Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie geht frau mit jungen Verehrern um?

Wie geht frau mit jungen Verehrern um?

13. Juli 2005 um 10:25

Während der Woche arbeite ich {37, verh., 2 Kinder}Teilzeit als kaufmännische Angestellte im Büro.

Seit einiger Zeit nun sucht ein jüngerer Mitarbeiter meine Nähe. Anfangs war es sehr angenehm mit ihm, da er Witz und Charme versprühte und dadurch das Arbeiten viel leichter von der Hand ging. Trotzdem war da bislang immer eine Grenze des Respekts eines Mitzwanziger gegenüber einer "älteren Frau".

Neuerdings droht nun unsere Beziehung ins Erotische abzugleiten. Er macht mir zum Beispiel Komplimente oder leicht anzügliche Bemerkungen. Zugegeben -er kann damit sehr gut spielen.

Ich frage mich jetzt, wie ich ihn sanft zurückweisen kann, ohne dass er sich dadurch vollständig zurückzieht und sich unsere Beziehung ins negative wendet.

Liebe Grüße

Mehr lesen

13. Juli 2005 um 10:27

Einfach schweigen
wenn er flirtet ......oder *behutsam zeigen das du es nicht so willst*
gruss maus

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 10:34

Du
solltest ihn auf Distanz halten denn Erfahrungsgemäß ist es nach einem sexuellen Abenteuer fast unmöglich weiter zusammen zu arbeiten.
Zur Erklärung: Eine ehemalige Arbeitskollegin ist bei einer Betriebsfeier mit einem jüngeren Kollegen "entgleist". Sie ist ihm dann nachgelaufen und er hat sie ignoriert und sich "über die Dummheit der Frauen" amüsiert.
Einige Wochen später ist ihr Mann ausgezogen.
Also lasse es lieber - zeige ihm die Grenzen auf - und denke immer daran:
Wer fremdgeht verstärkt nur seine seelischen Defizite !

Gruß Harti

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 12:16

Stell ein neues Bild von Deinem Mann und Kinder auf den Schreibtisch....
.... wenn er bei Dir ist, dann zuppel am Bild rum.....
Oder erzähle am Montag morgen, dass Du noch müde bist vom schölnen WE mit Deiner Familie. ZEig ihm die Mutter und Ehefrau und nicht nur die attraktive Arbeitskollegin...


LG Pluster

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 12:31

Mach ihm klar
dass Du eine treue Frau bist und zeige Deine Grenzen auf! Flirten und Späße machen o.k. Man kann über alles reden, aber weise in seine Schranken, wenn er einen bestimmten Punkt überschreitet! Er testet aus, wie weit er gehen kann. Du kannst ihm auch direkt sagen, dass Du bisher alles nett und i.O. gefunden hast, das es so bleiben kann, aber mehr ist nicht drin! Wenn er etwas Grips hat und nicht nur mit dem Schwanz denkt, er Dich also respektiert, dann sieht er das ein. Du darfst ihm keineswegs Avancen irgend einer Art machen und ihn dann zurückweisen!
LG und viel Erfolg!

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 12:38
In Antwort auf Pluster

Stell ein neues Bild von Deinem Mann und Kinder auf den Schreibtisch....
.... wenn er bei Dir ist, dann zuppel am Bild rum.....
Oder erzähle am Montag morgen, dass Du noch müde bist vom schölnen WE mit Deiner Familie. ZEig ihm die Mutter und Ehefrau und nicht nur die attraktive Arbeitskollegin...


LG Pluster

Wahnsinnig guter Tipp!!!
Manche Dinge sind doch so einfach, da kommt man als Intellektuelle gar nicht drauf .

Irgendwie hast du ja Recht! Wenn ich genauer nachdenke, dann versuche ich tatsächlich manchmal die "attraktive Arbeitskollegin" zu spielen. Aber oft, weil ich in diese Rolle durch seine Komplimente hineingedrängt werde: ein kleines Lob und schon ist mein Verstand außer Kraft gesetzt *schäm* ...

Hast Du ähnliche Erfahrungen in deinem Berufsleben gemacht? Wie hast du denn darauf reagiert?

Liebe Grüße

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 12:48
In Antwort auf merle69

Wahnsinnig guter Tipp!!!
Manche Dinge sind doch so einfach, da kommt man als Intellektuelle gar nicht drauf .

Irgendwie hast du ja Recht! Wenn ich genauer nachdenke, dann versuche ich tatsächlich manchmal die "attraktive Arbeitskollegin" zu spielen. Aber oft, weil ich in diese Rolle durch seine Komplimente hineingedrängt werde: ein kleines Lob und schon ist mein Verstand außer Kraft gesetzt *schäm* ...

Hast Du ähnliche Erfahrungen in deinem Berufsleben gemacht? Wie hast du denn darauf reagiert?

Liebe Grüße

So sind wir Frauen...
.... halt manchmal. Aber tut dem Selbstbewusstsein ja auch gut

Sicher ist es mir schon mal passiert, dass ich ungewollt angeflirtet wurde. Ist schon ein zweischneidiges Schwert. Man genießt es auf der einen Seite, aber irgendwo ist es dann doch unangenehm.
Es ist mir schon mal passiert, dass ich die Grenzen klar aufzeigen musste, weil es in richtiger Belästigung endete. Geflirtet wird seit dem natürlich nicht mehr! Aber kann da auch gut drauf verzichten....

LG Pluster

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 13:13
In Antwort auf peek1

Mach ihm klar
dass Du eine treue Frau bist und zeige Deine Grenzen auf! Flirten und Späße machen o.k. Man kann über alles reden, aber weise in seine Schranken, wenn er einen bestimmten Punkt überschreitet! Er testet aus, wie weit er gehen kann. Du kannst ihm auch direkt sagen, dass Du bisher alles nett und i.O. gefunden hast, das es so bleiben kann, aber mehr ist nicht drin! Wenn er etwas Grips hat und nicht nur mit dem Schwanz denkt, er Dich also respektiert, dann sieht er das ein. Du darfst ihm keineswegs Avancen irgend einer Art machen und ihn dann zurückweisen!
LG und viel Erfolg!

Keine Avancen
Nein, natürlich spiele ich nicht mit seinen Gefühlen. Zumindest nicht gewollt. Aber du hast mir jetzt Angst gemacht. Glaubst du ein gemeinsames Lachen kann schon missverstanden werden?

Was meinst mit "er testet aus, wie weit er gehen kann"? Deinem Wortlauf entnehme ich, dass du den jungen Herren einiges zutraust?

Ich bin im Moment etwas verunsichert. Mein Gott, ich glaube ich werde ihm nicht mehr natürlich gegenübertreten können ...

Liebe Grüße

Gefällt mir

13. Juli 2005 um 21:48

Tja.-
den Kitzel willste schon.. gelle?
1. ignorieren, dann fällt Kitzel weg.
2. drauf eingehen, dann kitzelt es mehr aber...?
Mehr Alternativen seh ich nicht. alles, meine Liebe, auch wenn wir es noch so gerne hätten, geht nücht..

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 6:55

Hey....
Du lebst ja noch! Schön von Dir zu lesen!


LG
Pluster

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 7:09

Ähnlich gelagerter fall
ich bin seit anfang des jahres selbständig. gleich mein erster mandant, strahlte mich mit seinen augen an. und ich muss sagen, es wirkte auf mich wie ein blitz. mit 33 jahren und drei kindern ist die letzte "beweihreucherung" schon ziemlich lang her.
er lud mich zum eis essen ein. ich lehnte ab....
ständig mails in der post von ihm, bis ich irgendwann nicht mehr reagierte. er machte das nicht direkt! immer durch die blume, da auch er verheiratet ist.
ich würde gern seine buchhaltung in meine mandantschaft aufnehmen, doch unter diesen umständen möchte ich es nicht mehr. denn dienst ist dienst und schnaps ist schnaps.

flirts gehören einfach nicht ins arbeitsleben, oder sollten zumindest an einer bestimmten grenze enden.

liebe merle lass nicht mit dir spielen, am ende verlieren nur die frauen ihren ruf. vergiß das nicht!!

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 8:14
In Antwort auf merle69

Keine Avancen
Nein, natürlich spiele ich nicht mit seinen Gefühlen. Zumindest nicht gewollt. Aber du hast mir jetzt Angst gemacht. Glaubst du ein gemeinsames Lachen kann schon missverstanden werden?

Was meinst mit "er testet aus, wie weit er gehen kann"? Deinem Wortlauf entnehme ich, dass du den jungen Herren einiges zutraust?

Ich bin im Moment etwas verunsichert. Mein Gott, ich glaube ich werde ihm nicht mehr natürlich gegenübertreten können ...

Liebe Grüße

Liebe Merle
Dir Angst zu machen war das Letzte was ich wollte. Realistisch ist aber auch: Männer sind Jäger, sie verfolgen ein (ihr) Ziel wenn sie "Blut geleckt haben". Die kleinste Geste, auch ein gemeinsames Lachen oder ein geschenktes Lächeln wird er für sich "mißverstehen"! Doch das meinte ich nicht mit Avancen. Du kannst so bleiben wie bisher, nur musst Du ihm die Grenzen klar machen: Keine Berührungen zulassen, auf eine eindeutige anzügliche Bemerkung auch mal mit einem Lächeln bestimmt sagen: das geht mir jetzt zu weit, das möchte ich nicht! Natürlich nicht unbedingt, wenn alle zuhören - das erst wenn er sich trotz deutlicher Ansage sich nicht zurückhält. Den Tipp mit dem Foto auf dem Schreibtisch fand ich auch ganz gut! Du sollst einfach selbstbewußt auftreten, freundlich aber bestimmt! Wenn Du ihn nicht verletzt oder demütigst (das mußt! Du erst machen, wenn er, von sich aus, die Grenze die Du ihm setzt überschreitet!) wird er sich auch weiterhin um Dich bemühen, aber Deine Grenzen akzeptieren - jedenfalls wenn er ein anständiger Kerl ist! An seinen Reaktionen wirst Du es erkennen!
Liebe Grüße
peek1

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 8:20

Bravo!!
Wer immer so cool bleiben kann verdient meine ungeteilte Bewunderung! Obwohl das vielleicht schon leicht die Grenze zwishen "berechenbar" und "berechnend" erreicht!
Ich mag starke Frauen!
peek1

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 21:11
In Antwort auf peek1

Liebe Merle
Dir Angst zu machen war das Letzte was ich wollte. Realistisch ist aber auch: Männer sind Jäger, sie verfolgen ein (ihr) Ziel wenn sie "Blut geleckt haben". Die kleinste Geste, auch ein gemeinsames Lachen oder ein geschenktes Lächeln wird er für sich "mißverstehen"! Doch das meinte ich nicht mit Avancen. Du kannst so bleiben wie bisher, nur musst Du ihm die Grenzen klar machen: Keine Berührungen zulassen, auf eine eindeutige anzügliche Bemerkung auch mal mit einem Lächeln bestimmt sagen: das geht mir jetzt zu weit, das möchte ich nicht! Natürlich nicht unbedingt, wenn alle zuhören - das erst wenn er sich trotz deutlicher Ansage sich nicht zurückhält. Den Tipp mit dem Foto auf dem Schreibtisch fand ich auch ganz gut! Du sollst einfach selbstbewußt auftreten, freundlich aber bestimmt! Wenn Du ihn nicht verletzt oder demütigst (das mußt! Du erst machen, wenn er, von sich aus, die Grenze die Du ihm setzt überschreitet!) wird er sich auch weiterhin um Dich bemühen, aber Deine Grenzen akzeptieren - jedenfalls wenn er ein anständiger Kerl ist! An seinen Reaktionen wirst Du es erkennen!
Liebe Grüße
peek1

Sehr bildhaft, peek1 !?
Nein, nein, er hat mich noch nie berührt. Aber er sagte mir schon mal, dass er sich bemühe, zu mir ganz besonders nett zu sein. Und so ein Satz schmeichelt und verunsichert mich zugleich.

Schon irgendwie komisch, oder?

Es "kitzelt" meine kleine Frauenseele, aber dann frage ich mich doch, warum er denn zu mir besonders nett sein möchte.

Hat er vielleicht doch "Blut geleckt"?

PS.
Habe eine private Nachricht von Dir erhalten, aber ohne Inhalt. War das ein Irrtum?

Liebe Grüße

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 21:28
In Antwort auf bobdiebuchmeisterin

Ähnlich gelagerter fall
ich bin seit anfang des jahres selbständig. gleich mein erster mandant, strahlte mich mit seinen augen an. und ich muss sagen, es wirkte auf mich wie ein blitz. mit 33 jahren und drei kindern ist die letzte "beweihreucherung" schon ziemlich lang her.
er lud mich zum eis essen ein. ich lehnte ab....
ständig mails in der post von ihm, bis ich irgendwann nicht mehr reagierte. er machte das nicht direkt! immer durch die blume, da auch er verheiratet ist.
ich würde gern seine buchhaltung in meine mandantschaft aufnehmen, doch unter diesen umständen möchte ich es nicht mehr. denn dienst ist dienst und schnaps ist schnaps.

flirts gehören einfach nicht ins arbeitsleben, oder sollten zumindest an einer bestimmten grenze enden.

liebe merle lass nicht mit dir spielen, am ende verlieren nur die frauen ihren ruf. vergiß das nicht!!

Beweihräucherung
Wenn ich mir das so richtig ins Bewusstsein rücke, hast du wahrscheinlich recht, buchmeisterin. Offenbar sind Flirts am Arbeitsplatz nicht so unproblematisch, wie ich mir das manchmal vorstelle.

Aber ehrlich, buchmeisterin, deine "Prinzipientreue" muss ich mir erst noch erarbeiten.

Vermutlich hast du Recht, wenn Du sagst:"Am Ende verlieren nur die Frauen ihren Ruf". Aber du weisst ja, frau hofft meist, nicht dazuzugehören.

Wie ist denn deine Geschichte ausgegangen? Freue mich von dir weiteres zu erfahren.

Liebe Grüße
Merle

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 21:43

Wardandi..
So ein schwaches Selbstwertgefühl, dass man das Logo von einer als sehr vernünftig hier erscheinden person hier benutzen muss.. macht mich etwas ratlos..

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 21:47
In Antwort auf merle69

Sehr bildhaft, peek1 !?
Nein, nein, er hat mich noch nie berührt. Aber er sagte mir schon mal, dass er sich bemühe, zu mir ganz besonders nett zu sein. Und so ein Satz schmeichelt und verunsichert mich zugleich.

Schon irgendwie komisch, oder?

Es "kitzelt" meine kleine Frauenseele, aber dann frage ich mich doch, warum er denn zu mir besonders nett sein möchte.

Hat er vielleicht doch "Blut geleckt"?

PS.
Habe eine private Nachricht von Dir erhalten, aber ohne Inhalt. War das ein Irrtum?

Liebe Grüße

Kein Inhalt???
ist aber nicht tragisch, stand das gleiche drinnen wie im Forum. wollte nur sichergehen, dass Du mein "verbalen Erguß" auch findest! Aber ist schon eigenartig, das so ein Mailinhalt plötzlich verschwindet - ein paar persönliche Worte waren schon auch noch dabei
Jedenfalls hast Du den Kollegen beeindruckt und es ist Dein gutes Recht es zu genießen! Wie gesagt: DU bestimmst die Grenzen! Und wenn Du nicht in ihn dringst, warum er ausgerechnet zu Dir besonders nett sein möchte - kannst Du Deiner Phantasie freien Lauf lassen!
Ich kenne den Grund! Du vielleicht auch
Liebe Grüße zurück

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 22:22

Warum so kompliziert?
Ich habe ganz viele junge Arbeitskollegen, mit denen ich mich wirklich prima verstehe. Manchmal flirtet man auch ein bißchen, warum auch nicht. Sei doch einfach fröhlich und nett wie sonst auch und erzähl ihm ganz begeistert von den letzten Streichen Deiner Kinder oder so. Oder stell, wie hier schon vorgeschlagen, das Familienphoto auf den Schreibtisch. Das kann doch nicht so schwer sein, ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen. Viel Spaß!

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 22:25
In Antwort auf merle69

Keine Avancen
Nein, natürlich spiele ich nicht mit seinen Gefühlen. Zumindest nicht gewollt. Aber du hast mir jetzt Angst gemacht. Glaubst du ein gemeinsames Lachen kann schon missverstanden werden?

Was meinst mit "er testet aus, wie weit er gehen kann"? Deinem Wortlauf entnehme ich, dass du den jungen Herren einiges zutraust?

Ich bin im Moment etwas verunsichert. Mein Gott, ich glaube ich werde ihm nicht mehr natürlich gegenübertreten können ...

Liebe Grüße

Junge Herren... sind wie alte..
hattest du ernsthaft gedacht, sie wären anders??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen