Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie haben eure Beziehungen angefangen??

Wie haben eure Beziehungen angefangen??

29. Mai 2016 um 16:53 Letzte Antwort: 3. Juni 2016 um 11:00

Hallo zusammen,

und zwar wuerde mich spezielle eine Frage interessieren.

Ich erlebe ja immer wieder oefter in meinem Bekanntenkreis als auch durchs Lesen im Internet dass Menschen erst nach paar Jahren oder Monaten zueinander finden, also einer von Beiden nicht auf anhieb in den anderen verliebt war.. An fuer sich nicht schlimm.. Nur aber Frage ich mich ob das denn dann die wahre Liebe sein kann...

Ich hatte bis her leider nur eine Beziehung und die ging in die Hose wegen fehlender Gefuehle meinerseits, jedoch habe ich jetzt auch jemand neues kennengelernt,.. der Mann sieht super gut aus, aber irgendwie hat es bei mir noch nicht klick gemacht..deswegen wollte ich wissen wie es bei euch war und was ihr von der liebe auf den 100 Blick haltet..

Mehr lesen

29. Mai 2016 um 17:09

Danke enbarr aber
habe mich wohl ein wenig missverstaednlich ausgedrueckt.. ich wollte sagen dass er mich einfach nicht flasht, obwohl er eben gut aussieht.. es gab in der vergangenheit meanner, in deren gegenwart ich einfach geflasht, umgehauen war, ein anderer begriff feallt mir grad nicht ein und das nichtmal obwohl diese gut aussahen, sondern nur aufgrund ihres charakters..also der moment mit Ihnen einfach total besonders fuer mich war, die einfach das gewisse etwas hatten.. und mit ihm ist es einfach irgendwie normal, wie mit einem guten Kumpel..das wollte ich sagen...irgendetwas fehlt mit einfach..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 17:15

Bin jetzt Mittlerweile 25
und hatte nie wirklich eine richtige tolle Beziehung mit vielen Gefuehlen und da frage ich mich natuerlich ob etwas nicht mit mir stimmt.. ob ich gar zu anspruchsvoll bin.. aber wie soll man das aendern, ich mein irgendwo verliebt man sich doch auch in die optik, ich kann doch nicht mit jemand zusammensein den ich heasslich finde..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 17:20

"um sich in jemanden zu verlieben muss man ihn i.d.r. erst besser kennenlernen"
Nein gar nicht.
Verlieben geht schnell.
Aber ob sich daraus dann auch eine richtige Liebe entwickelt ist halt was anderes.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 18:02

Danke Adriana fuer deine Antwort..
da er gut aussieht und nen guten charakter hat ist natuerlich sexuelle anziehung da aufjedenfall.. nur wuerde ich nicht einfach so was anfangen mit Ihm und ausprobieren, da ich sowas vor jahren mal gemacht habe mit einem anderen Mann und es nicht geklappt hatte.. Deswegen bin ich aufjedenfall zurueckhaltend und will erstmal abwarten ob sich erstmal auf platonischer Ebene was entwickelt.. nur Frage ich micht wie lange sowas dauern kann.. haben uns zwar nicht so oft gesehen jetzt vielleicht 7 mal insgesamt aber trotzdem bin ich skeptisch..würde es mir sehr wuenschen, da er auch nen guten Charakter hat und zu der netten Sorte Mann zeahlt..eigentlich mal was ganz anderes als ich vorhatte hatte..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 18:34

Meine Beziehungen
haben immer mit einem guten Gefühl angefangen.
Ich hatte noch keine Beziehung mit einem Mann den ich schon länger kenne. Meistens hat sich das beim weg gehen ergeben oder wenn jemand neues irgendwo dabei war.
Nach einer Weile trifft man sich und wenn es gepasst hat bin ich mit ihnen eine Beziehung eingegangen. Ich habe/hatte da meistens noch keine Liebe zu ihm gespürt, sondern nur ein gutes Gefühl. Ich finde auch richtige Liebe kann erst nach einer ganzen Zeit entstehen, da sind ein paar Monate zu kurz

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Mai 2016 um 19:47

Wir haben uns
auf einer kleinen Messe im Karaokeraum kennengelernt. Ich hatte damals schief und krumm mit einer Freundin "Summer of 69" geträllert und als ich gerade flüchten wollte, hat er mich einfach so angesprochen. Wir hatten uns den Rest des Abends unterhalten und als ich wieder zu Hause war, haben wir angefangen über Facebook zu schreiben. Das ganze ging ein Jahr lang... wir haben über alle möglichen Themen und unsere Weltanschauung und Vergangenheit geschrieben, sodass ich ihn als meinen besten Freund sah. An eine Beziehung dachte ich erstmal nicht, da ich dachte dass er sich sowieso nicht mehr für mich interessiert und ich eh nur Pleiten erlebt hatte. Aber irgendwann kamen dann Andeutungen und ich merkte, dass ich ihm doch wichtiger bin als ich glaubte. Wir redeten lange um den heißen Brei herrum bis ich ihn fragte, was Sache ist. Die Beziehung hält jetzt schon ein Jahr und drei Monate...
Ich könnte mir nicht vorstellen mit jemandem zusammen zu sein, den ich erst ein paar Tage kenne, nur weil er sympatisch ist und meine Interessen teilt. Ich bin da sehr vorsichtig, da ich nicht "Date" zum Spaß, sondern weil ich mit jemandem mein Leben teilen will.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. Mai 2016 um 11:48

Ich find
die wahre Liebe ist etwas, was sich entwickelt und nicht, was von Anfang an da ist.
Meinen Freund hab ich online kennengelernt; ich hab ihn nur gehört am Anfang, nicht gesehen. Hab mich dann erstmal nur in seinen steirischen Dialekt verguckt
Wir haben über Monate nur gequatscht bis es überhaupt zu einem Treffen kam. Das Lustige hierbei ist ja sogar, dass er mich anfangs unsympathisch fand
Nur haben wir uns eben näher kennen gelernt und mit der Zeit hat sich dann was entwickelt. An "Liebe auf den ersten Blick" glaub ich persönlich nicht, eher "Anziehung auf den ersten Blick".

Und nun sind wir hier, fast 2 Jahre später und er ist einfach ein Mensch, dem ich blind vertrauen kann. Und sowas will ich nicht verlieren, auch wenn ich nur noch selten ein Kribbelgefühl im Magen hab. Für mich ist Liebe einfach dann, wenn einem ein Mensch unglaublich wichtig ist, wichtiger als man selbst. Und da ist es doch unerheblich ob man nach 1 Woche oder nach 10 Monaten zusammenkommt. Und auch, ob vom ersten Moment alles passt oder erst nach einiger Zeit.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Mai 2016 um 13:24

Der Anfang
...war die glückliche Fügung, dass er und ich im gleichen Unternehmen gelernt haben... Damals hab ich mich schon für ihn interessiert, aber nicht als Freund. Er war ein "Hallodri", aber ich mochte ihn als Typen. Er hat mir auch die unbequemsten Wahrheiten ins Gesicht gesagt. Die (beste) Freundschaft hielt 15 Jahre, dann half ich ihm bei der Trennung von seiner Ex und wollte ihn eigentlich bei der Eroberung seiner Flamme unterstützen, aber irgendwie sind uns die Gefühle "dazwischen gekommen". Am Ende der orientierungslosen Phase haben wir beide gemerkt, dass da viel mehr ist als nur Freundschaft. Ich habe mit ihm den Mann meines Lebens gefunden. Wir werden alles geben, dass unsere Liebe bestand hat und wir eine Familie gründen.

Ich habe mich noch nie in meinem Leben so komplett gefühlt. Man weiß es einfach, wenn er es ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2016 um 15:20

Mein partner und ich
Wurden ein paar nachdem wir ein paar Jahre befreundet waren. "Spannend" fanden wir uns schon von Anfang an, aber emotional frei und reif waren wir damals noch nicht. und ja, es ist die ganz große Liebe! Und selbst die verliebtheitsphase in der ersten Zeit der beziehung kam nicht zu kurz.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2016 um 15:28

Nicht mit "Liebe auf den ersten Blick"
damit hat bei mir noch keine einzige Beziehung angefangen, ich kann niemanden lieben, den ich noch nicht einmal kenne.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juni 2016 um 11:00

Tinder
Ist aber auch noch ganz frisch.
Kennen uns erst seit einem Monat.
Aber es fühlt sich super an und wir sehen uns fast täglich.

Liebe auf den 100. Blick kenne ich nicht.
Ist mir noch nie passiert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest