Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie Freundschaft an der Liebe zerbricht

Wie Freundschaft an der Liebe zerbricht

14. November 2016 um 0:37

In einer Beziehung und mehr noch in einer Liebe wäre es mir wichtig, einer Frau in die Augen schauen zu dürfen, die ihre Individualität spiegeln - eine Seele berühren zu dürfen, die nicht käuflich ist und ein grosses Herz schlagen zu hören, welches sich selber zu Schützen weis. Das klingt nach verdammt wenig und ist offenbar doch viel zu viel. Ich habe unterschiedlichste Beziehungen gelebt und diese stets ernst genommen. Meist hat mich Intuition geführt, was Mut brauchte und die Risikobereitschaft, auch mal tief zu fallen und hart aufzuschlagen. Leider durchlebe ich im Moment das Scheitern an einem Menschen und der Verlust einer Frau, die mich im positiven Sinne total fordert und fasziniert. Passiert ist lediglich, dass nach Monaten gemeinsamen Arbeitens und gemeinsamer Freizeit sich die Freundschaft sachte in Richtung Liebe zu verschieben begann. Und damit ein kurzes, schönes, unbeschwertes Leben mächtig an Komplexität zulegte, an der nun alles zu zerbrechen droht. Doch wer von Euch wäre bereit das Risiko einzugehen ausgerechnet auf den Menschen zu verzichten, der wie kein anderer zu einem passt, bloss weil man den entscheidenden Schritt nicht wagt den Gefühlen Aus- und Nachdruck zu geben? Mich irritiert, dass verfängliche, körperliche Signale, Wärme, Umarmung, die Magie zahlloser Momente und Erlebnisse, kaum hat man sich aus den Augen verloren, so schnell von der Banalität des Alltages zugeschüttet werden. Und die Dominanz, von dem was wir glauben uns und den anderen schuldig zu sein, in einem Masse übermächtig wird, dass man sich selbst zu Verleugnen beginnt. Wieso ziehen sich insbesondere Frauen zurück, geben sich verletzlich, und stehen nicht zu ihren Gefühlen, wenn sich der vermeintlich schönste Weg nicht als der einfachste herausstellt und Freundschaft und Liebe weniger nach Zeit als nach aufrichtiger Zuwendung und Achstamkeit verlangen. Wieso betonen wir bei allen Unterschieden von Persönlichkeit und Lebenserfahrung nicht das Potential dieser Perspektiven und wieso schützen wir uns ganz allgemein immer mehr vor dem was wir so sehr vermissen und vor dem wir eigentlich keine Angst zu haben bräuchten: Echte Begegnung.
Da wo ich eine Stimme hören und Antworten auf meine Fragen bekommen möchte, ist nur noch Stille. Das ist unerträglich. Somit, und die Frage richtet sich vor allem an die Frauen unter Euch, wie würdet ihr von einem Mann zurückgeholt und in eurem Mut bestärkt werden wollen, zuzulassen, zu dürfen, zu können, zu wollen, keine Angst haben zu müssen?
Bitte lasst Euch Zeit mit den Antworten.


Mehr lesen

15. November 2016 um 12:19
In Antwort auf steinundwasser

In einer Beziehung und mehr noch in einer Liebe wäre es mir wichtig, einer Frau in die Augen schauen zu dürfen, die ihre Individualität spiegeln - eine Seele berühren zu dürfen, die nicht käuflich ist und ein grosses Herz schlagen zu hören, welches sich selber zu Schützen weis. Das klingt nach verdammt wenig und ist offenbar doch viel zu viel. Ich habe unterschiedlichste Beziehungen gelebt und diese stets ernst genommen. Meist hat mich Intuition geführt, was Mut brauchte und die Risikobereitschaft, auch mal tief zu fallen und hart aufzuschlagen. Leider durchlebe ich im Moment das Scheitern an einem Menschen und der Verlust einer Frau, die mich im positiven Sinne total fordert und fasziniert. Passiert ist lediglich, dass nach Monaten gemeinsamen Arbeitens und gemeinsamer Freizeit sich die Freundschaft sachte in Richtung Liebe zu verschieben begann. Und damit ein kurzes, schönes, unbeschwertes Leben mächtig an Komplexität zulegte, an der nun alles zu zerbrechen droht. Doch wer von Euch wäre bereit das Risiko einzugehen ausgerechnet auf den Menschen zu verzichten, der wie kein anderer zu einem passt, bloss weil man den entscheidenden Schritt nicht wagt den Gefühlen Aus- und Nachdruck zu geben? Mich irritiert, dass verfängliche, körperliche Signale, Wärme, Umarmung, die Magie zahlloser Momente und Erlebnisse, kaum hat man sich aus den Augen verloren, so schnell von der Banalität des Alltages zugeschüttet werden. Und die Dominanz, von dem was wir glauben uns und den anderen schuldig zu sein, in einem Masse übermächtig wird, dass man sich selbst zu Verleugnen beginnt. Wieso ziehen sich insbesondere Frauen zurück, geben sich verletzlich, und stehen nicht zu ihren Gefühlen, wenn sich der vermeintlich schönste Weg nicht als der einfachste herausstellt und Freundschaft und Liebe weniger nach Zeit als nach aufrichtiger Zuwendung und Achstamkeit verlangen. Wieso betonen wir bei allen Unterschieden von Persönlichkeit und Lebenserfahrung nicht das Potential dieser Perspektiven und wieso schützen wir uns ganz allgemein immer mehr vor dem was wir so sehr vermissen und vor dem wir eigentlich keine Angst zu haben bräuchten: Echte Begegnung.
Da wo ich eine Stimme hören und Antworten auf meine Fragen bekommen möchte, ist nur noch Stille. Das ist unerträglich. Somit, und die Frage richtet sich vor allem an die Frauen unter Euch, wie würdet ihr von einem Mann zurückgeholt und in eurem Mut bestärkt werden wollen, zuzulassen, zu dürfen, zu können, zu wollen, keine Angst haben zu müssen?
Bitte lasst Euch Zeit mit den Antworten. 
  

  

Zuerst einmal finde ich deinen Beitrag echt schön geschrieben.

Ich nehme an, die Frau von der du schreibst hat sich zurückgezogen und verleugnet die Freundschaft oder vielmehr die Liebe zu dir?!

Die Frage ist, was ist so kompliziert am eurer Liebe, dass sie sich zurückzieht? Steckt noch mehr dahinter?
Wie offen seit ihr vorher miteinander umgegangen? Wie gut kennt ihr euch? Scheinbar schon recht gut, wenn du meinst, ihr passt zueinander, wie kein anderer Mensch.

Zum einen ist es wichtig herauszufinden, warum sie folgendes gemacht hat: "Wieso ziehen sich insbesondere Frauen zurück, geben sich verletzlich, und stehen nicht zu ihren Gefühlen, wenn sich der vermeintlich schönste Weg nicht als der einfachste herausstellt und Freundschaft und Liebe weniger nach Zeit als nach aufrichtiger Zuwendung und Achstamkeit verlangen. Wieso betonen wir bei allen Unterschieden von Persönlichkeit und Lebenserfahrung nicht das Potential dieser Perspektiven und wieso schützen wir uns ganz allgemein immer mehr vor dem was wir so sehr vermissen und vor dem wir eigentlich keine Angst zu haben bräuchten: Echte Begegnung."

Welche vorherigen Beziehungen haben sie geprägt? Vertraut sie dir einfach nicht? Wieso ist der schönste Weg nicht der Einfachste?

Warum hat sie sich dir verletzlich gezeigt? -> Die Frage kann ich dir beantworten. Stärke und Lockerheit geht in der Regel der Fälle immer, aber sich verletzlich und schwach zu geben, zeugt eigentlich davon, dass man sich jemandem anvertrauen möchte und schaut, ob derjenige wirklich damit umgehen kann und hinter einem steht, wenn es einem auch mal schlecht geht.
Das können die Wenigsten und die meisten rennen davor einfach weg.

"Da wo ich eine Stimme hören und Antworten auf meine Fragen bekommen möchte, ist nur noch Stille. Das ist unerträglich. Somit, und die Frage richtet sich vor allem an die Frauen unter Euch, wie würdet ihr von einem Mann zurückgeholt und in eurem Mut bestärkt werden wollen, zuzulassen, zu dürfen, zu können, zu wollen, keine Angst haben zu müssen?"

Ich kann dir leider kaum eine gute Antwort darauf gebe, wenn ich die vorher von mir gestellten Fragen nicht beantwortet bekomme. Vielleicht kannst du mir bitte darauf antworten.

Aber in allererster Linie ist es ihre Entscheidung, auf die du warten solltest, wenn sie dir soviel bedeutet. Manchmal muss man solch einer Sache einfach Zeit geben. Entscheidungen, die aus einem selbst herauswachsen, sind in der Regel die Besten. Es kann natürlich sein, dass aus gegebenen Umständen ihr Rückzug etwas damit zu tun haben könnte, dass du dich eventuell auch entscheiden musst?! Wenn das nicht der Fall ist, dann gib ihr Zeit, zu dir zurückzukommen.

LG

P.S.: Ich hoffe, es sind nicht zuviele unnütze Fragen dabei .

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen