Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie fühlt sich Liebe und Sexualität für einen männlichen Asperger-Autisten an?

Wie fühlt sich Liebe und Sexualität für einen männlichen Asperger-Autisten an?

18. Oktober um 14:47

In meinem Umfeld gibt es einen Asperger-Mann, der mir sehr gut gefällt. Ich versuche öfters mit ihm zu flirten und ihm eindeutige Zeichen meines Interesses zu übermitteln, er lächelt zurück und erscheint so herrlich schüchtern dabei. Er scheint mein Verhalten wohl irgendwie ein wenig richtig deuten zu können.
Ich bin kurz davor ihn anzusprechen und will wissen, wie sich Liebe im Allgemeinen und Sexualität im Besonderen für Asperger-Männer anfühlt.

Mehr lesen

18. Oktober um 16:23

Ich hoffe ja für dich, dass du Antworten auf deine Frage erhältst, aber ich glaube, du bist im falschen Forum für sowas. Wie sich Liebe/Sexualität für einen Mann mit Asperger-Autismus anfühlt, können nur solche Männer selbst beschreiben ... und ich denke nicht, dass es hier im Forum viele Asperger-Männer gibt.

Dennoch: Viel Glück, vielleicht ergibt sich zwischen euch ja wirklich was!

1 LikesGefällt mir

5. November um 12:08

Ist hier wirklich kein Asperger-Mann unterwegs? Ich bitte um Antworten!!!

Gefällt mir

5. November um 13:17

Ich kenne einige Asperger. Die sagen selbst das sie asexuell sind. Die finden Berührungen total eklig. Gibt aber vielleicht auch andere. 

Gefällt mir

8. November um 9:05
In Antwort auf femal42

In meinem Umfeld gibt es einen Asperger-Mann, der mir sehr gut gefällt. Ich versuche öfters mit ihm zu flirten und ihm eindeutige Zeichen meines Interesses zu übermitteln,  er lächelt zurück und erscheint so herrlich schüchtern dabei. Er scheint mein Verhalten wohl irgendwie ein wenig richtig deuten zu können.
Ich bin kurz davor ihn anzusprechen und will wissen, wie sich Liebe im Allgemeinen und Sexualität im Besonderen für Asperger-Männer anfühlt.

Ich hatte vor vielen Jahren mich in einen Asperger Autisten verliebt. Das waren die 3 lehrreichsten Jahre meines Lebens. Und ich ahnte damals nicht, was Asperger ist. Habe mich dann intensiv damit beschäftigt. Optisch war der Mann der Traum. Aber emotional bin ich fast kaputt gegangen. Es kam NICHTS zurück. 3 Jahre lang keine Sexualität, keine Nähe. Intellektuell dafür phantastisch. 

Mein Fazit: Es hat mich viel Kraft, viele Illusionen und viel Geld gekostet. Er hat sich alles bezahlen lassen. Nach 3 Jahren habe ich aufgegeben. Eigentlich hätte ich schon nach 3 Wochen aufgeben sollen. Es ist vergebene Liebesmühe. Es kommt aber sicher darauf an, wie stark der Autismus ist. 

Für mich: NEVER EVER....

Wünsche dir viel Glück. Behalte aber die Realität im Auge. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen