Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie findet man wieder zueinander?

Wie findet man wieder zueinander?

12. April 2005 um 23:18 Letzte Antwort: 16. April 2005 um 10:30

Hallo zusammen.
Die letzten Tage gehen mir einige Fragen nicht mehr aus dem Kopf...

Ich habe vor einiger Zeit den Beitrag verfasst "uns trennt das Leben". Es ging um meinen Exfreund, der sich urplötzlich aufgrund seiner privaten Probleme von mir trennte...ohne es mir zu erklären.

Schon öfter hörte ich, dass manche Menschen sich trennen, weil sie ihr eigenes Leben in den Griff bekommen müssen. Als nächster Satz kam dann meist, dass sie aber denken, dass es zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Chance für sie geben wird.
Ich frage mich nun, wie kann man da so sicher sein?
Oder lügt man sich selbst damit nur etwas vor?
Gibt es hier jemanden, dem es so ergangen ist?

Wie findet man wieder zueinander?
Wie baut man den Kontakt nach einem Bruch wieder auf?

Bin gespannt auf eure Antworten...
Gruß Lanie

Mehr lesen

13. April 2005 um 13:40

Geduld
Liebe Lanie,

Du hattest mich in dem anderen Thread gefaragt, warum mir das Zitat geholfen hat...

Im Prinzip habe ich meinen Freund verlassen um mit mir selbst und er hoffentlich mit sich ins Reine zu kommen. Er konnte sich nicht von seinen alten Verhaltensmustern lösen und mir nicht die Liebe geben, die ich eingefordert habe. Und ich? Ich war (noch) nicht in der Lage meine Bedürfnisse zu formulieren und durchzusetzen, ihm mal vor's Schienenbein zu treten und Spielregeln aufzustellen (was ihm vielleicht geholfen hätte). Und das ging eben nicht weil ich mir meines eigenen Lebens nicht bewußt war. Alles war auf die Beziehung ausgerichtet und alles andere stand und fiel damit. (Daher das Zitat auch alleine leben zu können).
Eine Annäherung braucht sehr viel Zeit, weil man seine Lektion nicht in wenigen Wochen lernt und es ein langwieriger Prozeß ist die Antworten auf "die offenen Fragen" bei sich selber zu suchen. Das gilt für beide (auch für Deinen EX).
Ich glaube, dass eine reelle "Chance" für die Beziehung nur besteht, wenn beide sich diese Zeit zugestehen und die Geduld haben sich mit sich selber auseinanderzusetzen. Sonst ist das Risiko sehr hoch, dass man nach wenigen Monaten am selben Punkt angelangt.

Wenn man nach einigen Monaten feststellen, dass sie sich in ihrem neuen Leben viel besser fühlen und garnicht mehr das Bedürfnis nach genau dieser Partnerschaft haben, dann ist das ebenso ein wichtiges Ergebnis und glaub mir, das kann auch von DEINER Seite so sein.

Wenn Du Kontakt suchst und aufnimmst, dann möchte ich Dir raten nichte die Fragen zwischen Euch beiden in den Vordergrund zu stellen, sondern Euch als Einzelpersonen zu sehen und Euch als solche verstehen zu lernen.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Energie!

Liebe Grüße Lucina.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2005 um 10:30
In Antwort auf kendra_11988187

Geduld
Liebe Lanie,

Du hattest mich in dem anderen Thread gefaragt, warum mir das Zitat geholfen hat...

Im Prinzip habe ich meinen Freund verlassen um mit mir selbst und er hoffentlich mit sich ins Reine zu kommen. Er konnte sich nicht von seinen alten Verhaltensmustern lösen und mir nicht die Liebe geben, die ich eingefordert habe. Und ich? Ich war (noch) nicht in der Lage meine Bedürfnisse zu formulieren und durchzusetzen, ihm mal vor's Schienenbein zu treten und Spielregeln aufzustellen (was ihm vielleicht geholfen hätte). Und das ging eben nicht weil ich mir meines eigenen Lebens nicht bewußt war. Alles war auf die Beziehung ausgerichtet und alles andere stand und fiel damit. (Daher das Zitat auch alleine leben zu können).
Eine Annäherung braucht sehr viel Zeit, weil man seine Lektion nicht in wenigen Wochen lernt und es ein langwieriger Prozeß ist die Antworten auf "die offenen Fragen" bei sich selber zu suchen. Das gilt für beide (auch für Deinen EX).
Ich glaube, dass eine reelle "Chance" für die Beziehung nur besteht, wenn beide sich diese Zeit zugestehen und die Geduld haben sich mit sich selber auseinanderzusetzen. Sonst ist das Risiko sehr hoch, dass man nach wenigen Monaten am selben Punkt angelangt.

Wenn man nach einigen Monaten feststellen, dass sie sich in ihrem neuen Leben viel besser fühlen und garnicht mehr das Bedürfnis nach genau dieser Partnerschaft haben, dann ist das ebenso ein wichtiges Ergebnis und glaub mir, das kann auch von DEINER Seite so sein.

Wenn Du Kontakt suchst und aufnimmst, dann möchte ich Dir raten nichte die Fragen zwischen Euch beiden in den Vordergrund zu stellen, sondern Euch als Einzelpersonen zu sehen und Euch als solche verstehen zu lernen.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Energie!

Liebe Grüße Lucina.

Hallo Lucina
Danke für deinen Beitrag.
Für mich ist es wirklich schwer zu verstehen, dass wir im moment überhaupt keinen Kontakt haben.
Ich war selbst noch nie in einer solchen Lage, vielleicht liegt es auch daran.
Das er sich von mir getrennt hat, lag nicht an UNS (das hat er auch gesagt). Es lag an seinen privaten Problemen. Zwischen uns war alles gut, als er von mir gegangen ist.
Weißt du, es ist für mich so schwer, weil ich mir den Kopf darüber zerbreche, was mit ihm ist, wie es ihm geht, wo er ist...
Ich habe ihn ja nun schon drei Monate nicht mehr gesehen, aber für mich gab es nie ein richtiges Ende, er konnte mir nichts erklären, ist einfach so gegangen...
Es ist schwer das zu akzeptieren!
Ich möchte wirklich gerne wieder Kontakt zu ihm haben, aber ich habe soviele Zweifel, die mich davon abhalten.
Ich bin total misstrauisch, was auch an meiner Vergangenheit mit anderen Männern liegt (ich weiß, dass man das nie vergleichen sollte, aber abschalten kann ich es leider nicht).

Naja...im moment weiß ich einfach nicht mehr weiter.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest