Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie habt ihr das überwunden?

Wie habt ihr das überwunden?

19. Oktober um 16:38

Hallo erstmal!

Ich (38m) habe mich vor 2 Wochen nach 20 Monaten von meiner Freundin getrennt und ich weiß das klingt dämlich sie hat mich nahezu dazu gezwungen, mit diversen Aussagen und Aktionen. 
Jetzt im Nachhinein habe ich erfahren das sie schon seit Monaten gelogen hatt was ihre Aufenthalte bei ihrer Oma betrifft sondern sich regelmäßig mit Typen (oft mehrere gleichzeitig) getroffen hat um die Sau raus zu lassen. Bei mir hat genau zu der Zeit Psychisch eine schlechte Phase eingesetzt da ich ich Probleme in der neuen Ausbildung hatte (ich mache grade eine neue Ausbildung) und mein Ego nicht so stark war (und auch heute wieder ist) wie ich es gern gehabt hätte. 
Für sie war es wohl genausoni.
Ich habe von ihren Devoten Vorlieben gewusst und auch wirklich versucht ihren Sexeuellen Bedürfnissen nachzukommen aber mit meinem schwacheb Ego war ich wohl kein richtiger Mann mehr für sie. 
Mir zerreißt es mein Herz und ich verstehe nicht warum sie nicht gleich Schluss gemacht hat wenn ich Ihr nicht genug war.
Die eigentliche Frage ist wie seit ihr damit klar gekommen Betrogen zu werden und wie habt ihr das überwunden? 
Mir ist so etwas vor 20 Jahren schon passiert und ich habe seit dem deswegen niemanden mehr an mich rangelassen noch dazu bin ich doch eher schüchtern und kein großer Reisser wie man das so sagt. Hab ich es nicht besser verdient? Man bekommt bekanntlich das was man sucht auch wenn es nur unterbewusst ist.
Wie komm ich damit klar? Ist die Zeit die vergeht wirklich mein einziger Verbündeter?
Danke fürs Lesen. 

 

Mehr lesen

19. Oktober um 16:54

sorry wegen der Rechtschreibung und den Wortwiederholungen bin mometnan so durch den Wind das ich nicht mal Korrekturlesen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober um 17:20
In Antwort auf user6244

Hallo erstmal!

Ich (38m) habe mich vor 2 Wochen nach 20 Monaten von meiner Freundin getrennt und ich weiß das klingt dämlich sie hat mich nahezu dazu gezwungen, mit diversen Aussagen und Aktionen. 
Jetzt im Nachhinein habe ich erfahren das sie schon seit Monaten gelogen hatt was ihre Aufenthalte bei ihrer Oma betrifft sondern sich regelmäßig mit Typen (oft mehrere gleichzeitig) getroffen hat um die Sau raus zu lassen. Bei mir hat genau zu der Zeit Psychisch eine schlechte Phase eingesetzt da ich ich Probleme in der neuen Ausbildung hatte (ich mache grade eine neue Ausbildung) und mein Ego nicht so stark war (und auch heute wieder ist) wie ich es gern gehabt hätte. 
Für sie war es wohl genausoni.
Ich habe von ihren Devoten Vorlieben gewusst und auch wirklich versucht ihren Sexeuellen Bedürfnissen nachzukommen aber mit meinem schwacheb Ego war ich wohl kein richtiger Mann mehr für sie. 
Mir zerreißt es mein Herz und ich verstehe nicht warum sie nicht gleich Schluss gemacht hat wenn ich Ihr nicht genug war.
Die eigentliche Frage ist wie seit ihr damit klar gekommen Betrogen zu werden und wie habt ihr das überwunden? 
Mir ist so etwas vor 20 Jahren schon passiert und ich habe seit dem deswegen niemanden mehr an mich rangelassen noch dazu bin ich doch eher schüchtern und kein großer Reisser wie man das so sagt. Hab ich es nicht besser verdient? Man bekommt bekanntlich das was man sucht auch wenn es nur unterbewusst ist.
Wie komm ich damit klar? Ist die Zeit die vergeht wirklich mein einziger Verbündeter?
Danke fürs Lesen. 

 

Gott jeden Tag danken diese Betrügerin los zu sein

und

aufhören mit deinem selbstmitleid! 
das hilft dir beim Ego nämlich auch nicht weiter!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Oktober um 20:45
In Antwort auf jasmin7190

Gott jeden Tag danken diese Betrügerin los zu sein

und

aufhören mit deinem selbstmitleid! 
das hilft dir beim Ego nämlich auch nicht weiter!

ja ich bin auch froh das ich sie los bin. Der Schmerz und die Demütigung bleibt trotzdem.
Und Jasmin mir ist vollkommen klar das du das nicht verstehst für dich ist die Welt nur Schwarz oder Weiß. So einfach würd ich die Sache gern sehen. Mir bleibt nur abzuwarten mich abzulenken und den Blick nach vorne zu richten. Ich habe eine gute Familie die hinter mir steht und auch ein paar gute Freunde die meine verkorkste Art verstehen und mögen. An Intelligenz und Humor mangelt es mir nicht nur am Glauben an mich selbst. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

19. Oktober um 21:09
Beste Antwort

Bitte beachte, dass ihr Verhalten eine Aussage über sie ist und nicht über dich. Sie hat sich dir gegenüber schlecht verhalten - daran bist nicht du Schuld, auch nicht dein Unterbwusstsein sondern nur allein sie.
(Man bekommt bekanntlich das was man sucht auch wenn es nur unterbewusst ist. - Das kann man so jetzt auch nicht in jedem Fall unterschreiben. Manchmal hat man einfach Pech und trifft die flaschen Menschen.)

Versuch dich nicht zu sein auf dich zu fokussieren. Ich will das was dir Geschehen ist, nicht relativieren, aber sehr viele Menschen haben ähnliche Erfahrungen gemacht, sind in ihrer Beziehung, in Freundschaften, etc belogen und betrogen worden. Und keiner derjenigen hat das verdient. Das passiert auch Menschen, die selbstbewusst sind oder besonders erfolgreich. Selbst sogenannte Superstars werden betrogen. 
Es kann also nicht daran liegen, dass du "nicht gut genug bist". 
 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

19. Oktober um 21:32
Beste Antwort

Man sucht sich unterbewusst immer wieder Bestätigungen für das, was man selbst über sich glaubt. Wenn du über dich glaubst, dass du Scheisse bist, wirst du auch Menschen anziehen, die dich wie Scheisse behandeln und dich somit in deinem Weltbild bestätigen. Dass du garnicht Scheisse bist, kannst du so leider nie erfahren. Sei dir gewiss, du bist menschlich und das heisst, dass du Fehler und Schwächen, aber auch viele Stärken hast und Dinge, die du gut kannst. Eine schlechte Behandlung hast du somit weder verdient, noch musst du sie jemals tolerieren. Ja, es gibt rücksichtslose Menschen wie deine Ex, doch du musst dich nicht mit ihnen abgeben oder über sie nachdenken, du kannst und solltest ihnen konsequent den Rücken zukehren und dich mit angenehmen Dingen befassen. Sorge gut für dich und nimm dir nicht die charakterlichen Defizite deiner Ex auf deine Schultern, sie haben null Komma null mit dir zu tun. Deine Baustelle ist, zu lernen wie man sich da konsequent abgrenzt von solcher schlechter Behandlung und das nicht noch auf sich bezieht und ewig drüber nachgrübelt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 8:12
Beste Antwort
In Antwort auf user6244

Hallo erstmal!

Ich (38m) habe mich vor 2 Wochen nach 20 Monaten von meiner Freundin getrennt und ich weiß das klingt dämlich sie hat mich nahezu dazu gezwungen, mit diversen Aussagen und Aktionen. 
Jetzt im Nachhinein habe ich erfahren das sie schon seit Monaten gelogen hatt was ihre Aufenthalte bei ihrer Oma betrifft sondern sich regelmäßig mit Typen (oft mehrere gleichzeitig) getroffen hat um die Sau raus zu lassen. Bei mir hat genau zu der Zeit Psychisch eine schlechte Phase eingesetzt da ich ich Probleme in der neuen Ausbildung hatte (ich mache grade eine neue Ausbildung) und mein Ego nicht so stark war (und auch heute wieder ist) wie ich es gern gehabt hätte. 
Für sie war es wohl genausoni.
Ich habe von ihren Devoten Vorlieben gewusst und auch wirklich versucht ihren Sexeuellen Bedürfnissen nachzukommen aber mit meinem schwacheb Ego war ich wohl kein richtiger Mann mehr für sie. 
Mir zerreißt es mein Herz und ich verstehe nicht warum sie nicht gleich Schluss gemacht hat wenn ich Ihr nicht genug war.
Die eigentliche Frage ist wie seit ihr damit klar gekommen Betrogen zu werden und wie habt ihr das überwunden? 
Mir ist so etwas vor 20 Jahren schon passiert und ich habe seit dem deswegen niemanden mehr an mich rangelassen noch dazu bin ich doch eher schüchtern und kein großer Reisser wie man das so sagt. Hab ich es nicht besser verdient? Man bekommt bekanntlich das was man sucht auch wenn es nur unterbewusst ist.
Wie komm ich damit klar? Ist die Zeit die vergeht wirklich mein einziger Verbündeter?
Danke fürs Lesen. 

 

Im Grunde kannst Du wirklich nur das Übliche tun: Ausgehen und Treffen mit anderen Leuten, viel ablenken, möglichst wenig allein sein, um nicht zu viel zu grübeln und zu vermissen, und die Zeit für Dich arbeiten lassen.

Für die Zukunft evtl. überlegen, ob nicht eine Therapie was wäre, um herauszufinden, warum Du Dir solche Frauen suchst und wie du dein Selbstwertgefühl steigern kannst.

Viele lenken sich mit anderen Frauen einfach ab, aber der Typ scheinst Du nicht zu sein, das würde wohl eher vom Regen in die Traufe führen. Aber was mir z.B. mal geholfen hat in so einer Situation, war dass ich zufällig zu der Zeit online einen Mann kennengelernt habe, mit dem ich dann anfing zu schreiben. Wir haben uns nie getroffen (er war liiert, nicht glücklich, sonst hätte er mich nicht "gebraucht", aber das war der Grund dass wir uns nie getroffen haben), aber wir haben uns fast Jahr mehrfach täglich geschrieben. Wir waren uns gegenseitig wie ein “lebendes Tagebuch", das antwortet. Er lenkte mich ab, brachte mich zum Lachen, machte mir Komplimente, tröstete mich, wir vertrauten uns total und gerade die Distanz machte möglich, sich richtig innerlich zu öffnen. Der Kontakt brach ab, da ich es noch mal mit meinem Ex versuchte, und wir uns dann deshalb zerstritten. Das ist jetzt 6 Jahre her, ich bin vom Ex wieder weg und denke oft noch an "ihn", er ist in meinem Herzen geblieben wegen dieses Jahres inniger Freundschaft.

Naja, lange Rede, wenig Sinn, vielleicht wäre so etwas ja auch für dich hilfreich, jemanden zum Reden/Schreiben haben an einsamen Abenden, der/die dich ablenkt. Manchmal war einfach nur schön, abends auf der Couch "zusammen" (jeder bei sich) einen Film oder eine blöde Show zu gucken und dabei lustige Kommentare hin- und her zu senden. Sowas hilft mir durch solche Zeiten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 14:16
In Antwort auf allshewants

Im Grunde kannst Du wirklich nur das Übliche tun: Ausgehen und Treffen mit anderen Leuten, viel ablenken, möglichst wenig allein sein, um nicht zu viel zu grübeln und zu vermissen, und die Zeit für Dich arbeiten lassen.

Für die Zukunft evtl. überlegen, ob nicht eine Therapie was wäre, um herauszufinden, warum Du Dir solche Frauen suchst und wie du dein Selbstwertgefühl steigern kannst.

Viele lenken sich mit anderen Frauen einfach ab, aber der Typ scheinst Du nicht zu sein, das würde wohl eher vom Regen in die Traufe führen. Aber was mir z.B. mal geholfen hat in so einer Situation, war dass ich zufällig zu der Zeit online einen Mann kennengelernt habe, mit dem ich dann anfing zu schreiben. Wir haben uns nie getroffen (er war liiert, nicht glücklich, sonst hätte er mich nicht "gebraucht", aber das war der Grund dass wir uns nie getroffen haben), aber wir haben uns fast Jahr mehrfach täglich geschrieben. Wir waren uns gegenseitig wie ein “lebendes Tagebuch", das antwortet. Er lenkte mich ab, brachte mich zum Lachen, machte mir Komplimente, tröstete mich, wir vertrauten uns total und gerade die Distanz machte möglich, sich richtig innerlich zu öffnen. Der Kontakt brach ab, da ich es noch mal mit meinem Ex versuchte, und wir uns dann deshalb zerstritten. Das ist jetzt 6 Jahre her, ich bin vom Ex wieder weg und denke oft noch an "ihn", er ist in meinem Herzen geblieben wegen dieses Jahres inniger Freundschaft.

Naja, lange Rede, wenig Sinn, vielleicht wäre so etwas ja auch für dich hilfreich, jemanden zum Reden/Schreiben haben an einsamen Abenden, der/die dich ablenkt. Manchmal war einfach nur schön, abends auf der Couch "zusammen" (jeder bei sich) einen Film oder eine blöde Show zu gucken und dabei lustige Kommentare hin- und her zu senden. Sowas hilft mir durch solche Zeiten.

ja das wäre schön. mir gehts weniger um Sex sondern mehr um Menschliche Nähe. 
Im Netz tu ich mir aber schwer da versuch ich es besser wohl im RL. Danke für den Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 14:16
In Antwort auf allshewants

Im Grunde kannst Du wirklich nur das Übliche tun: Ausgehen und Treffen mit anderen Leuten, viel ablenken, möglichst wenig allein sein, um nicht zu viel zu grübeln und zu vermissen, und die Zeit für Dich arbeiten lassen.

Für die Zukunft evtl. überlegen, ob nicht eine Therapie was wäre, um herauszufinden, warum Du Dir solche Frauen suchst und wie du dein Selbstwertgefühl steigern kannst.

Viele lenken sich mit anderen Frauen einfach ab, aber der Typ scheinst Du nicht zu sein, das würde wohl eher vom Regen in die Traufe führen. Aber was mir z.B. mal geholfen hat in so einer Situation, war dass ich zufällig zu der Zeit online einen Mann kennengelernt habe, mit dem ich dann anfing zu schreiben. Wir haben uns nie getroffen (er war liiert, nicht glücklich, sonst hätte er mich nicht "gebraucht", aber das war der Grund dass wir uns nie getroffen haben), aber wir haben uns fast Jahr mehrfach täglich geschrieben. Wir waren uns gegenseitig wie ein “lebendes Tagebuch", das antwortet. Er lenkte mich ab, brachte mich zum Lachen, machte mir Komplimente, tröstete mich, wir vertrauten uns total und gerade die Distanz machte möglich, sich richtig innerlich zu öffnen. Der Kontakt brach ab, da ich es noch mal mit meinem Ex versuchte, und wir uns dann deshalb zerstritten. Das ist jetzt 6 Jahre her, ich bin vom Ex wieder weg und denke oft noch an "ihn", er ist in meinem Herzen geblieben wegen dieses Jahres inniger Freundschaft.

Naja, lange Rede, wenig Sinn, vielleicht wäre so etwas ja auch für dich hilfreich, jemanden zum Reden/Schreiben haben an einsamen Abenden, der/die dich ablenkt. Manchmal war einfach nur schön, abends auf der Couch "zusammen" (jeder bei sich) einen Film oder eine blöde Show zu gucken und dabei lustige Kommentare hin- und her zu senden. Sowas hilft mir durch solche Zeiten.

ja das wäre schön. mir gehts weniger um Sex sondern mehr um Menschliche Nähe. 
Im Netz tu ich mir aber schwer da versuch ich es besser wohl im RL. Danke für den Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 15:03
In Antwort auf user6244

Hallo erstmal!

Ich (38m) habe mich vor 2 Wochen nach 20 Monaten von meiner Freundin getrennt und ich weiß das klingt dämlich sie hat mich nahezu dazu gezwungen, mit diversen Aussagen und Aktionen. 
Jetzt im Nachhinein habe ich erfahren das sie schon seit Monaten gelogen hatt was ihre Aufenthalte bei ihrer Oma betrifft sondern sich regelmäßig mit Typen (oft mehrere gleichzeitig) getroffen hat um die Sau raus zu lassen. Bei mir hat genau zu der Zeit Psychisch eine schlechte Phase eingesetzt da ich ich Probleme in der neuen Ausbildung hatte (ich mache grade eine neue Ausbildung) und mein Ego nicht so stark war (und auch heute wieder ist) wie ich es gern gehabt hätte. 
Für sie war es wohl genausoni.
Ich habe von ihren Devoten Vorlieben gewusst und auch wirklich versucht ihren Sexeuellen Bedürfnissen nachzukommen aber mit meinem schwacheb Ego war ich wohl kein richtiger Mann mehr für sie. 
Mir zerreißt es mein Herz und ich verstehe nicht warum sie nicht gleich Schluss gemacht hat wenn ich Ihr nicht genug war.
Die eigentliche Frage ist wie seit ihr damit klar gekommen Betrogen zu werden und wie habt ihr das überwunden? 
Mir ist so etwas vor 20 Jahren schon passiert und ich habe seit dem deswegen niemanden mehr an mich rangelassen noch dazu bin ich doch eher schüchtern und kein großer Reisser wie man das so sagt. Hab ich es nicht besser verdient? Man bekommt bekanntlich das was man sucht auch wenn es nur unterbewusst ist.
Wie komm ich damit klar? Ist die Zeit die vergeht wirklich mein einziger Verbündeter?
Danke fürs Lesen. 

 

Kannst du mal erklären zu was sie dich gezwungen hat? 

Meist lässt man sich so behandeln wie man in der Kindheit behandelt wurde. Die Verhaltensmuster wiederholen sich. Hat dich in deiner Kindheit deine Mutter, dein Vater oder deine Geschwister auch belogen und manipuliert, und du hast es bis heute nicht erkannt? Konntest du dich aus der dir "zugeteilten" Rolle in der Familie je lösen, dich vollkommen neu finden und selbständig plus unabhängig machen? Oder ist dir deine Position in deiner Familie noch nicht vollkommen bewusst? 

Schlussendlich hast du sie anziehend gefunden, ...während verlässliche Frauen bewusst oder unbewusst aussortiert werden, für langweilig befunden werden. Naja, Mann sollte am sich arbeiten, wenn nötig mit professioneller Hilfe, zumindest als Anregung zu mehr Selbsterkenntnis. Oder beschaffe dir im Internet die notwendige Literatur.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 15:04

"an" nicht "am" 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook