Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie gelingt eine gute Beziehung? Freiheit und Bindung....

Wie gelingt eine gute Beziehung? Freiheit und Bindung....

25. Februar 2016 um 18:34

Ich bin seit circa 4 Wochen wieder Single und mein Exfreund hat Schluss gemacht, weil wir uns kaum sehen konnten. Es dümpelte aber auch immer so vor sich hin, wenn ich ehrlich sein soll. Wir waren mal zusammen, dann habe ich mich getrennt und bin wieder auf Abstand gegangen. Es ging nie so richtig voran.

Nun fühle ich mich einerseits einsam und wünsche mir, mit jemandem zusammen zu leben, aber mein Exmann war so ein Kontrollfreak und für mich war die Ehe ein Horror und ist für mich auch irgendwie ein Garaus. Andererseits habe ich dennoch den Wunsch, nochmal zu heiraten und mit jemandem zusammen zu ziehen.

Es ist schlimm, ich will lieben und mit jemandem zusammen sein und bin immer so im Zwiespalt zwischen dem Wunsch nach Freiheit und nach Zweisamkeit, Geborgenheit, Liebe und Zusammengehörigkeit. Auch mit jemandem zusammen wohnen wünsche ich mir schon sehr lange.

Daher überlege ich nun, mich in einer Singlebörse anzumelden. Im Freundeskreis sind entweder alle verheiratet oder notorische Singles, denen das Herz gebrochen wurde und die sich in ihren Leben so eingerichtet haben.

Ich habe 2 Fragen an Euch und hoffe, für mich Antworten zu finden:

1.) Welche Singlebörsen sind gut, um den Mann fürs Leben zu finden?

2.) Ist es möglich, in einer Beziehung/Ehe zu sein, die gut ist und wo man zusammen ist, aber auch seinen Freiraum, ohne einen Kontrollfreak an seiner Seite wie ich das mit meinem Exmann hatte, der einem die Luft zum Atmen nimmt und alle Freunde vergrault?

Ich schwanke zwischen dem einen und dem anderen Extrem, aber das Leben besteht nicht nur aus Schwarz oder Weiß, es gibt ja auch Facetten dazwischen.

Es wäre toll, wenn Ihr mir irgendwie Mut machen könntet, wie eine Beziehung gelingen kann und man trotzdem noch genügend Raum für sich selbst bewahrt.

Wie macht Ihr das? Geht so was überhaupt?

Bin gespannt auf Eure Antworten

LG snow

Mehr lesen

26. Februar 2016 um 16:29

An der Beziehung arbeiten...
Danke für deinen Beitrag. An der Beziehung arbeiten wollte ich und ich halte das auch für wichtig. Aber er wollte das nicht, weshalb ich im Grunde froh bin, dass es vorbei ist.

In meinem Herzen liebe ich ihn zwar noch, aber vom Kopf her weiß ich, dass ich mehr das will, was du beschrieben hast.

Es freut mich total, dass dein Mann und du so froh und glücklich zusammen seid und Ihr euch so liebt - weiter so!

Das lässt doch hoffen, wow, 19 Jahre, toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 16:43

Liebe cefeu,
es ist schwer, etwas zu verarbeiten, wenn mein Exmann es sich 10 Jahre zum Ziel gemacht hat, sich wie eine Zecke in meinem Leben festzusaugen und mir nachstellt und er gewisse Hasstiraden auf mich loslässt.

Und man ein gemeinsames Kind hat, über das der Kontrollfreak verfügt und wenn man nicht so springt, er direkt zum Familiengericht rennt. Ich bin froh, dass unser gemeinsames "Kind" inzwischen alt genug ist, um vor Gericht über den Umgang selbst entscheiden zu können und Gehör zu finden.

Wir haben nun beide... RUHE.

Meinen Kontrollfreakexmann habe ich schon lange losgelassen, doch er scheint da gewisse Probleme zu haben. Er versucht immer wieder, mir Emails zu schreiben oder durch Drohungen auf sich aufmerksam zu machen, aber damit rennt er ins Leere.

Es stimmt aber, dass sein Verhalten gewisse Auswirkungen hatte das auf mein Leben und auch auf mein Selbstwertgefühl, doch nun bin ich weiter als zuvor. Ich hatte eine tolle Kollegin, die mir viel Mut gemacht hat und die mir immer gesagt hat "mach dich nicht so klein!" O ja, im klein machen war mein Exmann Weltklasse. Und ich ließ es mit mir machen, jetzt zum Glück nicht mehr, nun trete ich für meine Bedürfnisse ein. Das ist auch der Grund, weshalb ich meinem Exfreund haushoch überlegen war, auch und vor allem kommunikativ. Er war verunsichert und machte Schluss, weil ich ihm sagte "Das ja, das nein."

Du gehst davon aus, dass nur mein Exfreund eine Larifari Beziehung wollte, dem ist aber nicht so. Anfangs war ich nicht willens und nicht in der Lage, mich fest zu binden, bin immer abgehauen oder bekam Panikschübe, wenn er mehr wollte oder mir zu nahe kam. Und ich wollte auch nur Sex und der Sex mit ihm war hervorragend

Insofern hat es damals gepasst, aber nun passt es nicht mehr, weil ich mich weiter entwickelt habe und meine Bindungsangst überwunden habe. Das Gesetz der Resonanz funktioniert von meiner Seite aus in Bezug auf meinen Exfreund nicht mehr und insofern habe ich auchvor ihm..... RUHE

Danke für deinen Tipp, ich habe mich bereits in einer Freizeitbörse angemeldet und gehe jetzt erstmal weg und erweitere meinen Freundes- und Bekanntenkreis und treibe wieder Sport, gehe aus usw. Sicher ergibt sich das ein oder andere dann wie von selbst. Sonntag gehe ich frühstücken und freue mich schon drauf und Montag was trinken.

Dass ich selbst wähle ist mir klar und mir sind auch heute die Muster bewusst, die ich hatte, weshalb ich diese Männer angezogen habe. Nun weiß ich, was ich will und was ich inakzeptabel finde, insofern war es doch gut, dass ich diese beiden Expartner hatte - jeder Mensch in unserem Leben ist ein "Lehrer" - und ich bin dankbar dafür, dass die beiden Männer mir gezeigt haben, was ich inakzeptabel für mich finde.


LG snow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2016 um 11:11

Freiraum
Liebe Snow,
zu 2) ja, natürlich ist es möglich, eine gute Beziehung mit Freiraum zu führen. Der ist sogar notwendig und wichtig. So bleibt es auch spannend und man hat etwas über das man sich unterhalten kann. Ich kann Dir ein gutes Buch empfehlen: "Männer für Dummies". Da geht einem vieles auf, was man so als Frau nicht ahnte/wusste...

Bei mir ist es auch so extrem: Ich bin zwar statusmäßig in einer festen, offiziellen Beziehung, aber wir sehen uns kaum und hören kaum voneinander. Mir persönlich reicht das eigentlich nicht. Meinem Freund schon.

Aber, was seltsam ist: Wenn wir dann mehrere Tage zusammen verbracht haben, merke auch ich, dass es nun erstmal für mich reicht. Ist das normal? Das hatte ich in meiner früheren Beziehung nie. Man lebte einfach zusammen, hat seine eigenen Interessen im Auge behalten und es war gut so.

Mir fehlt aktuell das ganze Drumherum (tägliche Nachrichten z. B.).

Angeblich gibt es verschiedene Beziehungstypen... Schau, dass Du für Dich den goldenen Mittelweg findest. Dann ist es doch gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2016 um 11:14

Wow,
das klingt großartig. Genauso muss es sein.
... da merke ich wieder, dass ich davon Meilen entfernt bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest