Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie gehe ich mit der Sex-Freundschaft meines Partner um?

Wie gehe ich mit der Sex-Freundschaft meines Partner um?

3. November 2013 um 18:10 Letzte Antwort: 12. November 2013 um 22:07

Ich und mein Partner leben jetzt seid ca.3 Jahren zusammen, wir haben von Anfang an besprochen, das wir uns in sexueller Hinsicht nicht einschränken wollen.
Nur jetzt ist folgendes Problem aufgetreten seid Februar diesen Jahres an seinem Geburtstag kam uns die Idee mit ner bekannten nen 3 zu versuchen, nur das sich bald herausstellte das sie nicht wirklich lust auf ne Frau im Bett hat und ich mich generell auch nicht so gut mit ihr verstanden habe, da wir auch immer wieder von ihr versetzt wurden war das Thema für mich durch.Mein Partner hatte schon noch Interesse was für mich erstmals kein Problem war. Es gab dann immer mehr Kontakt zwischen den beiden und es würde mir zu intensiv, da ich merkte das Sie auf mich leicht eifersüchtig regierte war mir auch schnell klar sie hat Gefühle. Darauf hin suchte ich das Gespräch mit meinem Partner und ich sagte ihm das es ok für mich ist wenn wir mit anderen Personen Sex haben, wenn aber Gefühle im spiel sind oder eine Sex-Freundschaft entsteht funktioniert das nicht. Mir ist das dann nicht mehr unverbindlich genug, die Gefahr das er auch Gefühle entwickelt ist zu große! Zudem habe ich Angst das die andere Person das zwischen uns versucht Kaputt zu machen. Es gab dann viele Gespräche zwischen uns dreien, wo immer wieder betont wurde das Sie keine Gefühle für ihn hat. Und das alles rein Freundschaftlich ist. Nur leider puste Kuchen. Es stellte sich doch raus das Sie sich verliebt hat.Es folgten viele Streitereien um das ganze , weil mein Partner immer wieder Betont das es ihm nur um den Spass geht und das ganze keine Gefahr für unsere Partnerschaft bedeutet, er es sich aber nicht verbieten lassen möchte. Nach einiger Zeit wurde es ihm aber zu ansträngend, weil ich natürlich nicht locker gelassen habe , das mir das alles zu viel war. Es wurde dann beschlossen , da er den Kontakt nicht aufgeben wollte das die beiden es bei einer Freundschaft belassen, in dieser zeit haben die beiden 2x Sex gehabt und erstmal wurde das aber verneint. Und stellte sich erst später als lüge raus. Aber auch da war kein ende der Geschichte in Sicht. Er will selbst über sich bestimmen und wie er ja die ganze Zeit schon immer sagt : ist ja auch keine Gefahr für uns, weil den ganzen Tag kann er sie eh nicht um sich haben. Nach viele weitern Diskussionen und Streitereien , fing die andere dann auch an zu Stressen weil sie mehr zeit mit ihm verbringen wollte, darauf hin wurde das ganze dann für Knapp 2Monate beendet.
Ich und mein Partner einigten uns darauf bevor es wieder Kontakt gibt das wir darüber sprechen und das er da offen zu mir sein muss, damit ich ihm vertrauen kann. Ja, in einem neben satz viel dann mal der Name und er ging mit ihr auf ne Kerb und gleich lief auch wieder was im Bett. So.... Und jetzt stehe ich da und weiss nicht mehr weiter.... Er will es auf treffen alle eins zwei Monate beschränken. Das Problem ist nur das ich damit null klar komme nur wenn der Name fällt bekomme ich schon Zuckungen! Ich vertraue ihm wirklich sehr sonst hätte ich das alles schon beendet. Aber die Gefahr das sich da was entwickelt da sie immer noch Gefühle hat ist so große und auch seine Motivation kann ich nicht nach voll ziehen, ich hätte keinen spass wenn ich wüsste er müsste darunter leiden..... Kann mir einer helfen wie ich es schaffe damit umzugehen?

Ich hoffe man bekommt einen Einblick in mein Problem, sonst einfach fragen.

Lg

Mehr lesen

3. November 2013 um 18:54

Genau dass habe ich ihm auch gesagt!
Er hätte kein Bedürfnisse danach sie die ganze zeit um sich nur hin und wieder mal zu Unternehmungen. Und es hätte ihm auch die zwei Monate nicht sehr gefehlt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2013 um 18:59
In Antwort auf peyton_12573832

Genau dass habe ich ihm auch gesagt!
Er hätte kein Bedürfnisse danach sie die ganze zeit um sich nur hin und wieder mal zu Unternehmungen. Und es hätte ihm auch die zwei Monate nicht sehr gefehlt .

*
Um sich haben zu wollen.

Ups !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2013 um 21:14

Definitionsfrage
Vielleicht solltest du dir erst mal die Frage Stellen, was es für dich überhaupt bedeutet "in einer Beziehung" zu sein.
Ich werfe mal ein paar Stichwörter in den Raum:

- Vertrauen: Du hast ihm vertraut, dass er sich an eure Absprache halten würde, hat er nicht getan. Er hat dein Vertrauen einfach missbraucht. Eigentlich müsste er es erst wieder verdienen.

- Ehrlichkeit: Er hat darüber gelogen, ob er mit der anderen wieder Sex hatte.

- Respekt: Du hast deine Bedenken bezüglich der anderen Frau geäußert, trotzdem hat er sein Verhalten nicht geändert, weil er sich "nicht vorschreiben lassen will". Das ist für mich ein klarer Beweis, dass er dich nicht respektiert.

- Treue: Ist bei eurer offenen Beziehung etwas schwer zu definieren, aber sein verhalten mit der anderen Frau würde ich auch als Betrug bezeichnen, nicht als sexuellen, sondern emotionalen.

Zusammenfassend stellt sich also die Frage, was erwartest du von dieser Beziehung und glaubst du unter den gegebenen Umstände, das du es bekommen wirst.

Zum Abschluss noch meine ganz persönliche Meinung:
Es gibt 3,5 Milliarden Männer auf der Erde, geschätzte (3,5 Milliarden -1) davon würden dich bei einem solchen ausgestellten Freibrief sofort fragen, ob du sie heiraten willst. Da musst du dich nicht mit so einem Egoisten abgeben.


Ich habe mich jetzt extra kurz gefasst, bei Fragen, gern pn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2013 um 21:24

Wir
haben ansonsten eine sehr vertraute Beziehungen, wir haben auch schon viele offene Gespräche über das Verhältnis von den zweien geführt, daher glaube ich eigentlich auch nicht wirklich das sie eine grosse Gefahr ist. Doch im inneren denke ich oft , wenn er sich selbst seiner Gefühle nicht bewusst ist....... Dann drehe ich am Rad und das führt zu streit und dicker Luft, weil ich an den tagen an denen es um Sie geht extremst angespannt bin. Also brauch ich ne Möglichkeit abzuschalten!??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2013 um 21:46
In Antwort auf peyton_12573832

Wir
haben ansonsten eine sehr vertraute Beziehungen, wir haben auch schon viele offene Gespräche über das Verhältnis von den zweien geführt, daher glaube ich eigentlich auch nicht wirklich das sie eine grosse Gefahr ist. Doch im inneren denke ich oft , wenn er sich selbst seiner Gefühle nicht bewusst ist....... Dann drehe ich am Rad und das führt zu streit und dicker Luft, weil ich an den tagen an denen es um Sie geht extremst angespannt bin. Also brauch ich ne Möglichkeit abzuschalten!??

Wenn
er dich liebt und sie ihm nichts bedeutet, dann sollte es für ihn die leichteste Übung sein mit dieser Frau nichts mehr anzufangen. Punkt.
Also entweder sie bedeutet ihm etwas oder er liebt dich nicht mehr. So einfach ist das.
Du willst abschalten, dann nutz deine Freiheiten, die er dir ja offensichtlich auch zugesteht aus. Das hilft dir nicht weiter, aber du bist weniger gestresst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2013 um 8:00
In Antwort auf saron81

Definitionsfrage
Vielleicht solltest du dir erst mal die Frage Stellen, was es für dich überhaupt bedeutet "in einer Beziehung" zu sein.
Ich werfe mal ein paar Stichwörter in den Raum:

- Vertrauen: Du hast ihm vertraut, dass er sich an eure Absprache halten würde, hat er nicht getan. Er hat dein Vertrauen einfach missbraucht. Eigentlich müsste er es erst wieder verdienen.

- Ehrlichkeit: Er hat darüber gelogen, ob er mit der anderen wieder Sex hatte.

- Respekt: Du hast deine Bedenken bezüglich der anderen Frau geäußert, trotzdem hat er sein Verhalten nicht geändert, weil er sich "nicht vorschreiben lassen will". Das ist für mich ein klarer Beweis, dass er dich nicht respektiert.

- Treue: Ist bei eurer offenen Beziehung etwas schwer zu definieren, aber sein verhalten mit der anderen Frau würde ich auch als Betrug bezeichnen, nicht als sexuellen, sondern emotionalen.

Zusammenfassend stellt sich also die Frage, was erwartest du von dieser Beziehung und glaubst du unter den gegebenen Umstände, das du es bekommen wirst.

Zum Abschluss noch meine ganz persönliche Meinung:
Es gibt 3,5 Milliarden Männer auf der Erde, geschätzte (3,5 Milliarden -1) davon würden dich bei einem solchen ausgestellten Freibrief sofort fragen, ob du sie heiraten willst. Da musst du dich nicht mit so einem Egoisten abgeben.


Ich habe mich jetzt extra kurz gefasst, bei Fragen, gern pn.

Was eine Beziehung für mich bedeutet,
Jemanden zu haben der einen auffängt, bei dem man sich sicher fühlt und der einen Glücklich macht. Mit Ausnahmen der geschilderten Situation bin ich sehr zu frieden mit allem, es ist nicht alles Perfekt aber das wäre dann auch langweilig. Der Punkt ist auch ihm ist Bewusst das er nicht immer richtig gehandelt hat, er wusste auch nicht so recht wie er mit vielem umgehen sollte, ich war leider nicht immer so eindeutige mit meinen aussagen zu dem ganzen, schließlich will ich ihm ja auch seinen spass nicht nehmen. Was ich mich nur frage ist, wenn er jetzt ehrlich und offen mit mir umgeht was das Thema angeht schaffe ich es dann es zu ertragen und damit umgehen zu können ? Oder was können wir dafür tun das keiner von uns unter der Lösung zurückstecken muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2013 um 10:02

Dein partner
macht, nachdem er blut geleckt hat, einfach was er will.
du hast ihm gesagt das du damit nicht klar kommst, mit seinen treffen, aber er macht weiter.

"Kann mir einer helfen wie ich es schaffe damit umzugehen? "
helfen kannst du nur selbst ! beende die kiste und lass das leben auf dich zukommen. beim nächsten weisst du das der dir gar nicht mit sowas kommen braucht, denn du bist nicht der typ dafür !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2013 um 11:06

Im Detail
" Jemanden zu haben der einen auffängt, bei dem man sich sicher fühlt und der einen Glücklich macht. "

Ich nehme mal deine Aussage aus der Beantwortung meines ersten Posts:
" ... der einen auffängt", ich gehe jetzt man von der metaphorischen Bedeutung aus. Bedeutet für mich, er bietet dir Sicherheit und ist da wenn du Ihn brauchst. Genau das ist der Punkt, du befürchtest, das er dich irgendwann nicht mehr auffängt, weil er sich zu sehr an die andere gebunden hat. Das nennt man Eifersucht, und in deinem Fall ist sie nicht nur im gesunden Maße vorhanden, sie ist vor allen dingen begründet. Du fürchtest Ihn zu verlieren. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für ihn um dich aufzufangen, indem er nicht mehr mit der anderen schläft. Es ist so einfach. Er tut es aber nicht.

"...der einen glücklich macht." Du bist gerade unglücklich wegen dieser Affäre. Sonst würdest du hier nicht im Forum um Rat fragen. Auch wenn sonst alles super ist, bist du unglücklich. Und wenn du wie beschreiben nach einem Streit den ganzen Tag unglücklich bist, ist das schon ein erhebliches Ausmaß. Die Aufgabe deines Freundes wäre es dich glücklicher zu machen und nicht der Grund für dein Unglück zu sein. Auch hier sehe ich wieder Konfliktpotential.

In einer Beziehung geht es darum Kompromisse zu finden, mit denen beide Leben können. Und wenn dein Kompromiss lautet "Du darfst mit jeder schlafen, aber nicht mit der", dann sehe ich nicht, dass sich dein Freund überhaupt einschränken muss.



OT:
"... bei dem man sich sicher fühlt"
Du sprichst zweimal den Sicherheitsaspekt an. Wirst oder wurdest du bedroht ? Ist in deinem Leben etwas prägend negatives vorgefallen in der Zeit, als du oder kurz bevor du mit deinem Freund zusammengekommen bist ?
(Ich weiß, es reicht nicht für eine solide Analyse, aber interessant finde ich den Aspekt doch.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2013 um 12:21

So offen eure Beziehung auch sein mag...
beim Sex/Intimität werden Hormone ausgeschüttet. Diese verursachen Gefühle (Verliebtheit, Sehnsucht, etc) was zu Frolge hat, dass man sich mit jedem Sexualakt mit einer bestimmten Person sich immer mehr emotional an diese bindet.
Das ist keine Frage der freien Entscheidung, das ist Biologie.
ich vermute dein Partner hat sich bereits emotional an die andere Frau gebunden, so wie auch an dich (die Bindung zu dir ist vermutlich stärker, bei ihr spielt noch Eroberung und Neugierde mit). Deshalb will er sich die Treffen auch nicht verbieten lassen.
Da eure Beziehung ja offen ist, kannst du den Selbsttest machen.
Zu meiner Einschätzung muss ich noch hinzufügen: meine Meinung ist negativ "gefärbt", weil ich auch nichts von sexuell offenen Beziehungen halte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2013 um 11:12

Oh mein Gott!
Ich habe mir die Kommentare zu deiner Geschichte jetzt noch nicht durchgelesen, da ich ganz unvoreingenommen Antworten möchte, jedoch bin ich mir sicher, daß auch die anderen ähnliches geschrieben haben.
Wie kann man so leben?!? Wie groß ist die liebe wirklich wenn man mit anderen Personen Sex haben möchte als mit dem eigenen Partner?
Bei dem Geschlechtsverkehr werden Hormone ausgestoßen die die gleichen sind die eine Frau ausstößt wenn sie ihr Baby stillt, Hormone die die Verbundenheit stärken, Glück und liebe entstehen lassen. Darf man zulassen das der Partner diese Hormone mit jemand anderem erlebt?
Es ist unumgänglich das sich Gefühle einstellen!
Er hat dich wegen ihr belogen! Ich nehme an, daß diese seltsame Vereinbarung damit verbunden war ehrlich zu sein? Somit hätte er die Vereinbarung gebrochen?!
Meine ganz subjektive Meinung ist natürlich das ich niemals so eine Vereinbarung jemals mit einem Partner machen würde, käme es aber trotzdem irgendwie dazu, wäre spätestens an der stelle an der ich belogen worden wäre sofort Schluss, ich würde mir keine Gedanken mehr machen wie ich damit klar kommen müsse! Fr mich gibt es nichts schlimmeres als belogen worden zu sein, zum einen wird man hintergangen und zum anderen für blöd erklärt. Irgendwann kommt alles heraus. Es ist natürlich einfach zu sagen "mach Schluss" schließlich spielen in einer Beziehung ja auch Gefühle eine nicht zu unterschätzende große Rolle, aber wie lange geht das schon? Fast ein Jahr! Er will es sich nicht verbieten lassen, schreibst du, aber er will dir zuliebe auch nicht darauf verzichten, jedes mal wirst du, auch wenn es nur ein mal im Monat ist, Zuhause sitzen und immer wütender und enttäuschter werden, jedes mal wird es danach Streit und Diskussionen zwischen euch geben, Super Zukunftsvision, oder? Du musst ja sogar fürchten, daß er DICH belügt um SIE zu sehen, für mich ein Alptraum! Stell dir vor er war bei ihr, ihr habt darüber gesprochen, gestritten und langsam hast du es verarbeitet, nach 3 Wochen geht es von vorne los, du denkst dir jetzt sind drei Wochen vergangen, spätestens in einer Woche geht er wieder zu ihr, du möchtest es natürlich nicht und fängst schon an ihn zu fragen, ihn nervt das, ihr streitet euch nur noch, er geht zu ihr, findet da momentanes Glück, er kommt nachhause und erfährt dort wieder nur Wut, Streit und Eifersucht. Was denkst du was das für ihn bedeutet? Er wird sich schnell wieder mit ihr treffen um dem "Alltag" zu entfliehen, du treibst ihn unbewusst in ihre arme, das ist das letzte was du willst! Es ist ein Teufelskreis an dem du langsam dran zugrunde gehst und vermutlich irgendwann aufhörst ihn zu lieben.
Ich wünsche die ganz viel kraft und Selbstvertrauen um alles durch zu stehen. Aus eigener Erfahrung kann ich ein bisschen nachempfinden was du fühlst und mir vorstellen wie schwer es für dich sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2013 um 11:57

Es ist...
...die Liebe die uns dumm und engstirnig erscheinen lässt. Sicherlich gibt es vermutlich genauso viele Menschen die in der Lage sind ihr eigenes Dasein objektiv zu betrachten wie es eben solche nicht gibt, jedoch lässt das Gefühl die Objektivität schnell in den Hintergrund treten. Wir hoffen zu lange auf das Gute und lassen diese Hoffnung nur schwer los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2013 um 1:55

Mhh
Muss das jetzt erstmal alles sacken lassen , will auch alles lesen und verstehen ,bin sehr dankbar für die Reaktionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2013 um 10:31


Ich denke, es gibt viele Gründe pro und contra offene Beziehung. Wenn zwei Menschenkinder dann aber miteinander ins Bett steigen- manchmal brauchts noch nichtmal das- können sich IMMER Gefühle für einander entwickeln. Warum auch nicht? Da gibt es verschiedenste Modelle.

Es muss aber nicht so sein, dass das zwingend die Hauptbeziehung betrifft. Man liebt den anderen ja schliesslich nicht weniger, oder?
Wenns denn aber an einen Punkt kommt wo ziehen, hauen und stechen beginnt macht das ganze für mich keinen Sinn mehr und keine Freude, dann müssen Entscheidungen und andere Verhältnisse her.

Mit dreien ists halt wie in einer zweierbeziehung auch, manchmal schöner aber oft auch brisanter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2013 um 11:54


Sorry, aber wie blind muss man eigentlich sein?

Egal ob er für deine Konkurrentin Gefühle hat oder nicht - in beiden Fällen würde ich mich fragen, wenn man zum Partner hat!

1. Er belügt dich.
2. Wenn er keine Gefühle für die Person hat, aber weiß, dass sie Gefühle für ihn hat, nutzt er dies nur aus (und sorry, aber das ist mehr als mies - Dir und ihr gegenüber).
3. Wenn ihr so offen seid und Du Probleme mit dieser "Verbindung zwischen ihm und ihr" hast, wo ist das Problem seine Lust mit einer anderen zu teilen? Diese Frau ist doch nicht die einzige Frau neben Dir auf der Erde - oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2013 um 12:43

Hmm
Du vertraust ihm ?
Wobei denn??

Ich meine sex hat er ja schon mit der anderen ..

Er belügt und hintergeht dich !!!

Deine Wünsche zählen nicht .. nur seine und IHRE !!!!

Gefühle sind von beiden Seiten schon lange da!!!!! Sonst würden ihm deine wünsche und auch Ängste wichtiger sein, als ihre .. dem ist aber nicht so !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2013 um 10:31
In Antwort auf payton_11978016

Oh mein Gott!
Ich habe mir die Kommentare zu deiner Geschichte jetzt noch nicht durchgelesen, da ich ganz unvoreingenommen Antworten möchte, jedoch bin ich mir sicher, daß auch die anderen ähnliches geschrieben haben.
Wie kann man so leben?!? Wie groß ist die liebe wirklich wenn man mit anderen Personen Sex haben möchte als mit dem eigenen Partner?
Bei dem Geschlechtsverkehr werden Hormone ausgestoßen die die gleichen sind die eine Frau ausstößt wenn sie ihr Baby stillt, Hormone die die Verbundenheit stärken, Glück und liebe entstehen lassen. Darf man zulassen das der Partner diese Hormone mit jemand anderem erlebt?
Es ist unumgänglich das sich Gefühle einstellen!
Er hat dich wegen ihr belogen! Ich nehme an, daß diese seltsame Vereinbarung damit verbunden war ehrlich zu sein? Somit hätte er die Vereinbarung gebrochen?!
Meine ganz subjektive Meinung ist natürlich das ich niemals so eine Vereinbarung jemals mit einem Partner machen würde, käme es aber trotzdem irgendwie dazu, wäre spätestens an der stelle an der ich belogen worden wäre sofort Schluss, ich würde mir keine Gedanken mehr machen wie ich damit klar kommen müsse! Fr mich gibt es nichts schlimmeres als belogen worden zu sein, zum einen wird man hintergangen und zum anderen für blöd erklärt. Irgendwann kommt alles heraus. Es ist natürlich einfach zu sagen "mach Schluss" schließlich spielen in einer Beziehung ja auch Gefühle eine nicht zu unterschätzende große Rolle, aber wie lange geht das schon? Fast ein Jahr! Er will es sich nicht verbieten lassen, schreibst du, aber er will dir zuliebe auch nicht darauf verzichten, jedes mal wirst du, auch wenn es nur ein mal im Monat ist, Zuhause sitzen und immer wütender und enttäuschter werden, jedes mal wird es danach Streit und Diskussionen zwischen euch geben, Super Zukunftsvision, oder? Du musst ja sogar fürchten, daß er DICH belügt um SIE zu sehen, für mich ein Alptraum! Stell dir vor er war bei ihr, ihr habt darüber gesprochen, gestritten und langsam hast du es verarbeitet, nach 3 Wochen geht es von vorne los, du denkst dir jetzt sind drei Wochen vergangen, spätestens in einer Woche geht er wieder zu ihr, du möchtest es natürlich nicht und fängst schon an ihn zu fragen, ihn nervt das, ihr streitet euch nur noch, er geht zu ihr, findet da momentanes Glück, er kommt nachhause und erfährt dort wieder nur Wut, Streit und Eifersucht. Was denkst du was das für ihn bedeutet? Er wird sich schnell wieder mit ihr treffen um dem "Alltag" zu entfliehen, du treibst ihn unbewusst in ihre arme, das ist das letzte was du willst! Es ist ein Teufelskreis an dem du langsam dran zugrunde gehst und vermutlich irgendwann aufhörst ihn zu lieben.
Ich wünsche die ganz viel kraft und Selbstvertrauen um alles durch zu stehen. Aus eigener Erfahrung kann ich ein bisschen nachempfinden was du fühlst und mir vorstellen wie schwer es für dich sein muss.

Danke
Diese Antwort spiegelt genau das wieder wo vor ich so Angst habe. Genau durch meine Reaktion und durch den Alltag wird es bei ihr immer schöner sein als bei mir........ Und da gegen tun kann ich nichts. Ich kann das ganze Beenden, nur das will ich eigentlich nicht. Ich werde jetzt ein letztes mal versuchen Geduld auf zu bringen und die nächsten Treffen ab warten wie oft und so das dann der fall sein wird . Wenn ich dann merke es geht nicht mehr werde ich wohl den letzten schritt in wagen und muss es beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2013 um 22:07

...
ist doch klar dass auf dauer gefühle entstehen...dieser offene beziehungsmüll ist sowas von armseelig ^^...das traurige ist, dass es wirklich sehr viele machen und auch noch rumstolzieren ^^...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook