Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie geht ihr mit beleidigten leberwürsten um?

Wie geht ihr mit beleidigten leberwürsten um?

22. November 2003 um 15:33 Letzte Antwort: 24. November 2003 um 18:53

hallo ihr lieben!

oh das nervt! mein schatz und ich sind
wirklich glücklich miteinander, aber
jedesmal wenn wir einen kleinen knatsch
haben, dann zieht er sich zurück, geht
nicht ans telefon und das kann drei,
vier tage so gehen. ich habe ihm gesagt,
dass mich das nervt und dass ich dann
darunter leide. bringt nichts. und ich
habe auch keine lust, dann immer ange-
krochen zu kommen.
mit seinen freunden ist es übrigens
ähnlich, zum beispiel spricht er mit
einer ehemals guten freundin kein wort
mehr.
ich hab es schon mit ignorieren versucht
aber lange halte ich das immer nicht
aus, weil ich ein mensch bin, der ein
problem gern gleich aus der welt schafft
und dem problem auch nicht hinterher-
hängen will.
was macht ihr in so einer situation?

alles liebe
solveig

Mehr lesen

22. November 2003 um 17:02

Na was soll man da machen?
vor denen her kriechen damit ihr ego gestärkt wird. sowas hasst wohl jeder aber das ist auch ne art macht auszuüben. dagegen machen kannste nix.

gibt ja das gewohnheitsrecht.... wenn du dreimal so einen scheis mitgemacht hast dann musste es immer mitmachen ... *fg*

gibt schlimmeres

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2003 um 19:06

Ignorieren?
Liebe Solveig,

du schreibst, du hast schon mit ihm darüber gesprochen?! Vielleicht drehst du den Spieß einfach mal um. Dann wird er sehen, wie blöde das ist.

Vielleicht hattest du ja den Streit vor ein paar Wochen mit meinem Freund mitbekommen. Wo ich meinte, er hätte mich geschupst. Wir haben darüber gesprochen. Er wollte mich nur festhalten, weil ich immer weglaufe bei einem Streit. Ich hatte versucht, mich zu befreien, und dabei bin ich wohl gegen die Wand geplumst.

Ich muss meine Gefühle erst einmal sammeln. Und damit kommt er nicht klar. Er hält mich dann fest, weil er es nicht mag, wenn ein Streit nicht sofort geklärt wird. Ich aber mag das überhaupt nicht. Bin auch schnell beleidigt, und muss dann weg.

Ich kann seine Absicht schon verstehen, dass ein Streit sofort geklärt wird. Ich finde das auch gut! Am Ende lachen wir meistens darüber, weil es Banalitäten sind.

Würde ich nicht mit ihm zusammen wohnen, ich wäre bestimmt schon öfter weggegangen, in meine Wohnung, und hätte mich erstmal nicht gemeldet. Zwar nicht vier Tage lang, denk ich, aber ich hätte ihn schmoren lassen.

Aber, ich arbeite an mir, denn ich weiss meinen Fehler

Nochmal zum Ignorieren zu kommen. Mein Freund hat es mal mit mir gemacht. Ich habe mich dabei so dämlich gefühlt! Ich bin dann hinter ihm! hergelaufen, und habe mich entschuldigt.

LG
Rhapsody

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2003 um 19:21
In Antwort auf an0N_1244630299z

Ignorieren?
Liebe Solveig,

du schreibst, du hast schon mit ihm darüber gesprochen?! Vielleicht drehst du den Spieß einfach mal um. Dann wird er sehen, wie blöde das ist.

Vielleicht hattest du ja den Streit vor ein paar Wochen mit meinem Freund mitbekommen. Wo ich meinte, er hätte mich geschupst. Wir haben darüber gesprochen. Er wollte mich nur festhalten, weil ich immer weglaufe bei einem Streit. Ich hatte versucht, mich zu befreien, und dabei bin ich wohl gegen die Wand geplumst.

Ich muss meine Gefühle erst einmal sammeln. Und damit kommt er nicht klar. Er hält mich dann fest, weil er es nicht mag, wenn ein Streit nicht sofort geklärt wird. Ich aber mag das überhaupt nicht. Bin auch schnell beleidigt, und muss dann weg.

Ich kann seine Absicht schon verstehen, dass ein Streit sofort geklärt wird. Ich finde das auch gut! Am Ende lachen wir meistens darüber, weil es Banalitäten sind.

Würde ich nicht mit ihm zusammen wohnen, ich wäre bestimmt schon öfter weggegangen, in meine Wohnung, und hätte mich erstmal nicht gemeldet. Zwar nicht vier Tage lang, denk ich, aber ich hätte ihn schmoren lassen.

Aber, ich arbeite an mir, denn ich weiss meinen Fehler

Nochmal zum Ignorieren zu kommen. Mein Freund hat es mal mit mir gemacht. Ich habe mich dabei so dämlich gefühlt! Ich bin dann hinter ihm! hergelaufen, und habe mich entschuldigt.

LG
Rhapsody

Streitkultur
liebe rhapsody,

dann ist das bei euch wie bei uns - nur umgekehrte
rollen. da prallen zwei streittypen aufeinander und
am ende hat man eigentlich noch ein problem mehr,
wenn es darum geht, wer von beiden den clinch beendet.

so wie du dich und deine reaktion schilderst, erkenne
ich meinen freund wieder. ich kann auch verstehen,
dass er sich zurückzieht, weil er erstmal alles sacken lassen will und in ruhe "ursachenforschung" betreiben
will. ich hingegen habe lieber einen heftigen hitzigen
streit und dann bin ich schnell wieder "lieb". klar
könnte man jetzt sagen, dass es besser ist, einen
konflikt sofort zu klären, aber mir zum beispiel
passiert in so einem hitzigen streitgefecht auch schnell, dass ich dem anderen dinge an den kopf werfe,
die ich nicht so meine. was ihm wiederrum nicht
passieren kann, da er sich ja vorschnell verkriecht.

du meinst also ich soll ihn auch ignorieren? fällt mir
halt verdammt schwer. weil sich dann die phase der
vergiftetetn atmosphäre NOCH länger hinzieht und ich
schon leide, wenn ein streit nicht noch gleich am
selben tag beigelegt wird (vorausgesetzt es war eine
banalität) und irgendwie hätte ich immer angst (wohl
unbegründet) dass er mir dann nicht hinterherläuft
und die sache noch mehr eskaliert.
dumm wahrscheinlich. ich müßte da wohl etwas lockerer
werden? fällt aber auch schwer, wenn man erst kurze
zeit zusammen ist, weil man den anderen ja noch nicht
so gut kennt und noch kein jahrelanges vertrauen da
ist.

liebe grüße
solveig
die sich jetzt einen auberginenauflauf reinpfeift,
während herr solveig 400km entfernt auf einem handballfeld rumhüpfen muß, hehe

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2003 um 23:30

Beleidigte leberwurst
ist relativ normal das man mal bissel sauer ist. man sollte aber wenn man den partner wirklich liebt nicht im streit die wohnung verlassen.
mein (ex)schatz stellt auch immer auf sturr wenn sie meint das ich ihr unrecht tue und ist dann auch im schweigen verharrend aber wir sind eigentlich noch nie unausgesprochen auseinander gegangen.

solche verhaltensweisen sind anerzogen wie ein tiefsitzende verhaltensroutine. man startet sie nicht absichtlich aber wenn das programm läuft hält es keiner mehr auf... definitiv heist es dran gewöhnen und es akzeptieren den ändern wird man sowas nie

mfg fragen2

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. November 2003 um 9:28
In Antwort auf melker_12674742

Beleidigte leberwurst
ist relativ normal das man mal bissel sauer ist. man sollte aber wenn man den partner wirklich liebt nicht im streit die wohnung verlassen.
mein (ex)schatz stellt auch immer auf sturr wenn sie meint das ich ihr unrecht tue und ist dann auch im schweigen verharrend aber wir sind eigentlich noch nie unausgesprochen auseinander gegangen.

solche verhaltensweisen sind anerzogen wie ein tiefsitzende verhaltensroutine. man startet sie nicht absichtlich aber wenn das programm läuft hält es keiner mehr auf... definitiv heist es dran gewöhnen und es akzeptieren den ändern wird man sowas nie

mfg fragen2

@fragen2...ich freu mich, dass du wieder da bist...
hoffe, es geht dir auch bald wieder besser, wegen deinem schatz.

ich drück euch beiden die daumen, dass es sich wieder einrenkt.

kitty

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. November 2003 um 10:48

War auch so...
vor ein paar Jahren war ich auch so. Wenn irgendwas nicht so war wie ich wollte dann bin ich eingeschnappt und ich hab mit der jenigen Person kein Wort mehr geredet (auch wenn ich irgendwann gemerkt hab, daß wohl ich schuld bin). Damals war ich ganz anders als jetzt - ich glaube auch ein bißchen aroganter und ich meinte immer, jeder müsse vor mir herkriechen und sich bei mir entschuldigen wenn er mit mir zu tun haben wollte. Ich meinerseits meinte immer, niemanden zu brauchen...

Irgendwann kam dann derjenige der meinem ego einen mächtigen Dämpfer verpasst hat. Damals hab ich viel gelitten aber jetzt ist es mir lieber so... jetzt kann ich selber mich auch mehr leiden.

Entweder dein Freund versteht von selber, daß sein Verhalten idiotisch ist (mal nen Abend nix von sich hören zu lassen weil man drüber nachdenken will ist ja ok... aber 3 oder 4 Tage vielleicht sogar mehr wenn Du dich nicht meldest find ich bescheuert. und ihr werdet bestimmt nicht immer so tiefgründige Diskussionen haben, nach denen man tagelang in sich horchen muß, oder?) und versucht sich ein wenig zu ändern oder Du mußt Dich ihm anpassen. Die zweite Alternative finde ich jedoch nich so toll. In einer Beziehung müssen beide kompromisse eingehen. Wenn Du am Nordpol stehst und er am Südpol dann ist es nicht recht daß Du bis zu ihm gehen mußt oder er bis zu dir... sonder ihr solltet euch auf der Mitte treffen. Ist vielleicht ein blödes Beispiel... aber ich denke es spiegelt gut wieder was ich sagen möchte. Beid müssen etwas für die Beziehung tun. Macht doch aus daß nach einem Streit höchsten ein oder zwei Tage vergehen dürfen in denen "meditiert" wird und daß man sich dann einfach wieder zusammenraufen muß. Meine Eltern machen das schon ihre ganze Ehe lang so (das sind jetzt schon 33 Jahre). Die gehen nie schlafen wenn sie nicht zuerst den Streit bereinigen.

Mehr kann ich dir auch nicht raten...

Viel Erfolg!

Febe

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2003 um 18:53
In Antwort auf kittekatt

@fragen2...ich freu mich, dass du wieder da bist...
hoffe, es geht dir auch bald wieder besser, wegen deinem schatz.

ich drück euch beiden die daumen, dass es sich wieder einrenkt.

kitty

danke
aber ich denke da wird sich sicher nix mehr einrenken. inzwischen bin ich langsam sauer auf sie weil sie sich immer noch nicht gemeldet hat. dabei wollte sie zu mir stehen.

komm mir vor wie abgestellt und dann vergessen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest