Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie gehts weiter......??

Wie gehts weiter......??

21. Mai um 4:10

Hallo!
Wo fange ich am Besten an ohne mich allzuoft zu wiederholen?
Also mein Mann und ich sind seit 18 Jahren ein Paar, seit 12 Jahren verheiratet und haben drei Kinder, ein Haus auf dem Land mit Garten und und und.....Bilderbuchleben.
Von außen!!
Unsere Beziehung war oft nicht ganz einfach-gelinde gesagt.
Wir/ich haben/habe viel gekämpft.....
Das ist auch der Ursprung meines derzeitigen „Problems“.
Ich habe das Gefühl ICH kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe und gehe daran komplett kaputt! Niemals kommt da ein WIR drin vor-außer wir streiten.

Fakt ist, er hat mich 1x vor der Hochzeit betrogen, dann 1x während ich mit Kind Nr.2 schwanger war, ein drittes Mal dann vor zwei Jahren.
Zu diesem Zeitpunkt war ich fast soweit ihn endlich vor die Tür zu setzen.Keine Ahnung warum es letztlich nicht dazu gekommen ist.... die Kinder??ein Funken Hoffnung dass doch irgendwo der Mann in ihm steckt den ich immer gedacht habe zu lieben??Angst vorm Alleinsein?? Angst vor einem Leben ohne ihn??
Nun hängen wir seit fast vier Monaten wieder in einer Beziehungsweise-Hölle fest.
In meinen Augen hat er mich und seine Kinder wieder betrogen. Diesmal nicht mit einer anderen Frau-diesmal mit einem extrem geldintensivem Hobby (Jagdschein). Er hat ihn ohne unser Wissen gemacht, vorgegeben zu den kurszeiten anderweitig unterwegs zu sein, unser Geld dafür ausgegeben,welches definitiv nicht übrig war, und sich damit seinen fixen Traum erfüllt.
Und wir????? Saßen daheim und hätte nicht ein Freund von mir davon Wind bekommen, ich säße vermutlich immernoch gutgläubige und blöd zu Hause und würde brav auf ihn warten..........
Ich bin so sauer, wütend, enttäuscht, zermürbt, ausgelaugt, leer....

Jeder Versuch mit ihm zu reden endet in riesen Sreits, Angebrülle, Vorwürfen, Zusammenbrüchen meinerseits, Apathie.
Ich glaube er versteht überhaupt gar nicht was er mir damit angetan hat.
Dass er jegliches Vertrauen was ich immer und immer wieder versucht habe neu aufzubauen vollends zertrümmert hat.

Mir fehlt jegliche Vorstellungskraft wo jetzt wieder ein Weg zu finden ist diesen riesengroßen Krater in unserer Beziehung gemeinsam zu überbrücken.
Fest entschlossen es endlich zu beenden, habe ich seine Tasche schon gepackt stehen gehabt. Dann kam er und begann direkt mit den Kids zu spielen. Und damit war das Thema erstmal wieder durch. Sie sind jedesmal so happy wenn er da ist und Zeit für sie hat.
Natürlich bekommen sie mit dass es zwischen uns derzeit „nicht so toll läuft“. Kennen es durchaus auch aus anderen Familien dass sich die Eltern getrennt haben.
Der Große hat Angst dass uns das auch bevorsteht.
Berechtigterweise......Aber sieht irgendwer hier noch so etwas wie eine weitere Chance?? Gibt es eine Möglichkeit zu einem WIR und UNS zu kommen??? Gab es das überhaupt jemals?? Mit dieser Geschichte??

Ich funktioniere, werde zynisch, unfair und extrem ungeduldig.
Reiche ich so den Kindern??
Kann ich ihnen ohne diese „Beziehungs-Situation“ mehr geben??

Ich stecke fest und habe keine Ahnung wie und in welche Richtung mein Weg weitergehen kann.
Verbaue ich uns ein WIR indem ich immer wieder an all die Male denke in denen er mich hintergangen, betrogen und belogen hat??

Vielleicht kann mir hier ja irgendjemand den richtigen Impuls geben der mir derzeit fehlt um auch nur irgendetwas klar sehen zu können.
Ich danke Euch jetzt schon, wenn ihr diesen Irrsinns-Post bis hierher gelesen habt!!

Mehr lesen

21. Mai um 8:21
In Antwort auf dewie

Hallo!
Wo fange ich am Besten an ohne mich allzuoft zu wiederholen? 
Also mein Mann und ich sind seit 18 Jahren ein Paar, seit 12 Jahren verheiratet und haben drei Kinder, ein Haus auf dem Land mit Garten und und und.....Bilderbuchleben. 
Von außen!!
Unsere Beziehung war oft nicht ganz einfach-gelinde gesagt. 
Wir/ich haben/habe viel gekämpft.....
Das ist auch der Ursprung meines derzeitigen „Problems“. 
Ich habe das Gefühl ICH kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe und gehe daran komplett kaputt! Niemals kommt da ein WIR drin vor-außer wir streiten. 

Fakt ist, er hat mich 1x vor der Hochzeit betrogen, dann 1x während ich mit Kind Nr.2 schwanger war, ein drittes Mal dann vor zwei Jahren.
Zu diesem Zeitpunkt war ich fast soweit ihn endlich vor die Tür zu setzen.Keine Ahnung warum es letztlich nicht dazu gekommen ist.... die Kinder??ein Funken Hoffnung dass doch irgendwo der Mann in ihm steckt den ich immer gedacht habe zu lieben??Angst vorm Alleinsein?? Angst vor einem Leben ohne ihn?? 
Nun hängen wir seit fast vier Monaten wieder in einer Beziehungsweise-Hölle fest. 
In meinen Augen hat er mich und seine Kinder wieder betrogen. Diesmal nicht mit einer anderen Frau-diesmal mit einem extrem geldintensivem Hobby (Jagdschein). Er hat ihn ohne unser Wissen gemacht, vorgegeben zu den kurszeiten anderweitig unterwegs zu sein, unser Geld dafür ausgegeben,welches definitiv nicht übrig war, und sich damit seinen fixen Traum erfüllt. 
Und wir????? Saßen daheim und hätte nicht ein Freund von mir davon Wind bekommen, ich säße vermutlich immernoch gutgläubige und blöd zu Hause und würde brav auf ihn warten..........
Ich bin so sauer, wütend, enttäuscht, zermürbt, ausgelaugt, leer....

Jeder Versuch mit ihm zu reden endet in riesen Sreits, Angebrülle, Vorwürfen, Zusammenbrüchen meinerseits, Apathie. 
Ich glaube er versteht überhaupt gar nicht was er mir damit angetan hat. 
Dass er jegliches Vertrauen was ich immer und immer wieder versucht habe neu aufzubauen vollends zertrümmert hat. 

Mir fehlt jegliche Vorstellungskraft wo jetzt wieder ein Weg zu finden ist diesen riesengroßen Krater in unserer Beziehung gemeinsam zu überbrücken. 
Fest entschlossen es endlich zu beenden, habe ich seine Tasche schon gepackt stehen gehabt. Dann kam er und begann direkt mit den Kids zu spielen. Und damit war das Thema erstmal wieder durch. Sie sind jedesmal so happy wenn er da ist und Zeit für sie hat.
Natürlich bekommen sie mit dass es zwischen uns derzeit „nicht so toll läuft“. Kennen es durchaus auch aus anderen Familien dass sich die Eltern getrennt haben. 
Der Große hat Angst dass uns das auch bevorsteht. 
Berechtigterweise......Aber sieht irgendwer hier noch so etwas wie eine weitere Chance?? Gibt es eine Möglichkeit zu einem WIR und UNS zu kommen??? Gab es das überhaupt jemals?? Mit dieser Geschichte?? 

Ich funktioniere, werde zynisch, unfair und extrem ungeduldig. 
Reiche ich so den Kindern??
Kann ich ihnen ohne diese „Beziehungs-Situation“ mehr geben??

 Ich stecke fest und habe keine Ahnung wie und in welche Richtung mein Weg weitergehen kann. 
Verbaue ich uns ein WIR indem ich immer wieder an all die Male denke in denen er mich hintergangen, betrogen und belogen hat??

 Vielleicht kann mir hier ja irgendjemand den richtigen Impuls geben der mir derzeit fehlt um auch nur irgendetwas klar sehen zu können. 
Ich danke Euch jetzt schon, wenn ihr diesen Irrsinns-Post bis hierher gelesen habt!!

Hm, wie hast du ihm bis hierhin vertrauen können?

Ein Jagdschein kostet 1000,00 bis 3000,00 Euro, richtig? Das ist m.E. zu verschmerzen, wenn es dir um das Geld geht. Dir geht es vorrangig um das Verheimlichen und Lügen, stimmt's? Konflikte und Streitgespräche gehören zum Leben dazu, Lügen und Betrügen selbstverständlich nicht.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 8:30

Ja, Du steckst in einer tiefen Schluchten, denn es geht ja nicht nur um sexuelle Untreue, sondern darum, dass er kein Verantwortungsbewusstsein besitzt, weder für sich noch für Euch. Es fehlt eine gemeinsame Gesprächskultur mit der Ihr auch etwas lösen könntet. Bedenke wegen der Kinder, in Deinem jetzigen Zustand kannst Du gar nicht die Geduld und Kraft für sie aufbringen, die sie benötigen würden. Es ist eine Riesenherausforderung für Dich, da es auch finanziell nicht leicht wird. Gäbe es Unterstützer für Dich, Eltern, Geschwister oder sehr gute Freunde? Mobilisieren die für Dich. Heisse die Zähne zusammen, wenn Du es überstanden hast, wird es zwar nicht einfach, aber Du hast Deine Würde wieder und kannst die Energie voll auf Deine Kinder und Dich verwenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 9:47
In Antwort auf dewie

Hallo!
Wo fange ich am Besten an ohne mich allzuoft zu wiederholen? 
Also mein Mann und ich sind seit 18 Jahren ein Paar, seit 12 Jahren verheiratet und haben drei Kinder, ein Haus auf dem Land mit Garten und und und.....Bilderbuchleben. 
Von außen!!
Unsere Beziehung war oft nicht ganz einfach-gelinde gesagt. 
Wir/ich haben/habe viel gekämpft.....
Das ist auch der Ursprung meines derzeitigen „Problems“. 
Ich habe das Gefühl ICH kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe und gehe daran komplett kaputt! Niemals kommt da ein WIR drin vor-außer wir streiten. 

Fakt ist, er hat mich 1x vor der Hochzeit betrogen, dann 1x während ich mit Kind Nr.2 schwanger war, ein drittes Mal dann vor zwei Jahren.
Zu diesem Zeitpunkt war ich fast soweit ihn endlich vor die Tür zu setzen.Keine Ahnung warum es letztlich nicht dazu gekommen ist.... die Kinder??ein Funken Hoffnung dass doch irgendwo der Mann in ihm steckt den ich immer gedacht habe zu lieben??Angst vorm Alleinsein?? Angst vor einem Leben ohne ihn?? 
Nun hängen wir seit fast vier Monaten wieder in einer Beziehungsweise-Hölle fest. 
In meinen Augen hat er mich und seine Kinder wieder betrogen. Diesmal nicht mit einer anderen Frau-diesmal mit einem extrem geldintensivem Hobby (Jagdschein). Er hat ihn ohne unser Wissen gemacht, vorgegeben zu den kurszeiten anderweitig unterwegs zu sein, unser Geld dafür ausgegeben,welches definitiv nicht übrig war, und sich damit seinen fixen Traum erfüllt. 
Und wir????? Saßen daheim und hätte nicht ein Freund von mir davon Wind bekommen, ich säße vermutlich immernoch gutgläubige und blöd zu Hause und würde brav auf ihn warten..........
Ich bin so sauer, wütend, enttäuscht, zermürbt, ausgelaugt, leer....

Jeder Versuch mit ihm zu reden endet in riesen Sreits, Angebrülle, Vorwürfen, Zusammenbrüchen meinerseits, Apathie. 
Ich glaube er versteht überhaupt gar nicht was er mir damit angetan hat. 
Dass er jegliches Vertrauen was ich immer und immer wieder versucht habe neu aufzubauen vollends zertrümmert hat. 

Mir fehlt jegliche Vorstellungskraft wo jetzt wieder ein Weg zu finden ist diesen riesengroßen Krater in unserer Beziehung gemeinsam zu überbrücken. 
Fest entschlossen es endlich zu beenden, habe ich seine Tasche schon gepackt stehen gehabt. Dann kam er und begann direkt mit den Kids zu spielen. Und damit war das Thema erstmal wieder durch. Sie sind jedesmal so happy wenn er da ist und Zeit für sie hat.
Natürlich bekommen sie mit dass es zwischen uns derzeit „nicht so toll läuft“. Kennen es durchaus auch aus anderen Familien dass sich die Eltern getrennt haben. 
Der Große hat Angst dass uns das auch bevorsteht. 
Berechtigterweise......Aber sieht irgendwer hier noch so etwas wie eine weitere Chance?? Gibt es eine Möglichkeit zu einem WIR und UNS zu kommen??? Gab es das überhaupt jemals?? Mit dieser Geschichte?? 

Ich funktioniere, werde zynisch, unfair und extrem ungeduldig. 
Reiche ich so den Kindern??
Kann ich ihnen ohne diese „Beziehungs-Situation“ mehr geben??

 Ich stecke fest und habe keine Ahnung wie und in welche Richtung mein Weg weitergehen kann. 
Verbaue ich uns ein WIR indem ich immer wieder an all die Male denke in denen er mich hintergangen, betrogen und belogen hat??

 Vielleicht kann mir hier ja irgendjemand den richtigen Impuls geben der mir derzeit fehlt um auch nur irgendetwas klar sehen zu können. 
Ich danke Euch jetzt schon, wenn ihr diesen Irrsinns-Post bis hierher gelesen habt!!

du hast einen mann geheiratet der dich betrogen hat?
du hast ein kind mit einem mann bekommen der dich betrogen hat?
du hast ein 3. kind mit einem mann bekommen der dich ZWEIMAL betrogen hat?

wie oft er dich WIRKLICH betrogen hat möchte ich gar nicht wissen


Ich funktioniere, werde zynisch, unfair und extrem ungeduldig.
den kindern gegenüber?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 15:10
In Antwort auf dewie

Hallo!
Wo fange ich am Besten an ohne mich allzuoft zu wiederholen? 
Also mein Mann und ich sind seit 18 Jahren ein Paar, seit 12 Jahren verheiratet und haben drei Kinder, ein Haus auf dem Land mit Garten und und und.....Bilderbuchleben. 
Von außen!!
Unsere Beziehung war oft nicht ganz einfach-gelinde gesagt. 
Wir/ich haben/habe viel gekämpft.....
Das ist auch der Ursprung meines derzeitigen „Problems“. 
Ich habe das Gefühl ICH kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe, lebe und denke für 5, kämpfe und gehe daran komplett kaputt! Niemals kommt da ein WIR drin vor-außer wir streiten. 

Fakt ist, er hat mich 1x vor der Hochzeit betrogen, dann 1x während ich mit Kind Nr.2 schwanger war, ein drittes Mal dann vor zwei Jahren.
Zu diesem Zeitpunkt war ich fast soweit ihn endlich vor die Tür zu setzen.Keine Ahnung warum es letztlich nicht dazu gekommen ist.... die Kinder??ein Funken Hoffnung dass doch irgendwo der Mann in ihm steckt den ich immer gedacht habe zu lieben??Angst vorm Alleinsein?? Angst vor einem Leben ohne ihn?? 
Nun hängen wir seit fast vier Monaten wieder in einer Beziehungsweise-Hölle fest. 
In meinen Augen hat er mich und seine Kinder wieder betrogen. Diesmal nicht mit einer anderen Frau-diesmal mit einem extrem geldintensivem Hobby (Jagdschein). Er hat ihn ohne unser Wissen gemacht, vorgegeben zu den kurszeiten anderweitig unterwegs zu sein, unser Geld dafür ausgegeben,welches definitiv nicht übrig war, und sich damit seinen fixen Traum erfüllt. 
Und wir????? Saßen daheim und hätte nicht ein Freund von mir davon Wind bekommen, ich säße vermutlich immernoch gutgläubige und blöd zu Hause und würde brav auf ihn warten..........
Ich bin so sauer, wütend, enttäuscht, zermürbt, ausgelaugt, leer....

Jeder Versuch mit ihm zu reden endet in riesen Sreits, Angebrülle, Vorwürfen, Zusammenbrüchen meinerseits, Apathie. 
Ich glaube er versteht überhaupt gar nicht was er mir damit angetan hat. 
Dass er jegliches Vertrauen was ich immer und immer wieder versucht habe neu aufzubauen vollends zertrümmert hat. 

Mir fehlt jegliche Vorstellungskraft wo jetzt wieder ein Weg zu finden ist diesen riesengroßen Krater in unserer Beziehung gemeinsam zu überbrücken. 
Fest entschlossen es endlich zu beenden, habe ich seine Tasche schon gepackt stehen gehabt. Dann kam er und begann direkt mit den Kids zu spielen. Und damit war das Thema erstmal wieder durch. Sie sind jedesmal so happy wenn er da ist und Zeit für sie hat.
Natürlich bekommen sie mit dass es zwischen uns derzeit „nicht so toll läuft“. Kennen es durchaus auch aus anderen Familien dass sich die Eltern getrennt haben. 
Der Große hat Angst dass uns das auch bevorsteht. 
Berechtigterweise......Aber sieht irgendwer hier noch so etwas wie eine weitere Chance?? Gibt es eine Möglichkeit zu einem WIR und UNS zu kommen??? Gab es das überhaupt jemals?? Mit dieser Geschichte?? 

Ich funktioniere, werde zynisch, unfair und extrem ungeduldig. 
Reiche ich so den Kindern??
Kann ich ihnen ohne diese „Beziehungs-Situation“ mehr geben??

 Ich stecke fest und habe keine Ahnung wie und in welche Richtung mein Weg weitergehen kann. 
Verbaue ich uns ein WIR indem ich immer wieder an all die Male denke in denen er mich hintergangen, betrogen und belogen hat??

 Vielleicht kann mir hier ja irgendjemand den richtigen Impuls geben der mir derzeit fehlt um auch nur irgendetwas klar sehen zu können. 
Ich danke Euch jetzt schon, wenn ihr diesen Irrsinns-Post bis hierher gelesen habt!!

Wie du schon sagst, ein Bilderbuchleben von außen (nur nicht von innen). Die Verantwortung steigt und man gibt sich irgendwann selbst auf Schritt für Schritt. Erst heiraten, dann Kinder, dann ein Haus und schon hat man kein freies Leben mehr, sondern man exestiert nur noch. Wem soll man mit so einem wie du sagst "Bilderbuchleben' beeindrucken? Wird man glücklich mit so einem Leben? Ist Glück nicht auch etwas, wo man Zeit für sich haben kann? Dein Mann scheint das alles auf sich genommen zu haben, ohne der Veranteortung und der Treue bewusst zu werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen