Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie findet ihr nun diese "Abschiedsmail"??

Wie findet ihr nun diese "Abschiedsmail"??

3. Januar 2005 um 2:25

sorry, musste neuen Thread öffnen, ging nich anders

nach langem Rumknobeln, hier eine eher freundliche Mail, nicht rachsüchtig, eher "menschlich enttäuscht", "an der Ehre packend".

Will sie morgen früh los schicken, nicht dass er denkt, ich hätt die ganze Nacht drüber gebrütet ,-)

Hallo xxx,

der Jahresbeginn ist immer ein guter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen.

Nun denn: Schade, dass Du einfach nicht mehr auf meine Mails geantwortet
hast. Eigentlich hatte ich von Dir gedacht, dass Du mehr Mumm in den Knochen
hast zu sagen, was Sache ist. Da habe ich mich wohl - wie so oft - in Dir
getäuscht.

Ich wünsch Dir eine weiterhin steile Karriere!

xxx


Lieb Grüsse
Tralala71

Mehr lesen

3. Januar 2005 um 2:48

Meine rein subjektive meinung
also zum inhalt: abschied ist abschied. wenn du das durchziehen willst dann kurz und vor allem sachlich. denke vorwürfe haben jetzt nichts mehr zu suchen. (gedacht, dass Du mehr Mumm in den Knochen, wie so oft - in Dir
getäuscht. Karriere)
Das alles weiß er bereits, wozu in einem abschiedbrief hinterherschieben. bringt doch nichts.
Im grunde genommen reicht "finde nicht so toll, dass ..., und aus diesem grund gehts nicht weiter.."
alles andere habt ihr schon vorher besprochen oder auch nicht und hat in einem abschiedbrief keine sinnvolle funktion inne.
wie gesagt, ist alles nur meine meinung. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 3:10

Naaaaa...

ih find die mail nicht so gelungen.. irgendwie..

Eben weil sie so kurz ist. Da ist nichts drin, was ihm zu denken geben könnte oder ähnliches.
Ich kann mir gut vorstellen, dass er kurz drüberliest, leicht angenervt ist (und dann bist Du bloß "die Nervende") und es dann abhakt.
Und das "wie so oft" klingt so kleinlich-vorwurfsvoll und die wohlwollenden Wünsche danach bekommen dann diesen beleidigt-hämischen Touch. Damit stellst Du Dich meiner Meinung auf eine "arme" Position.
Die Mail ist so kurz, dass sie auch eben genauso überflüssig ist - finde ich zumindest.

Den Anfang finde ich gut, mit dem Jahreswechsel und dem Bilanz ziehen. Und genau das würde ich dann auch machen! Was spricht dagegen, ihm Deine Gefühle bezüglich seines Verhalten mitzuteilen? Du schriebst in einem anderen Thread, dass Du Dich abserviert wie eine Bardame gefühlt hast. Gib' ihm was, womit er sich auseinandersetzen muss, dass das ein wirklich armseliges Verhalten von ihm war! Wieso solltest Du auch die ganzen negativen Gefühle alleine tragen, wenn Du einen Teil auch gut auf ihn abwälzen kannst?

Der Trick ist, ihm weniger direkte Vorwürfe zu machen, die kann er sich nämlich, wenn Du es geschickt machst, selber machen. Und von einer sicheren "ich-bin-im-Recht" und großmütigen "hab-aber-Verständnis-fürDich"-Position aus zu schreiben. Da kann man dann auch sehr gut einige gemeine fiese Spitzen einbauen, solange Du über der Sache stehst: Du stellst Dich dar, als "ich-bin-drüber-weg-aber-will-das-für-mich-abschli-essen" und er kann sich als das Würstchen fühlen, dass er ist.
Zu guter Letzt vielleicht ein gönnerhaftes "wir können ja Freunde bleiben" oder "später mal wieder freundschaftlich miteinander...."
Wichtig ist beim aufräumen in der Vergangenheit zu schreiben (ich habe mich gefühlt wie...) um zu zeigen, dass er und die Geschichte für Dich der Vergangenheit angehört!

Das sind nur meine 2cents dazu,

LG
Endymia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 10:58

Dito.
Empfinde ich auch so. Mach das nicht, machst Dich nur selbst zum Horst.
Er weiß, dass Du damit auf Antwort hoffst.

Zieh w.i.r.k.l.i.c.h. einen Schlußstrich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 18:24

Hi, danke für Eure Meinungen,
bin trotzdem der Meinung, dass es so passen würde, teile die Meinungen nicht, vielleicht, weil ich weiß, was noch so vorgefallen ist, was ich aber jetzt nicht ins Forum stellen will. Meine beste Freundin ist auch der Meinung, vielleicht, weil sie ihn auch kennt und weiß, was er fürn Typ ist.

Das mit der Karriere ist natürlich ironisch gemeint! Natürlich wünsche ich ihm nichts Gutes, das ist klar.

Habs aber noch nicht los geschickt, weil ich ehrlich gesagt ab morgen wieder den Mords-Jobstress hab und nicht unbedingt den "Zweifrontenkrieg" brauch...

Jedenfalls werde ich, und ich werde ihn treffen, das ist leider klar, da wir so nah beieinander wohnen, ihn wirklich keines Blickes würdigen.

Lieben Gruss
die Tralala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 20:41

Hi tralala
deine mail klingt nicht gut und ich sehe ihn mit einem grinsen vor mir ... ich würde diese mail nie rausschicken ... aber tue was du nicht lassen kannst.
Stern289

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 0:20

Das war keine gute Idee,
mit der Mail,ich denke nicht,dass Du damit annähernd das erreichst,was Du eigentlich möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2005 um 0:23
In Antwort auf BrunhildeP

Das war keine gute Idee,
mit der Mail,ich denke nicht,dass Du damit annähernd das erreichst,was Du eigentlich möchtest.

Zur Beruhigung
ich hab die Mail nicht geschickt und werds auch nicht tun. HumblePie hat mich davon überzeugt

LG
Tr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook