Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie findet ihr den?

Wie findet ihr den?

22. Oktober 2009 um 21:53 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 16:14

Liebste ****
ein wohl vorerst letztes mal möchte ich Dir in dieser Form mitteilen, was ich über Dich, Uns und die gesamte Situation denke und fühle. Bitte nimm es ernst was ich hier schreibe, denn ich tu mich für gewöhnlich sehr schwer meine Gefühle derartig offenzulegen und sie dann auch noch schriftlich festzuhalten.
Ich vermiss Dich so mein Engel... Jede verdammte Minute vergeht so quälend langsam, wenn ich keine Hoffnung mehr hegen kann Dich wieder zu sehn. Keine andere Frau hat mich bis jetzt auf dieses Level der Verzweiflung gebracht. Am schlimmsten ist aber dennoch dieses Gefühl innerlich zerrissen zu sein Auf der einen Seite will ich nämlich bis aufs Blut um Dich kämpfen und kann Uns nicht einfach so aufgeben. Auf der anderen Seite wäre es purer Egoismus ein weiteres zusammen sein zu verlangen. Zudem liegt mir dein, sowie auch ***** (!) wohlergehen zu sehr am Herzen, als das ich euch und euren Glück im Wege stehen will. Ich weiß wie sehr Du ****** liebst und Du würdest alles für ihn tun, nicht wahr? und genauso ist es wohl auch bei mir! ich würde einfach alles für Dich tun mein Engel! n der Hoffnung, dass Du die richtige EntscheiDung für Dich und Jerry getroffen hast, will ich dran denken das ihr eine glückliche Familie werdet. Du hast in meinen Augen einfach das Beste verdient, weißt Du? Und ich will, sofern es dein begehren ist dein Leben ohne mich zu führen, es Dir keinesfalls verwehren
Bitte lass Dir zu dem gesagt sein, dass auch wenn es den Anschein hat, wir wären zeitlich gesehen nur kurz zusammen gewesen, es für mich eine der schönsten und intensivsten Beziehungen war die ich je zu einem Menschenaufgebaut habe Manche Dinge darf man einfach nicht in Abhängigkeit von Zeit bewerten. Die ganzen wundervollen und einmaligen Erinnerungen/Erlebnisse/Gemeinsamkeiten/Vorlieben, die ich mit Dir in so kurzer Dauer gesammelt und erforscht habe, könnten in anderen Beziehungen ein volles Jahr füllen, wenn nicht sogar mehr. Ich wünschte Du hättest mir noch etwas Zeit verschaffen können, um Dir und mir noch viel mehr dieser Momente zu erschaffen, auf das Du bald alle anderen Sorgen und Nöte hättest vergessen können! soviel was ich Dir noch sagen, zeigen und mit Dir erleben wollte Hmmpf Leider bleibt mir jetzt nichts mehr anders übrig, als in Erinnerungen zu schwelgen, die Bilder von Dir zu betrachten und drüber nach zu denken was gewesen wäre, wenn wir uns zu einer anderen Zeit und einem anderen Ort gefunden hätten Oh DAMN! Du weißt nicht was ich alles dafür geben würde um von Dir noch eine zweite Chance zu erhalten. Ich würde Dir beweisen das es auch anders geht, als so wie Du es Dir zurzeit denkst! Ya, und es wäre wohlmöglich nicht die heile, schöne gemeinschaftliche Traumvorstellung einer Familie so wie Du sie Dir wünscht, doch wir wären immer füreinander da, würden unsere Träume und Ziele teilen, uns gegenseitig Halt geben, aus schlechten wie guten Situationen wertvolle Erfahrungen schöpfen und daDurch weiter zusammen schweißen! und ist es nicht letztendlich das worauf es Ankommt? Meine Hoffnung daran und die Zeit die nun aussteht wird es zeigen, ob wir unter Umständen, nicht überstürzt, nochmal zueinander finden können.
Das Leid nicht genau zu wissen wie Du empfindest, was in Dir vorgeht, ob Du wirklich so kalt sein kannst, ist zwar groß. Und ich weiß auch das ich höhere Gefühle zu Dir entwickelt habe als Du zu mir, doch hoffe ich darauf, dass ich für Dich nicht nur eine weitere Kerbe im Holzbrett deines Lebens bin. Sondern Du mich ähnlich wie ich Dich, viel mehr als liebevolle Erinnerung im Kopf behalten kannst Man findet leider einen solchen Menschen wie Dich nur selten im Leben, der wirkt als ob er wie auf einen zugeschnitten ist. Deine kreative Ader..Deine Leidenschaftliche Art mit der Du nicht nur liebst und lachst, kochst und streitest, deinen Sohn großziehst, einfach dein Leben führst... Deinen unbändigen Wissensdrang nach neuen Deine Träume und ziele Das wissen bei Dir keine Scham empfinden zu müssen. Dir alles anvertrauen zu können. Vorlieben zu teilen Dein Lachen.. deine Gestik und Mimik samt Stirn-runzel-falte Deine erfrischend anderen Ansichten deine niedliche Stimme bis hin zu deinem immer stylischen optischen auftreten Nicht zu vergessen deine Fähigkeit mir dieses Bäm, hier bin ich Gefühl zu vermitteln.ich könnte Stunden lang so weiter machen. All das werd ich in Erinnerung behalten
Nun ja, ob Du dies jetzt nicht an Dich her ran kommen lässt, es als unnützen Kitsch und herum Heuchelei abstempelst und zum Schluss verächtlich in die Tonne wirfst, oder es behutsam irgendwo aufbewahrst , Dir nochmal ein Herz fasst und zumindest für ein Bruchteil einer Sekunde vernünftig drüber nachdenkst, soll nun voll und ganz Dir überlassen sein
In liebe dein *******

Mehr lesen

22. Oktober 2009 um 22:25


so Brief will ich auch...schluchz...was ist denn passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2009 um 16:09


In der kurz Form?
Der Vater des kleinen hat ihr eingebläut, es ginge nicht das ihr Sohn mit einen anderen männlichen Part aufwächst... Hat ihr immer wieder erklärt das "Sie eine Familie sind und es immer bleiben werden". Da ihr Sohn das wichtigste für sie ist und sie unter allen umständen einen Leiblichen-richtigen Vater für ihn halten wollte musste sie in seiner anwesenheit mit ihm schluss machen, damit er sich auch in zukunft alle 2-3 Monate sporadisch bei ihm meldet. Dieses "melden" sieht dann folgender masse aus, dass er sich für ihn nicht interessiert und sich eher mit der Mutter unterhält... Man sollte noch erwähnen das die beidnen 7jahre zusammen waren und der sohn sechs Jahre alt ist. Die erziehung hat sie so gut wie alleine übernommen, während dessen er feiern saufen, (pardon) ... und sie zuhause eingespeert hatte nach dem motto "eine mutter bleibt bei hren kind und darf nicht ander eleute kennenlernen, feiern gehn oder sonst was machen was ihrem mann nicht passt"... Ein wunder dass er sie nicht geschlagen hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2009 um 16:14
In Antwort auf anisim_12051100


In der kurz Form?
Der Vater des kleinen hat ihr eingebläut, es ginge nicht das ihr Sohn mit einen anderen männlichen Part aufwächst... Hat ihr immer wieder erklärt das "Sie eine Familie sind und es immer bleiben werden". Da ihr Sohn das wichtigste für sie ist und sie unter allen umständen einen Leiblichen-richtigen Vater für ihn halten wollte musste sie in seiner anwesenheit mit ihm schluss machen, damit er sich auch in zukunft alle 2-3 Monate sporadisch bei ihm meldet. Dieses "melden" sieht dann folgender masse aus, dass er sich für ihn nicht interessiert und sich eher mit der Mutter unterhält... Man sollte noch erwähnen das die beidnen 7jahre zusammen waren und der sohn sechs Jahre alt ist. Die erziehung hat sie so gut wie alleine übernommen, während dessen er feiern saufen, (pardon) ... und sie zuhause eingespeert hatte nach dem motto "eine mutter bleibt bei hren kind und darf nicht ander eleute kennenlernen, feiern gehn oder sonst was machen was ihrem mann nicht passt"... Ein wunder dass er sie nicht geschlagen hat...


Ich muss auch noch klarstellen, dass ich direkt nachdem sie schluß mit ihm gemacht hatte, mit ihr zusammen gekommen bin. Unsere (meine und ihre) gemeinsame zeit bezieht sich auf eine Länge von 2 1/2 monaten (1m monat lang näher kenengelernt und den rest in einer bezeihung genossen..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook