes Mal. Und es gab die Sturm und Drang Phase. Leider gab es mehr im Leben, was mich nicht glücklich machte. Auch einen neuen Freund hatte ich zwischendrin. Es war klar, dass dies nun das Aus bedeutete und keine Pause mehr. Ich versuchte schon damals zu ihm zurück zu kommen. Er lehnte dies mit Sturheit, Wut und Frust ab, aus Prinzip u.a. niemals zur Ex zurück. Es gab keine Zukunft. Ich lernte dann wenig später einen neuen Mann kennen, begann eine Ausbildung in einem anderen Bundsland knapp 400km weg. Ich heiratete, doch immer hatte ich ihn im Kopf. In meinem Herzen schlugen und schlagen 2 Herzen. Ich liebe meinen Ex immer noch, trotz dass ich nun seit 9 Jahren in einer Beziehung bzw. mehr als 5 Jahre veheiratet bin. Ich kann nicht sagen, ich liebe meinen Mann nicht und die Zeit war auch schön, außerdem kann man es auch nicht zu 100% eine Flucht nach vorne nennen. Jedoch dachte ich immer wieder an meinen Ex. Jetzt im Sommer war es soweit. Ich war völlig überrascht. Dazu muss ich sagen, wir waren immer mal sporadisch in Kontakt, es gab auch ein kurzes Treffen zwischendurch, aber alles nichts Besonderes. Nun schrieb er mir und fragte nach meinem Befinden. Wir wurden schnell recht Doppeldeutig und verabredeten uns zu einem Fest in unserer gemeinsamen ehemaligen Heimat, wobei ich mittlerweile wieder hier in unserer Gegend wohne. Wir trafen uns sprachen über dies und jenes und teilweise über damals. Wir umarmten uns, küssten uns und sinnierten, wie lange dies schon her war. Es gab ein weiteres Treffen und dabei passierte "ES". Es war toll, wunderschön und fühlte sich trotz des Betrugs an meinem Mann nicht falsch an. Weiterhin sahen wir uns einen Monat später wieder und auch dabei fielen wir übereinander her. Ich muss aber dazu sagen, dass was passierte war sozusagen auch abgesprochen. Nur leider von seiner Seite aus mit den Worten: Egal was passiert, es sind keine Gefühle und keine Liebe im Spiel. Nie wieder. Tja und nun stehen wir mittlerweile vor einem weiteren Treffen. Ich weiß nicht, ob ich auf dieser Schiene weiter fahren kann, zumal ich mich nicht dran gewöhnen soll und es weiter sporadisch bleiben wird; seine Worte. Ich weiß nicht, wie ich ihn trotzdem wieder zurück erobern kann. Ich würde alles dafür geben. Er sagte mir auch, er sei bisher immer gut damit gefahren, keinen Kontakt und kein Wiedersehen wenn es um Exfreundinnen geht. Warum also ist dies bei mir anders? Warum lässt er sich darauf ein? Er beantwortete meine Frage: was er denn für mich übrig hätte-mit Freundschaft. Soll das echt alles sein? Wobei ich mich kaum traue ihm echt meine Gefühle auf dem Silbertablett zu servieren, da ich Angst habe ihn somit wieder oder sogar gänzlich zu verlieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 13:46
In Antwort auf ignatz_12309073

11 Jahre
Bei mir ging es 2002 vorbei. Ich habe den Fehler meines Lebens gemacht und ihn um eine Beziehungspause (Blödsinn) gebeten, um einfach zu sehen, ob es noch mehr im Leben gibt. Ich war damals als es anfing 16. Mit ihm hatte ich mein erstes Mal. Und es gab die Sturm und Drang Phase. Leider gab es mehr im Leben, was mich nicht glücklich machte. Auch einen neuen Freund hatte ich zwischendrin. Es war klar, dass dies nun das Aus bedeutete und keine Pause mehr. Ich versuchte schon damals zu ihm zurück zu kommen. Er lehnte dies mit Sturheit, Wut und Frust ab, aus Prinzip u.a. niemals zur Ex zurück. Es gab keine Zukunft. Ich lernte dann wenig später einen neuen Mann kennen, begann eine Ausbildung in einem anderen Bundsland knapp 400km weg. Ich heiratete, doch immer hatte ich ihn im Kopf. In meinem Herzen schlugen und schlagen 2 Herzen. Ich liebe meinen Ex immer noch, trotz dass ich nun seit 9 Jahren in einer Beziehung bzw. mehr als 5 Jahre veheiratet bin. Ich kann nicht sagen, ich liebe meinen Mann nicht und die Zeit war auch schön, außerdem kann man es auch nicht zu 100% eine Flucht nach vorne nennen. Jedoch dachte ich immer wieder an meinen Ex. Jetzt im Sommer war es soweit. Ich war völlig überrascht. Dazu muss ich sagen, wir waren immer mal sporadisch in Kontakt, es gab auch ein kurzes Treffen zwischendurch, aber alles nichts Besonderes. Nun schrieb er mir und fragte nach meinem Befinden. Wir wurden schnell recht Doppeldeutig und verabredeten uns zu einem Fest in unserer gemeinsamen ehemaligen Heimat, wobei ich mittlerweile wieder hier in unserer Gegend wohne. Wir trafen uns sprachen über dies und jenes und teilweise über damals. Wir umarmten uns, küssten uns und sinnierten, wie lange dies schon her war. Es gab ein weiteres Treffen und dabei passierte "ES". Es war toll, wunderschön und fühlte sich trotz des Betrugs an meinem Mann nicht falsch an. Weiterhin sahen wir uns einen Monat später wieder und auch dabei fielen wir übereinander her. Ich muss aber dazu sagen, dass was passierte war sozusagen auch abgesprochen. Nur leider von seiner Seite aus mit den Worten: Egal was passiert, es sind keine Gefühle und keine Liebe im Spiel. Nie wieder. Tja und nun stehen wir mittlerweile vor einem weiteren Treffen. Ich weiß nicht, ob ich auf dieser Schiene weiter fahren kann, zumal ich mich nicht dran gewöhnen soll und es weiter sporadisch bleiben wird; seine Worte. Ich weiß nicht, wie ich ihn trotzdem wieder zurück erobern kann. Ich würde alles dafür geben. Er sagte mir auch, er sei bisher immer gut damit gefahren, keinen Kontakt und kein Wiedersehen wenn es um Exfreundinnen geht. Warum also ist dies bei mir anders? Warum lässt er sich darauf ein? Er beantwortete meine Frage: was er denn für mich übrig hätte-mit Freundschaft. Soll das echt alles sein? Wobei ich mich kaum traue ihm echt meine Gefühle auf dem Silbertablett zu servieren, da ich Angst habe ihn somit wieder oder sogar gänzlich zu verlieren.

Liebe josie985,
du hast mein Mitgefühl. Allerdings drängt sich mir auch der Verdacht auf, dass bei dermaßen starken und hartnäckigen Gefühlen wie du sie beschreibst, eine Therapie doch ganz angebracht sein könnte, denn offenbar bekommst du dein Gefühlsleben alleine und ohne fremde Hilfe nicht mehr in den Griff.

Ich drück dir die Daumen, aber du weißt schon, dass deine Ehe nicht auf Ehrlichkeit zu deinem Partner aufgebaut ist,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 15:11
In Antwort auf py158

Liebe josie985,
du hast mein Mitgefühl. Allerdings drängt sich mir auch der Verdacht auf, dass bei dermaßen starken und hartnäckigen Gefühlen wie du sie beschreibst, eine Therapie doch ganz angebracht sein könnte, denn offenbar bekommst du dein Gefühlsleben alleine und ohne fremde Hilfe nicht mehr in den Griff.

Ich drück dir die Daumen, aber du weißt schon, dass deine Ehe nicht auf Ehrlichkeit zu deinem Partner aufgebaut ist,
Christoph

Da ist was wahres dran
danke py
ich habe mich schon selbst versucht zu therapieren. ich habe die ganze Geschichte mit dem Tod meiner Oma verglichen. ich sagte ihr zum Abschied wir sehen uns wieder aber ich wusste nicht dass es der letzte Abschied sein würde. ich konnte also somit nie abschließen. genau so ist es mit meinem ex. hätte ich mich wohl wegen einem triftigen grund getrennt und nicht nur weil ich jung war und Erfahrungen machen wollte bzw.mehr action brauchte, dann wäre da auch ein gerader schnitt gewesen und nicht so ein hin und her. aber momentan bin ich der Meinung, ich tobe mich aus. 2.sturm und drang Phase. ich habe 2 Hoffnungen:1.entweder dadurch zu meinem Mann zurück finden weil mir vielleicht was klar wird (stecken zudem in einer großen ehekrise) oder 2. ich kann meinen ex doch noch umpolen. ich habe auch kürzlich gelesen dass es in manchen Beziehungen glücklich läuft weil ein teil sich das was er braucht bei jemandem anderen holt und somit die Beziehung harmonisch funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 15:13
In Antwort auf py158

Liebe josie985,
du hast mein Mitgefühl. Allerdings drängt sich mir auch der Verdacht auf, dass bei dermaßen starken und hartnäckigen Gefühlen wie du sie beschreibst, eine Therapie doch ganz angebracht sein könnte, denn offenbar bekommst du dein Gefühlsleben alleine und ohne fremde Hilfe nicht mehr in den Griff.

Ich drück dir die Daumen, aber du weißt schon, dass deine Ehe nicht auf Ehrlichkeit zu deinem Partner aufgebaut ist,
Christoph

Ehrlich
ich glaube würde ich endlich nach der ganzen sch...meinen weg finden, könnte ich damit leben, dass ich unehrlich war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 16:11
In Antwort auf ignatz_12309073

Da ist was wahres dran
danke py
ich habe mich schon selbst versucht zu therapieren. ich habe die ganze Geschichte mit dem Tod meiner Oma verglichen. ich sagte ihr zum Abschied wir sehen uns wieder aber ich wusste nicht dass es der letzte Abschied sein würde. ich konnte also somit nie abschließen. genau so ist es mit meinem ex. hätte ich mich wohl wegen einem triftigen grund getrennt und nicht nur weil ich jung war und Erfahrungen machen wollte bzw.mehr action brauchte, dann wäre da auch ein gerader schnitt gewesen und nicht so ein hin und her. aber momentan bin ich der Meinung, ich tobe mich aus. 2.sturm und drang Phase. ich habe 2 Hoffnungen:1.entweder dadurch zu meinem Mann zurück finden weil mir vielleicht was klar wird (stecken zudem in einer großen ehekrise) oder 2. ich kann meinen ex doch noch umpolen. ich habe auch kürzlich gelesen dass es in manchen Beziehungen glücklich läuft weil ein teil sich das was er braucht bei jemandem anderen holt und somit die Beziehung harmonisch funktioniert.

Ich glaube,
du hast dich verfahren und dein Auto im Schlamm abgewürgt. Ohne Hilfe vom Bauern mit seinem Trecker (=Psychologe im Bild) wirst du aus dem Dreck nicht rauskommen.

Meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2014 um 4:06

Alles Gute weiterhin
Hallo josie

Erstmal mein Beileid für deine Situation. Deine Geschichte zu lesen hat mich tief berührt und ich kann deinen Schmerz und deine Verwirrung vollkommen verstehen. Es ist nicht einfach und ich glaube es gibt Menschen die man niemals los lassen kann. Sei froh das du jetzt wieder Kontakt mit ihm hast aber bedenke das dies einen hohen Preis haben kann. Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft. Mfg Grondi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2014 um 1:32
In Antwort auf rube_11856201

Ich kann das Dir ziemlich genau sagen.
Denn daran ist es bei uns auch gescheitert.

Immer da sein, anrufen, fragen, wie es ihm geht, einfach reden. Du musst ihm zeigen, dass Du ihn brauchst und vermisst. Unterhalte Dich nicht mit fremden Männern, auch wenn sie gute Bekannten oder Freunde sind. Zeig ihm, dass Du nur ihn alleine willst.
Er wird zurückkehren und bei Dir bleiben.

Mag vielleicht in
anderen Kulturkreisen funktionieren. Die Regel hier sieht gegenteilig aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2014 um 1:43

Kenne deine
Geschichte nicht, mein freund erscheint bindungsphobisch und hat in 3 Jahren 3mal Schluss gemacht. Immer so 3 bis 4 Wochen Pause, bis er wiederkam. Da hilft nur kontaktabbrechen, sich wieder erobern lassen und spaetestens beim 4. Mal den Typen in die Tonne kloppen...
Achja, schnellstes Ergebnis hatte ich, als ich mit einem guten (platonischen) Freund in den Urlaub gefahren bin. Ging ruckizucki. Schneller als die urlaubsbraeune. Also wenn ihr gut miteinander reden könnt, und du das Gefühl hast, er interessiert sich für dich, dann mach den Zirkus mit. Ich weiß grade nicht so recht, ob es fuer mich die richtige Entscheidung war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2014 um 23:31

Wie bekomme ich meinem Ex-Freund zurück?
Also... um euch klar zu machen wie es bei mir mit der Liebe war erzähl ich jz euch mal wie es bei mir so ist vielleicht könnt ihr mir ja helfen ich würde mich so sehr freunden

Mein Ex-Freund hat letzte Woche Sonntag mit mir Schluss gemacht da wir oft wegen Kleinigkeiten gestritten haben und er wenig Zeit für mich hat mein Freund ist 13 Jahre alt und ich vergöttere ihn ich bin genauso alt. In der 5. Klasse küssten wir uns zum ersten mal das war vor drei Jahren schon sehr lange her und dann im Februar dieses Jahr kamen wir zusammen schon und gut. Ich war so happy und alles aber jetzt waren wir ein halbes Jahr zusammen also 6 Monate und dann ist es aus! Ich kann's nicht glauben. Ich vermisse ihn so sehr und es war ja auch alles gut bei unserem Halbjahres Tag und ja. Ok vielleicht hab ich ihn manchmal zu oft gefragt ob er Zeit hat aber das ist doch ganz normal oder?. Und ja jetzt kommt's ich und er schreiben auch und alles und er liebt mich ja auch noch und er hat mich immer noch genauso eingespeichert wie als wir zusammen waren und er sagt das er mich vermisst und alles. Und als wir uns letztens getroffen haben gab ich ihn ein Zettel von ihm wo drauf stand er könnte nie wieder mit mir Schluss machen und alles und dann fragte ich ihn wie er das meinte und er sagte das er damit des auch meinte und es ja auch nur eine Pause ist weil er mich nie aufhören könnte zu lieben und weil er denkt ich bin die richtige! Aber er hat halt derzeit keine Zeit für mich und will nicht das es mir schlecht geht und will deshalb eine Auszeit. Aber morgen reden wir über alles weil er ja wieder mit mir zusammen sein will nur denkt das ich ihn dann so wie davor auch nicht zur Begrüßung küsse weil ihr müsst wissen das ich das fast nie gemacht habe das ich jetzt so bereue und auch ändern würde ich schwöre für diesen jungen würde ich durchs Feuer gehen! Ich liebe ihn seit der ersten Begegnung in der fünften Klasse und das bis jetzt immer noch ihr müsst mir umbedingt helfen weil wir uns morgen aussprechen was soll ich sagen und soll ich ihn auf die backe küssen um ihn zu beweisen das ich keine scheu mehr habe weil ich des früher immer nur bei wahrheit oder pflicht gemacht habe? Oder was helft mir!

Danke freue mich jetzt schon auf Eure Unterstützung Tami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2014 um 23:52


gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen