Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie fühlt sich frau, wenn sie mit einem Mann schläft, der vergeben ist?

Wie fühlt sich frau, wenn sie mit einem Mann schläft, der vergeben ist?

13. Februar um 12:26 Letzte Antwort: 14. Februar um 16:04

Grüßt Euch. 

Meine Frau und ich sind gerade in der Rush-Hour des Lebens. Wir sind beide berufstätig, haben drei kleine Kinder, Hobbies und die Tage sind zu kurz, um richtig schlafen zu können. Wir machen viel und sind als Familie glücklich, wir lieben uns sehr, nur Sex findet kaum statt. Warum und was wir dagegen versuchen, steht auf einem anderen Blatt, und in einem anderen Thread.  Es geht jedenfalls schon sehr lange, und es ist zwar ein kleiner, aber unbefriedigender Teil unserer Ehe. Das möchte ich hier eigentlich nicht thematisieren.

In solchen Situationen gehen Frauen oder Männer manchmal fremd. Es gibt Affären. Ich bin bisher treu - aber wer weiß, was die Zukunft bringen wird. Ich überlege, ob eine offene Beziehung oder eine Affäre eine Lösung für mich sein könnten. 

Ich weiß von einer sehr guten Freundin, die solo ist, und schon lange eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Ob er auch Kinder hat, weiß ich nicht. Sie genießt es, hat zwar ein paar Gewissensbisse, aber sie mag ihn, seine Nähe, wohl mehr. Es ist noch nicht lange her, da hatte sich eine Freundin langsam so sehr in mich verliebt, dass sie mit mir schlafen wollte. Damals habe ich dem Angebot wiederstanden. Sie wusste von meiner Familie. 

Nun meine Frage an Euch: Wie fühlt ihr euch, was bewegt euch dazu, mit jemandem zu schlafen, der / die in einer langen, festen Beziehung stehen, vielleicht Familie haben? Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße
Aquarell
 

Mehr lesen

13. Februar um 12:41

Hallo Aquarell,

an deiner Stelle würde ich mich zuerst einmal fragen, was Frauen dazu bewegt mit DIR Sex haben zu wollen, warum sie das mit anderen wollen, kann dir doch eigentlich egal sein, oder verstehe ich dich bloß nicht?

Wenn du zuwenig Sex haben solltest, dann schlafe halt öfter mit deiner Frau, du bist doch verheiratet, nicht wahr? Und falls deine Frau nicht will, schiene es mir lohnender, zuerst das Gespräch mit ihr zu suchen, bevor du dich auf Brautschau begibst...

5 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 12:47
In Antwort auf py158

Hallo Aquarell,

an deiner Stelle würde ich mich zuerst einmal fragen, was Frauen dazu bewegt mit DIR Sex haben zu wollen, warum sie das mit anderen wollen, kann dir doch eigentlich egal sein, oder verstehe ich dich bloß nicht?

Wenn du zuwenig Sex haben solltest, dann schlafe halt öfter mit deiner Frau, du bist doch verheiratet, nicht wahr? Und falls deine Frau nicht will, schiene es mir lohnender, zuerst das Gespräch mit ihr zu suchen, bevor du dich auf Brautschau begibst...

Danke für deine Antwort, aber ich glaube, dass ich mich wahrscheinlich nicht richtig ausgedrückt hatte. 

Ich bin nicht auf Brautschau. Ich bin treu und möchte das auch bleiben. Und ich glaube auch, dass ich oben geschrieben habe, dass wir in der Beziehung die fehlende Erotik natürlich thematisieren. 

Mich interessiert die Gefühlslage, die Motive, die Erfahrungen von Frauen, die mit einem Mann schlafen, und wissen dass er in einer anderen Beziehung steckt. Ich möchte das nicht bewerten, ich bin kein Moralapostel. Ich selbst habe sowas noch nicht gemacht, wurde aber schon zum Fremdgehen umworben, und lehnte das ab. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 12:50

Wahrscheinlich ist es für Frauen oder Männer unangenehm hier im Forum darüber zu reden, weil es viele gibt, die dagegen schreiben werden. Ich hoffe trotzdem, dass hier eine offene, faire Atmosphäre bleibt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 13:33
In Antwort auf aquarell

Danke für deine Antwort, aber ich glaube, dass ich mich wahrscheinlich nicht richtig ausgedrückt hatte. 

Ich bin nicht auf Brautschau. Ich bin treu und möchte das auch bleiben. Und ich glaube auch, dass ich oben geschrieben habe, dass wir in der Beziehung die fehlende Erotik natürlich thematisieren. 

Mich interessiert die Gefühlslage, die Motive, die Erfahrungen von Frauen, die mit einem Mann schlafen, und wissen dass er in einer anderen Beziehung steckt. Ich möchte das nicht bewerten, ich bin kein Moralapostel. Ich selbst habe sowas noch nicht gemacht, wurde aber schon zum Fremdgehen umworben, und lehnte das ab. 

wieso stellt man sich diese Frage wenn man sowieso nicht vorhat mit so einer person was anzufangen?

und wenn du es wirklich wissen willst, wieso fragst du die dame nicht einfach WIESO sie dir das angeboten hat?


die frage ist ja auch, wieso man in einer beziehung bleibt wo das thema s*x anscheinend nicht besser wird...

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 13:34
Beste Antwort

Hi, ich hatte lange eine Affäre mit einem verheiratetem Mann. Er lebt unter der Woche 300km weit weg von der Familie. Ich kannte also weder Frau noch Familie und die Initiative ging seinerzeit von ihm aus (und ich bin der Meinung, dass ich nicht die erste und letzte war). Als es damals das erste Mal passiert ist, habe ich daran gar nicht gedacht, ich war damals selbst frisch getrennt und war damals empfänglich für sexuelle, unverfängliche Ablenkung. Im weiteren Verlauf der Affäre meinte er zu mir, dass seine Frau kein Interesse daran hat, was er hier so macht, hauptsache er ist am Wochenende, zu den Geburtstagen und am Hochzeitstag daheim und macht 2x im Jahr Urlaub mit ihr. Da dachte ich mir auch... Joa... Wenn man so wenig Interesse am Partner zeigt und ihm quasi einen Freifahrtsschein ausstellt... Ob das so stimmt, weißbich natürlich auch nicht.

Es lief 1,5 Jahre und war eine sehr schöne Affäre, habe sie dann aber beendet, weil ich jemand anderen kennengelernt habe und er dann doch eine Beziehung mit mir und sich trennen wollte. Allerdings war mir schon früh klar, dass wir sexuell harmonieren, aber beziehungstechnisch völlig anders ticken. Das hätte auf Dauer nicht funktioniert. Es war aber auf jeden Fall eine interessante Erfahrung.

In eurem Fall... Ganz ehrlich... Das geht auch vorbei. Ihr habt drei kleine Kinder, da fällt einfach vieles hintenüber. Meine snd auch 14 Monate auseinander und wirklich, bis die Jüngste so 3 Jahre alt war, hatte ich sexuell keine riesige Lust, einfach weil ich ich ständig Stress hatte und permanent unter Strom stand. Aber wie du oben siehst, hat sich das gegeben. Man braucht nur Zeit und Geduld.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 13:45
Beste Antwort
In Antwort auf dunkelbunt

Hi, ich hatte lange eine Affäre mit einem verheiratetem Mann. Er lebt unter der Woche 300km weit weg von der Familie. Ich kannte also weder Frau noch Familie und die Initiative ging seinerzeit von ihm aus (und ich bin der Meinung, dass ich nicht die erste und letzte war). Als es damals das erste Mal passiert ist, habe ich daran gar nicht gedacht, ich war damals selbst frisch getrennt und war damals empfänglich für sexuelle, unverfängliche Ablenkung. Im weiteren Verlauf der Affäre meinte er zu mir, dass seine Frau kein Interesse daran hat, was er hier so macht, hauptsache er ist am Wochenende, zu den Geburtstagen und am Hochzeitstag daheim und macht 2x im Jahr Urlaub mit ihr. Da dachte ich mir auch... Joa... Wenn man so wenig Interesse am Partner zeigt und ihm quasi einen Freifahrtsschein ausstellt... Ob das so stimmt, weißbich natürlich auch nicht.

Es lief 1,5 Jahre und war eine sehr schöne Affäre, habe sie dann aber beendet, weil ich jemand anderen kennengelernt habe und er dann doch eine Beziehung mit mir und sich trennen wollte. Allerdings war mir schon früh klar, dass wir sexuell harmonieren, aber beziehungstechnisch völlig anders ticken. Das hätte auf Dauer nicht funktioniert. Es war aber auf jeden Fall eine interessante Erfahrung.

In eurem Fall... Ganz ehrlich... Das geht auch vorbei. Ihr habt drei kleine Kinder, da fällt einfach vieles hintenüber. Meine snd auch 14 Monate auseinander und wirklich, bis die Jüngste so 3 Jahre alt war, hatte ich sexuell keine riesige Lust, einfach weil ich ich ständig Stress hatte und permanent unter Strom stand. Aber wie du oben siehst, hat sich das gegeben. Man braucht nur Zeit und Geduld.

PS über diverse Kanäle habe ich übrigens erfahren, dass er schon eine neue Affäre hat, die nicht wirklich subtil damit umgeht. Wir haben es eine Woche vor Weihnachten beendet. 😎

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 14:59
In Antwort auf dunkelbunt

Hi, ich hatte lange eine Affäre mit einem verheiratetem Mann. Er lebt unter der Woche 300km weit weg von der Familie. Ich kannte also weder Frau noch Familie und die Initiative ging seinerzeit von ihm aus (und ich bin der Meinung, dass ich nicht die erste und letzte war). Als es damals das erste Mal passiert ist, habe ich daran gar nicht gedacht, ich war damals selbst frisch getrennt und war damals empfänglich für sexuelle, unverfängliche Ablenkung. Im weiteren Verlauf der Affäre meinte er zu mir, dass seine Frau kein Interesse daran hat, was er hier so macht, hauptsache er ist am Wochenende, zu den Geburtstagen und am Hochzeitstag daheim und macht 2x im Jahr Urlaub mit ihr. Da dachte ich mir auch... Joa... Wenn man so wenig Interesse am Partner zeigt und ihm quasi einen Freifahrtsschein ausstellt... Ob das so stimmt, weißbich natürlich auch nicht.

Es lief 1,5 Jahre und war eine sehr schöne Affäre, habe sie dann aber beendet, weil ich jemand anderen kennengelernt habe und er dann doch eine Beziehung mit mir und sich trennen wollte. Allerdings war mir schon früh klar, dass wir sexuell harmonieren, aber beziehungstechnisch völlig anders ticken. Das hätte auf Dauer nicht funktioniert. Es war aber auf jeden Fall eine interessante Erfahrung.

In eurem Fall... Ganz ehrlich... Das geht auch vorbei. Ihr habt drei kleine Kinder, da fällt einfach vieles hintenüber. Meine snd auch 14 Monate auseinander und wirklich, bis die Jüngste so 3 Jahre alt war, hatte ich sexuell keine riesige Lust, einfach weil ich ich ständig Stress hatte und permanent unter Strom stand. Aber wie du oben siehst, hat sich das gegeben. Man braucht nur Zeit und Geduld.

Danke für deinen lieben Beitrag. Genau das war meine Frage. Ich kann gar nichts dazu sagen - es ist nachvollziehbar, wie du es schreibst. 

Zu deinem letzten Absatz: das hoffe ich natürlich auch, und mal schauen ob es klappt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 17:18
In Antwort auf carina2019

wieso stellt man sich diese Frage wenn man sowieso nicht vorhat mit so einer person was anzufangen?

und wenn du es wirklich wissen willst, wieso fragst du die dame nicht einfach WIESO sie dir das angeboten hat?


die frage ist ja auch, wieso man in einer beziehung bleibt wo das thema s*x anscheinend nicht besser wird...

ach die fragen sind zu unangenehm....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 21:26
In Antwort auf carina2019

ach die fragen sind zu unangenehm....

Die Fragen sind nicht unangenehm, sondern ihre Antworten erklären sich aus meinen o.g. Beiträgen Und ähm, einen belehrenden Tonfall mag ich nicht so. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 22:07

wie die affäre nun heißt und wer da solo mit wem verheirateten seiner lust nachgeht, die dunkelziffer ist riesig und kaum einer wird hier ehrlich seine meinung offenbaren. wenn es zu hause in irgendeiner weise nicht stimmt, die gelegenheit da ist und der funke springt
den rest muss jeder mit sich ausmachen. ich will nicht belehrend rüber kommen, um gottes willen. wer lust hat PN  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 22:37
In Antwort auf aquarell

Grüßt Euch. 

Meine Frau und ich sind gerade in der Rush-Hour des Lebens. Wir sind beide berufstätig, haben drei kleine Kinder, Hobbies und die Tage sind zu kurz, um richtig schlafen zu können. Wir machen viel und sind als Familie glücklich, wir lieben uns sehr, nur Sex findet kaum statt. Warum und was wir dagegen versuchen, steht auf einem anderen Blatt, und in einem anderen Thread.  Es geht jedenfalls schon sehr lange, und es ist zwar ein kleiner, aber unbefriedigender Teil unserer Ehe. Das möchte ich hier eigentlich nicht thematisieren.

In solchen Situationen gehen Frauen oder Männer manchmal fremd. Es gibt Affären. Ich bin bisher treu - aber wer weiß, was die Zukunft bringen wird. Ich überlege, ob eine offene Beziehung oder eine Affäre eine Lösung für mich sein könnten. 

Ich weiß von einer sehr guten Freundin, die solo ist, und schon lange eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Ob er auch Kinder hat, weiß ich nicht. Sie genießt es, hat zwar ein paar Gewissensbisse, aber sie mag ihn, seine Nähe, wohl mehr. Es ist noch nicht lange her, da hatte sich eine Freundin langsam so sehr in mich verliebt, dass sie mit mir schlafen wollte. Damals habe ich dem Angebot wiederstanden. Sie wusste von meiner Familie. 

Nun meine Frage an Euch: Wie fühlt ihr euch, was bewegt euch dazu, mit jemandem zu schlafen, der / die in einer langen, festen Beziehung stehen, vielleicht Familie haben? Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße
Aquarell
 

Ich war oft untreu - aber auch oft über lange Strecken treu- hatte einmal eine Affäre, die letztlich zur Trennung vom damaligen Partner führte. Mit dem neuen Mann wollte ich damals keine Beziehung.

Ich war auch einmal drei Monate jemandes Affäre. Allerdings lebten die beiden nicht zusammen, waren nicht verheiratet, Kinder waren nicht im Spiel. Ich bin da ganz naiv hineingeschlittert, gemeinsamer Freundeskreis, in der  Gruppe viel zusammen unternommen. Ich habe sein Interesse am Anfang eher als Freundschaft gedeutet. Nach und nach begannen die Freunde Andeutungen zu machen. Er umwarb mich mehr als ein halbes Jahr, bis etwas passierte. Beabsichtigt war es von meiner Seite eine ganze Weile nicht.

Ich bin ein misstrauischer Mensch und lebe ein bisschen nach dem Motto, dass jeder auf sich selbst gestellt ist. Ich beschuldige niemanden, wenn ich fremdgehe, wenngleich ich meine Gründe haben mag, die keineswegs Rechtfertigungen sein sollen. Ich sehe mich aber auch nicht in der Verantwortung gegenüber einer fremden Beziehung. Ich respektier es, dass andere das völlig anders sehen. Es entspricht aber nicht meiner Denkweise. Ich bin in meiner Denk- und Lebensweise ein sehr unverbindlicher Mensch. Ich denke, das man jederzeit gehen kann, egal, wie nahe einem jemand gekommen ist. Ich erwarte mir relativ wenig von anderen, lasse mich aber auch sehr ungern in die Pflicht nehmen und mir Abmachungen und Regeln auferlegen. Mir ist es auch selbst passiert, dass bei aufrechter Beziehung auf einmal eine neue gute Freundin meines Freundes daherkam. Ich hatte von Anfang an ein komisches Gefühl. Zwischen dem damaligen Partner und mir ging es bergab. Irgendwann nach unserer Trennung wurden die gute Freundin und mein Ex ein Paar, da war ich aber auch schon wieder gebunden. Angeblich wurde ich nicht betrogen, finde ich aber gar nicht so wesentlich. Ich denke nicht, dass die neue Freundin schuld war, obwohl ich von meinem Ex weiß, dass sie ihm vorgeworfen hatte, sich nicht sofort von mir getrennt zu haben, und definitiv von Anfang an ein Auge auf meinen Ex hatte. Ich sehe das relativ sportlich, erwarte mir von einem Fremden gar nichts. Mein Ex und ich hätten es in der Hand gehabt, etwas für die Beziehung zu tun. Wenn wir das nicht schaffen, kann meiner Meinung nach ein anderer nicht schuld sein.

Hinzu kommt noch, dass ich, glaube ich, auch ein Mensch bin, der gewisse Erfahrungen selbst machen muss. Ich habe auch die eine oder andere Droge ausprobiert und dann meine Konsequenzen gezogen. Ich bin risikofreudig und spiele gern mit dem Feuer und muss Erfahrungen und Fehler selbst machen. Die Aussagen anderer bringen mir relativ wenig. Ich muss manche Dinge am eigenen Leib erfahren, um mir ein Urteil bilden zu können. 

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Februar um 23:34
In Antwort auf aquarell

Grüßt Euch. 

Meine Frau und ich sind gerade in der Rush-Hour des Lebens. Wir sind beide berufstätig, haben drei kleine Kinder, Hobbies und die Tage sind zu kurz, um richtig schlafen zu können. Wir machen viel und sind als Familie glücklich, wir lieben uns sehr, nur Sex findet kaum statt. Warum und was wir dagegen versuchen, steht auf einem anderen Blatt, und in einem anderen Thread.  Es geht jedenfalls schon sehr lange, und es ist zwar ein kleiner, aber unbefriedigender Teil unserer Ehe. Das möchte ich hier eigentlich nicht thematisieren.

In solchen Situationen gehen Frauen oder Männer manchmal fremd. Es gibt Affären. Ich bin bisher treu - aber wer weiß, was die Zukunft bringen wird. Ich überlege, ob eine offene Beziehung oder eine Affäre eine Lösung für mich sein könnten. 

Ich weiß von einer sehr guten Freundin, die solo ist, und schon lange eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Ob er auch Kinder hat, weiß ich nicht. Sie genießt es, hat zwar ein paar Gewissensbisse, aber sie mag ihn, seine Nähe, wohl mehr. Es ist noch nicht lange her, da hatte sich eine Freundin langsam so sehr in mich verliebt, dass sie mit mir schlafen wollte. Damals habe ich dem Angebot wiederstanden. Sie wusste von meiner Familie. 

Nun meine Frage an Euch: Wie fühlt ihr euch, was bewegt euch dazu, mit jemandem zu schlafen, der / die in einer langen, festen Beziehung stehen, vielleicht Familie haben? Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße
Aquarell
 

 Es ist noch nicht lange her, da hatte sich eine Freundin langsam so sehr in mich verliebt, dass sie mit mir schlafen wollte. Damals habe ich dem Angebot wiederstanden. Sie wusste von meiner Familie. 

Ist für beide Frauen sch... würde ich mal sagen, auf der einen Seite hast du deine Ehefrau die betrogen wird, auf der anderen Seite die Geliebte die Gefühle entwickelt und alleine zuhause sitzt, wenn du zurück bei deiner Frau und "heilen Welt" bist und nie zu ihr gehören wirst. Es gibt Frauen die so naiv sind, dass sie sich das Jahre bieten lassen, und eben die Schweine die das wohl wissend ausnutzen.

Wenn euer Sexleben nicht läuft, rede Klartext mit deiner Frau und öffnet ggf die Beziehung oder trennt euch wenn in der Ehe nichts zustande kommt.

Du bist weder Eunuch noch Mönch, aber fang nicht an Menschen mit Gefühlen für dich nach belieben zu jonglieren, so tust du anderen weh.

.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 0:49

Ich muss zuerst sagen, dass ich selbst noch nie etwas mit einem verheirateten Mann hatte. Jedoch kenne ich ein paar Frauen die es so machen bzw. gemacht haben. Der einen Frau ist es egal. Sie ist single und genießt einfach nur den Sex. Ihr ist es egal ob die Ehefrau etwas davon erfährt. Aber sie provoziert es nicht. 

Die andere Frau empfand es als eine Art von Machtgefühl. Sie hatte den Kerl unter Kontrolle. Als seine Frau etwas ahnte, lächelte sie ihr noch frech ins Gesicht. Sie empfand sich als sexier. So nach dem Motto "Ich bin heißer als du". 

Du siehst, Frauen empfinden es unterschiedlich. 

Ich könnte es für mich selbst nicht vorstellen. Zu groß wären meine Gewissensbisse. 
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 0:50
In Antwort auf lemontree

Ich muss zuerst sagen, dass ich selbst noch nie etwas mit einem verheirateten Mann hatte. Jedoch kenne ich ein paar Frauen die es so machen bzw. gemacht haben. Der einen Frau ist es egal. Sie ist single und genießt einfach nur den Sex. Ihr ist es egal ob die Ehefrau etwas davon erfährt. Aber sie provoziert es nicht. 

Die andere Frau empfand es als eine Art von Machtgefühl. Sie hatte den Kerl unter Kontrolle. Als seine Frau etwas ahnte, lächelte sie ihr noch frech ins Gesicht. Sie empfand sich als sexier. So nach dem Motto "Ich bin heißer als du". 

Du siehst, Frauen empfinden es unterschiedlich. 

Ich könnte es für mich selbst nicht vorstellen. Zu groß wären meine Gewissensbisse. 
 

Keine Sorge die Ehfrau weiß das bereits 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 9:48
In Antwort auf aquarell

Die Fragen sind nicht unangenehm, sondern ihre Antworten erklären sich aus meinen o.g. Beiträgen Und ähm, einen belehrenden Tonfall mag ich nicht so. 

nein, eben nicht!

aber ist auch egal

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 10:01
In Antwort auf carina2019

nein, eben nicht!

aber ist auch egal

Nee, ist nicht klar? Dann schreibe ich nachher noch was dazu Egal ist es ja doch nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 10:52
In Antwort auf aquarell

Grüßt Euch. 

Meine Frau und ich sind gerade in der Rush-Hour des Lebens. Wir sind beide berufstätig, haben drei kleine Kinder, Hobbies und die Tage sind zu kurz, um richtig schlafen zu können. Wir machen viel und sind als Familie glücklich, wir lieben uns sehr, nur Sex findet kaum statt. Warum und was wir dagegen versuchen, steht auf einem anderen Blatt, und in einem anderen Thread.  Es geht jedenfalls schon sehr lange, und es ist zwar ein kleiner, aber unbefriedigender Teil unserer Ehe. Das möchte ich hier eigentlich nicht thematisieren.

In solchen Situationen gehen Frauen oder Männer manchmal fremd. Es gibt Affären. Ich bin bisher treu - aber wer weiß, was die Zukunft bringen wird. Ich überlege, ob eine offene Beziehung oder eine Affäre eine Lösung für mich sein könnten. 

Ich weiß von einer sehr guten Freundin, die solo ist, und schon lange eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Ob er auch Kinder hat, weiß ich nicht. Sie genießt es, hat zwar ein paar Gewissensbisse, aber sie mag ihn, seine Nähe, wohl mehr. Es ist noch nicht lange her, da hatte sich eine Freundin langsam so sehr in mich verliebt, dass sie mit mir schlafen wollte. Damals habe ich dem Angebot wiederstanden. Sie wusste von meiner Familie. 

Nun meine Frage an Euch: Wie fühlt ihr euch, was bewegt euch dazu, mit jemandem zu schlafen, der / die in einer langen, festen Beziehung stehen, vielleicht Familie haben? Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße
Aquarell
 

Halli Hallo,

Ich beantworte nur die Frage wie ich mich fühle eine Affäre mit einen verheirateten Mann zu haben.

Es ist ein Arbeitskollege, der zur Arbeitszeiten in meiner Stadt ist. Wohnt 400 km weg. Ich kenne seine Frau nicht, habe aber Fotos gesehen.
Da ich auch mal in einer längeren Ehe war, kann ich es verstehen, das es in seiner Ehe nicht mehr klappt. Ich gebe ihm das was er von seiner Frau nicht mehr bekommt. Ich fühle mich nicht schlecht dabei.
Ich weiß aber das er sich öfter schlecht dabei fühlt. Er führt ja doch ein wenig ein Doppelleben. Ich bin Singel und genieße einfach die Zeit mit ihm. Nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 11:16
In Antwort auf sonnenschein714

Halli Hallo,

Ich beantworte nur die Frage wie ich mich fühle eine Affäre mit einen verheirateten Mann zu haben.

Es ist ein Arbeitskollege, der zur Arbeitszeiten in meiner Stadt ist. Wohnt 400 km weg. Ich kenne seine Frau nicht, habe aber Fotos gesehen.
Da ich auch mal in einer längeren Ehe war, kann ich es verstehen, das es in seiner Ehe nicht mehr klappt. Ich gebe ihm das was er von seiner Frau nicht mehr bekommt. Ich fühle mich nicht schlecht dabei.
Ich weiß aber das er sich öfter schlecht dabei fühlt. Er führt ja doch ein wenig ein Doppelleben. Ich bin Singel und genieße einfach die Zeit mit ihm. Nicht mehr und nicht weniger.

Schöner Beitrag. Ich finde dass da Erfahrung und Mitgefühl mitschwingt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 13:23

Lieber aquarell

Was bezweckst Du/erhoffst Du Dir mit Deinen Beiträgen?!
Eine Art Internetrecherche über Ehebruch und mögliche Folgen?! Sexlosigkeit in der Ehe und Konsequenzen?! Ein klein wenig eine Art Abtasten, wie verwerflich es wäre wenn...resp. wenn viele es tun, dann ist es dich nur halb so schlimm?! Oder wenn viele Geliebte nur Spass und Sex wollen, dann ist es nur halb so verwerflich?!
Wo bleibt konsequenterweise der Beitrag oder die Frage, wie fühlen sich die Ehefrauen, die erfahren, dass sie betrogen wurden?!

Ich sehe/lese Deine Nöte, aber der Sinn Deiner Beiträge erschliesst sich mir nicht. 
Denn dieses Forum ist doch alles andere als ein passabler Ratgeber für Deine spezifische Situation. Diese kannst Du nur mit einer Eheberatung oder Sexberatung lösen, mit Gesprächen, in denen Deine Ehefrau eine Stimme und Gehör bekommt. Wir wissen und kennen Deine Nöte, Deine Sichtweise, haben keine Ahnung, was Deine Ehefrau fühlt oder meint. 

Kann eine Affäre eine Lösung sein, Deine Sexlosigkeit in der Ehe und somit Deine Eheprobleme zu lösen?! 
Brauchst Du ernsthaft eine Antwort darauf?

Kann eine offene Beziehung in Deiner Ehe eine Lösung sein?!
Nein. Eine offene Beziehung wäre in Deiner Situation der Anfang vom Ende. Denn eine offene Beziehung sollte eine (sexuelle) Bereicherung für beide Partner sein, die sich das wünschen/brauchen und nicht aus einem Manko oder als Lösung für Eheprobleme, sprich als Sexersatz für einen der Ehepartner dienen, der innerhalb der Ehe sexuell zu kurz kommt und kompensieren muss.

Wäre der Gang zu Prostituierten eine Lösung für Dich?! 
So wie ich die Einstellung der meisten Frauen zu Pornokonsum oder Prostituierten kenne, glaube ich kaum - zumindest wenn Du mit offenen Karten spielst.

Schlussendlich - und um Dir weitere Fragen zu ersparen: Deine Schlüsselfrage ist und bleibt: Willst Du ehrlich sein und eine Ehekrise riskieren (oder euch die Chance geben, an eueren Problemen ernsthaft mit fachlicher Hilfe zu wachsen) oder willst Du lieber schweigen/lügen/betrügen, und Dir bestenfalls für eine kurze Zeit sowas wie eine schnelle Notlösung Deiner Eheprobleme schaffen?
Oder aber, Du bleibst sexlos und stumm...denn Du schreibst zwar, dass ihr über das Thema reden würdet, aber ich bezweifle schwer, dass Deine Ehefrau das Ausmass Deiner Not begriffen hat, und ihr wirklich beide konstruktiv an eueren Problemen arbeitet. Ausserdem: Andauernde Sexlosigkeit ist und kann je nach persönlicheb Bedürfnissen ein guter und sehr nachvollziehbarer Grund für eine Trennung sein.

ww

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar um 16:04
In Antwort auf sonnenschein714

Halli Hallo,

Ich beantworte nur die Frage wie ich mich fühle eine Affäre mit einen verheirateten Mann zu haben.

Es ist ein Arbeitskollege, der zur Arbeitszeiten in meiner Stadt ist. Wohnt 400 km weg. Ich kenne seine Frau nicht, habe aber Fotos gesehen.
Da ich auch mal in einer längeren Ehe war, kann ich es verstehen, das es in seiner Ehe nicht mehr klappt. Ich gebe ihm das was er von seiner Frau nicht mehr bekommt. Ich fühle mich nicht schlecht dabei.
Ich weiß aber das er sich öfter schlecht dabei fühlt. Er führt ja doch ein wenig ein Doppelleben. Ich bin Singel und genieße einfach die Zeit mit ihm. Nicht mehr und nicht weniger.

solange du dich nicht verliebst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram