Forum / Liebe & Beziehung

Wie freund Sex initiiert

18. März um 21:35 Letzte Antwort: 19. März um 13:14

Hallo zusammen,

Mein freund und ich sind seit fast 3 jahren zusammen. Am anfang lief unser Sexleben echt gut, nur mit der zeit flaute es immer weiter ab. Das liegt zum einen daran, dass ich wieder die Pille nehme, aus verschiedenen Gründen, und zum anderen, dass er seit einiger Zeit sehr albern ist beim bzw. vor dem Sex. Er ist sowieso eher ein sehr alberner und kindischer Typ, aber das ist im Alltag kein Problem. Wir lachen auch viel und das finde ich sehr toll. Wenn wir dann aber mal zusammen auf der Couch oder im Bett liegen kommt bei mir dadurch keine Stimmung auf. Er reißt dann sprüche aka "warum bist du nicht Gärtner geworden du bringst meine gurke zum wachsen". Dabei dann noch immer am grinsen oder lachen. Alles wird mittlerweile sexualisiert ob es die banane im obstkorb ist oder die Mettwurst im Kühlschrank. Er kann nicht ernst sein. Er fasst mich auch immer an und ist dann geknickt wenn ich dann mal wieder nein sage. Erklärt habe ich es ihm schon lange. Das ich eben auf "Männlichkeit" stehe (nicht das er nicht männlich wäre) er auch sehr attraktiv für mich ist, aber das seine Art mich so nicht anmacht. Zudem stehe ich auch auf etwas härteren Sex, wo er die Führung übernimmt. Kann er nicht, bzw. traut sich nicht, er steht eher auf "den standart" gut, das ist ja auch kein problem man muss ja auch auf den anderen eingehen...
Er KANN es ja aber auch anders initiieren. Damals hatten wir eine kriese, wo er sich absolut unsicher war ob er mich überhaupt liebt. In der Zeit hatten wir komischerweise tollen Sex, weil er es sich einfach genommen hat. Klingt total blöd, denn diese zeit mit dieser angst in mir will ich auch nicht mehr. 
Habt ihr irgendwelche tipps für mich? Mein Problem ist nicht, dass ich keine Lust habe. Wenn er nicht da ist oder manchmal da sitzt habe ich Lust. Gehe auch auf ihm zu, nur dann kommt wieder irgendein albernen Spruch oder ein lustiges Gegrapsche und meine Lust ist dahin. Könnte dann immer heulen, weil ich ja auch super verzweifelt bin. 

LG

Mehr lesen

18. März um 21:49
In Antwort auf

Hallo zusammen,

Mein freund und ich sind seit fast 3 jahren zusammen. Am anfang lief unser Sexleben echt gut, nur mit der zeit flaute es immer weiter ab. Das liegt zum einen daran, dass ich wieder die Pille nehme, aus verschiedenen Gründen, und zum anderen, dass er seit einiger Zeit sehr albern ist beim bzw. vor dem Sex. Er ist sowieso eher ein sehr alberner und kindischer Typ, aber das ist im Alltag kein Problem. Wir lachen auch viel und das finde ich sehr toll. Wenn wir dann aber mal zusammen auf der Couch oder im Bett liegen kommt bei mir dadurch keine Stimmung auf. Er reißt dann sprüche aka "warum bist du nicht Gärtner geworden du bringst meine gurke zum wachsen". Dabei dann noch immer am grinsen oder lachen. Alles wird mittlerweile sexualisiert ob es die banane im obstkorb ist oder die Mettwurst im Kühlschrank. Er kann nicht ernst sein. Er fasst mich auch immer an und ist dann geknickt wenn ich dann mal wieder nein sage. Erklärt habe ich es ihm schon lange. Das ich eben auf "Männlichkeit" stehe (nicht das er nicht männlich wäre) er auch sehr attraktiv für mich ist, aber das seine Art mich so nicht anmacht. Zudem stehe ich auch auf etwas härteren Sex, wo er die Führung übernimmt. Kann er nicht, bzw. traut sich nicht, er steht eher auf "den standart" gut, das ist ja auch kein problem man muss ja auch auf den anderen eingehen...
Er KANN es ja aber auch anders initiieren. Damals hatten wir eine kriese, wo er sich absolut unsicher war ob er mich überhaupt liebt. In der Zeit hatten wir komischerweise tollen Sex, weil er es sich einfach genommen hat. Klingt total blöd, denn diese zeit mit dieser angst in mir will ich auch nicht mehr. 
Habt ihr irgendwelche tipps für mich? Mein Problem ist nicht, dass ich keine Lust habe. Wenn er nicht da ist oder manchmal da sitzt habe ich Lust. Gehe auch auf ihm zu, nur dann kommt wieder irgendein albernen Spruch oder ein lustiges Gegrapsche und meine Lust ist dahin. Könnte dann immer heulen, weil ich ja auch super verzweifelt bin. 

LG

Rede mit Ihm, ganz ernsthaft. 
Dies wird wohl auch bei Ihm möglich sein.

Ihr habt da halt ein ganz "blödes" Spiel am Anfang Eurer Beziehung angefangen. 
Klar sollte Sex und nicht nur ernst sein, aber ich denke durch seine lustigen Kommentare kompensiert er Unerfahrenheit oder überspielt weil er nicht weiss was, wie Du willst/möchtest/reagierst. Halt sehr viele Unsicherheiten. 
🙃

2 -Gefällt mir

18. März um 21:57
In Antwort auf

Hallo zusammen,

Mein freund und ich sind seit fast 3 jahren zusammen. Am anfang lief unser Sexleben echt gut, nur mit der zeit flaute es immer weiter ab. Das liegt zum einen daran, dass ich wieder die Pille nehme, aus verschiedenen Gründen, und zum anderen, dass er seit einiger Zeit sehr albern ist beim bzw. vor dem Sex. Er ist sowieso eher ein sehr alberner und kindischer Typ, aber das ist im Alltag kein Problem. Wir lachen auch viel und das finde ich sehr toll. Wenn wir dann aber mal zusammen auf der Couch oder im Bett liegen kommt bei mir dadurch keine Stimmung auf. Er reißt dann sprüche aka "warum bist du nicht Gärtner geworden du bringst meine gurke zum wachsen". Dabei dann noch immer am grinsen oder lachen. Alles wird mittlerweile sexualisiert ob es die banane im obstkorb ist oder die Mettwurst im Kühlschrank. Er kann nicht ernst sein. Er fasst mich auch immer an und ist dann geknickt wenn ich dann mal wieder nein sage. Erklärt habe ich es ihm schon lange. Das ich eben auf "Männlichkeit" stehe (nicht das er nicht männlich wäre) er auch sehr attraktiv für mich ist, aber das seine Art mich so nicht anmacht. Zudem stehe ich auch auf etwas härteren Sex, wo er die Führung übernimmt. Kann er nicht, bzw. traut sich nicht, er steht eher auf "den standart" gut, das ist ja auch kein problem man muss ja auch auf den anderen eingehen...
Er KANN es ja aber auch anders initiieren. Damals hatten wir eine kriese, wo er sich absolut unsicher war ob er mich überhaupt liebt. In der Zeit hatten wir komischerweise tollen Sex, weil er es sich einfach genommen hat. Klingt total blöd, denn diese zeit mit dieser angst in mir will ich auch nicht mehr. 
Habt ihr irgendwelche tipps für mich? Mein Problem ist nicht, dass ich keine Lust habe. Wenn er nicht da ist oder manchmal da sitzt habe ich Lust. Gehe auch auf ihm zu, nur dann kommt wieder irgendein albernen Spruch oder ein lustiges Gegrapsche und meine Lust ist dahin. Könnte dann immer heulen, weil ich ja auch super verzweifelt bin. 

LG

Hallo lunyx92,
als Frau - verstehe ich Dich gut.
Du stehst einfach nicht auf "kindliche infantile Männer". Das kann man sehr gut verstehen, denn ein "Kind" kann nicht für die Familie mit Kindern sorgen und wir Frauen sind in diesem Bereich durch die Evolutionsgeschichte gesteuert. Deswegen stehen viele Frauen auf "ehe hartes Sex", weil es uns signaliesiert, dass der Mann erwachsen ist und für die zukunftige Nachwuchs "sorgen kann".
Du kannst deinem Freund erklären, dass du seine Art Humor magst, aber nicht "vor dem" oder wenn er "Sex will".
Wenn er es nicht versteht, dann ist er wirklich kindlich.
Mfg,
Blaukorn21

 

Gefällt mir

19. März um 3:04

Wie wäre es denn, wenn du einfach ihn verführst ?

Kein Wunder das euer Sexleben so mies ist, wenn du meinst, so etwas wäre nur Männersache und er müsste sich ordentlich ins Zeug legen, damit er ein Ja- aus dir herauspressen kann.

Warum soll er das halbtote Pferd reiten und du kümmerst dich um nichts?

Rede mit deinem Frauenarzt und wechsel gegebenenfalls die Pille, wenn du sie nicht verträgs.

So eine lustlose Partnerin ist bestimmt nichts, wofür ein Mann sich wirklich anstrengen will. Und niemand möchte immer der sein, der immer anfängt. Wenn das nicht ausgegelichen ist, ist es kein Wunder, dass alles was er versucht platt und halbherzig ist.

2 -Gefällt mir

19. März um 3:57
In Antwort auf

Wie wäre es denn, wenn du einfach ihn verführst ?

Kein Wunder das euer Sexleben so mies ist, wenn du meinst, so etwas wäre nur Männersache und er müsste sich ordentlich ins Zeug legen, damit er ein Ja- aus dir herauspressen kann.

Warum soll er das halbtote Pferd reiten und du kümmerst dich um nichts?

Rede mit deinem Frauenarzt und wechsel gegebenenfalls die Pille, wenn du sie nicht verträgs.

So eine lustlose Partnerin ist bestimmt nichts, wofür ein Mann sich wirklich anstrengen will. Und niemand möchte immer der sein, der immer anfängt. Wenn das nicht ausgegelichen ist, ist es kein Wunder, dass alles was er versucht platt und halbherzig ist.

Naja, sie hat ja gesagt sie hat manchmal Lust und möchte anfangen,nur kommt er dann wieder mit blöden Sprüchen.

Ich denke da hilft einfach nur immer wieder reden und erklären.
Vielleicht ganz "akut" in einer solchen Situation: Du gehst auf ihn zu, er macht wieder einen Spruch und jetzt, wo deine Lustkurve wieder sinkt, sagst du ihm ganz direkt "Tja, Mist, jetzt hast du die Stimmung versaut."

2 -Gefällt mir

19. März um 8:05

Wenn sie MAL Lust hat, warum geht sie dann niht auf ihn zu und zeigt ihn, wie sie es haben möchte?

Ständiges reden ist ein absoluter Liebestöter. Es  wird sie ja nicht umbringen, den ersten Schritt zu machen und ihm zu zeigen, wie Erotik für sie aussieht.

Immer nur zu sagen, wie man es haben will, selber aber nicht aktiv werden und dann nur alle Jubeljahre Sex zu wollen, finde ich persönlich uncool.

Wenn sie weiß was sie will, soll sie es ihm zeigen und nicht ständig diskutieren und sagen er wäre nicht männlich genug für sie.

Gefällt mir

19. März um 8:20

"weil er es sich einfach genommen hat" ja, voll geil 🥴
Ich denke erstmal solltest du an dir arbeiten, warum du nir mit den Stereotypen kannst. An dem Verhalten deines Partners ist nichts unmännliches (jaja, das hast du so nicht gesagt, aber dennoch - "Ich will mehr Männlichkeit, aber du bist schon männlich, versteh das nicht falsch" kommt eben anders rüber), weil Männlichkeit besteht ebenso wie Weiblickeit aus so vielen Aspekten besteht, vielfältig ist und es nicht nur einen Typ gibt. Wenn er sich öffnen und ändern soll, dann auch du. Ich bin mir sicher, dass es genauso viele Männer gibt, die kein Bock auf das ewige altmodische Spiel vom dominanten, fordernden Mann haben, wie andersrum. Eine Frau, die immer nur rumliegt und geführt werden will, wirkt auch irgendwann langweilig und unattraktiv. Auch Männer möchten mal verführt, begehrt und ja auch dominiert werden. Evtl ist das bei euch der Fall und löst diese Unsicherheit bei ihm aus.

Gefällt mir

19. März um 9:01
In Antwort auf

Hallo zusammen,

Mein freund und ich sind seit fast 3 jahren zusammen. Am anfang lief unser Sexleben echt gut, nur mit der zeit flaute es immer weiter ab. Das liegt zum einen daran, dass ich wieder die Pille nehme, aus verschiedenen Gründen, und zum anderen, dass er seit einiger Zeit sehr albern ist beim bzw. vor dem Sex. Er ist sowieso eher ein sehr alberner und kindischer Typ, aber das ist im Alltag kein Problem. Wir lachen auch viel und das finde ich sehr toll. Wenn wir dann aber mal zusammen auf der Couch oder im Bett liegen kommt bei mir dadurch keine Stimmung auf. Er reißt dann sprüche aka "warum bist du nicht Gärtner geworden du bringst meine gurke zum wachsen". Dabei dann noch immer am grinsen oder lachen. Alles wird mittlerweile sexualisiert ob es die banane im obstkorb ist oder die Mettwurst im Kühlschrank. Er kann nicht ernst sein. Er fasst mich auch immer an und ist dann geknickt wenn ich dann mal wieder nein sage. Erklärt habe ich es ihm schon lange. Das ich eben auf "Männlichkeit" stehe (nicht das er nicht männlich wäre) er auch sehr attraktiv für mich ist, aber das seine Art mich so nicht anmacht. Zudem stehe ich auch auf etwas härteren Sex, wo er die Führung übernimmt. Kann er nicht, bzw. traut sich nicht, er steht eher auf "den standart" gut, das ist ja auch kein problem man muss ja auch auf den anderen eingehen...
Er KANN es ja aber auch anders initiieren. Damals hatten wir eine kriese, wo er sich absolut unsicher war ob er mich überhaupt liebt. In der Zeit hatten wir komischerweise tollen Sex, weil er es sich einfach genommen hat. Klingt total blöd, denn diese zeit mit dieser angst in mir will ich auch nicht mehr. 
Habt ihr irgendwelche tipps für mich? Mein Problem ist nicht, dass ich keine Lust habe. Wenn er nicht da ist oder manchmal da sitzt habe ich Lust. Gehe auch auf ihm zu, nur dann kommt wieder irgendein albernen Spruch oder ein lustiges Gegrapsche und meine Lust ist dahin. Könnte dann immer heulen, weil ich ja auch super verzweifelt bin. 

LG

"warum bist du nicht Gärtner geworden du bringst meine gurke zum wachsen".

Ich schmeiß mich weg Sowas habe ich ja noch nie gehört
Das nächste Mal ziehst du dir einen Strohhut, Gummistiefel und Gärtnerkleidung an, und fragst ihn:"Schatz, bring ich dein Gürkchen jetzt noch schneller zum Wachsen?"....

Nein, also ich versteh dich voll und ganz, wer hat da noch Lust Sex zu haben? Ich finde solche Sprüche auch absolut unmännlich und unattraktiv. Für mich als Außenstehende ja super lustig, aber Sex könnte ich mir nach solch einen Spruch nicht mehr vorstellen. Albern ist ja schön und gut, aber irgendwann reicht es dann auch.
Hast du ihm das auch schon einmal ganz deutlich gesagt?
LG

1 -Gefällt mir

19. März um 9:02
In Antwort auf

Wie wäre es denn, wenn du einfach ihn verführst ?

Kein Wunder das euer Sexleben so mies ist, wenn du meinst, so etwas wäre nur Männersache und er müsste sich ordentlich ins Zeug legen, damit er ein Ja- aus dir herauspressen kann.

Warum soll er das halbtote Pferd reiten und du kümmerst dich um nichts?

Rede mit deinem Frauenarzt und wechsel gegebenenfalls die Pille, wenn du sie nicht verträgs.

So eine lustlose Partnerin ist bestimmt nichts, wofür ein Mann sich wirklich anstrengen will. Und niemand möchte immer der sein, der immer anfängt. Wenn das nicht ausgegelichen ist, ist es kein Wunder, dass alles was er versucht platt und halbherzig ist.

. Gehe auch auf ihm zu, nur dann kommt wieder irgendein albernen Spruch oder ein lustiges Gegrapsche und meine Lust ist dahin. "

Sie hat doch geschrieben, dass sie auf ihn zugeht.

1 -Gefällt mir

19. März um 9:03
In Antwort auf

"weil er es sich einfach genommen hat" ja, voll geil 🥴
Ich denke erstmal solltest du an dir arbeiten, warum du nir mit den Stereotypen kannst. An dem Verhalten deines Partners ist nichts unmännliches (jaja, das hast du so nicht gesagt, aber dennoch - "Ich will mehr Männlichkeit, aber du bist schon männlich, versteh das nicht falsch" kommt eben anders rüber), weil Männlichkeit besteht ebenso wie Weiblickeit aus so vielen Aspekten besteht, vielfältig ist und es nicht nur einen Typ gibt. Wenn er sich öffnen und ändern soll, dann auch du. Ich bin mir sicher, dass es genauso viele Männer gibt, die kein Bock auf das ewige altmodische Spiel vom dominanten, fordernden Mann haben, wie andersrum. Eine Frau, die immer nur rumliegt und geführt werden will, wirkt auch irgendwann langweilig und unattraktiv. Auch Männer möchten mal verführt, begehrt und ja auch dominiert werden. Evtl ist das bei euch der Fall und löst diese Unsicherheit bei ihm aus.

Wieos soll sie an sich arbeiten, wenn sie auf einen gewissen Typ Mann steht?
Ich finde so einen kindischen Spruch furchtbar unmännlich.

1 -Gefällt mir

19. März um 9:40
In Antwort auf

Wieos soll sie an sich arbeiten, wenn sie auf einen gewissen Typ Mann steht?
Ich finde so einen kindischen Spruch furchtbar unmännlich.

Ich denke, solche Sprüche sollen Unsicherheiten überspielen und wenn man(n) jetzt schon als unmännlich gilt, wenn er auch Ubsicherheiten hat, warum auch immer - dann weiß ich auch nicht weiter. 

Gefällt mir

19. März um 9:45
In Antwort auf

Wieos soll sie an sich arbeiten, wenn sie auf einen gewissen Typ Mann steht?
Ich finde so einen kindischen Spruch furchtbar unmännlich.

Und warum sollte nicht auch sie an sich arbeiten? Ohne Kompromisse und gewisse Anpassungen beiderseits wird es nicht gehen.

Gefällt mir

19. März um 11:14
In Antwort auf

Und warum sollte nicht auch sie an sich arbeiten? Ohne Kompromisse und gewisse Anpassungen beiderseits wird es nicht gehen.

Das kommt drauf an... Besser wäre es, sich einen Mann zu suchen der (sexuell) zu ihr passt. Wenn man sich zu sehr verbiegt, dann wird man auf Dauer nicht glücklich. An sich arbeiten ist schön und gut, aber gewisse Vorlieben bekommt man nicht aus einem Menschen raus. Ist auch nicht Sinn der Sache, meiner Meinung nach.

Und wenn da ständig solche Sprüche kommen, dann turnt das eben ab. Ich bin auch dafür, dass sie noch mal das Gespräch mit ihm sucht.
 

Gefällt mir

19. März um 11:15
In Antwort auf

Ich denke, solche Sprüche sollen Unsicherheiten überspielen und wenn man(n) jetzt schon als unmännlich gilt, wenn er auch Ubsicherheiten hat, warum auch immer - dann weiß ich auch nicht weiter. 

Nach drei Jahren Beziehung noch unsicher?

Keine Ahnung ob unsicher oder nicht, ich hätte da auch keine Lust mehr.

1 -Gefällt mir

19. März um 11:22
In Antwort auf

Nach drei Jahren Beziehung noch unsicher?

Keine Ahnung ob unsicher oder nicht, ich hätte da auch keine Lust mehr.

Wir wissen ja nicht was sonst noch so bei ihnen läuft bzw gelaufen ist. Aber grade solche Männer mit solchen aberwitzigen Sprüchen bringen die meist einfach nur, um was zu überspielen. so oder so, dennoch bin ich bei dir: die beiden sollten das Gespräch suchen.

Ich selbst als eine Frau, die gerne selbst mal dominanter ist, wüsste übrigens viele Wege, diese Sprüche vor dem Sex einzudämmen

Gefällt mir

19. März um 11:27
In Antwort auf

Wir wissen ja nicht was sonst noch so bei ihnen läuft bzw gelaufen ist. Aber grade solche Männer mit solchen aberwitzigen Sprüchen bringen die meist einfach nur, um was zu überspielen. so oder so, dennoch bin ich bei dir: die beiden sollten das Gespräch suchen.

Ich selbst als eine Frau, die gerne selbst mal dominanter ist, wüsste übrigens viele Wege, diese Sprüche vor dem Sex einzudämmen

Ja gut, weil du vom Typ her anders bist, als sie. Aber nicht jede Frau ist (gerne) mal dominanter.

Ich glaub ich würde zusammenbrechen vor lachen, wenn mein Mann sowas raushauen würde. Wenn das aber immer wieder mal passieren würde, dann wäre ich schon irritiert. Vor allem, wenn man bei jedem zweiten Lebensmittel sexuell angehauchte Sprüche kommen würden.

1 -Gefällt mir

19. März um 11:42
In Antwort auf

Ja gut, weil du vom Typ her anders bist, als sie. Aber nicht jede Frau ist (gerne) mal dominanter.

Ich glaub ich würde zusammenbrechen vor lachen, wenn mein Mann sowas raushauen würde. Wenn das aber immer wieder mal passieren würde, dann wäre ich schon irritiert. Vor allem, wenn man bei jedem zweiten Lebensmittel sexuell angehauchte Sprüche kommen würden.

Naja, wenn er das seit 3 Jahren so macht... Womöglich fanden beide es am Anfang recht lustig und haben aber irgendwann den richtigen Zeitpunkt verpasst, um das zu regeln, who knows. Oder aber er schaut zuviel Comedy 😁

Gefällt mir

19. März um 11:56

Das Problem was ich hier sehe, ist, dass ihr sexuell gar nicht zusammen passt, aber in drei Jahren nicht zueinander gefunden habt, um genau dieses Problem anzusprechen und ggf zu lösen bzw einzusehen, dass das mit euch sexuell einfach nicht passt. Folge ist, dass ihr jetzt beide derartig tief verunsichert seid, dass du zurückziehst und er das eben als lustiger Typ zu überspielen versucht.
"Was nicht passt, wird passend gemacht" funktioniert bei Beziehungen und Sex leider nur bedingt. 

1 -Gefällt mir

19. März um 12:39

Danke schonmal für eure Antworten.


Er ist auch etwas jünger als ich und ich hatte schon mehrere Beziehungen, davon 2 Langzeitbeziehungen. Seine längste Beziehung ging davor nicht mal ein Jahr. 
Das er verunsichert ist glaube ich auch. Wobei ich nicht verstehe das es nach 3 Jahren immer noch so ist. Ich weiss bis heute nicht, ob er überhaupt irgendwelche vorlieben hat, ob er auf irgendetwas steht. Er sagt immer nur "Keine Ahnung". Ihm ist es sichtlich peinlich, wenn es ums Thema Sex geht. Ausprobieren ist bei ihm auch nicht. Er hatte mich mal leicht an den Haaren gepackt und er merkte auch, dass es mir gefällt. Trotzdem kam soetwas nie wieder vor. Natürlich frustriert mich das ein wenig. Dominant bin ich eher nicht, muss aber letztendlich diese Rolle ja übernehmen.
Wenn wir mal miteinander schlafen läuft es immer nach Schema A ab. Das tut ihm auch immer irgendwie leid, nur ändern will er ja auch nichts. 

Ich versuche nochmal das gespräch mit ihm zu suchen...

Gefällt mir

19. März um 12:40
In Antwort auf

Danke schonmal für eure Antworten.


Er ist auch etwas jünger als ich und ich hatte schon mehrere Beziehungen, davon 2 Langzeitbeziehungen. Seine längste Beziehung ging davor nicht mal ein Jahr. 
Das er verunsichert ist glaube ich auch. Wobei ich nicht verstehe das es nach 3 Jahren immer noch so ist. Ich weiss bis heute nicht, ob er überhaupt irgendwelche vorlieben hat, ob er auf irgendetwas steht. Er sagt immer nur "Keine Ahnung". Ihm ist es sichtlich peinlich, wenn es ums Thema Sex geht. Ausprobieren ist bei ihm auch nicht. Er hatte mich mal leicht an den Haaren gepackt und er merkte auch, dass es mir gefällt. Trotzdem kam soetwas nie wieder vor. Natürlich frustriert mich das ein wenig. Dominant bin ich eher nicht, muss aber letztendlich diese Rolle ja übernehmen.
Wenn wir mal miteinander schlafen läuft es immer nach Schema A ab. Das tut ihm auch immer irgendwie leid, nur ändern will er ja auch nichts. 

Ich versuche nochmal das gespräch mit ihm zu suchen...

Steht er überhaupt auf Frauen??

Gefällt mir

19. März um 12:42

Es könnte ja so einfach sein. Ich will ja keinen wild gewordenen Kerl der mich täglich packt. Auch werfe ich ihm das nicht vor was ich denke. Aber er bringt dann immer diese Sprüche und schon ist da die von mir angesammelte Lust wieder weg. Dabei habe ich ihm schon oft erklärt, dass es doch einfach reiche, wenn er ein bisschen "ernster" bei der Sache wäre.

1 -Gefällt mir

19. März um 12:43
In Antwort auf

Steht er überhaupt auf Frauen??

Ich muss mich ja nur in nem klapperen Oberteil neben ihn setzen oder auf seinen schoß und schon ist er bereit.

Gefällt mir

19. März um 12:45
In Antwort auf

Ich muss mich ja nur in nem klapperen Oberteil neben ihn setzen oder auf seinen schoß und schon ist er bereit.

Mhmhm. Komisch ist aber trotzdem, dass er eben so ga rnicht weiß, was er mag und was ihn anmacht. Wie alt ist er denn?

Gefällt mir

19. März um 12:49
In Antwort auf

Mhmhm. Komisch ist aber trotzdem, dass er eben so ga rnicht weiß, was er mag und was ihn anmacht. Wie alt ist er denn?

Er ist 22 und ich 28. Ich sage mir halt immer es dauert halt, er ist jünger usw. Aber nach 3 Jahren ist er immer noch sehr verunsichert. Der Rest läuft gut. Wir wohnen seit einem Jahr zusammen, er macht seine Ausbildung, alles harmonisch mittlerweile. Klar gibt immer mal Streitigkeiten, aber das "Schlimme" haben wir schon durch.

Gefällt mir

19. März um 13:13
In Antwort auf

Naja, wenn er das seit 3 Jahren so macht... Womöglich fanden beide es am Anfang recht lustig und haben aber irgendwann den richtigen Zeitpunkt verpasst, um das zu regeln, who knows. Oder aber er schaut zuviel Comedy 😁

Stimmt, vl ein paar Komödien weniger angucken. Ich frage mich ohnehin, wie man auf so einen Spruch kommt. Einfallsreich ist er, das muss man ihm lassen.

Gefällt mir

19. März um 13:14
In Antwort auf

Es könnte ja so einfach sein. Ich will ja keinen wild gewordenen Kerl der mich täglich packt. Auch werfe ich ihm das nicht vor was ich denke. Aber er bringt dann immer diese Sprüche und schon ist da die von mir angesammelte Lust wieder weg. Dabei habe ich ihm schon oft erklärt, dass es doch einfach reiche, wenn er ein bisschen "ernster" bei der Sache wäre.

War er denn am Anfang eurer Beziehung auch so?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers