Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie fühlt sich das an? ERFAHRUNGEN

Wie fühlt sich das an? ERFAHRUNGEN

10. September 2013 um 19:28

hii ihr lieben!
Ich versuche mich kurz zu fassen!

Vor anderthalb Wochen hat sich mein Freund nach 2.5 Jahren von mir getrennt. Er war sehr klettig, hatte wenig Freunde und hat sich dann "eingeengt gefühlt". Naja, ganz begreiff ich das ja nicht. Ist ja auch egal!

Ich habe das ganze Gefühls auf-und-ab langsam hinter mir denke ich.

Ich wäre so gerne noch mit ihm befreundet, allerdings erst sobald er sich seiner Gefühle total bewusst ist! So ein hin und her mach ich nicht mit

DARUM jetzt meine FRAGEN ihr Lieben:


1.

Bei mir war es so:
5 Tage habe ich noch gejammert, geklettet und gebettelt.
danach habe ich mich nicht mehr bei ihm gemeldet, war aber noch etwa 3 Tage lang totaaaaal traurig (wohl weil ich erst dann das Ende angefangen habe zu akzeptieren und gemerkt habe dass er mir fehlt!)
Jetzt gehts mir seit 2,3 Tagen echt gut. Ich habe mir endlich wieder Zeit für mich selbst genommen, neue Leute getroffen und viel autogenes Training gemacht. Mir scheint echt die Sonne ausm Hintern

Ist es normal, dass man eine 2.5 Jahre lange Beziehung innerhalb so kurzer Zeit verkraftet?



2.

Ich lasse ja den Kerl mal zappeln, damit er die Chance dazu hat, mich zu vermissen. Ich habe noch nieeee schluss gemacht. Also an alle Schlussmacher: Wie habt ihr euch gefühlt nach dem Schluss machen? Gab es da Phasen? Wie lange haben sie gedauert?





naaaaaa das mit dem kurz fassen war wohl nichts.

VIELEN DANK IHR SÜSSEN! ;D

eure apfelschale

Mehr lesen

11. September 2013 um 8:25

Zappeln lassen..
hiii miesepeter

das mit dem zappeln lassen is eben so:
er wollte, dass ich seine nr lösche.
dann hat er mich auf whatsapp blockiert.
echt kindisch, nach so langer zeit!!!
darum denke ich, er wird total erleichert sein, dass ich mich nicht mehr bei ihm melde.
aber irgendwann muss er mich doch vermissen, nicht?
und wie soll er mich vermissen, wenn ich mich ständig melde und er genervt von mir ist?

ausserdem nutze ich die zeit um mich meiner gefühle bewusst zu werden.
ich treffe mich mit freunden, arbeite an meinem selbstwertgefühl, kaufe schöne kleider und alles.. sobald ich wieder so strahle, bin ich doch das mädchen, in das er sich einst verliebt hat, nicht?

sind meine vorstellungen naiv?
ich bin naiv das weiss ich..
aber meinen plan, den finde ich genial

was sagt denn der miesepeter dazu? )

schönen tag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 12:28

...
Da mein Freund mich sehr verletzt hat (6 Monate Betrügen sind ans Licht gekommen nach 4 Jahren Beziehung) war ich sehr erleichtert...

Ich habe schon lange geahnt dass etwas nicht stimmt-aber ohne "Beweise" Schluss machen war nicht drin für mich. Es gab aber viele viele Anzeichen... irgendwann kam dann der Tag an dem ich ihn bei seiner Affaire rausgeholt habe. In Schlafsachen öffnete er mir morgens ihre Tür von innen... Ich war super verletzt, hab mich gefühlt als hätte ich 4 Jahre in den Müll geworfen. Alle Pläne die ich/wir hatten sind mit einem mal zerbrochen. Nichts in meinem Leben war mehr ganz, weil er halt überall irgendwie mit 'drinsteckte'. Ich erinnere mich, dass ich sehgr doll geweint habe. ich konnte gar nicht mehr aufhören. Ich bin auch nicht arbeiten gegangen- meine Chefin hat es verstanden. Innerlich war ich allerings total erleichtert, dass alles jetzt ein Ende hat, weil es eh nix ganzes mehr war. Aber ich wusste auch, dass ich mir ne ganz neue Welt aufbauen muss. Meine Freunde standen alle vonn hinter mir- und auch SEINE Freunde standen hinter mir. Alle haben mich angeschrieben, sich mit mir getroffen. Alle kamen zu meinem geburtstag, der ein paar Tage später war. Das hat mir sehr geholfen- zu wissen, dass ich nicht allein bin. Es hat keinen tag gedauert, da habe ich alles von ihm aus meinem Zimmer verbannt, ungefähr 1-2 Wochen später habe ich alle seine Fotos von meinem PC gelöscht. Ich dachte erst ich würde das sehr beruhen, aber habe ich nicht.Ich habe noch eine Kiste mit Fotos, geschenken usw drin, die durchwühle ich mittlerweile ganz selten mal gerne. Er war ja auch vor der Beziehung schon mein bester Freund, sodass ich nicht 'nur' eine Liebe sondern auch einen besten Freund verloren habe. Nach knapp 4 Wochen war ich 'frei'. Ich hab nicht mehr geheult, ich hab ihn nicht mehr vermisst und ich hatte endlich wieder eine kleine heile Welt allein für mich und meine Freunde. Ich wa übrigens 2 Jahre Single danach. Der kerl hat mich echt ausgeknockt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 12:37

An alle Schlussmacher
Wie habt ihr euch gefühlt nach dem Schluss machen?
=> Es hat mir sehr weh getan, dass ich wusste, wie sehr ich meinen Ex verletzt habe damit.
Davon abgesehen: erleichtert.
Wenn ich die Beziehung beendet habe, weil ich mich eingeengt fühlte: frei!

Gab es da Phasen?
=> Du meinst von Reue, Vermissen, Sehnsucht etc? Naja, ein paar ganz seltene *Momente* und nie so, dass ich darüber nachgedacht hätte, die Entscheidung zu revidieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 14:01

Was soll mir "passieren"?
dass jemand mit mir Schluss macht? Ja, war auch einmal der Fall. Drei mal ich, einmal mein Partner, um genau zu sein.

Warum hoffst Du das? Ich überlege *vor* einer Trennung schon genau. Aber eben danach nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 14:28

Was denkst du....
...wie lange es dauert bis er sich meldet? er scheint total sauer zu sein! ._.

hab ja nach der trennung bloss noch einsilbige antworten auf meine sms bekommen und mich beleidigen lassen. (ich sei ein schlechter mensch, weil mich ein fremder typ halt den abend lang getröstet hat und mich im arm gehalten hat. ich sei eine schlampe. aber was erwartet er? dss er mich freitagsabend in der stadt verlassen kann und keiner anhält wenn ich alleine auf der bank heule?!)

hab mich jetzt seit 6 tagen gaaaarnicht gemeldet (eben dass er mich vermisst).........wann wird er sich melden? wann wird sein hass weg sein und die sehnsucht anfangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 15:18

Ich für meinen...
...teil liebe ihn noch immer sehr.
er ist wütend und verletzt, er sieht alle fehler bloss bei mir.

er schaut uf die zeit zurück, als sei sie immer nur schlecht gewesen, was sie definitiv nicht war, sonst wäre sie nicht so lange und liebevoll gewesen. wann wird das aufhören? wann sieht er nicht mehr dieses beziehungs monster in mir? :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 17:09

Ich war immer...
...sehr liebevoll. aber ich habe psychisch ein problemchen und habe mich die letzten monate sehr auf mich selbst konzentriert.

aber verstehst du? es war vorher immer schön. wann sieht er das endlich? wann vermisst er die schöne zeit und meldet sich?

ps: weder eeeer noch iiiiich wären jemals untreu gewesen, dafür waren wir viel zu verliebt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:14

Ich verstehe...
...wirklich gut, dass er gegangen ist. er wollte mich glücklich machen, aber ich habe immer wieder wegen selbst verursachten, unglücklichen vorfällen im spital gelegen. ihm hat es immer so weh getan, weil ich mich dann auch total verschlossen habe. er hat geweint und mich gefragt, warum ich das tue.. er hat nicht verstanden, dass diese vorfälle nicht von MIR kommen sondern dissoziativ passieren. er hat gedacht, er hätte versagt.

er hat mich wirklich geliebt und viel gelitten wegen mir. alle seine freunde haben ihm gesagt "trenne dich, sie ist ein psycho" aber er hat zu mir gehalten..

ich würde ihn gehen lassen, hätte er keine gefühle mehr für mich. aber er hat mich immer geliebt. nun ist er wütend. wut ist doch auch ein gefühl? egal bin ich ihm nicht. ich erwecke immernoch gefühle in ihm.
das ist doch schon mal gut?
aber ich weiss nicht wie ich wieder gute gefühle in ihm auslösen kann... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 19:17

Denkste
ich glaube, das wird wieder. die liebe beiderseits ist zu gross..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 6:04

Vielen herzlichen dank...
...für deine verständnisvollen beiträge.

ich lese heraus, dass ich nichts tun kan, als abzuwarten ob er sich nach mir sehnt..
naja, ich hoffe, das passiert schnell. klar bin ich auch ohne ihn glücklich, aber es war schön mit einer Liebe im Herzen den alltag zu überwinden..

überwältigend, wie gewisse leute in einem forum sich zeit nehmen, um die probleme anderer anzupacken oder sie dabei zu unterstützen. vielen dank! ich weiss es echt zu schätzen!

ganz liebe grüsse

apfelschale

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 8:07

...
Ich denke schon, dass es echt war. Aber er hat sich charakterlich und auch äußerlich sehr verändert in den halben Jahr, indem er auch viel mit der anderen 'zugange war'. Er wurde für mich irgendwie unecht und war nicht mehr der den ich kannte und da haben die Gefühle vll schon etwas abgespeckt. Und dadnruch, dass so so lange Anzeichen gibt (und dadurch auch sehr sehr viel Streit) ließ wohl die Hoffnung auch irgendwann nach. Abgesehen davon war ich zu der Zeit 20. Wir waren also zusammen, während wir erwachsen geworden sind.d Keine gute Voraussetzung für manche.

Natürlich denke ich heute noch dran. Ich habe mal versucht mit ihm zu sprechen, nur so, weil ich das alles ind ie Vergangenheit gepackt habe. Ich will nicht mit ihm befreundet sein aber mal reden könnte ja rin sein wen man auf derselben Party ist. Aber er blockte total ab und schrieb mir am nächsten Tag per FB dass er nicht mit mir reden konnte- er hätte mich zu sehr geliebt. Naja ok. Und sicher bin ich manchmal noch sauer und traurig, wie das ales damals so verlaufen ist und dass er mich in einer Zeit, in der ich ihn mehr denn je brauchte (damals ist nämlich noch eine Freundin von mir gestorben) nicht für mich da war, sondern nur für irgendeine andere 'Olle', der es ja sooo schlecht ging und ihn als Freund brauchte, weil ihr Dad schwer krank war (er ist später dann auch verstorben). Das hat ja bekanntlich im Bett geendet. Ich verbinde das Ende dieser Beziehung also mit vielem, aber ich muss zugeben, dass das Ende auch eine enorme erleichterung war, weil ich mich endlich um mich kümmern konnte und wusste, woran ich bin. Und zu wissen woran man ist ist irgendwann besser als sich rund um die Uhr zu quälen und nicht zu wissen, wo es endet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen